Forum zum Thema Betreutes Wohnen

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Betreutes Wohnen verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (1)

Betreutes Wohnen für Jugendliche

Der Junge von unseren Nachbarn steht mir sehr nah, weil ich für ihn immer so eine Art Ersatzanlaufstelle war, weil es bei ihm zu Hause oft nic... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Rebekka

Unzureichend beantwortete Fragen (9)

volkerWG
Gast
volkerWG

Leben in einer betreuten Wohngemeinschaft

Hallo zusammen,
Ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Volker bin 55 und sitze seit meiner Hirnblutung (geplatztes Aneurysma) gefolgt von Schlaganfällen im Rollstuhl. bis 31.10.2018 war ich in einem Pflegeheim vollstationär untergebracht. Am 1.11.2018 bin ich von dort nach 17 Monaten in eine ambulant betreute Wohngemeinschaft gezogen. Der Beste Umzug in meinem Leben!

Mitglied MEberhart ist offline - zuletzt online am 27.02.19 um 13:25 Uhr
MEberhart
  • 23 Beiträge
  • 23 Punkte

Hi Volker.

Super, dass es Dir so gut dort gefällt. Alles Liebe und Gute für Deinen weiteren Weg! :)

Robert99
Gast
Robert99

Unter welchen Voraussetzungen würde die Kasse sich an den Kosten für betreutes Wohnen beteiligen?

Meine Oma möchte möglichst nicht in ein Seniorenheim. Sie ist zwar Gehbehindert, würde aber gern mit Hilfe des betreuten Wohnens eine eigene Wohnung beziehen. Gibt es bestimmte Voraussetzungen, damit die Kasse sich an diesen Kosten beteiligt? Wer hat entsprechende Erfahrungen gemacht und könnte mir Infos geben? Danke vielmals. Gruß, Robert

Madeleine
Gast
Madeleine

Das hängt wohl davon ab, ab deine Oma eine Pflegestufe hat oder nicht, ob sie Geld bekommt wegen ihrer Gehbehinderung. Sie müsste sich wegen dieser Frage an die Pflegekasse oder die Krankenkasse wenden.

Mitglied Harry16 ist offline - zuletzt online am 08.12.15 um 19:31 Uhr
Harry16
  • 48 Beiträge
  • 52 Punkte

Schwer zu sagen. Grundsätzlich kommt der Staat (Rentenversicherung) dafür auf, wenn jemand nicht von seiner Rente leben kann. Sprich, wenn die alte Dame das betreute Wohnen nicht aus eigener Tasche zahlen kann, wird die Rentenkasse zumindest einen Teilbetrag dazugeben.

Mitglied SteffiDieAntwort ist offline - zuletzt online am 02.02.16 um 20:18 Uhr
SteffiDieAntwort
  • 183 Beiträge
  • 221 Punkte
@Harry16

Aber nur in Höhe der Grundsicherung, und das ist so wenig, dass man davon garantiert kein betreutes Wohnen bezahlen kann. Ich glaube eher, dass es die Pflegeversicherung ist, die die Kosten übernehmen wird.

Mitglied Sabuii ist offline - zuletzt online am 29.03.18 um 11:07 Uhr
Sabuii
  • 15 Beiträge
  • 15 Punkte

Es macht auch einen Unterschied, ob das betreute Wohnen in einer normalen Einrichtung stattfindet oder einer luxuriösen Seniorenresidenz (vgl. http://www.augustinum.de/ ). Die Differenz zwischen dem Betrag der Krankenkasse und den Kosten für die Residenz muss man letztendlich selber zahlen.

Mitglied Arwen ist offline - zuletzt online am 21.09.13 um 18:17 Uhr
Arwen
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Erfahrungen mit betreutem Wohnen für psychisch Kranke

Wer hat bereits Erfahrungen gemacht mit betreuten Wohngruppen für psychisch kranke? Mich interessiert ist erster Linie, wie der Tagesablauf so geregelt ist, welche Regeln und gepflogenheiten es so gibt und wie es geholfen hat auf dem Weg zur Stabilisierung und Rückführung in ein normales geregeltes Leben etc.

Auf Antworten freue ich mich, viele Grüße

Arwen

saix
Gast
saix
Betreutes Wohnen

Ich habe jahrelang als Betreuer im betreuten wohnen gearbeitet.
Worauf ihr achten sollt.
Das ihr nicht ausgenutzt werdet (rein aus Profitgier, den je länger ihr dort seid um so mehr Geld bringt ihr dehnen.
Lasst euch die Hilfepläne geben so das ihr wisst was sie für ziele mit dem LVR vereinbaren. Es ist wichtig das ihr auch eine Kopie des planes habt ( auch euer gesetzlicher Betreuer falls ihr einen habt sollte eine Kopie haben .
Achtet darauf das ihr wirklich auch das macht was im Hilfeplan steht und nicht einfach nur einen Kaffee trinken geht. Haltet selber fest wie und wie lange euer Bewo Betreuer im Monat zu euch kommt , unterschreibt die Stundenzettel, erst wenn alles stimmt. Wichtig Bewo ist Hilfe zur Selbsthilfe und nicht für immer. Also Augen auf denn es gibt viele Anbieter die nur das Geld sehen

link
Gast
link

Es ist mir schon passiert das ich von betreuern ausgenutzt wurde. Das dieses prinzip Schule macht war ja naheliegend. Selbsthilfe muss man dabei wohl gross schreiben.

Thomas
Gast
Thomas
Betreutes Wohnen

Also Betreutes Wohnen kann die Holle sein,mann muss machen was die Betreuer sagen,die Bewohner beklauen sich ,und mann bekommt fur alles die Schuld ob mann es gewesen ist Interessiert niemanden Geld wird weggenommen es gibt 10,00 Euro die Woche das wars dann und im schlimmsten Fall bekommt mann einen Gesetzlichen Betreuer das sage ich zum Betreuten wohnen habe die Erfahrung mal gemacht und bin abgehauen in den meisten Wohngemeinschaften ist es so . . . die Regeln sind du musst machen was du gesagt bekommst es gibt keine Freiheit musst immer Abends da sein deine Amter machen und fruh am Morgen wurst du gezwungen in diner Werkststt zu Arbeiten... bist du in diner WG ist rein leben im Arsch
Ich bin raus bekommen habe Wohnung und keine Betreuer

Bernd
Gast
Bernd

Betreutes Wohnen in Bad Griesbach

Hallo, seit das Team Prosteder den Pflegeservice in der Altstadtresidenz übernommen hat, fühlt sich unsere Mutter (82 J.) so richtig wohl. Dankeschön im Namen der Familienangehörigen. Für die Leser; diese Institution ist sehr empfehlenswert!

Silvia
Gast
Silvia
Kosten/Ablauf

Hallo,

vielen Dank für die Info. Hat deine Mutter eine Pflegestufe? Wie viel muss sie selbst bzw. ihr Kinder dazuzahlen.

dragoness
Gast
dragoness

Wo finde ich Adressen von Altenheimen oder betreutes Wohnen?

Meine Mutter wird mit dem Alter immer vergesslicher, weswegen ich mit meinen Geschwistern überlege, meine Mutter in ein Altesheim oder betreutes Wohnen zu bringen. Leider finde ich es schwierig die Adressen rauszufinden, könnt ihr mir da weiterhelfen. Wisst ihr wo ich die Adressen von Altenheimen oder betreutes Wohnen in der Nähe vom Starnbeger See finden kann?
Danke!

sabrina
Gast
sabrina
Seniorenwohnen

Ich habe gerade mal etwas herausgesucht.hoffentlich ist etwas passendes dabei.alles gute!!
http://www.seeresidenz-alte-post.de/8_webcam/8_see.html
http://www.gemeinde-berg.de/index.php?id=0,117
http://www.wohnen-im-alter.de/altenheime-pflegeheime-berg-starnberg.html

Ani
Gast
Ani
Seniorenheim

In der Nähe ist auch Augustinum, ca 30 min entfernt, das ist eine Seniorenresidenz, die betreutes Wohnen anbietet: http://www.augustinum.de/

Mitglied berto50 ist offline - zuletzt online am 24.11.15 um 14:06 Uhr
berto50
  • 43 Beiträge
  • 47 Punkte
Gelbe Seiten

Schnapp dir mal die Gelben Seiten und gucke dort unter "Altenheim", "Seniorenheim" und ähnlichen Stichworten. Als Alternative hast du ja das Internet und kannst diese Begriffe zusammen mit deinem Wohnort in eine Suchmaschine eingeben. Wenn das alles nichts bringen sollte, würde ich mich einfach an meine Krankenkasse wenden. Die werden das schon wissen.

Tschüss

Mitglied ano2244 ist offline - zuletzt online am 13.03.14 um 14:38 Uhr
ano2244
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Möchte in betreutes Wohnen mit WG ziehen

Ich möchte in ein betreutes wohnen mit WG ziehen,aber das Problem ist,ich wohn noch bei meiner Mutter in einer 78qm und bin bald 22.das komische daran ist,dass sie auch ausziehen muss,weil sie ihre große Mietwohnug nicht leisten kann..

meine Frage ist,was für mich in Frage kommt und welche Voraussetzungen ich haben muss?

Thx

Mitglied ekatrina ist offline - zuletzt online am 10.03.16 um 19:51 Uhr
ekatrina
  • 209 Beiträge
  • 251 Punkte

Ich glaube das könnte schwer werden, dass du noch in ein betreutes Wohnen Program rein kommst, weil du mit 22 eigentlich zu alt bist und schon auf eigenen beinen stehen könntest...informier dich, vielleicht irre ich mich,aber rechne damit, dass du dir auf eigene Faust was suchen musst.
viel erfolg dabei ;)

nicole82
Gast
nicole82

Eltern sind noch fit - aber sollten sie jetzt schon in eine Anlage für betreutes Wohnen ziehen?

Meine Eltern sind beide fast siebzi Jahre und immer noch fit. Die ich rund 200 KM entfernt wohne und im Ernstfall nicht gleich helfen kann, wollen sie ihr Haus verkaufen und in eine Wohnung einziehen, die Anschluss an betreutes Wohnen anbietet. Ist das jetzt schon sinnvoll oder sollte man solange warten, bis einer von ihnen Betreuung braucht, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Nicole

Moderator Kermit ist online
Kermit
  • 1492 Beiträge
  • 1496 Punkte
Hallo Nicole!

Ich finde das eine weise Entscheidung deiner Eltern. Was ich besonders gut finde: solange sie noch fit sind, umziehen zu wollen. Wenn es erst einmal soweit ist, dass es nicht mehr ohne fremde Hilfe geht, dann geht der Weg meist ins Pflegeheim. Für einen von beiden. Und was macht der andere? Und dann fühlen sie sich wirklich "alt". Im betreuten Wohnen kann das nahtloser und in kleineren Schritten gehen. Wenn halt nur eine Kleinigkeit nicht mehr alleine geht (zum Beispiel Baden), dann kann man nur diese Hilfeleistung in Anspruch nehmen. Und wenn das betreute Wohnen an ein Seniorenheim angegliedert ist, dann fällt auch mal der Umzug in die Pflege nicht so schwer. Dann kennen deine Eltern die Bewohner und das Personal schon und gehören bereits dazu.

Meine Mutter ist 71 und hat sich bereist vor 15 Jahren - als es eröffnet wurde - im Betreuten Wohnen eines Seniorenheimes angemeldet. Um dann, wenn sie glaubt, dass es sinnvoll ist, nicht ganz weit hinten auf der Warteliste zu stehen. Im Moment ist sie (fast) fit, will noch nicht aus der gewohnten Nachbarschaft heraus - aber sie hat sich selbst die Option offen gelassen.

Ich finde die Entscheidung deiner Eltern äußerst sinnvoll!

Viele Grüße
Kermit

Dagmar51
Gast
Dagmar51

Unser Sohn schwänzt die Schule,trotzdem betreutes Wohnen?

Hallo,wie habe ein großes Problem mit unserem Sohn.Er isr sechzehn Jahre ait.Wir haben erst jetzt erfahren,daß er schon über ein Jahr die Schule schwänzt.Wir merken schon lange daß er uns nicht mehr ernst nimmt.Auch hat er keinen konkreten Berufswunsch mehr.Er wollte immer Apotheker werden,dafür muß er aber studieren.Im Moment ist es nicht klar,ob er überhaupt das Abi schafft.Ich habe das Gefühl,daß ihn nichts mehr interessiert.Seine Freundin hat auch Schluß mit ihm gemacht.Sie sagt,daß er sie ermuntert,auch die Schule zu schwänzen.Da sie aber Ärztin werden will,kann sie sich so ein Verhalten nicht erlauben.Also hat sie sich von ihm getrennt,was ich sehr gut verstehen kann.Wir hatten für gestern ein Gespräch mit unserem Sohn verabredet,wer nicht kam war er.Spät in der Nacht rief er uns an,daß er bei einem Freund schlafen würde.Mein Mann hat sich auf dem Jugendamt informiert,was wir für unseren Sohn tun können.Anscheinend hat er so große Probleme,daß er mit uns nicht darüber reden will.Beim Jugendamt wurde meinem Mann vorgeschlagen,unseren Sohn in einer Einrichtung für betreutes Wohnen unterzubringen.So könnte er Abstand von uns bekommen,und sein Handeln noch einmal zu überdenken.Wäre das eine Chance für unser Kind?

Fred
Gast
Fred
Betreutes Wohnen?

Ist das nicht eher ein Angebot für Senioren?

???

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10035 Beiträge
  • 10042 Punkte
@Conny

Dein Link wurde gelöscht. Im Forum ist es untersagt Werbung für dein eigenes Webangebot zu machen. Das kannst du in den Forenregeln nachlesen.

http://www.paradisi.de/Community/regeln.php

Wenn dir das wirklich wichtig ist, dann kannst du dich hier registrieren und auf deinem Profil etwas über dich, deine Arbeit und deine Webseite schreiben. Denn dort ist das veröffentlichen von Webseiten und Kontaktdaten erlaubt. Andere Mitglieder können dich dann über dein Profil erreichen.

Andreas
Gast
Andreas

Jugendliche im betreuten wohen

Hallo ich habe mal eine frage und zwar meine freundin (16) wohnt in einen betreuten wohen und sie darf nicht bei mir (17) schlafen weil ihre mutter so eine bescheinigung nicht unterschreiben will das sie bei mir schlafen darf aber eigentlich ist ihre mutte ja nicht mehr für sie zuständig sondern die betreuer von dort und mir wurde gesagt das ihre mutte nix mher zu sagen hat in der sache weil sie 16 ist un in den betreutenwohen ist. kann mir bitte wer helfen?
Lg

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 1006 Beiträge
  • 1019 Punkte
Nicht unbedingt

Ihre Mutter hat nur nichts mehr zu sagen, wenn sie das Sorgerecht verloren hat. Und selbst wenn sie es verloren hat, ist eher jemand vom Jugendamt als der Betreuer im Wohnheim ihr Vormund. Aber selbst wenn es der Betreuer wäre, würde er es denn erlauben, das Sie bei Dir übernachtet?

Andreas
Gast
Andreas
Ja

Sie hat ja schon mal bei mir geschlafen und jetzt brauch sie auf einmal so eine bescheinigung deswegen frag ich ja ob das mit rechten dingen zu geht.
danke für die schnelle antwort

Unbeantwortete Fragen (7)

Arwen
Gast
Arwen

Wer hat Erfahrung mit betreuten Wohngruppen für psychisch Kranke?

Hallo,

Es würde mich interessieren, wer schon Erfahrungen gemacht hat mit betreuten Wohngruppen für psychisch kranke und wie diese Erfahrungen aussahen oder aussehen, insbesondere Tagesablauf, Regeln usw.
Hat Euch der Aufenthalt geholfen zur stabilisierung und wieder eingliederung in ein normales geregeltes Leben, gab es Probleme und wenn ja welche etc.

Ich freue mich schon jetzt auf Antworten von Euch..

AlterSchwede
Gast
AlterSchwede

Wie teuer ist betreutes wohnen?

Hilfe kann mir jemand weiterhelfen? Und zwar muss meine Mutter jetzt betreut werden da sie alleine nicht mehr zurecht kommt und da ich den ganzen Tag arbeiten bin kann ich nicht auf sie aufpassen . Leider :-( Jetzt hab ich an betreutes wohnen gedacht nur weiß ich nicht was für kosten da auf mich zukommen . Weiß da jemand bescheid drüber wie teuer sowas ist?

sweetytina
Gast
sweetytina

Als Magersüchtige betreutes Wohnen nutzen?

Hey,

ich bin seit einem knappen Jahr magersüchtig und mache bereits eine Therapie. Mein Therapeut hat mir empfohlen aus meiner Wohnung in der ich alleine lebe auszuziehen und erstmal in eine betreute Wohnanlage umzuziehen, weil man sich dort mit anderen austauschen kann, zusammen kocht usw.. Hat jemand von euch Erfahrungen mit so einer Einrichtung und kann mir das ebenfalls empfehlen, oder davon vielleicht auch abraten?

schildkroete
Gast
schildkroete

Wie auf Betreutes Wohnen umstellen?

Guten Tag.

Ich leide unter einer psyschotischen Krankheit duch die ich gezwungen war die letzten 2 jahre in einem Wohnheim zu leben.
Die Heimleitung hat mir nun angeboten meine Wohnform zu verändern so dass ich nun in eine betreute Wohngemeinschaft kommen könnte.
Ich selbst bin mir noch sehr unsicher darüber und weiss nicht so recht was ich davon halten soll.
Oft fühle ich mich doch noch stark durch meine Krankheit beeinflusst und fühle mich unter beaufsichtigung der fachleute häufig gut aufgehoben.
Was wird sich mit betreutem wohnen ändern? Wird sich die begleitung und untersüttzung die ich dort erhalte sehr verändern? Was muss ich selber regeln was ich im Wohnheim nicht musste?

Bitte um antwort.

Dalyan
Gast
Dalyan

Betreutes Wohnen ist besser als Altersheim!

Ich kann mich leider nicht um meine Mutter kümmern, die schon so alt ist, dass sie Probleme im Alltag kriegt aber noch keineswegs senil ist! Ichbin einfach sehr wenig zu Hause und hab mir überlegt, dass betreutes Wohnen für sie das richtige wäre. Ich hasse diese Altersheime und würde mich schämen, meine Eltern da abzugeben!! Beim betreuten Wohnen muss man etwas länger nach Einrichtungen suchen aber das ist es auf jeden Fall wert!

Irmgard
Gast
Irmgard

Wartezeit für einen Platz beim betreuten Wohnen

Hat man im Raum Düsseldorf große Probleme einen Platz für betreutes Wohnen zu finden oder sind die Wartezeiten noch überschaubar. An welche Stelle kann man sich wenden um einen guten Überblick über alle Angebote zu erhalten? Viele Grüße Irmgard

Rüdiger
Gast
Rüdiger

Betreutes Wohnen für Ehepaar

Was zahlt man wenn ein Ehepaar in eine Einrichtung in der Betreutes Wohnen angeboten wird geht? Wird diese Sache irgendwie bezuschusst oder muss das von dem Ehepaar alleine getragen werden?

Neues Thema in der Kategorie Betreutes Wohnen erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.