Trauriger Abschied der Filmcrew bei der Premiere des letzten "Harry Potter"-Films

Emotionaler Abschied bei der letzten Harry-Potter-Premiere in London

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Am vergangenen Donnerstag bei der Premiere des letzten "Harry Potter"-Films in London flossen zahlreiche Tränen. Allerdings nicht weil der Film so schlecht war, sondern weil mit dem letzten Teil der Saga auch der große Abschied gekommen war. Zusammen mit der Autorin der "Harry Potter"-Bücher J.K. Rowling wollten sich die drei Hauptdarsteller Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint bei der Filmcrew und den tausenden Fans bedanken, die zur Premiere gekommen waren.

Emotionaler Abschied

Während die beiden Herren trotz fehlender Worte am Mikrofon noch sehr gefasst waren, konnten die Damen ihre Tränen nicht verstecken. Als die 21-jährige Emma Watson das Mikro überreicht bekam, flossen die Tränen in Strömen und das Einzige, was man aus dem Geschluchze heraushören konnte, waren ihre dankenden Worte an J.K. Rowling.

Auch bei Rowling rannten einige Tränen über die Wangen und als sie zum Mikro vortrat, konnte sie mit ihrer zitternden Stimme zunächst gar nicht gegen das jubelnde Publikum ankommen.

Um ihre Fans zu beruhigen, versprach Rowling ein weiteres Buch. Das brachte die tosende Menge allerdings nur noch mehr aus der Fassung und so schob sie gleich noch die Anmerkung hinterher, dass sie nur einen Scherz gemacht habe.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema

Verliebtheit

Der erste Schwarm von Emma Watson

Sie – die geradlinige Freundin von Harry Potter, er – der Bösewicht. Emma Watson alias Hermine Granger und Tom Felton alias Draco Malfoy liefe...