Mehr Blut geht nicht - der neue Film "Piranha 3D"

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

In einem Punkt waren sich die Filmemacher von "Piranha 3D" sofort einig, es darf nicht am Blut gespart werden. Der neue Splatter-Streifen des französischen Regisseurs Alexandre Aja übertrifft alles bisher dagewesene, zumindest was den Einsatz von Kunstblut betrifft.

Eine Schar partyhungriger Studenten feiert ausgelassen beim Spring-Break und wollen sich zwischendurch im nahegelegenen See eine Abkühlung verschaffen. Das jedoch massenweise Piranhas in diesem See lauern, erfahren die Studenten schnell am eigenen Leib. Soweit kurz zum Inhalt. Das da das Blut nur so spritzt, erwartet man ja schon fast, aber das dieser Film sogar "Dawn of the Dead", "Kill Bill 1", "Hostel" und "Braindead" in die Tasche steckt, hält wahrscheinlich keiner für möglich. Am 14. Oktober gehts los.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema