Urlaub sollte Erholung sein, doch viele Jüngere können nicht von der Arbeit abschalten

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Normalerweise sollte der Jahresurlaub der Erholung dienen, doch wie eine Untersuchung der DAK Krankenkasse ergab, können besonders die Jüngeren nicht richtig abschalten, was bei den Älteren eher der Fall ist. So liegt der Prozentsatz bei der Altersgruppe zwischen 30 und 44 Jahren, die auch im Urlaub noch an ihre Arbeit denken bei 18 Prozent. Bei den älteren Arbeitnehmer über 60 Jahre, gaben nur acht Prozent an, dass sie sich im Urlaub nicht erholt haben.

Meistens liegt die fehlende Erholung daran, dass die Arbeitnehmer nicht richtig von ihrem Job abschalten können, wie etwa die Hälfte erklärte. Doch ein Viertel konnte sich auch nicht richtig erholen, weil Ärger mit der Familie oder Bekannten eine Rolle spielte. Der Rest machte schlechtes Wetter oder eine Krankheit für den schlechten Urlaub verantwortlich.

Besser ohne Handy und Internet

Doch um sich richtig im Urlaub zu erholen, sollte man am besten auf sein Handy verzichten und nicht immer rufbereit sein. Die meisten Deutschen sehen im Urlaub als wichtigsten Faktor für die Erholung vor allem "Sonne und Natur". Doch auch die Zeit mit der Familie steht dabei im Vordergrund und danach wollen einige auch nur für sich selber Zeit zur Erholung haben.

Etwa 50 Prozent der Urlauber wollen sich im Urlaub sportlich bewegen, und viele wollen einfach nur "weg". Aber nur wenige wollen im Urlaub auf ihr Handy oder das Internet verzichten, hier liegt der Prozentanteil bei 31 Prozent. Die Umfrage hatte das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der DAK durchgeführt und 1.003 Menschen befragt.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema