Insolventes Grand Hotel Heiligendamm nach Unstimmigkeiten mit Investoren verkauft

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Der Wirtschaftsprüfer Paul Morzynski hat das Grand Hotel an der Ostsee nach geplatzten Verkaufsverhandlungen mit einer Berliner Investorengruppe gekauft und will den Betrieb nach wie vor auf dem Fünf-Sterne-Niveau fortführen.Der Hannoveraner ist unter anderem an dem Kühlungsborner Hotel Upstalsboom beteiligt und Aufsichtsratschef der Halloren Schokoladenfabrik AG.

Nach Angaben des Insolvenzverwalters Jörg Zumbaum ließ die Investorengruppe die Überweisung des Kaufpreises verstreichen, woraufhin er vom Vertrag zurückgetreten war. Die Investorengruppe will trotz Verstreichen der Frist gegen die Vertragskündigung vorgehen, was in einem jahrelangen Rechtsstreit für beide Parteien enden dürfte.

Zumbaum zeigte sich ungeachtet dessen erfreut über den neuen Eigner Morzynski, der den Kaufpreis des Luxushotels in bislang unbekannter Höhe großteils aus seinem privaten Vermögen zahlen will.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Schauspieler

Eine einsame Ranch für Johnny Depp

Johnny Depp hat sich noch nie aufdringlich in die Medien gespielt und so passt es, dass er und seine neue Freundin, die junge Schauspielerin A...