Home-Spa statt Nasszelle - Einfache Tipps für mehr Wohlfühlcharakter im heimischen Badezimmer

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wer hat denn gesagt, dass die berühmte Nasszelle nicht mehr sein kann als Waschbecken, Dusche und WC? Moderne Badausstatter haben längst begriffen, dass ihre Kunden heute auf ganz andere Dinge wert legen. Praktisch und funktional darf es natürlich immer noch sein, trotzdem spielt heute auch die Optik und natürlich vor allem der Wohlfühlfaktor eine enorme Rolle. Wer kein Geld hat, dem Bad ein komplettes Make-Over zu verpassen, für den haben wir hier einige Tipps zusammengestellt: Eine Frischekur muss nämlich überhaupt nicht teuer oder kompliziert sein!

Klar, mit einem professionellen Spa einschließlich Schwebeliege und Lichteffekt kann ein durchschnittliches Badezimmer nicht unbedingt mithalten. Trotzdem gibt es ein einfaches Accessoire, das schnelle Veränderungen verspricht: Die Wellness-Duschbrause. Entsprechende Duschköpfe können die Wasserstrahlen zum Beispiel wie einen sanften Regenschauer tropfen lassen oder dank eingebauter Multilampe in farbenprächtiges Licht tauchen - und sind nicht nur einfach zu installieren, sondern heute zudem überhaupt nicht mehr teuer.

Ein Tipp vom Einrichtungsprofi: Natürlich bleibt es Ihnen überlassen, welche Materialien Sie fürs Badezimmer wählen. Trotzdem gibt es einige, die besonders geeignet sind, eine behagliche Atmosphäre zu zaubern. Hierzu gehören beispielsweise Naturmaterialien wie Bambus. Einzelne Möbel wie das Handtuchregal, aber auch Seifenschalen und Co. können so ausgewählt werden. Hölzer verleihen dem Bad ganz automatisch eine warme Ausstrahlung. Um diesen Look noch zu unterstreichen, helfen sanft gedimmte Lichtquellen wie Kerzen oder kleine Leuchten, die unbedingt zusätzlich zur helleren Deckenlampe installiert werden sollten.

Ein stimmiges Farbkonzept schließlich verhilft jedem Badezimmer zu mehr Stil. Ein Mix aus Grün und Braun kann äußerst edel wirken, aber auch Grau und sogar Schwarz liegen aktuell hoch im Kurs. Wer's lieber heller mag, der setzt auf maritimen Mix in Weiß und Blau. So können beispielsweise die Möbel, aber auch Textilien wie Badteppich und Handtücher entsprechend aufeinander abgestimmt werden. Und um das Wohlfühlerlebnis perfekt zu machen, sollten dann noch einige passende Deko-Materialien ausgewählt werden - beispielsweise Schalen mit Sand, hübsche Bilder, gerahmte Fotos, Steine und Treibholz. Eine Duftlampe oder passende -Kerzen runden das Wellnessvergnügen auch olfaktorisch ab.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema