Wohlfühltipps für das Einrichten des Badezimmers

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Das Badezimmer hat heutzutage einen ganz anderen Stellenwert als in früheren Zeiten. Schon längst handelt es sich dabei nicht mehr nur um eine Nasszelle - hier möchte man sich gerne aufhalten und sich bei der Körperpflege Zeit lassen.

Wohlfühlen steht dabei an erster Stelle und so gibt es mittlerweile ein riesiges Angebot auf dem Markt, mit dem man sein Bad im Handumdrehen in einen Wellnesstempel verwandeln kann. Dabei muss der Raum nicht unbedingt sehr groß sein; auch in kleinen Badezimmern kann man für den Wohlfühlfaktor und die nötige Gemütlichkeit sorgen – oftmals sogar noch einfacher.

Wer ein Badezimmer mit Tageslicht hat, sollte es mit Pflanzen verschönern; diese sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre. Vor dem Kauf ist ein fachmännischer Rat einzuholen, denn nicht jede Pflanze verträgt die Wärme und die hohe Luftfeuchtigkeit. Weiterhin spielt das Licht eine wichtige Rolle. Hilfreich sind mehrere Lichtquellen, um verschiedenste Punkte im Raum beleuchten zu können, wie zum Beispiel durch Spots in der Decke oder einer gemütlichen Ecke.

Ebenfalls wichtig ist die richtige Dekoration: neben den Pflanzen – natürlich können es auch Kunstpflanzen sein – machen sich beispielsweise Kerzen und Dekosteine immer sehr gut im Bad. Auch Buddha-Figuren und Bambusartikel wären eine Überlegung wert. Bei den Farben ist darauf zu achten, dass diese miteinander harmonieren. Möchte man etwas Abwechslung haben, empfiehlt es sich, gleich die Badematte, Handtücher und den Duschvorhang zu tauschen, damit das Gesamtkonzept stimmig bleibt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema