Traumberuf Schauspieler - Tätigkeiten, Anforderungen und Ausbildungsmöglichkeiten

Filmklappe und Filmrolle auf weißem Hintergrund

Wege zum Schauspieler-Werden: Über das Berufsbild der Schauspielerei, mögliche Arbeitsstätten und Tipps, um entdeckt zu werden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Viele junge Menschen erträumen sich eine Karriere als Schauspieler. Dabei sind die Vorstellungen ihres Traumjobs nicht immer realistisch. Der Beruf des Schauspielers geht nicht automatisch mit großen Kino- und Fernsehrollen, gutem Verdienst und einem hohen Bekanntheitsgrad einher. Auch der Weg zum Schauspieler-Werden ist nicht so einfach, wie in diversen Casting-Shows in den Medien dargestellt. Traumberuf Schauspieler - informieren Sie sich über die Tätigkeiten, Anforderungen und Ausbildungsmöglichkeiten in diesem Bereich.

Berufsbild Schauspieler

Der Beruf des Schauspielers bzw. der Schauspielerin ist mit vielen verschiedenen Tätigkeitsbereichen verknüpft. Viele Menschen glauben, man müsse "einfach" nur in eine andere Rolle schlüpfen - tatsächlich steckt dahinter eine Menge Arbeit.

Man muss einen bestimmten Charakter verkörpern können. Dazu ist es notwendig, sich ausführlich mit diesem vertraut zu machen, schon lange, bevor man überhaupt mit dem Lernen des Textes und den Proben beginnt. Im nächsten Schritt werden zusammen mit den anderen Teammitgliedern sowie der Regie erste Ansätze einer möglichen Interpretation herausgearbeitet.

Zu diesem Zeitpunkt sollte der Schauspieler seine zu spielende Figur im Rahmen eines Selbststudiums bereits in- und auswendig kennen. Nun geht es darum, dazu passende

  • Mimiken
  • Gestiken
  • Ausdrucksweisen und
  • Bewegungen

auszuarbeiten. Neben der Tätigkeit auf der Bühne bzw. vor der Kamera zählen auch Arbeiten als Sprecher für Hörspiele oder als Synchronsprecher fremdsprachiger Produktionen zu den Aufgabenbereichen. Des Weiteren können sie Schauspielunterricht geben.

Zu den möglichen Beschäftigungsorten zählen

  • Film-, Fernseh- und Rundfunkstudios
  • Theater
  • Kleinkunst- oder Musicalbühnen
  • Schauspielschulen
  • Aufnahmestudios

Voraussetzungen

Der Weg in den Schauspielberuf beginnt bereits bei den Voraussetzungen. Ohne das Talent, sich in Personen und Figuren hineindenken und sie glaubwürdig darstellen zu können, hat man bei keiner Schauspielschule eine Chance. Weitere Voraussetzungen sind

  • eine gute Körperbeherrschung
  • eine aussagekräftige Gesichtsmimik
  • ein gutes Gedächtnis
  • Flexibilität
  • Beobachtungsgabe
  • Kreativität
  • Kritik
  • Durchhaltevermögen
  • Motivation
  • Spontaneität
  • Belastbarkeit
  • Konzentration sowie
  • eine gute psychische und physische Belastbarkeit.

Zudem sollte ein starkes Interesse an

vorhanden sein und der Bewerber sollte über gewisse Vorerfahrungen auf der Bühne verfügen, die z.B. über die Teilnahme an einer Theater-AG in der Schule oder über einen Lehrgang an einer Volkshochschule gegeben sein können.

Ob auf der Theaterbühne oder vor der Kamera - viele Proben sind für den Schauspieler unumgänglich. Jeden Tag, mehrere Stunden lang, muss man dafür alles geben und hier und da auch mal Kritik einstecken können. Auch Sprech- und Körperübungen gehören dazu.

Als Schauspieler muss man Charaktere glaubwürdig darstellen können und großes Durchhaltevermögen
Als Schauspieler muss man Charaktere glaubwürdig darstellen können und über großes Durchhaltevermögen verfügen

Ausbildungsmöglichkeiten

Sind die Voraussetzungen erfüllt, gibt es unterschiedliche Wege, um den Beruf des Schauspielers einzuschlagen.

Ausbildung an der Schauspielschule

Der klassische Weg ist der Besuch einer Schauspielschule. An öffentlichen oder privaten staatlich anerkannten Schulen kann man sich für eine Ausbildung zum Schauspieler bewerben, mit der ein staatlich anerkannter Abschluss erworben werden kann.

Allerdings sollte man beachten, dass die Bewerberzahlen die Anzahl der zur Verfügung stehenden Ausbildungsplätze bei Weitem überschreitet. Um die Chancen auf einen der begehrten Plätze zu erhöhen, sollte man in Erwägung ziehen, zunächst privaten Unterricht zu nehmen.

Ablauf der Aufnahmeprüfung

Bei der Aufnahmeprüfung an einer Schauspielschule muss man vorsprechen und verschiedene Rollen darstellen. Oft kann man sich diese Rollen selbst aussuchen. Um erfolgreich durch das Bewerbungsverfahren zu kommen, sollte man zudem bekannte Autoren und Stücke der Weltliteratur, wie z.B.

  • Shakespeare
  • Schiller
  • Goethe oder
  • Ibsen

kennen.

Ausbildungsdauer und -inhalte

Die Ausbildung an einer Schauspielschule dauert 3-4 Jahre. Während an öffentlichen Schulen nur ein Semesterbeitrag fällig ist, kostet der Besuch einer privaten Schule mehrere tausend Euro pro Jahr.

Die Ausbildungsinhalte sind dagegen gleich; mögliche Bereiche sind

  • Stimm- und Sprechtraining
  • Tanz
  • Improvisation
  • Theatergeschichte
  • Gehörbildung
  • Gesang
  • Atemtechnik
  • Gymnastik
  • Dialektsprechen
  • Synchronsprechen
  • Körpersprache
  • Körperbewusstsein
  • Akrobatik
  • Dramaturgie
  • Bühnen- und Vertragsrecht
  • Mikrofonsprechen
Auch Tanz und Akrobatik gehört zu den Ausbildungsinhalten einer Schauspielschule
Auch Tanz und Akrobatik gehört zu den Ausbildungsinhalten einer Schauspielschule

Castings und Agenturen

Neben dem Besuch einer Schauspielschule kann man auch an verschiedenen Castings teilnehmen oder sich bei einer Agentur bewerben und in eine Kartei aufnehmen lassen. Der Weg zur Schauspielerei führt dann meist über kleinere, unbezahlte Rollen als Komparse oder Laiendarsteller. Dieser Weg zum Schauspieler-Werden hat den Nachteil, dass man keine anerkannte Ausbildung erhält, die die meisten großen Theater voraussetzen.

Einstieg als Komparse

Für Fernsehproduktionen werden laufend Laiendarsteller gesucht, die einfache Rollen übernehmen. Auch wenn man hier meistens nicht die Möglichkeit hat, sein ganzes schauspielerischen Talent zum Ausdruck zu bringen, können sich doch die einen oder anderen Kontakte ergeben.

Wer als Komparse arbeiten möchte, sollte bei verschiedenen Fernsehproduktionen anfragen und sich in ihre Kartei aufnehmen lassen. Auch wenn gerade keine Komparsen gesucht werden, lohnt sich immer eine Initiativbewerbung.

Einstieg über Castigagenturen

Auch über Castingagenturen kann sich der Traum von der Schauspielerei erfüllen. Nach einer erfolgreichen Bewerbung oder auch einfach nur auf Anfrage erstellt die Agentur für jeden Schauspieler eine Sed-Karte, die für Fernseh-, Theater- oder auch Werbeproduzenten einsehbar ist.

Bei Online-Castingagenturen kann man sich seine Sed-Karte selbst erstellen. Mit etwas Glück erhält man bald den ersten Bewerbungstermin und die erste kleine Rolle als Schauspieler.

Einstieg über Casting-Shows

Auch in so genannten Casting-Shows wird nach Talenten gesucht. Diese Shows sind allerdings mit viel Kritik verbunden, da oft weniger das schauspielerische Talent gefragt ist als ein medienwirksames, markantes Verhalten oder Aussehen des Bewerbers. Wer also ernsthaft an der Arbeit als Schauspieler interessiert ist, sollte einen anderen Weg bevorzugen.

Erhält man keinen der heißbegehrten Ausbildungsplätze an einer Schauspielschule, sind die Aussichten generell geringer - aber hier und da gibt es weitere Möglichkeiten, sich als Schauspieler zu versuchen und seinen Traum doch noch zu verwirklichen...

Möglichkeiten, als Schauspieler entdeckt zu werden

Um als Schauspieler entdeckt zu werden, bedarf es viel Eigeninitiative. Neben den genannten Möglichkeiten wie Casting und Agenturen kann man sein Glück auch auf andere Art und Weise probieren.

Einstieg über das Theater

Die meisten Schauspieler fangen am Theater an. Hier haben auch Laien und Anfänger gute Aussichten auf kleinere Rollen.

Natürlich sollte man nicht gleich beim großen Stadttheater anfragen, sondern zu Beginn die kleinen Bühnen bevorzugen. Sein Können kann man z.B. in privaten Theatergruppen oder in Volkshochschulkursen zum Ausdruck bringen.

Neben den regelmäßigen Proben winken hier auch kleinere Auftritte im Rahmenprogramm anderer Veranstaltungen wie z.B. auf Stadtfesten. Und wo Zuschauer und Medien sind, stehen die Chancen auf weitere Angebote nicht schlecht.

Einstieg über das World Wide Web

Letztlich gibt es noch die Möglichkeit, auf Videoplattformen im Internet auf sich aufmerksam zu machen. Hier kann man nach Herzenswunsch eigene Videos veröffentlichen und auf positive Feedbacks hoffen. Ob aber Produzenten aus Film und Fernsehen sich hier ihre Schauspieler suchen, ist fraglich - einen Versuch ist es wert.

Schauspieler in Deutschland leben oft am Existenzminimum

Sparen - Frau legt Geldmünzen aufeinander
Frau mit Münzstapel beim Geld sparen © Gina Sanders - www.fotolia.de

Forscher der Uni Münster haben in einer Studie mit dem Namen "Schauspieler in Deutschland: viel Glamour, wenig Geld" festgestellt, dass deutsche Schauspieler ausgesprochen schlecht verdienen.

Die Wissenschaftler vom Institut für Soziologie befragten insgesamt 710 Personen, die an Theatern oder beim Fernsehen arbeiten. "Die Hälfte verdient 20.000 Euro brutto oder weniger im Jahr", so eine der Beteiligten. Noch mehr, nämlich rund 60 Prozent, waren 2009 und 2010 zusammen weniger als ein halbes Jahr beschäftigt.

Die Pläne der Bundesregierung, Schauspielern den Bezug von Arbeitslosengeld 1 zu erleichtern, damit diese Übergangszeiten zwischen Engagements abfangen können, müssen der Studie zufolge als gescheitert angesehen werden. "Lediglich 4,6 Prozent aller Befragten kommen zusätzlich in die Lage, Arbeitslosengeld I zu beziehen", so die Leiterin der Studie, Professor Andrea D. Bührmann. Die restlichen Personen haben keinerlei Absicherung.

In der Bundesrepublik leben schätzungsweise zwischen 20.000 und 25.000 Schauspieler.

Grundinformationen und Hinweise zu Schauspielern

  • Traumberuf Schauspieler - Tätigkeiten, Anforderungen und Ausbildungsmöglichkeiten

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: clapboard and film reel © jeffrey horler - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Portrait of a fashion woman © vadymvdrobot - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: beautiful couple © Alexander Yakovlev - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema