Gesundheit auf Reisen - die Reiseapotheke

Reiseapotheke, daneben Palette mit Pillen, weißer Hintergrund

Urlaub ist Erholung. Doch wenn das Urlaubsvergnügen mal zum Krankheitsfall wird, sollten einige Mittel und Medikamente möglichst schnell zur Hand sein. Wir sagen Ihnen, was Ihre Reiseapotheke so alles beinhalten sollte.

Auch wenn die medizinische Versorgung in den meisten Ländern heute mehr als zufriedenstellend ist, hat man nicht immer gleich einen Arzt oder eine Apotheke in der näheren Umgebung seines Hotels oder seiner Ferienwohnung. Eine gewisse medizinische Grundversorgung sollte daher immer mit auf Reisen sein. Vor allem Magen-Darm-Erkrankungen, Kreislaufbeschwerden und Verletzungen lauern an allen Ecken, denken Sie bei Ihren Reisevorbereitungen daher an folgende Mittel:

Natürlich ist der Inhalt Ihrer Reiseapotheke auch von Art und Ziel der Reise abhängig, eine Abenteuerreise durch den Urwald birgt andere Gefahren als ein Strandurlaub auf Mallorca. Je mehr Ihr Reiseziel in Sachen Klima und Hygienestandard von Ihrer gewohnten Umgebung abweicht, desto mehr Gedanken sollten Sie sich um Ihre Reiseapotheke machen. Beziehen Sie dabei am besten auch Ihren Hausarzt mit in die Planung ein. Führt Ihre Reise in tropische Gebiete empfiehlt es sich außerdem, sich beim Hausarzt oder einem Tropeninstitut über notwendige Impfungen und Medikamente zu informieren.

Beachten Sie, dass Medikamente oft hitzeempfindlich sind und bei besonders hohen Temperaturen verfallen. Packen Sie Ihre Mittel bei Reisen in warme Länder daher in eine klimageschützte Box.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Reiseapotheke - first aid travel kit 03 © Lianem - www.fotolia.de

Autor:

Christian Steinfort - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema