Kleiderbügel - Merkmale, Arten und Verwendungszweck

Neun farbige Poloshirts hängen mit Bügel an Kleiderstange

Die Vielfalt der Kleiderbügel

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Mithilfe von Kleiderbügeln lassen sich unterschiedliche Kleidungsstücke im Kleiderschrank aufbewahren, die in der Regel nicht zusammengelegt werden. Besonders für Blusen und Hemden sowie Jacken und Mängel werden sie genutzt. Doch auch spezielle Bügel für Hosen, Röcke oder Krawatten sind zu finden. Lesen Sie über die unterschiedlichen Arten und Verwendungsmöglichkeiten von Kleiderbügeln.

Kleiderbügel - Generelle Merkmale und Nutzen

Als Kleiderbügel bezeichnet man ein Hilfsmittel zum Aufhängen von Kleidung in Garderobe oder Kleiderschrank. Von der Form her sind sie an die menschliche Schulter angelehnt.

Besonders zur Aufbewahrung von Oberbekleidung wie

werden sie genutzt. Es gibt jedoch auch spezielle Varianten für Hosen oder beispielsweise Krawatten.

Unterschiedliche Materialien

Benötigen Sie neue Kleiderbügel? Dann haben Sie sich bestimmt schon überlegt, ob Sie sich Kleiderbügel aus Plastik oder solche aus Holz anschaffen sollen. Beide Modelle haben ihre Vor- und Nachteile.

Gleich vorneweg: es gibt kein Entweder-Oder. Die Mischung macht's. Plastikbügel sind für den einen Zweck gut geeignet, Holzbügel für den anderen. Entscheiden Sie selbst, in welchem Mengenverhältnis Sie einkaufen müssen.

Kleiderbügel aus Plastik

Plastikbügel eignen sich zum Beispiel ganz hervorragend zum Trocknen von frisch gewaschener Wäsche. Hängen Sie Ihre Hemden oder Blusen zum Trocknen nicht auf den Wäscheständer, sondern direkt auf einen Kleiderbügeln, dann lassen sie sich später viel einfacher bügeln, vor allem wenn Sie sie vor dem Trocknen noch kurz in Form ziehen.

Holzbügel dagegen sind zum Trocknen von Kleidungsstücken oder auch nur zum Aufhängen regenfeuchter Kleidung denkbar ungeeignet. Bei feuchtem Holz können sich Stockflecken bilden, und behandelte Hölzer können Farbe an die Kleidung abgeben.

Doch für Plastikbügel spricht noch mehr: Sie sind in der Anschaffung wesentlich günstiger als Holzbügel. Oftmals bekommt man für den Preis eines guten Holzbügels schon einen 10er-Pack Plastikbügel.

Die Lebensdauer von Holzbügeln ist zwar meist deutlich höher, dennoch bleiben Plastikbügel eine rentable Alternative. Auch die Gewichts- und die Platzfrage sollten Sie überdenken. Ein Holzbügel wiegt wesentlich schwerer und benötigt einen breiteren Platz im Schrank als ein Plastikbügel.

Kleiderbügel aus Holz

Doch genau dieser Nachteil kann in manchen Fällen auch ein Vorteil sein. Kleiderbügel aus Holz eignen sich nämlich hervorragend für Kleidungsstücke mit einem etwas höheren Eigengewicht. Eine schwere Lederjacke, ein Wintermantel oder ein dicker Anorak hängen auf einem Holzbügel wesentlich besser als auf einem Plastikbügel.

Das Gewicht des Kleidungsstücks kann sich gleichmäßiger verteilen und die Bildung von hässlichen Ecken und Ausbeulungen wird verhindert. Auch die Entnahme schwerer Stücke aus dem Schrank ist auf einem massiven, stabilen Holzbügel wesentlich angenehmer und einfacher.

Kleiderbügel aus Holz eignen sich besonders für etwas schwerere Kleidungsstücke
Kleiderbügel aus Holz eignen sich besonders für etwas schwerere Kleidungsstücke
Kleiderbügel aus Draht

Neben diesen beiden Varianten gibt es des Weiteren Kleiderbügel aus Draht. Sie punkten ähnlich wie die Modelle aus Plastik mit ihrem geringen Eigengewicht. Allerdings sind sie ebenso wenig für schwere Kleidungsstücke geeignet, da sie sich je nach Qualität und Verarbeitung auch schnell verbiegen können.

Außerdem sollten sie nicht für empfindliche Materialien genutzt werden, da eine Beschädigung dieser nicht auszuschließen ist. Besser ist es in diesem Fall, auf Drahtbügel zurückzugreifen, die mit Samt oder anderweitigem Stoff bezogen sind.

Sie sehen also, alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile und ihre Daseinsberechtigung. Achten Sie beim Kauf auf jeden Fall auf eine gute Qualität und prüfen Sie die Beschaffenheit der jeweiligen Oberfläche, dann können Sie fast nichts falsch machen und werden lange Freude an Ihren neuen Bügeln haben.

Arten von Kleiderbügeln

Neben dem Material unterscheiden sich Kleiderbügel ebenso bezüglich der Verwendung.

Krawattenbügel: Krawatten richtig aufhängen

Kennen Sie das Problem: Sie holen Ihre Lieblingskrawatte aus dem Schrank, und diese ist zerknittert und zerknautscht? Das muss nicht sein. Es ist ganz einfach, Krawatten richtig zu lagern und sie so aufzuhängen, dass sie immer sauber und frisch wirken.

Besorgen Sie sich am besten einen speziellen Krawatten-Kleiderbügel. Diese Modelle fassen in der Regel zwischen 10 und 20 Krawatten, die dann im Schrank kaum mehr Platz benötigen als ein Oberhemd.

Das Prinzip ist ganz einfach. Der Krawattenbügel besteht aus mehreren, untereinander angeordneten Querstreben, auf die die Krawatten säuberlich und nebeneinander aufgehängt werden können.

Knoten lösen
Krawattenkleiderbügel damit die Krawatten nicht zerknittern
Krawattenkleiderbügel damit die Krawatten nicht zerknittern

Zum Aufhängen der Krawatte sollten Sie aber in jedem Fall den Krawattenknoten lösen. Es macht zwar etwas Arbeit, die Krawatte jedesmal neu zu binden, doch das sollte Ihnen Ihr gepflegtes Erscheinungsbild wert sein.

Mit einer zerknitterten und ausgehängten Krawatte macht niemand einen guten Eindruck. Im Gegenteil, gerade die Krawatte ist es meist, die über die Gesamtwirkung eines Outfits letzten Endes bestimmt.

Auf Sauberkeit und Falten achten

Bevor Sie also Ihre Krawatte in den Schrank hängen, prüfen Sie diese auf Sauberkeit und Falten. Je nach Material hängen sich Falten auch von selbst wieder aus, andere Materialien dagegen müssen gebügelt werden.

Prüfen Sie auch gleich, ob die Krawatte in die Reinigung sollte. Ein Irrtum ist es, dass Krawatten nicht ebenso schmutzig werden können wie andere Bekleidungsstücke, auch wenn oft zu beobachten ist, dass der Träger diese Tatsache wohl übersehen hat.

Auslüften

Nutzen Sie auch die Gelegenheit, Ihre Krawatten von Zeit zu Zeit gut auszulüften. Dazu können Sie ganz einfach den kompletten Krawattenbügel an einem geschützten Ort zum Auslüften aufhängen.

Der Ort zum Auslüften von Krawatten sollte möglichst vor Wind und auch vor Zugluft geschützt sein, da die meisten Krawatten ein sehr geringes Eigengewicht haben und zudem ein glattes, leicht rutschendes Material besitzen, so dass sie schon bei niedrigen Luftbewegungen vom Bügel rutschen können.

Eau de Toilette

Wenn Sie mit dem Eigengeruch Ihrer Krawatten auch nach dem Lüften noch nicht zufrieden sind, diese aber nicht gleich in die Reinigung bringen möchten, dann sprühen Sie am besten aus großer Entfernung etwas Eau de Toilette darauf. Achten Sie dabei jedoch darauf, dieselbe Marke zu verwenden, die bereits an Ihren Anzügen haftet.

Hosenkleiderbügel - nie mehr knitterige Hosen

Vom gepflegten Business-Look bis zum festlichen Auftritt: Faltenfreie Kleidung gehört zu einem perfekten Erscheinungsbild einfach dazu. Praktische Hosenkleiderbügel sorgen dafür, dass knitterige Hosen keine Chance mehr haben.

So lange es sich nicht gerade um die berühmte Bügelfalte handelt, sind Knitter und Co. in der Kleidung vor allem eines: lästig. Eine deutlich sichtbare Falte an der falschen Stelle kann einen kompletten Look ruinieren. In jedem Fall aber stören knittere Textilien das Gesamtbild enorm.

Wer Wert legt auf einen perfekten Auftritt, der sollte deshalb nicht am falschen Ende sparen. Eine ordentliche Aufbewahrung der geliebten Kleidungsstücke gehört in jedem Fall dazu.

Merkmale und Besonderheiten

Während Sakko und Co. mit einem üblichen Kleiderbügel gut versorgt sind, verlangen Anzughosen ganz besonders ausgetüfelte Lösungen. Gefaltet in Schrank oder Kommode, stellen sich spätestens bei längerer Aufbewahrung unschöne Falten ein. Und auch überm Kleiderbügel sind die guten Stücke nicht vor knitterigen Stellen gefeit.

Eine hervorragende Möglichkeit zur Lagerung auch über längere Zeiträume bietet der Hosenkleiderbügel. Er wurde speziell für dieses Kleidungsstück konzipiert.

Der Clou daran: Hosen werden hier im Bügel eingespannt oder -geklemmt. Hierdurch gehören gefaltete, knitterige Hosen endgültig der Vergangenheit an.

Dabei kommt dem Hosenkleiderbügel auch die Schwerkraft zu Gute: Je länger die Lagerung, desto länger wirkt eben diese auf das Kleidungsstück. Fest und sicher eingespannt, wird die Hose somit permanent leicht nach unten gezogen. Je nach Situation können eventuell knitterige Stellen hierdurch sogar noch weiter geglättet werden.

Hosenkleiderbügel sind sehr nützlich brauchen jedoch etwas Platz im Schrank
Hosenkleiderbügel sind sehr nützlich brauchen jedoch etwas Platz im Schrank

Kleiderbügel für Röcke

Neben Hosen lassen sich auch Röcke am Kleiderbügel anbringen. Hierbei lassen sich beispielsweise auch einfach die Hosenkleiderbügel verwenden; schließlich lassen sich auch Röcke einklemmen.

Des Weiteren gibt es aber auch - in der Regel klassische - Modelle, die an den äußeren Enden der Unterseite je einen kleinen Haken aufweisen. An diesem lassen sich die Kleidungsstücke aufhängen - zu diesem Zweck weisen Röcken, aber oft auch Kleider, kleine Schlaufen im Inneren auf.

Des Weiteren gibt es aber auch besondere Rockspanner. Diese können, wie der Name schon sagt, so in den Rock gespannt werden, dass dieser auch ohne Schlaufen hält. Hier gilt es, nicht zu viel Spannung aufzubauen, um den Stoff nicht auszuleiern.

Der Autokleiderbügel - für ordentliche Anzüge auch unterwegs

Ordentliche Anzüge auch unterwegs? Kein Problem mit dem Autokleiderbügel. Der praktische Helfer verspricht einen knitterfreien Look, wann immer es darauf ankommt.

Wer häufig von Termin zu Termin fährt, Geschäftspartner trifft oder zum Kongress in einer anderen Stadt eingeladen wird, der kennt das Problem: Ein gepflegtes Aussehen öffnet so manche Tür und ist zugleich unentbehrlich für einen erfolgreichen Business-Kontakt. Gleichzeitig bietet das Auto nur wenig Platz und Möglichkeiten, um einen kompletten Anzug faltenfrei zu verstauen. Was also tun?

Merkmale und Anbringung

Der Autokleiderbügel ist die Lösung für alle, die öfter mit dem PKW unterwegs sind. Sie schaffen Platz, wo vorher scheinbar keiner war - und das selbst im kleinsten Auto.

Angebracht werden die Kleiderbügel der etwas anderen Art an der Rückseite der Kopfstütze. Nach einer kurzen Montage werden Anzughose und Jackett ganz nach Wunsch aufgehängt.

Dank der besonderen Konstruktion liegen die Kleidungsstücke nicht auf, wodurch ein rundum knitterfreier Transport ermöglicht wird. Und wenn wieder mehr Platz zum Beispiel für die Familie benötigt wird, dann kann der Autokleiderbügel schnell wieder abmontiert und verstaut werden.

Verschiedene Modelle für jedes Auto

Erhältlich sind die praktischen Helfer heute passend für verschiedenste Automodelle. Weil die Kopfstützen unterschiedlich gearbeitet sein können, versprechen diese Bügel besonders zuverlässigen und sicheren Halt. Darüber hinaus gibt es jedoch auch zahlreiche Autokleiderbügel, die universell für verschiedene Modelle einsetzbar sind.

Tipps zur Verwendung: Herunterrutschende Kleidungsstücke vermeiden

Besonders Kleidungsstücke aus glatten Stoffen, wie etwa Seide, bewahrt man lieber am Bügel auf, um zum Beispiel ein Knittern zu vermeiden. In diesem Fall handelt es sich um einen empfindlichen Stoff, sodass die Wahl in der Regel auf einen ebenso glatten Kleiderbügel fallen wird, um das Material nicht zu beschädigen.

Treffen nun die beiden glatten Materialien aufeinander, kommt es nicht selten vor, dass Bluse oder Kleidträger vom Bügel rutschen. Um dies zu vermeiden, kann man sich mit ein paar Tricks weiterhelfen.

So ist es beispielsweise ratsam, je ein Gummi am Ende des Bügels anzubringen. Alternativ nutzt man - sofern kein Kleiderbügel mit Clip zum Einklemmen vorhanden ist - eine Wäscheklammer. Hersteller haben jedoch auch schon längst auf dieses Problem reagiert und bieten entsprechend Kleiderbügel mit Antirutschbeschichtung an.

Kreative Studentin - angehende Designerin erfindet einen innovativen Kleiderbügel

Kleiderbügel sind Alltagsgegenstände. Doch das ist kein Grund, die kleinen Lebenshelfer nicht ein wenig neu zu erfinden. Das dachte sich eine junge Studentin aus Sachsen-Anhalt. Sie nahm an einem Wettbewerb teil und präsentierte dabei ihren „Hangerbag“. Der Lohn war direkt Platz eins.

Die angehende Designerin hat das Beste aus zwei Welten zusammengebaut. Ihr „Hangerbag“ ist auf der einen Seite ein normaler Kleiderbügel. Allerdings kennt die junge Frau aus eigener Erfahrung, wie schwer es werden kann, wenn eine Frau bis zu 60 Kleiderbügel im Schrank hat. Helle und dunkle Kleidung nebeneinander kann Fussel austauschen und auch Dreck.

Daher hat sie an ihren Kleiderbügel auch einen Kleidersack angebracht. Die Jury war begeistert und zeichnete die junge Studentin im fünften Semester mit Platz eins aus. Das lässt auf eine große Zukunft nach dem Abschluss hoffen.

Grundinformationen zu Kleiderbügeln

  • Kleiderbügel - Merkmale, Arten und Verwendungszweck

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: clothes hanger with t-shirt © William Wang - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: garderobe bügel © Peter Atkins - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Übergrößen im Fachhandel © F. Seidel - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Suitcase. © BillionPhotos.com - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema