Forum zum Thema Mietrecht

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Mietrecht verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (4)

Vermieter Bankrott -> Mieter noch Recht auf Wohnung?

Mal rein theoretisch: Wenn usner Vermieter mal pleite gehen würde. Verliere ich dann meine Wohnung, oder habe ich ein Recht die Wohnung weiter... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Nellie17

Hilfe gegen Mietnomaden

Meine Eltern vermieten eine Wohnung und der Mieter hat jetzt gekündigt. Sie müssen sich jetzt also um einen neuen Mieter kümmern. In dem TV ka... weiterlesen >

10 Antworten - Letzte Antwort: von Gekom

Muss der Vermieter für Rolläden sorgen?

Ich hab im Moment eine kleine Auseinandersetzung mit meinem Vermieter. An meinen Fenstern sind keine Rollläden dran, was mich sehr stört, weil... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Renete

Unzureichend beantwortete Fragen (25)

Missmoe
Gast
Missmoe

Erhalte keine NK-Abrechnungen - können Nebenkosten verjähren?

Ich habe von 05/11 bis 11/18 in einer Mietwohnung gelebt. Seit 2012 erhalte ich keine NK-Abrechnungen, woraufhin ich mit Ankündigungsschreiben an den Vermieter seit 2016 keine NK zahle.
Wenn ich jetzt alle Abrechnungen erhalten würde, könnte man die nicht geleisteten NK nachfordern, oder ist dies mittlerweile verjährt?

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Heute um 12:08 Uhr
Rice
  • 979 Beiträge
  • 981 Punkte

Wenn der Vermieter die Frist zur Nebenkostenabrechnung verpasst hat er kein Recht diese nachträglich einzufordern.

Google mal nach -Nebenkosten Fristen-

Mel
Gast
Mel

Vögel im Rolladenkasten - Kann man den Aufwand als Mietreduktion geltend machen?

Als wir im März 2016 in die Wohnung zogen, wurde uns bereits gesagt, dass Vögel in unseren Rolladenkasten niesten. (Dies wurde auch bei der Wohnungsabnahme dokumentiert.) Da wir die Vögel nicht beim brühten stören wollten (Artenschutz usw.) liessen wir dies zu. Durch den gesamten Sommer begleiteten uns die Vögel mit ihrem, irgendwann sehr nervigen, gesang!

Um dies im Jahr darauf zu verhindern, versuchten wir im Frühjahr 2017, so oft es ging, die Rolladen zu bewegen, so dass sich die Vögel "gestört" fühlten und keine Nester mehr bauten.
Leider ohne Erfolg! im Gegenteil, wir haben das Gefühl, es sind noch mehr geworden!
Nun ist es Oktober und ich habe heute Morgen schon wieder Vögel kommen und gehen sehen.

Leider geht uns langsam die Geduld aus.

Nun möchte ich Sie fragen, ob wir eine Mietreduktion beantragen können?
Wir betreiben einen sehr grossen Aufwand mit dem Reinigen der Verschmutzungen an den Fenstern sowie dem regelmässigen Auf- und Zudrehen der Rolladen.

holzwurm
Gast
holzwurm

Grund für eine Mietminderung sehe ich nicht. Man kann das Zuflugsloch der Vögel in den Rolladen verdichten und der Spuk ist vorbei.

Kati
Gast
Kati

Es war unwetter

Wo sehr starker regen war hat es von der außenwand reingedrückt war schon dreimal beim vermieter und es wird kein ding gemacht kann ich da kündigen ohne Kündigungsfrist?????

holzwurm
Gast
holzwurm

Ich nehme an es hat Wasser reingedrückt. Was dabei passierte ist leider nicht angegeben. Was soll man da antworten?

Nixe1213
Gast
Nixe1213

Was bedeutet Kündigung wegen Eigenbedarf?

Hallo,
mein Bruder hat vor einigen Tagen ein Kündigungsschreiben erhalten. Als Kündigungsgrund wurde Eigenbedarf genannt. Erstmal fragen wir uns, was es eigentlich bedeutet? Und ob mein Bruder sich gegen die Kündigung wehren kann? Welche Rechte hat er als Mieter? Bitte um Hilfe!

holzwurm
Gast
holzwurm

Das bedeutet, dass der Vermieter diese Wohnung für sich selbst, für seine Kinder, Pflegepersonal o.ä. benötigt, und dies auch im Kündigungsschreiben sehr deutlich und nachvollziehbar angibt.

Ihr Bruder kann sich dagegen auch wehren und es geht evtl. vor Gericht, da entscheidet ein Richter. Wer hier die Kosten zu tragen hat entscheidet ebenfalls der Richter nach Sachverhalt. Meine persönliche Meinung.

Alexander
Gast
Alexander

Für einen zusätzlichen Mieter einen neuen Mietvertrag machen

Ich bin jetzt mit meiner Freundin seit 8 Monaten zusammen und sie wohnt die meiste Zeit bei mir. Jetzt wollen wir was Geld sparen und sie will fest bei mir einziehen. Muss ich das dem Vermieter melden und muss dann extra ein neuer Mietvertrag mit uns beiden gemacht werden oder ist das kein Problem wenn ich der alleinige Mieter der Wohnung bleibe?

holzwurm
Gast
holzwurm

Besuch ist i.d.R. nur 6 Wochen erlaubt, so dass du eigentlich dem VM schon längst Bescheid hättest geben müssen, dass deine Freundin nun bei dir einziehen will.
Ein neuer Mietvertrag ist nicht zwingend, kommt halt darauf an wie Ihr Euch einigt.

Alexandra D.
Gast
Alexandra D.

Abzocke vom Vermieter

Hallo
Habe gerade ein rießiges Problem mit meiner Mietwohnung und dem Vermieter.
Bin zum 1.September in eine Wohnung gezogen. Das Haus war ursprünglich zum Verkauf im Internet als ich mit dem Besitzter über die Wohnung und das vermieten der Wohnung gesprochen habe. Er hat mir versichert das er das Haus nicht verkaufen möchte wenn er beide Wohnungen vermietet hat. Bin seit kurzem Alleinerziehend und es war für mich eine absolute bedingung , das ich nur einziehe wenn ich mit meiner Tochter mindestens 2-3 Jahre dort wohnen kann. Dies wurde mir vor Zeugen von dem Besitzter bestätigt.
Bin dann eingezogen und wir haben in der 1. Woche einen Mietvertrag ausgearbeitet. Da erzählte er mir das ein Markler noch bis Januar die Hand auf der Imobilie zum verkauf hat . Um den Markler nicht ausbezahlen zu müssen sollte ich mich bis dahin nicht ummelden und ihm die Kaution und Miete und Schränke die ich ihm abgekauft habe , alles in Bar geben. Habe dieses in schriftlicher Form gemacht.
In der 2. Woche kam er mit Markler und einem Kaufinteressenten durch die Wohnung. Als ich ihn gefragt habe ob er jetzt doch verkaufen möchte , sagte er zu mir ja er hätte ein tolles Angebot bekommen und würde wenn das klappt doch verkaufen.
Habe natürlich darrauf hin auch keinen Mietvertrag mehr bekommen.
Kann mir da jemand ein Rat geben , oder hat ähnliche Erfahrungen?
Wie lange hab ich das recht in der Wohnung zu bleiben nach dem Verkauf?
Was habe ich für Möglichkeiten mein komplettes Geld wieder zu bekommen , und kann ich eine gleichwertige Ersatzwohnung verlangen? Wie sieht es aus mit Umzugskosten und Ausgaben die ich speziell für diese Wohnung auf mich genommen habe.
Zb : Telefonanschluß , Funk Haustürglocke , Gardinenstangen, Lampen,Waschmaschinen transport,Fernsehkabel, spezielle Putzmittel für Badfließen, usw.
Es ist für mich absolute Vortäuschung falscher Tatsachen und in meiner Notsituation eine Finanzielle belastung. Ganz zu Schweigen das meine Tochter innerhalb 4-5 Wochen das zweite mal ihr Zuhause verliehrt. So etwas unmenschliches habe ich noch nie erlebt.
Würde mich sehr freuen wenn sie mir da ein paar Tipps geben könnten, und ich vielleicht auch rechtlich eine Chance hätte.
Vielen Dank.
Lg Alexandra Diepold

holzwurm
Gast
holzwurm

Kauf bricht nicht Miete. Sie werden vom Käufer übernommen, auch ohne schriftlichen Mietvertrag. Es gilt auch ein mündlicher MV. Allerdings kann Sie der neue Käufer unter bestimmten Voraussetzungen kündigen, so z.B. wenn er Eigenbedarf anmeldet.

summerwind66
Gast
summerwind66

Darf ich die gemeinsame Wohnung des Ex-Partners betreten?

Ich hab da mal ne frage.... mein ex und ich sind im oktober in eine gemeinsame wohnung eingezogen. im januar bin ich dann wegen häuslicher gewalt ins frauenhaus geflüchtet.... ich habe den mietvertrag zwar gekündigt, aber da mein ex zustimmen muss ist die kündigung unwirksam. gleich nach meinem auszug wechselte mein ex die schlösser aus, sodas ich nicht mehr rein komme.... seid märz zahlt er keine miete mehr,vor allem um mir zu schaden, was die fristlose kündigung zur folge hat.,,, er hatte bis zum 23.6. zeit die wohnung zu räumen, aber es passiert nicht.....darf ich nun dennoch die sache in meine hand nehmen und die wohnung räumen???

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 13.04.19 um 08:17 Uhr
135790
  • 3647 Beiträge
  • 4128 Punkte

Solange der Mietvetrag von beiden Unterschrieben ist, dürfen auch beide in die Wohnung.
Tauscht einer von beiden die Schlösser aus und sagt dem anderen nicht Bescheid, ist dies nicht Rechtmäßig.
Deine Sachen kannst du holen, könnte jetzt aber sein, dass du die Frist bis zum 23.6. nicht eingehalten hast und alle Sachen aus der Wohnung veräußert oder weggeschmissen wurden, um den entstandenen Schaden zu decken.

Mitglied TanjaK ist offline - zuletzt online am 24.02.17 um 16:17 Uhr
TanjaK
  • 5 Beiträge
  • 9 Punkte

Darf ich meine Mietwohnung einfach bunt streichen?

Hallo zusammen,

undzwar habe ich einmal eine Frage. Im Mietvertrag von meiner neuen Wohnung steht nichts zu dem Thema Streichen bzw. Veränderungen in der Wohnung.

Ich möchte gerne mein Schlafzimmer lila streichen und frage mich jetzt ob man das einfach so machen darf und wie es aussieht wenn man auszieht?

Kennt sich jemand vielleicht mit diesem Thema aus?

GesaEs
Gast
GesaEs

Hey,
also zunächst einmal kommt es immer drauf an, was genau im Vertrag steht. Aber wenn dort wie Du sagst, nichts dazu aufgeführt ist, ist es im Grunde Dir überlassen. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, frag doch kurz bei Deinem Vermieter nach und frag ihn. Aber im Normalfall kannst Du die Wohnung so gestalten, wie Du sie gern hättest. Du musst sie dann eben nur beim Auszug wieder in den Urzustand bringen, also wieder weiß streichen oder schlimmstenfalls neu tapezieren. Beim Mieterschutzbund steht folgendes dazu:
"Bei Rückgabe der Mietsache muss diese sich jedoch in einem wiedervermietbarem Zustand befinden. Dies dürfte nur dann der Fall sein, wenn die Dekoration in farblich neutralen, dem allgemein üblichen Farbgeschmack entsprechenden Tönen gehalten ist." Schau mal rein, da steht auch noch einiges, was Du bezüglich Schönheitsreparaturen etc. wissen solltest:
http://www.mieterschutzbund-berlin.de/Sch%C3%B6nheitsreparaturen.html
Liebe Grüße

Mitglied Caspar ist offline - zuletzt online am 16.02.17 um 00:08 Uhr
Caspar
  • 5 Beiträge
  • 5 Punkte

So wie Gesa es geschildert hat kenne ich es auch.
Ansonsten einfach den Vermieter fragen.

Juegel
Gast
Juegel

Hat ein Vermieter das Recht bei Streitereien einfach das Wasser abzustellen?

Hallo! Mein Vermieter und ich haben ein Problem und es kömmt deswegen manchmal zu Streitereien. Gestern hat er mir nach einem Streit nachgeschrien, daß er mir das Wasser in meiner Wohnung abstellt. Darf er das? Was kann ich tun, wenn er es wirklich macht? An wen muß ich mich wenden? Wie ist die Rechtslage? Ein Tipp von euch würde mir sicher weiterhelfen. Ganz herzlichen Dank! LG Juegel

Mitglied goldhaserl ist offline - zuletzt online am 12.06.14 um 16:50 Uhr
goldhaserl
  • 294 Beiträge
  • 311 Punkte
Mietrecht

@ Juegel
Nein dazu hat er kein Recht.Wenn du Probleme mit deinem Vermieter hast,wende dich an die Mieterschutzvereinigung oder an den Konsumentenschutz.L. G.

Mitglied celavie ist offline - zuletzt online am 02.02.16 um 14:12 Uhr
celavie
  • 122 Beiträge
  • 126 Punkte

Einfach die Miete mindern und genau aufschreiben, wann der Vermieter das Wasser abstellte und was er im Vorfeld gesagt hat, am besten damit zum Mieterverein gehen und sich rechtliche Hilfe holen.

Aber wahrscheinlich ist es besser bei so einem Vermieter sich eine neue Wohnung zu suchen, das klingt gar nicht harmonisch und gut.

Mitglied bina47 ist offline - zuletzt online am 23.02.16 um 19:50 Uhr
bina47
  • 136 Beiträge
  • 146 Punkte

Mietminderung vornehmen - es gibt keinen Grund einem Mieter das Wasser abzustellen.

Mitglied Sarah73 ist offline - zuletzt online am 13.05.14 um 11:49 Uhr
Sarah73
  • 32 Beiträge
  • 34 Punkte
Mietrecht

Wie bitte???
Das ist aber dreist! Du darfst dir sowas auf gar keienn Fall gefallen lassen. Bevor du dich an den Miterschutzbund wendest, würde ich allerdings noch mal persönlich mit deinem Vermieter sprechen. Manchmal können Probleme auch geklärt werden ohne dritte Personen zu informieren.

Grüße

Evelin
Gast
Evelin
Miete zahlen - dann ist der Vermieter netter.

Hast deine Miete nicht bezahlt und deswegen will er das Wasser abstellen ? Dann hilft nur eines.. zahlen.

Jenny
Gast
Jenny

Mietminderung wegen nächtlicher Störung?

Guten Tag an alle !

Mein Problem ist folgendes: Ich werde regelmäßig in der Nacht ( zwischen 1.00 und 2.00 Uhr ) durch sehr eindeutige Geräusche meiner Nachbarn über mir geweckt. Nicht sie selber, sondern das Bett. Eine sehr laute Mischung aus Quietschen und Klopfen. Selbst, wenn ich in mein Wohnzimmer auf das Sofa ausweiche, kann ich es hören.

Ich bin wirklich ein toleranter Mensch, und nix gegen Leidenschaft, aber ich arbeite Schicht im Pflegeheim und muß auch oft am Wochenende früh aufstehen.

Vor ein paar Monaten hatte ich das Problem schon einmal. Nein, hochgehen und mit ihnen reden … das habe ich nicht getan. Weil sie sich nämlich auch in den schönsten Wortkreationen beschimpfen „Ich haue Dir in Dir Fresse, Du alte ***“ ist dann noch die netteste Äußerung. Und da traue ich mich echt nicht, zu klingeln.

Ich hatte es mit einem Lärmprotokoll versucht, und eine Weile war auch wirklich Ruhe, aber jetzt fängt das Spiel wieder von vorne an. Meine Frage wäre, habe ich ein Anspruch auf Mietminderung ? Und wenn ja, wie hoch ?

Und ja, Antworten wie „Ohropax“ , „Ölflasche vor die Tür stellen“ oder „einfach mitmachen“ kenne ich schon …

... mich interessiert wirklich die rechtliche Lage.

Vielen Dank.

Leila
Gast
Leila
@Jenny

Das ist ohne zweifel ein ernsthaftes problem, vor allen wenn man beleidigende und bedrohende antworten bekommt. ich denke das ich hier ein bißchen mitreden kann, denn ich habe ähnliches erlebt.
falls du zur miete wohnst, solltest du das unbedingt deinem vermieter melden ! außerdem empfehle ich dir bei dieser nächtlichen ruhestörung die polizei zu rufen, und denen von den bedrohungen erzählen. dann kannst du dich noch bei der verbraucherzentrale nach geeigneten rechtlichen schritten erkundigen. weiterhin gibt es noch die verbraucherzentrale, die kennen auch gute tips !
und selbstverständlich solltest du mietminderung beantragen !
ich wünsche dir ganz viel glück !!!

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte
Hallo @Jenny!

Mietminderung bei Nächtlichen Sexgeräuschen ist möglich. Diese Seite könnte dich interessieren. -----http://mietminderungstabelle.de/Mietminderung-Kategorie.Sexlärm.html ---.
Mit "normalen" Nachbarn könnte das persönliche Gespräch gesucht werden, aber mit aggressiven Arsch.........n macht das wohl wenig Sinn.
Nicht einschüchtern lassen und immer wieder die Behörden aktivieren, um das verbürgte Recht auf Nachtruhe durchzusetzen.
Alles Gute!
Thomasius

Joana1506
Gast
Joana1506

Ab wann kann man Mietminderungen veranlassen?

Hallo allerseits. Ich habe eine Frage zum bestehnden Mietrecht. Und zwar habe ich eine Wohnung nahe einer Kneipe. Das ist an für sich ok und ich war auch von vorneherein darauf vorbereitet, aber mein Vermieter hat mir damals versichter, dass dort ab einer gewissen Zeit Ruhe ist. Neuerdings wird diese Zeit aber grundsätzlich überschritten und nun sind auch tagsüber Leute dort, die es einem unmöglich machen, sich im angrenzenden Garten mal zu Sonnen. Ist das ein grund zur Mietminderung?

Mitglied Alonka ist offline - zuletzt online am 25.03.16 um 15:14 Uhr
Alonka
  • 156 Beiträge
  • 166 Punkte
Mietminderung

Eine Mietminderung ist nur möglich, wenn es sich um akute Lärmbelästigung handelt. Gerade wenn neben der Wohnung eine Kneipe ist und man von Anfang an darauf aufmerksam gemacht wurde, ist es ziemlich schwierig, eine Mietminderung durchzusetzen. Außer wenn es wirklich nach 22 Uhr extrem laut ist. Aber tagsüber gelten die normalen Geschäftszeiten eben auch in einer Kneipe.

Mitglied Smoker-Wolfi ist offline - zuletzt online am 02.12.14 um 00:28 Uhr
Smoker-Wolfi
  • 439 Beiträge
  • 449 Punkte
...

Wenn der Inhaber der Kneipe sich nicht an die Sperrzeiten hält, kannst du dich an das Ordnungsamt deiner Kommune wenden. Evtl. Sprichst du auch mal mit ihm, dass er seine Gäste bittet, ab einer bestimmten Uhrzeit draußen leiser zu sein.
Aber mit der Mietsache hat das nichts zu tun.

Mitglied Danie77 ist offline - zuletzt online am 27.03.16 um 21:20 Uhr
Danie77
  • 205 Beiträge
  • 279 Punkte

Ja, das ist schwierig, wenn man neben einer Kneipe wohnt. Eine Mietminderung ist da fast nicht möglich, gerade weil man es wusste, als man dort in die Wohnung einzog.

MiisterX
Gast
MiisterX

Ist eine Mietkürzung bei lauten Nachbarn gerechtfertigt?

Hallo,unsere neuen Nachbarn hören gerne Musik.Den ganzen Tag und auch Abends.Da ist nichts gegen einzuwenden,aber die Musik wird so laut aufgedreht,daß keiner in diesem Haus zur Ruhe bekommt,auch nicht nachts.Meine anderen Nachbarn und ich haben mit den Neuen darüber gesprochen.Sie sehen aber nicht ein,warum sie die Musik leiser drehen sollten.Dann haben wir den Vermieter angeschrieben und ihn gebeten mit den Leuten über diesen Lärm zu sprechen.Auch nach dem dritten Brief hat sich der Vermieter nicht gemeldet und die Musik dröhnt Tag und Nacht.Beim nächsten Beschwerdebrief wollen wir dem Vermieter ankündigen,daß wir ab nächsten Monat die Miete um 50prozent kürzen werden,wenn er nicht gegen diesen Lärm unternimmt.Sind wir zu empfindlich,oder ist unser Ärger gerechtfertigt?Wie würdet ihr handeln?Wir würden gerne eure Meinung wissen.Vielen Dank dafür.Gruß MiisterX

Mitglied Kevin_14 ist offline - zuletzt online am 05.07.11 um 17:13 Uhr
Kevin_14
  • 43 Beiträge
  • 51 Punkte
Is gut so

Ich seid nicht zu empfindlich. der vermieter muss dafür sorgen das es im haus so ruhig ist das jeder zur rue kommt. ihr könnt bei schwer wiegenden sachen wie lärm die miete kürzen und weniger überweisen. er drf euch deswegen uch nciht rauswerfen. wenn er dies doch versucht schaltet die polizei ein . außerdem könnt ihr die nachbarn auch anzeigen wegen "lärmbelästigung"und"ruhe störung"

blaue rose
Gast
blaue rose
Richtig

Ihr seid definitiv nicht zu empfindlich. Spätestens Mittags bzw. Nachts hätte ich schon längst die polizeit gerufen. Das ihr die miete kürzen wollt ist auf jedenfall legitim. Ihr könnt euch auch bei einem RA informieren, welche Rechte ihr habt, hier mal ne gute Seite: ***** Ansonsten, wie mein Vorposter schon gesagt hat , könnt ihr eure Nachbarn auch anzeigen.

Lieben gruß

Mitglied The_Game95 ist offline - zuletzt online am 25.11.15 um 16:42 Uhr
The_Game95
  • 59 Beiträge
  • 105 Punkte
Mietkürzung wegen lauter Musik

Ihr solltet euerem Vermieter eine Frist setzen, bis wann er spätestens Kontakt zu diesen Mieter aufgenommen haben muss.
Wenn sich dann noch nichts tut, würde ich bei einem Mieterverein oder wenn ihr einen Mieterrechtsschutzt habt, einen Anwalt aufsuchen.
Der wird dann die richtigen Schritte einleiten.

Isabelle21
Gast
Isabelle21

Ein neuer Mietvertrag beim Einzug eines weiteren Mitbewohners (zusätzlicher Mieter)?

Hallo,
vielleicht kann einer von euch meiner Freundin helfen und zwar: lebt sie zur Zeit in einer 2-Raumwohnung. Als sie eingezogen ist lebte sie allein. Vor kurzem hat sie ihre "große Liebe" Stefan kennengelernt und möchte nun, dass Stefan offiziell bei ihr einzieht. Geht dies so einfach, d.h. kann er ohne Komplikationen einziehen, wenn sie ihrem Vermieter fragt? Oder müsste sie dafür einen neuen Mietvertrag abschließen? Ich hoffe jemand kann mir/ ihr helfen! Bedanke mich schon Mal in voraus :)

Mitglied kekschen ist offline - zuletzt online am 20.06.15 um 11:35 Uhr
kekschen
  • 125 Beiträge
  • 187 Punkte

Im Regelfall reicht ein Gespräch mit dem Vermieter, wo dieser informiert wird, dass eine weitere Person mit in die Wohnung einzieht. Es kann durchaus sein, dass dieser einen neuen Mietvertrag wünscht, weil sich die Nebenkosten ja durch eine weitere Person im Haushalt erhöhen. Viele Vermieter möchten dies gerne schriftlich festhalten. Ein entsprechender Nachtrag zum Mietvertrag ist auch denkbar. Wenn der Vermieter auf einen neuen Vertrag oder Nachtrag verzichtet, sollte deine Freundin einen Untermietervertrag mit ihrem Freund aufsetzen. Man will es nicht hoffen, aber es kann durchaus sein, dass die beiden sich trennen und dann sollte schon klar geklärt sein, wer ein Anrecht auf die Wohnung hat.

kolli
Gast
kolli

Kündigung aufgrund nicht bezahlter Miete

Ich habe heute die Kündigung für meine Wohnung im Briefkasten gehabt, weil ich zwei Monate keine Miete zahlen konnte. Jetzt habe ich aber einen neuen Job und könnte das nachzahlen. Wie stehen meine Chancen? Habe ich jetzt überhaupt noch irgendwelche Rechte? Ich möchte eigentlich auf keinen Fall hier ausziehen! Welche Möglichkeiten habe ich noch?

Mitglied kirsche1998 ist offline - zuletzt online am 30.03.11 um 14:19 Uhr
kirsche1998
  • 20 Beiträge
  • 24 Punkte
Also:)

Mit dem vermieter reden und sagen das sie einen neuen job haben und es regeklmäßig absofort bezahlen

Mitglied tom5 ist offline - zuletzt online Heute um 08:53 Uhr
tom5
  • 239 Beiträge
  • 251 Punkte
Hallo @kolli!

Hast Du die 2 Monatsmieten einfach nicht bezahlt oder damals schon mal das Gespräch mit dem Vermieter gesucht.
Es wäre ja möglich gewesen eine Stundung zu vereinbaren.
Würde sofort das Gespräch mit dem Vermieter suchen und ihm die Situation erklären, eventuell zieht er dann doch die Kündigung noch zurück.
Viel Glück!

Elvira
Gast
Elvira
Fristlose Kündigung der Wohnung

Nach zwei ausstehenden Mieten kann der Vermieter fristlos kündigen. Allerdings wenn man mit seinem Vermieter spricht und die Lage erklärt und das ausstehende Geld sofort nachzahlt, sollte man sich glücklich schätzen, wenn er die Kündigung zurücknimmt.

stefan
Gast
stefan

Vermieter will meine Katze nicht

Vor drei Wochen bin ich in eine schöne 3Zimmer Wohnung gezogen.Meine Katze und ich,fühlen uns sehr wohl.Gestern kam mein neuer Vermieter und meinte,meine Katze müsse weg.Ich soll sie ins Tierheim geben.Das Kätzchen habe ich zwar noch nicht lange,ich hänge aber an ihm,und möchte es nicht wegggeben.Im meinem Mietvertrag steht aber auch ausdrücklich,daß Tiere erlaubt sind.Was soll tun?Kann ich einen Rechtsanwalt deswegen um Rat fragen?Was meint ihr datz!Gruß stefan

Mitglied caymann ist offline - zuletzt online am 29.12.15 um 11:56 Uhr
caymann
  • 59 Beiträge
  • 87 Punkte
Wenns doch im Mietvertrag steht...

Ist zwar schon was her, aber mich interessiert der Fall: hast Du sie mal gefragt wieso sie deine Katze nicht akzeptiert?

Mitglied wowmax ist offline - zuletzt online am 01.08.15 um 14:56 Uhr
wowmax
  • 55 Beiträge
  • 81 Punkte
Mieterschutzbund

Wenns i m Vertrag steht, hat sie nichts zu melden in der Hinsicht. Vertrag ist Vertrag. Ich würd an deiner Stelle statt zum RA zum Mieterschutzbund gehen. Da einzutreten kostet nicht viel Geld und rentiert sich auf jeden Fall. Gruß

Mitglied missmolly ist offline - zuletzt online am 21.03.13 um 21:44 Uhr
missmolly
  • 7 Beiträge
  • 8 Punkte
Vermieter will meine Katze nicht

Hallo , wir haben es so gemacht : Ich habe in einer Extraklausel meine zwei Katzen eintragen lassen , sie stehen also als Mitmieter mit im Mietvertrag drin. Zwar ist eine davon gestorben , aber wenn ich wollte könnte und dürfte ich immer wieder zwei Katzen halten , egal ob nur im Haus oder als Freigänger. Villeicht als kleiner Tipp am Rande auch für andere Leute die in Zukunft mit Katzen eine neue Wohnung suchen sollten , immer seine Vierbeiner mit im Mietvertrag eintragen lassen.
Dir würde ich auf alle Fälle raten zum Mieterschutzbund zu gehen , kann man als Mieter immer gebrauchen. L. G. missmolly

holzwurm
Gast
holzwurm

Für welche Reparaturen ist der Mieter und für welche der Vermieter zuständig?

Es wird oft über die Verantwortlichkeit von Reparaturen in Wohnungen gestritten, denn nicht alles muss der Mieter selbst reparieren. Auch der Vermieter ist für einige Reparaturen in der Wohnung zuständig. Bloß ich weiß nicht für welche. Kann mir jemand vielleicht einige Beispiele nennen, in der der Vermieter zuständig ist. Oder Für welche Reparaturen ist der Mieter und für welche der Vermieter zuständig?

Mitglied NinaNele ist offline - zuletzt online am 06.03.16 um 13:48 Uhr
NinaNele
  • 208 Beiträge
  • 242 Punkte

Wenn der Mieter selber extra etwas kaputt gemacht hat, muss er es selbst machen. Sowas wie Fenster oder Türen, wenn es reine Verschleißerfahrungen sind, hat der Vermieter zu machen. Wenn laut Mietvertrag eine Einbau Küche mit dabei ist, und dann der Herd kaputt ist, muss sich der Vermieter auch darum kümmern.

Mitglied Martinbg ist offline - zuletzt online am 20.04.12 um 13:19 Uhr
Martinbg
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Rechtsfrage Bulgarien Miete

Ich habe eine wichtige Frage,

ich habe ein Haus für 10 Jahre gepachtet-Gemietet. Ein Vertrag mit Notar wurde gemacht. Laut Vertrag renoviere ich das Haus und zahle monatlich 50, - Lew. Miete.

Ich lies Kanalisation legen, neuen Strom, Badezimmer und Wc einbauen, da es dies nicht gab. War nur ein Plumsklo aussen.
Teilweise neue Wände, Decken. . Böden. Einbauküche Wert 2500, - Lew. ohne eGeräte. Neue Fenster und Türen. Eine ganze Wand wurde rausgehauen, war marode und neu gezogen. Haus verputzt hat der Vermieter, Fassadenfabe habe ich bezahlt und streichen auch.
In einem Zimmer hat der Vermieter den Boden erneuert. Beton und die Decke freigelegt und isoliert.

Alle anderen Arbeiten habe ich gemacht und dafür auch bezahlt. Da es ein guter Freund war hat er mir viel geholfen und dafür bekam er z. B, Werkzeug, Bauchmaschinen, Baugerüst, Schwerlastregal und Hausrat. Als Bezahlung gedacht.
Da ich Ihm vertraute habe ich Ihm die Arbeiten betreuen lassen, er bot dies an. Es war mir auch lieb, da ich dachte, da er der Eigentümer ist, wird er auch Interesse haben, dass die Arbeiten gut laufen.

Haus ist fertig und nun will er es verkaufen. Als ich Ihm sagte, dass ich noch 2, 5 Jahre Mietvertrag habe müsste er mir der Ausfall der Mietzeit ersetzen.
Ich habe 17, - Lew in das Haus investiert. Alleine das Bad waren schon 5000, - Kosten. War ja mal ein normales Zimmer.

Wie gesagt wir waren Freunde, daher hatten wir auch vereinbart, dass ich das haus untervermieten kann, im Vertrag steht aber nichts darüber, weder das ich es nicht darf noch das es erlaubt ist.

ich hatte dann 5 Monate Mieter drin die dann ausgezogen sind, da das Haus in einem kleinen Dorf liegt, hatte es Ihnen doch nicht gefallen dort. Die 1/2 der Miete gab ich Ihm. Also 250, - Lew.

Nun will er wie gesagt verkaufen und mich nicht entschädigen.

Er wird es per Mietkauf vermieten und kassiert dann 500, - Euro monatlich, will mir davon dann 200, - abgeben. 4 Monate, dann 100, - 4 Monate und dann nichts mehr. Sollte die Frau einen Kredit bekommen und es sofort kaufen, will er mir GAR NICHTS geben. Er sagt, es sei ja sein haus. Das es aber erst durch meine Renovierung und Instandsetzung zu einem guten Preis nun zu verkaufen ist. Sieht er nicht ein! Meint, er hätte ja auch geholfen, also ginge mich das nichts an.

Er sagt ich könne ja drin wohnen und den Verkauf verhindern. Ich kann aber nicht dort wohnen, da ich nun krank bin und das Haus zu weit vom Schuss.

Daher war er ja auch einverstanden, dass ich es vermieten kann.
Jetzt aber wo alles fertig wurde, will er es verkaufen und ich soll leer ausgehen.


ich sagte, ich werden dann untervermieten. Dies will er mir nun auch verbieten! Dabei hatte er es ja erlaubt und ich hatte deswegen das haus auch viel teurer renoviert als ich vorhatte. Einbauküche - Laminat und so weiter. Überall neue Türklinken und Schlösser.

Wie soll ich die Investition wieder nutzen? ? Wenn er mir alles verbietet und weiß, dass ich da nicht wohnen kann.

Alleine die Kanalisation musste 100m durch Steinboden verlegt werden.

Ich kann mir derzeit nicht auch noch einen Anwalt leisten.

Wer hat Erfahrung und kann mir sagen ob ich im Recht bin, wenn ich für 1 Jahr 500, - Lew von der Miete will und dann bereit bin den restlichen Vertrag aufzuheben.

Mit der Einbauküche sind es fast 20. 000 Lew die ich investierte. Die Einbauküche betrachtet er jetzt schon als sein Eigentum. Küche ist nun 6 Monate also Neu!

Mitglied Martinbg ist offline - zuletzt online am 20.04.12 um 13:19 Uhr
Martinbg
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte
Rechtsfrage Bulgarien Miete

Ich meinte 17.000 Lew. plus Einbauküche 2500,- Lew.

Nadine
Gast
Nadine

Mietabzüge bei der Rente, ohne Miete zu bekommen?

Hallo zusammen.

Ich habe eine Frage. Undzwar habe ich bisher bei meinen Eltern in einem Eigentumshaus gewohnt. Nun möchte ich mit meinem Freund zusammen in das Eigentumshaus (Einfamilienhaus) einziehen, in dem seine Oma lebt. Sie ist stark gehbehindert und kann die oberen beiden Etagen nicht mehr nutzen, somit hätten wir dort Platz für uns. Allerdings sagte mir die Mutter meines Freundes, dass es sein kann, dass der Oma dann Mieteinnahmen von der Rente abgezogen werden können, obwohl ich solche nicht zahlen würde. Weiß vielleicht jemand, wie dort die Rechtsgrundlage aussieht? Ich hatte gelesen, dass dies evtl. mit einem Unkostenbeitrag oder mit Anmelden eines Zweitwohnsitzes zu machen wäre. Ich bin 22 und wollte im September eine Ausbildung neben meinem Wochenendstudium beginnen und da der Betrieb vom Haus meiner Eltern zu weit entfernt wäre, hatten wir dies als Alternative in Betracht gezogen. Aber ich möchte nicht, dass der Oma meines Freundes dann die Rente gekürzt wird. Ich dachte, bei einem als Einfamilienhaus eingetragenem Eigentum würde nichts angerechnet oder abgezogen. Schließlich haben wir ja keine gesamte Wohnung für uns.

Ich danke im Voraus, Nadine

Mitglied MikeCH70 ist offline - zuletzt online am 14.10.13 um 20:25 Uhr
MikeCH70
  • 551 Beiträge
  • 553 Punkte
Das ist Bogus

Wenn ihr nichts zahlt, dann wird der Oma auch nichts abgezogen. Wenn ihr aber Miete zahlen tut, dann müsste sie das natürlich als Einkommen angeben, was entsprechende steuerliche Konsequenzen für sie haben kann.

Nadine
Gast
Nadine
Danke

Danke für die schnelle Antwort. Ich habe es mir nämlich auch nicht vorstellen können, dass ihr dann etwas gekürzt wird, wenn wir kostenlos dort wohnen können. Danke nochmal.

Micky
Gast
Micky

Mieter zahlt Kaution nicht....Kündigung?

Hallo....
seit Ende Sept wohnt eine Familie in meinem Haus zur Miete und hat bis heute keine Kaution bezahlt, geht nicht ans Telefon und hat mir jetzt mitgeteilt das ich eine Mietkaution von der Bank bekomme.
Vereinbart war eine Kaution in Bar die ich als Vermieter an der Bank für den Mieter anlege.
Die erste Miete mußte ich abholen und er redet als von Mieterschutzbund und droht mit Rechtsanwalt vom Mieterschutzbund usw. Er hat mir aber gar keine Mängel vorgetragen.
Wenn es jetzt schon ärger gibt hat das doch keinen Sinn.....Darf ich fristlos kündigen??

Mitglied MikeCH70 ist offline - zuletzt online am 14.10.13 um 20:25 Uhr
MikeCH70
  • 551 Beiträge
  • 553 Punkte
Kautionen sind vor Mitbeginn zu zahlen

Im Nachhinein gibt das nur Ärger. Ob das der Mieter in bar, resp. die Bank bezahlt ist aber völlig Wurst.

Ich bin kein Jurist, aber meiner Meinung nach ist hier eine fristlose Kündigung nicht möglich. Wenn der Mieter mit der Zahlung im Verzug ist, dann steht einer ordentlichen Kündigung nichts im Wege, aber das scheint hier ja nicht der Fall zu sein.

ChrisChros
Gast
ChrisChros

Vermieter im Altersheim, heißt das für uns Kofferpacken?

Hallo ich habe mal eine Frage.

Unsere vermieterin muss aus Altersgründen
in ein Altersheim, ich und meine Familie leben seit 26 Jahren in dieser Wohung. Jertzt da die vermietering eben geht heist das für uns das wir auch unsere Koffer Packen müssen? weil ich da was von Staatlicher Verallgemeinung gehört habe! Da anscheinend kein hausverwalter mehr da ist (is ein kleines haus 3 Familien) könnte man mir da auskunft geben? dake im Vorraus

Panda
Gast
Panda
Wer ist eigentümer?

ALso wer ist eigentümer? wenn die vermieterin das haus verkaufen muss, dann übernehmen die neuen käufer ja auch euren mietvertrag und ihr habt doch so ein kündigungsschutz bei so vielen jahren wie ihr dort lebt kann man euch glaube ich kaum vor die tür setzen!!

Wiedekind
Gast
Wiedekind

Was ist genau Zimmerlautstärke?

Was genau bedeutet Zimmerlautstärke? Ist es nicht immer im Sinne des jeweiligen Hörers was Zimmerlautstärke ausmacht? Ich höre besser als die Mieterin über mir, wenn die Zimmerlautstärke macht, dann kann ich meinen Fernseher ohne Ton laufen lassen weil ich ihren ja habe! Wo kann man sowas nachlesen oder auch testen lassen um zu wissen wie laut es sein darf?

Claus Schlaberg
Gast
Claus Schlaberg
Zimmerlautstärke

Eine Antwort findet man unter:
http://www.rechtsanwalt-brueggemann.de/html/mietrecht/mietrecht_zimmerlautstaerke.php

Jedenfalls ist klar, dass ich nicht erst in den Ruhezeiten auf die CD's von Nachbarn zu verzichten brauche.

visus
Gast
visus

Verschiedene Probleme mit dem Vermieter

Hallo zusammen .. bin neu hier und freu mich auf die Zusammenarbeit.

So nun zu meinem Problem:

1. bin seit 2003 in einer neuen Wohnung drinn und der Vermieter stellt mir eine Nebenkostenabrechnung aus ohne mir zu belegen wie diese Kosten entstanden sind. ( Er ist der Eigentümer der einen Wohnung )
Er möchte Sie mir ( Kopie ) aus Datenschutzgründen nicht überlassen nur bei Ihm zu Hause einsicht gewähren.

2. wohne in einem 12 Familien Haus und habe die kleinste Wohnung.
Alle Positionen sei es die Grundsteuer, Versicherung Müllabfuhr etc. werden nach dem Schlüssel "w" Wohnungseinheiten berechnet. ausser der Wasserverbraucht. der geht nach m³
sollte dies nicht nach m² der Wohnung geschehen ?
Denn wieso zahle ich mit meinen 74 m² genauso viel wie mein Nachbar mit über 100 m²

3. haben seit letztem Jahr eine Putzfrau bekommen ( Hausreinigung / und Fenster des Treppenhauses ) obwohl wir dagegen waren haben fast alle Eigentümer sich dafür entschieden für sagenhafte 20 Euro im Monat.
( Wurde von der Eigentümerversammlung ausgeschlossen ) bin nur Mieter.

Ich habe mich damit nicht einverstanden erklärt und einen Kostenvoranschlag einer anderen Firma in Höhe von 7,80 Euro im Monat besogt. Dieser wurde nicht beachtet.
Muss ich die Putzfrau bezahlen ? obwohl ich nicht eine original Abrechnung gesehen habe ? und diese total überteuert ist ?

auf Wunsch veröffentliche ich meine Abrechnung um die Verständlichkeit zu wahren.

Ich bin sehr Dankbar über ausfürliche Antworten.

Danke visus

Gast
Gast
Gast
Kosten

Hallo,
ich meine auch, dass Einsicht gewährt werden muß und das reicht beim Vermieter. Er kann dann auch Erklärungen dazu abgeben.
Der Wasserverbrauch wird normalerweise mit in den Wohnungen installierten Zählern gemessen und abgerechnet. Was hat der Wasserverbrauch mit der Größe der Wohnung zu tun? Die Personen in einer Wohnung verbrauchen Wasser. Bei so einer großen Einheit muß es so erfolgen. Müllabfuhr müßte nach Personenbelegung gehen.
Ein Putzdienst, der ordentlich arbeitet für so ein Haus für 7,80 Euro je Monat ist doch ein Witz. Dafür kann jemand nicht einmal die Fahrtkosten bestreiten. Es gibt einen Mindestlohn von 7,50 Euro je Stunde! Selbst 20 Euro sind ein Hungerlohn, für den man nicht ein 12 Parteienhaus putzen kann. Überleg mal, wie lange eine Putzkraft für so ein Haus braucht und dann multipliziere die Zeit mit 7,50 Euro. Dazu kommen noch ca 100 Prozent Abgaben, die der Unternehmer zahlen muß, dann bist du bei 15 Euro je Stunde. das sind realistische Zahlen, alles andere ist Traumtänzerei oder Schwarzarbeit. Überleg mal realistisch!

karin
Gast
karin

Kündigungsfrist Mietwohnung

Hallo, ich hab vor einigen tagen eine neue wohnung bezogen. lt. vertrag is die miete ab 15.03. jedoch hab ich nun bemerkt, dass der einzug ein fehler war und ich möchte wieder kündigen. muss ich nun die offizielle frist von 3 monaten einhalten?

mama
Gast
mama
Antwort

Ich denke mal schon, der Vertrag ist ja unterschrieben.
Bin auch gerad am Suchen, wie ich ohne Kündigungsfrist aus der zu klein gewordenen Wohnung komme. MfG Sandra

Mitglied onkeltom ist offline - zuletzt online am 31.03.09 um 04:13 Uhr
onkeltom
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Untermieter ohne Vertrag

Hallo
ich weiß nicht mehr weiter und hoffe hier eine antwort zu finden
problem ist kurz geschildert.
mein mitbewohner lässt seine freundin hier wohnen,hatte anfangs kein prob mit weil neue stadt und so ...aber jetzt gehts mir auf die nerven das die immer noch hier wohnt über 1 jahr schon. hab meinen mitbewohner gebeten Ihr zu sagen soll sich ne eigene bude suchen..hab Ihr auch schon mehrmals gesagt das Sie sich ne bude suchen soll.. es nervt mich total das die hier für lau wohnt(auch wenn die zahlen würde will ich die nicht als dauergast haben)
frage1: was muss ich noch tun damit die endlich geht?
frage2: habe ich rechtliche konsequenzen wenn ich den vermieter die sachlage schildere? hab ja schliesslich erst aus menschlichkeit eingewilligt das die hier wohnt aber es war nie die rede von dauer..
wäre sehr dankbar für tips bzw antworten

Lotte11
Gast
Lotte11
Mieterverein

Wende dich an den Mieterverein. Die haben dort Rechtsanwälte, die sich mit sowas sehr genau auskennen. Die können dir auf jeden Fall Ratschläge geben, wie du dich nun verhalten sollst.

Desweiteren solltest du dir überlegen, was du als nächstes vorhast, und mit welcher Situation du am besten leben kannst.

Wenn du die Freundin deines Mitbewohners rausekelst kann es sein, dass der Schuss nach hinten losgeht und dein Mitbewohner sich mit seiner Freundin eine Wohnung sucht - kannst du die Miete dann noch selber aufbringen? Oder wäre es für dich eine Option dir eine eigene Bude zu suchen?

Mitglied onkeltom ist offline - zuletzt online am 31.03.09 um 04:13 Uhr
onkeltom
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte
Untermieter ohne vertrag

Danke für den tip,werde sobald ich zeit hab die mal aufsuchen..
er will ja hier nicht weg will lieber hier bleiben ,aber irgendwie manipuliert ihn seine olle so das er es nicht schafft ihr kla zumachen das se selbst ne bude suchen soll wobei ich selbst langsam an seiner aussage zweifle..ich will hier nicht weg und wenn beide gehen sollten kann ich für kurze zeit die bude auch alleine halten und such mir wen neues hier für

Benji
Gast
Benji

Bei Ausfall der Heizung Miete vermindern?

Bei mir in der Wohnung ist seit ein paar Tagen die Heizung ausgefallen und d er Vermieter kümmert sich nur schleppend darum. Ich will auf jeden Fall die Miete mindern weil das geht echt nicht. Hab ich das Recht dazu oder nicht? Kann mich einer hier vielleicht aufklären?

Britta Ellinghaus
Gast
Britta Ellinghaus
Bis zu 30 %

Sie können die Miete bis zu 30% reduzieren bei 18 Grad Raum Temperatur in der Wohnung ohne Heizung, muss aber vom Gericht oder Mieterverein angekündigt werden.

Mitglied hubi88 ist offline - zuletzt online am 29.08.08 um 13:11 Uhr
hubi88
  • 4 Beiträge
  • 6 Punkte
30 %

Klasse!

Das Problem habe nämlich auch.

HB

Unbeantwortete Fragen (35)

Poppy89
Gast
Poppy89

Fristlose Kündigung Untermietvertrag

Guten Morgen,

ich habe folgendes Problem:
Wir haben im Freundeskreis eine Halle gemietet zum unterstellen bzw. als Hobbywerkstatt für unsere PKW‘s. Es gibt einen Hauptmietvertrag den einer von uns unterschrieben hat mit dem Eigentümer der Halle und einen Untermietvertrag von uns fünf zusammen erstellt zur gemeinsammen Nutzung der Halle mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten.

Nun ist es allerdings so das es Streit untereinander gibt und es sich zwei Parteien gebildet haben. 3 Untermieter und 1 Untermieter mit dem Hauptmieter zusammen.
Die 3 Untermieter gingen nun soweit und haben die Vorhängeschlösser ohne wissen des Hauptmieters bzw. des anderen Untermieters getauscht. Zuvor haben Sie auch schon Werkzeug versteckt um den anderen beiden Personen einen „Denkzettel“ zu verpassen.

Jetzt ist meine Frage kann ich als Untermieter dem das Werkzeug versteckt und der Zugang zur Halle durch austauschen der Schlösser verwehrt wird den Untermietvertrag fristlos kündigen? Wir sind in diesem Untermietvertrag alle gleichgestellt aber es kann ja nicht sein das mir nun der Zugang verwehrt wird nur weil es Meinungsverschiedenheiten gibt.
Zudem habe ich zwei PKW‘s in der Halle zur Überwinterung geparkt zu denen ich aktuell nicht gelange. Kann ich mir durch aufbrechen der Schlössel zutritt verschaffen?

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.

Gruß
Fabian

holzwurm
Gast
holzwurm

Diebstahl aus Mietwohnung

Ein junger Mieter räumte nach Einzug in die Wohnung ohne mich zu fragen oder in Kenntnis zu setzen die Küchenmöbel aus, direkt auf den Müll. Es war eine EBK von einem bekannten Küchenhersteller. Er setzte seine eigenen Möbel in die Küche.
Eine neuwertige qualitativ hochwertige Armatur im Waschbecken ersetzte er durch eine einfache aus dem Baumarkt. Eine Leuchte über dem Spiegel im Bad ersetze er durch eine vom Sperrrmüll. Hat alles inzwischen zugegeben.
Kann ich diese Handhabung des Mieters als Diebstahl zur Anzeige bringen, oder gehört solches Vorgehen schon zu alltäglichem Gebrauch?

Wäre dankbar für Antwort und Rat.

alesjulia
Gast
alesjulia

Immense Reparaturkosten nach 3 Jahren Miete

Hallo,
ich bräuchte Dringend eure Hilfe. Was meint ihr dazu?
Meine Tochter (22 Jahre alt) ist diese Woche aus ihrer Wohnung (Berlin) ausgezogen. Wir waren beide Mieter, ich bin allerdings momentan im Ausland. Ich habe mit Schrecken das Übergabe-Protokoll gelesen. Die Hausverwaltung hat wohl ausgemacht, dass wir einige Dinge auf eigene Kosten reparieren müssen (auf der einen Wand gab es Tapetenablösungen, nachdem ein Wandkleber für einen Spiegel von Ikea dort nicht abging.

Im Übergabe-Protokoll steht:

- Küche Henkel abgebrochen, eine Schublade kaputt

- Terasse - Boden gesenkt

- Wand-Beschädigung im Wohnzimmer (Tapete teils abgebllättert)

- Wände nachgedunkelt (in jedem Zimmer)

- Kloschüssel locker

Dann steht, dass die Beschädigungen von der Mieterin gezahlt werden müssen.

Meine Tochter hat dies unterschrieben "mit Absprache" (neben der Unterschrift hat sie mit Absprache hinzugeschrieben.)

Was kommt auf uns zu?

Meiner Meinung nach müssen Mieter nicht neu ausmalen, die Terrasse wäre auf jeden Fall nicht zu bezahlen. Sollten sie das verlangen, kämen ja mehrere tausend, wohl 10.000 Euro auf uns zu!

Was denkt ihr dazu? Kann man das trotzdem klagen, obwohl sie das Übergabe Protokoll unterschrieben hat?

Vielen Dank,

eure A.

nic
Gast
nic

Fristlose Kündigung durch Vermieter - weiter drin wohnen - wann ausziehen?

Hallo,

aufgrund plötzlicher Arbeitslosigkeit war ich vier Monatsmieten im Mietrückstand und von 1500 Euro Kaution sind nur 1000 Euro bezahlt.

Daraufhin erhielt ich am 02. Oktober 2017 eine fristlose Kündigung durch meinen Vermieter. Ich solle die Wohnung binnen 14 Tagen räumen. Er beruft sich auf die §§543; 569 BGB.

Weiterhin steht im Kündigungsschreiben "Einer stillschweigenden Verlängerung des Mietvertrags (gem. § 545 BGB) widerspreche ich hiermit vorsorglich.

Ich wohne trotzdem weiterhin in der Wohnung und zahle pünktlich Miete.
Die Mietschuld und Kaution sind weiterhin noch nicht beglichen.

Habe ich nun einen weiter bestehenden Mietvertrag, oder habe ich momentan gar keinen?

Ich hatte bisher keine neue Wohnung gefunden, aber würde jetzt doch bald gerne ausziehen.

Habe ich eine Kündigungsfrist, oder kann ich einfach ausziehen, da mir sowieso gekündigt wurde?

Nisi96
Gast
Nisi96

Kein Mietvertrag unterschrieben, muss ich trotzdem die Gesamtmiete bezahlen?

Hallo,
ich habe folgendes Problem, und zwar habe ich mich für eine Wohnung entschieden und bin mit der vorherigen Mieterin einig geworden das ich zum 21.Juli in die Wohnung kann, da sie am 15.Juli schon ausgezogen ist. Dies hatten wir auch mit dem Makler und der Vermieterin abgeklärt die einverstanden waren.
Dann am 21.Juli bei der Schlüsselübergabe hatte der Makler den Mietvertrag noch nicht fertig und sagte mir er bringt mir ihn die Tage vorbei, daraufhin fragte ich ihn ob ich trotzdem schon in die Wohnung kann, weil ich der vorherigen Mieterin für die restlichen Tage im Juli auch schon Geld gegeben hatte für die Miete und er sagte "natürlich sie haben jetzt die Schlüssel" und es wäre selbstverständlich.
Als ich endlich zum 01.08.2017 mit dem Umzug und mit dem einräumen der Wohnung fertig war und dann einziehen konnte kam der Makler am 02.08.2017 dann mal endlich vorbei und brachte den Mietvertrag.
Diesen sind wir dann durchgegangen und als ich sah was im Mietvertrag stand vielen mir bald die Augen aus dem Kopf.
Ich sollte auf einmal an Nebenkosten 115€ statt 67€ zahlen, dann 50€ Strom statt 25€, dass wäre eine Gesamtmiete von 442€ statt 369€. Dazu kam auf einmal eine Kaution von zwei Kaltmieten 554€ und Reparaturen oder z.B. kompletter Backofen defekt der Einbauküche müsste alles der Mieter zahlen.
Diese ganzen Sachen wurden mir vorher anders erzählt, eine Gesamtmiete von 369€ keine Kaution, deswegen habe ich dann den Mietvertrag nicht unterschrieben. Da mir nichts von der Mieterhöhung erzählt wurde haben die sich nochmal mit der Vermieterin besprochen ob sie für die alte Gesamtmiete einverstanden ist, war sie natürlich nicht. Daraufhin habe ich gesagt das ich dann wieder ausziehen werde.
Am 07.08.2017 bin ich dann ausgezogen, somit habe ich nur sieben Tage in der Wohnung gewohnt.
Am 09.08.2017 hatte ich einen Termin mit dem Makler der dann abgesagt hat und den Termin auf den 10.08.2017 legte. Am 10.08.2017 rief er an und sagte "mein Kollege hat den Termin vergessen, passt ihnen auch morgen" ich habe dann alles dafür getan das er heute noch kommt zur Wohnungsübergabe. Er sagte mir, dass ich eine Rechnung bekommen werde für die sieben Tage und es ca. 100€ wären. Als ich die Rechnung jetzt bekommen habe steht dort drin ich sei am 10.08.2017 ausgezogen und muss für den ganzen August bezahlen und zwar die 392€.

Was kann ich tun?
Was für Rechte habe ich?
Muss ich wirklich für sieben Tage die 392€ zahlen?

Damian
Gast
Damian

Nur eine Woche Kündigungsfrist bei unbefristetem Untermietevertrag?

Hallo, meine frage, ich hab einen unbefristeten Untermietevertrag. Der Hauptvermieter hat am gestrigen Abend die Nachricht mir geschrieben, dass ich die Wohnung in eine Woche verlassen muss. Ich hab nicht früher gesehen, dass er mit seinem schrift an der letzte seine geschrieben, dass die Kündigung dauert eine Woche oder sofort bei nicht bezahlung, natürlich ich hab ihn alles bezahlt bis jetzt in Termin. Kann er mich jetzt aus diese Wohnung rausschmießen?

Mitglied CatherineJulie ist offline - zuletzt online am 22.06.15 um 02:14 Uhr
CatherineJulie
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Hat man ein Recht auf getrennte Nebenkostenabrechnung in einem Mehrparteienhaus?

Ich bin Studentin und kenne mich nicht sonderlich im Mietrecht aus. In dem Haus in dem ich wohne, gibt es insgesamt 3 Parteien. Alles Single Haushalte. Jedoch lebt seit jetzt mittlerweile 2 Monaten in der einen Wohnung meiner Nachbarin auch noch ihr Freund. Das heißt wir anderen zahlen anteilig die Kosten welche der Freund verursacht (duschen, etc.) mit. Seitdem der Freund mit bei ihr wohnt läuft alle 2 Tage die Waschmaschine. Das heißt wir haben alle einen höheren Wasserverbrauch. Ich habe nicht so viel Geld als Studentin. Da ich im Schwimmverein bin dusche ich immer dort und fast nie zu Hause, ansonsten wasche ich meine Wäsche im Waschsalon, da ich keine eigene Maschine habe. Ich sehe eigentlich nicht ein, Wasserverbrauch zu zahlen, wenn ich so gut wie nichts verbrauche. Natürlich will ich kein Stress mit meinem Vermieter. Kann ich freundlich um eine getrennte Abrechnung bitten? Ist es unfair, wenn ich mitteile, dass der Freund mit bei der einen Nachbarin wohnt (die Wohnungen sind laut Mietvertrag (Mietvertrag ) alle nur für eine Person ausgelegt)? Der Vermieter wohnt in einer anderen Stadt und ich glaube er will es sich so einfach wie möglich machen, Miete kassieren und seine Ruhe haben. Momentan werden mir einfach monatlich 80 Euro abgebucht, eine Abrechnung habe ich noch nie erhalten. Im Mietvertrag steht, dass der Mieter eine monatliche Vorauszahlung für die Nebenkosten in Höhe von 80 Euro leistet. Es handelt sich um eine Vorauszahlung Heizkosten nicht inbegriffen (Heizkosten muss ich getrennte direkt beim Anbieter bezahlen). Beim unterschreiben des Vertrags wurde ich gefragt, ob ich alleine einziehe, da die Wohnung für nur eine Person sei und dies stand auch explizit in der Anzeige (Wohnung nur an Alleinstehende Person zu vermieten). daher wohnen ja nur Singles im Hause. Dass nun der Freund "mit wohnt" ist dem Vermieter wahrscheinlich nicht bekannt. Darüber hinaus existiert in meiner Wohnung ein Wasserzähler, der auch bei jedem Wasser nutzen anfängt zu laufen. Dieser müsste nur abgelesen werde. Im Mietvertrag steht "Falls kein anderer Verteilungsschlüssel vereinbart ist, kann der Vermieter die Betriebskosten grundsätzlich nach dem Anteil der Wohnfläche umlegen. Betriebskosten die von einem erfasste Verbrauch oder einer erfassten Verursachungen durch den Mieter abhängen, sind nach einem Maßstab umzulegen, der dem unterschiedlichen Verbrauch oder der unterschiedlichen Verursachung Rechnung trägt." Ich habe mich bislang einfach noch nicht getraut eine Abrechnung zu verlangen, da ich froh war als Studentin überhaupt eine Wohnung zu haben. Ich wohne schon seit 18 Monaten in der Wohnung und zahle jeden Monat brav meine Nebenkosten, wobei ich vermute, dass ich sehr viel weniger verbrauche. Ich möchte einfach nur eine Grundlage auf die ich mich beziehen kann, wenn ich den Mieter um eine separate Abrechnung bitte. Denn gar keine Abrechnung zu erhalten ist doch nicht zulässig, oder? Dem Vermieter wird es wahrscheinlich nicht passen, da dies nicht nur mehr Arbeit bedeutet und er macht doch anscheinend einen Gewinn mit der Abrechnung, denn wo bleibt der überschüssige Betrag, der nicht verbraucht wurde? Kann ich eine Abrechnung fordern oder sollte ich es akzeptieren? Ich finde 80 Euro nur für Betriebskosten (und jeden Monat nochmals getrennt von den Betriebskosten die Heizkosten direkt an den Anbieter) ist für eine 55 qm Wohnung etwas zu hoch. Können Hausversicherung, Müllabfuhr, Wasser 80 Euro kosten? Der Mietvertrag besagt doch, dass nach Verbrauch abgerechnet werden muss und eine Wasseruhr ist in jeder Wohnung. Über Antworten wäre ich äußerst dankbar!

Retrohase
Gast
Retrohase

Mietrecht - neu eingezogen und schon Ärger

Hallo zusammen,

ich hoffe, ich bin in diesem Forum richtig!
Wohne mit meinem Partner seit knapp 3 Wochen in einer neuen Wohnung, Altbau, 3. OG von insgesamt 4, sehr hellhörig.
Ein Nachbar im 1. OG (also immerhin zwei Stockwerke unter uns) hat regelmäßig sehr laute Musik, die man besonders in unserem Schlafzimmer extrem hört. Tagsüber stört mich das nicht, da wir beide berufstätig sind. Aber gestern nacht um Viertel vor 1 bin ich sogar davon wachgeworden und da ich heute krank zuhause bin, bekomme ich schon den ganzen Vormittag mit, wie immer wieder das selbe Lied läuft, seit Stunden und total laut! Ich war bereits dreimal unten und habe geklingelt, um mit dem Nachbarn zu sprechen. Er dreht dann kurzzeitig leiser, aber öffnet nie die Türe! Nach 10 Minuten ist die Musik dann wieder genauso laut... was kann ich hier tun? Das wird gerade zu einem richtigen Nachbarschaftsstreit, obwohl ich das vermeiden wollte, wir sind ja noch ganz neu hier!
Aber heute bin ich eben krank (total erkältet mit Fieber) und würde einfach gerne ein paar Stunden schlafen, ist aber nicht möglich. Trotz eingeschaltetem Fernseher bei mir im Wohnzimmer höre ich fast jedes Wort der Musik! Habe ihm bereits einen Zettel in den Briefkasten geworfen und ein paar Mal mit dem Besen auf den Boden geklopft, aber das hält immer nur wenige Minuten an. Ich fühle mich wie ein altes Hausmütterchen, das nur rumquengelt, aber das geht so einfach nicht!! Was könnte ich denn noch tun? Der Hausverwaltung habe ich bereits eine Email geschrieben und mein Vermieter wird nichts tun können, da ihm nur unsere Wohnung gehört.
Bin gerade total genervt, weils mir echt nicht gut geht und ich keine Ruhe habe!! Wie kann man so rücksichtslos sein?

Tini123
Gast
Tini123

Kann ich meinem Vermieter das Betreten des von uns gemieteten Grundstückes verbieten???

Schönen guten Tag!

Ich habe ein Anliegen, welches mich seid längerer Zeit beschäftigt!

Und zwar haben ich und meine Familie seid über 20 Jahren ein Haus mit Seegrundstück gemietet!
Seit ein paar Monaten ist mein Vater ausgezogen und mir wurde einiges bewusst! ...
Unsere Vermieter und deren Anhang (Kinder+Enkel) haben ein Haus quasi nebenan (nur ohne Seezugang) . Sie verbringen ab und an ihren Urlaub in deren Haus (meistens unabhängig voneinader) und kamen früher unangekündigt zu uns an den See...

Nun haben wir seid längerer Zeit einen Hund, der Ihnen Angst macht... Wenn wir zu Hause sind rufen die Vermieter bzw. vorallem deren Kinder an und bitten uns den Hund einzusperren, damit sie an den See können! Es kommt mir vor als wäre es für Sie alles selbstverständlich. Es kam wegen dem Hund auch schon zu Auseinandersetzungen.

Im Mietvertag wurde nicht vereinbart, dass Sie alles nutzen können. Es wurde festgelegt, dass wir den Garten pflegen und sowas.

Meine Frage ist nun, ob ich es unterbinden kann, dass sie ständig in ihrem Urlaub bei uns Baden gehen und wir dann dazu verpflichtet wären, den Hund einzusperren?
Mein Problem ist einfach, dass wir uns jetzt erst darüber versucht haben zu informieren und es die ganzen Jahre zugelassen haben, dass Sie sogar "unangekündigt" (wenn wir zb. unterwegs waren oder noch geschlafen haben) das gemietete Grundstück betreten haben!
Ich hoffe es kann mir irgendwer helfen...ich bin echt am verzweifeln! Ich danke im Voraus!!

Gruß Tini

Tobi
Gast
Tobi

WG: Nur einer von beiden zieht aus

Hi,
ich hab ein Problem bezüglich meines Auszugs,denn ich bin mir über meine Rechte nicht im Klaren.Ich hab in einer 2-er WG gelebt,mit einem Mädel zusammen und zieh jetzt aus.Mit ihr habe ich mich überhaupt nicht verstanden.Es werden zwei neue einziehen (noch jemand in unser kleines Wohnzimmer) und sie wird zur Hauptmieterin werden und an die neuen untervermieten.Die Vermieterin ist sehr kompliziert und nicht kompromissbereit,genauso wie meine Mitbewohnerin.Die Vermieterin will,dass vor Einzug der Neuen alle "Schäden"in der Wohnung beseitigt sind und mein Zimmer weiß gestrichen ist.Bis auf zwei Löcher in der Wand aufgrund einer Vorhangstange in der Wohnung ist alles in Ordnung.Ich werde die Löcher füllen und mein Zimmer weiß streichen.Jetzt will die Vermieterin,dass ich extra nach meinem Auszug nochmal hinfahre (ich zieh ganz weg,in eine andere Stadt)damit sie in meiner Anwesenheit die Wohnung kontrollieren kann.Außerdem soll ich ein Übergabeprotokoll unterschreiben damit meine Mitbewohnerin Hauptmieterin wird-so habe ich es jedenfalls verstanden.Meine Frage ist jetzt,ob das wirklich sein muss? Reicht es nicht,wenn ich ausziehe und die wenigen,kleinen Schäden die wir haben,behebe?Die Vermieterin wird vor Einzug der Neuen sowieso nochmal in der Wohnung sein,da kann sie sich ja von dem guten Zustand überzeugen.Denn was habe ich damit zu tun,dass meine Mitbewohnerin Hauptmieterin wird?Das ist doch nach meinem Auszug eine Sache zwischen Vermieter und den Neuen,ich hab meinen Mietvertrag schon längst gekündigt und ein neuer ist bereits aufgesetzt mit dem ich doch gar nichts mehr am Hut habe .Ich fühle mich seitens meiner Mitbewohnerin nämlich ausgenutzt da sie ebenfalls möchte dass ich die Wohnung putze,repariere ect...
Ich möchte einfach nur wissen welche Rechte ich habe, denn es ist ja nicht so dass wir beide ausziehen,einer bleibt ja drin! Die Vermieterin hat am Telefon nämlich unterschwellig angedroht,mir meine Kaution nicht zurück zu zahlen falls ich an dem von ihr genannten Datum irgendwann nach meinem Auszug nicht antanze!
Danke schonmal im Voraus für eure antworten!

Angelica
Gast
Angelica

Wie viel Mieterhöhung ist erlaubt?

Guten Tag.
Mein Mieter will zum begin des nächsten monats die miete meiner wohnung erhöhen. Jedoch ist die erhöhung echt drastisch und ich meine etwas im kopf zu haben dass die erhöhung über einen bestimmten zeitraum nur einen bestimmten prozentsatz betragen darf. Weiss jemand genaueres?

Mitglied Ichselbst ist offline - zuletzt online am 25.08.09 um 12:07 Uhr
Ichselbst
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

BGH-Urteil August

Hallo liebe Community,

Anfang August gab es ein Urteil des (vermutlich) BGH, in welchem gesagt wurde, dass die Kaution nicht mehr einbehalten werden darf, um Renovierungskosten damit zu decken.
Bin mir auch nicht ganz sicher wg. des Inhalts, da mir dies nur so erzählt wurde.
Es gab dazu einen Bericht in der tz, habe aber weder diesen Artikel noch das Urteil gefunden.

Da ich erst jetzt gemerkt habe, dass mich dieses Urteil wahrscheinlich auch betrifft, würde ich mich sehr freuen, wenn mir jemand von euch weiterhelfen könnte.

Danke schonmal im Voraus und Grüße an alle

Mitglied D1979 ist offline - zuletzt online am 09.06.09 um 13:06 Uhr
D1979
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Schönheitsreparaturen 2 Jahre nach dem Auszug?

Sachverhalt: Ich habe 3 Jahre in einer Mietwohnung gewohnt. Bei der Schlüsselübergabe wurde kein schriftliches Übergabeprotokoll gemacht (leider)!!
Dennoch hatte ich viele Zeugen: Verwandte, mein Lebenspartner, Vermieter mit Frau und neue Nachmieterin. Der Vermieter bemängelte nichts bei der Übergabe.
Nach ca. 2 Wochen habe ich ihn angerufen zwecks der Kautionsrückgabe. Er meinte, das die Fenster gestrichen werden müssen nach 5 Jahren ( also erst 2011 - ich bin 2009 ausgezogen). Ich solle anteilig das Fenster streichen (innen) finanziell übernehmen und er wolle mir 33% von der Kaution dafür abziehen!!!
Darf er das machen? Nach der reibungslosen Übergabe?
unabhängig davon was im Mietvertrag steht?

Der Vermieter meinte ich solle mir §17 im Mietgesetz ansehen....

Ich bitte um Hilfe. Ich bin im Recht oder?

Herzliche Grüße

grisa
Gast
grisa

Bolzen vor der teraasentür

Hallo,

ich wohne in EG eines hochhauses.

meine terasse liegt gegenüber einem rasen. auf diesen rasen spielen kinder
ca. 10-12 regelmäßig fußball und der ball wäre fast 3 x in meine terrassen tür geflogen.

ich habe 2 jahre versucht vernünftig mit den kinder zureden. dann wurden sie richtig frech. ich wandte mich an meine genossenschaft, die draufhin
an die eltern der kinder einen brief schrieb.

es war einige monate ruhe und ging dann aber wieder los.

ich rief die genossenschaft erneut an!! habe nicht das gefühl
ernst genommen zu werden.

ich bin die einzigste wirklich betroffene, deren terrasse genau gegenüber
den bolzen liegt.

weiß jemand rat

rijje
Gast
rijje

Für paneele im keller eine gnehmigung?

Ich wollte in meinem kellerraum paneele an die wand machen. die unterkonstruktion ist fertig. heute bekam ich einen brief vom vermieter. ich hätte keine genehmigung für diese "bauliche maßnahme" und soll unverzüglich den ursprungszustand wieder herstellen!
darf er mir paneele an den kellerwänden denn verbieten?
tapeten würden nicht halten,weil der putz sandet und überall aussalzungen sind. deshalb hab ich mich für paneele entschieden.

rabea17
Gast
rabea17

Versicherungen in den Nebenkosten

Momentan ist ja wieder die Zeit der Nebenkostenabrechnungen und in diesem Jahr stört mich doch ein Posten auf meiner Abrechnung gewaltig. Mir ist noch nie aufgefallen das ich die Haftplichtversicherung vom Haus bezahlen muss, ist das korrekt? Ich hab doch meine eigene Haftpflichtversicherung die käme doch bei eventuellen Schäden zum tragen, oder bin ich da falsch?

Aileen
Gast
Aileen

Miete Kürzen?

Hallo,
vielleicht kann mir jemand helfen.
In meiner Wohnung sind sämtliche Fenster undicht im Schlafzimmer merke ich es am meisten. Zudem ist auch noch der Wärmetausche im Bad kaputt wo ich nur noch lauwarmes Wasser aus der Dusche bekomme aus meinem Waschbecken bekomme ich gar kein warmes Wasser mehr. Mit dem Wärmetausche habe ich meiner Vermieterin bereits bescheid gegeben mit der bitte das sie das in Ordnung bringt. Nun sind bestimmt schon 2 Monate vergangen und sie hat sich immer noch nicht gemeldet. Kann ich die Miete kürzen und wenn ja um wieviel Prozent?
Danke Aileen

Tatienne
Gast
Tatienne

Mieterhöhung bei Nachwuchs

Ist es normal das die Miete erhöht wird wenn man ein Baby bekommen hat? Also ich kann ja nachvollziehen wenn die Nebenkosten steigen weil einige Kosten pro Kopf abgerechnet werden, aber die Grundmiete wird doch nicht von der Personenzahl abhängig gemacht oder? Wo kann ich erfahren ob eine Erhöhung in diesem Falle rechtens ist?

Laurenzia
Gast
Laurenzia

Miete kürzen bei undichten Fenstern

Unsere Fenster sind undicht und es regnet rein und auch im Winter heizen wir mehr für draußen als für unsere Wohnung! Wie darf man hier die Miete kürzen wenn der Vermieter den Schaden nicht beheben möchte und sich kein bißchen um die Belange der Mieter kümmert? Wer kann mir sagen wie das mit Mietminderung funktioniert?

KasperHauser
Gast
KasperHauser

Kaution einbehalten

Wann darf der Mieter die Kaution einbehalten oder eventuelle Schäden von der Kaution bezahlen oder auch Geld einbehalten? Darf nachträglich nach der Wohnungsabnahme noch irgendwas an Kosten berechnet werden oder hat der Vermieter dann kein Recht mehr Geld zu verlangen? Wie lange darf der Vermieter die Kaution einbehalten?

Miefmuff
Gast
Miefmuff

Welche Kündigungsgründe als Vermieter anerkannt

Welche Gründe habe ich als Vermieter einem Mieter die Wohnung zu kündigen? Muss man bestimmte Fristen beachten oder muss man vorher dreimal abgemahnt haben, ähnlich wie im Berufsleben? Wie sieht es mit Kündigung wegen Eigenbedarfs aus? Wie lange ist die Kündigungsfrist bei Kündigung durch den Vermieter?

Uwe1306
Gast
Uwe1306

Mieterverein beitreten

Ist man eigentlich verpflichtet einem Mieterverein beizutreten wenn die Hausgemeinschaft so eine Vereinigung gegründet hat? Was ist der Sinn und Zweck eines solchen Mietervereines? Geniesst man einen besonderen Schutz oder ist man immernoch genauso Mieter wie vorher auch nur hat man jetzt verpflichtende Termine und Aufgaben?

Ernst
Gast
Ernst

Neuer Vermieter erhöht die Miete

Wir haben seit zwei Monaten einen neuen Vermieter. Seine erste Amtshandlung war es, die Miete zu erhöhen. Ist das erlaubt? Können wir dagegen angehen?

Clark
Gast
Clark

Welche Daten in der Mieterdatenbank

Welche Daten sind in der Mieterdatenbank abgespeichert? Muss man sich Sorgen machen wenn man mal zu Urzeiten mit der Miete im Rückstand war und jetzt die Wohnung wechseln möchte? Wie wird diese Mieterdatenbank mit Informationen gefüttert, läuft das über den Mieterbund und ist es überhaupt zulässig?

Darleen
Gast
Darleen

Kündigungsfrist einer Mietwohnung

Wie lange ist die normale Kündigungsfrist einer Mietwohnung? Ist diese Kündigungsfrist abhängig davon wie lange man schon in der Wohnung wohnt oder ist das egal? Ich kann in meinem Vertrag keine Angabe zur Kündigungsfrist finden, kann das möglich sein?

Hans
Gast
Hans

Mitvertrag verweigern

Vermieter können einem Mieter den Mietvertrag verweigern, wenn der Vermieter nicht mit der Person einverstanden ist. Wie kann ein Vermieter im Vorfeld Informationen über den eventuellen Mieter bekommen? Ist das legitim?

Tinka
Gast
Tinka

Wie kann ich Schimmel in der Wohnung merken?

Ich hab schon viel gehört das es sowas ja auch oft geben soll. Ich weiß nur nicht wie die sich das vorstellen wie ich das merken soll. Wie kann ich merken das ich sowas hab in der Wohnung bei mir?

Ingeborg
Gast
Ingeborg

Vermieter in Wohnung

Darf mein Vermieter einfach ohne Vorankünding in meine Wohnung um sich über den Zustand der Wohnung zu informieren? Ich fühle mich hier in meiner Privatsphäre gestört und habe das Gefühl es möchte mich schikanieren! Er ist in 2007 fünfmal vorbeigekommen!

Charlotta
Gast
Charlotta

Schnee schippen

Wer ist dafür verantwortlich wenn es schneit den Gehweg vom Schnee zu befreien? Macht das der Hauseigentümer oder Mieter oder macht das die Stadt?

Ronja
Gast
Ronja

Ab wann Anspruch auf Wohngeld ?

Ab wann hat man eigentlich Anspruch darauf? Wie errechnet sich das? kann man das im Internet irgendwo selbst errechnen?

Helge23
Gast
Helge23

Falsche Quadratmeterangabe in Mietverträgen

Was soll man eigentlich tun wenn man der Meinung ist das die im Mietvertrag angegebenen Quadratmeterzahlen nicht stimmen? Wie kann ich das auch nachmessen ob das stimmt? Wer kann mir das sagen?

Celin
Gast
Celin

Bin ich automatisch Nachmieter wenn ich einzige Verwandte bin?

Die Oma ist gestorben und ich bin die einzige Verwandte und wahrscheinlich auch die einzige Erbin. Ich frage mich ob ich jetzt den Mietvertrag von ihr übernehme, er direktr auf mich übergeht oder erlischt? kann mir einer sagen wie da die Regelungen und Gesetze sind?

Frank Arnold
Gast
Frank Arnold

Grill aufstellen

Muss ich meinen Vermieter fragen wenn ich im Garten einen Massivgrill (Steingrill ca 2,30 m Höhe u. 1m Breite) aufstellen will?
Es ist ein 3 Familienhaus und alle Parteien haben zugestimmt. Nachbarn auch kein Problem.

Richard
Gast
Richard

Besteht noch ein Recht auf eine Nebenkostenabrechnung

Bis heute habe ich von meinem Vermieter noch nicht die Nebenkostenabrechnung für die Jahre 2004, 2005 und 2006 bekommen. Ich habe meinen Vermieter schonmal gefragt, aber er hat danach nicht mehr reagiert. Ist er verpflichtet mir diese Nebenkostenabrechnungen zukommen zu lassen? Wie lange habe ich ein Recht auf diese Aufstellung. Nachher bekomme ich noch Geld zurück und er hält das zurück!

Katharina
Gast
Katharina

Wohnung bei Auszug kalkweiß streichen

Hallo,

wir sind zum 31.12.2006 aus unserer bisherigen Wohnung ausgezogen (Einzug Juli 2000). Im Mietvertrag war als Zusatz aufgeführt, dass die Wohnung bei verlassen "kalkweiß" zu streichen wäre. Da wir jedoch unter Zeitdruck standen und es nicht mehr geschafft haben, die Wohnung zu streichen, hat uns der ehemalige Vermieter fas 200 Euro von der Kaution einbehalten. Die Wohnung wurde erst im März wieder vermietet, wir erhielten allerdings keine Möglichkeit, die Streicharbeiten noch zu verrichten.
Bei Einzug haben wir die Wohnung kpl. neu renoviert (Elektrik in der Küche mit Fliesen, Bodenverlegen im Esszimmer, Abdichten der Rolladenkästen in der ganzen Wohnung, Verkleidung der Kaminreinigungsluke - Kachelofen stillgelegt). Der Vermieter hat nur die Materialkosten für die Fliesen, den Bodenbelag im Esszimmer und das Schaltermaterial für die Küche übernommen. Handwerkerkosten entfielen auf uns. Ist es gerechtfertigt, dass er einfach Geld einbehält ohne uns die Kosten für die Streicharbeiten/Farbe zu belegen?
In seiner NK-Abrechnung führt er außerdem Kosten für die Gartenpflege auf. Den Garten durften wir nicht benutzen. Ist das auch rechtmäßig?

Danke und Gruß
Katharina

Neues Thema in der Kategorie Mietrecht erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.