Tipps für die eigenen Songtexte

Schwarzer Füllfederhalter, von Fingern gehalten auf weißem Papier

Um als Sänger seine eigenen Songtexte zu verfassen, muss man kreativ und fantasievoll sein, sprachlich und stilistisch sicher vorgehen sowie auf Wünsche und Interessen des Publikums eingehen können. Damit ein Text auch wirklich ein Songtext wird und nicht etwa ein einfaches Gedicht, sollte der Textschreiber auch musikalische Fähigkeiten haben.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

Viele Sänger empfinden es als schwierig und problematisch, das richtige Thema für ihre Texte zu finden. Schließlich sollen die Songs nicht nur sie selbst, sondern auch das Publikum ansprechen. Wer noch am Anfang seiner Karriere steht, sollte sich zunächst für Themen entscheiden, die persönliche Gedanken, Gefühle und Erlebnisse aufgreifen. Das Schreiben und Dichten fällt so leichter. Je aktueller diese Erlebnisse noch sind, mit desto mehr Ausdruck und Intensität können die Texte gefüllt werden.

Persönliches

Persönliche Erlebnisse können zum Beispiel eine neue Liebe, eine Trennung, die Geburt eines Kindes, ein lang ersehntes Wiedersehen, ein schmerzhafter Verlust oder Erinnerungen sein. Auch wenn es sich hierbei um sehr persönliche Dinge handelt - da diese Themen allgegenwärtig sind, findet sich ein Großteil des Publikums in dem Erlebten wieder. Spricht man in seinen Texten Personen direkt an, kann man Gefühle und Gedanken noch intensivieren.

Aktuelles

Wer im Schreiben von eigenen Texten schon geübt ist, der kann sich thematisch auch mit aktuellen Dingen beschäftigen, auch wenn diese den Texter nicht wirklich berühren sollten. Man kann überlegen, wo das Interesse des Publikums liegt oder welche Themen gerade populär sind. Auf diesem Wege können z.B. Texte mit sozialkritischen Hintergründen entstehen, die aktuelle politische oder gesellschaftliche Probleme aufgreifen.

Melodie

Wer einen Songtext schreibt, sollte sich aber nicht nur Gedanken über den Inhalt des Textes machen, sondern auch über die Vorgehensweise beim Schreiben. In der Regel lassen Sänger sich von Musik inspirieren. Das bedeutet, dass zunächst die Musik komponiert und dann erst der Text geschrieben wird. Geübten Sängern kommen fast schon automatisch Textideen, wenn sie eine Melodie hören. Der Refrain entwickelt sich dann meist zuerst und bildet die Basis des gesamten Liedes.

Feinheiten

Nachdem der grobe Text fertig gestellt ist, geht es an die Feinheiten. Rhetorische und stilistische Mittel, wie z.B. Reime, Ironien oder Metaphern werten den Text sprachlich auf und verleihen ihm einen ganz eigenen Charakter. Das Einbringen von solchen Stilmitteln in Texte sollte daher gezielt geübt werden.

Grundinformationen über und für Sänger

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Unterschrift © Focus - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema