Krank im Urlaub - Gute Behandlung dank Reisekrankenversicherung

Reisemedizin - Erste Hilfe Set auf Weltkarte

Wer an Urlaub denkt, denkt selten an Krankheit. Doch gerade auf Reisen sollte ein möglichst guter Krankenversicherungsschutz vorhanden sein, denn oftmals deckt die Krankenkasse trotz Auslandsversicherungsschein nicht einmal annähernd die Behandlungskosten im Ausland.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

Die Welt ist schon längst ein Dorf geworden. Dank immer schnellerer Verkehrsmittel ist selbst ein Kurzurlaub in der Karibik heute kein Problem mehr. Oft wird bei der Urlaubsplanung jedoch der Krankenversicherungsschutz vergessen und so kommt es immer wieder dazu, dass Reisende in Krankheitsfällen hohe Kosten selbst tragen müssen.

Die Reisekrankenversicherung im Gepäck

Wer auch auf Reisen einen guten und vor allem ausreichenden Krankenversicherungsschutz genießen möchte, der sollte auf den Abschluss einer Reisekrankenversicherung nicht verzichten. Schon einfache Krankheiten oder Verletzungen können Urlaubern teuer zu stehen kommen, denn nicht jeder Arzt rechnet mit den deutschen Krankenversicherern ab und nur Vertragsärzte (die meist eher rar sind) können aufgesucht werden, da diese nach dem Satz der deutschen Krankenversicherer abrechnen. Selbst das Nachbarland Österreich erweist sich im medizinischen Bereich eher teuer für deutsche Touristen, denn auch hier rechnen Ärzte nach dem Satz eines Privatpatienten ab und so kann ein kleiner Beinbruch ein teures Vergnügen werden, wenn keine Reisekrankenversicherung vorhanden ist.

In einigen Ländern werden Urlauber nur notdürftig behandelt wenn eine Barzahlung für die Behandlungskosten nicht möglich ist. In solchen Fällen steht die Reisekrankenversicherung hilfreich zur Seite und sorgt für eine gute Behandlung und entsprechendem Standard. Gerade die freie Arztwahl die deutsche Patienten so schätzen ist nur mit einer Reisekrankenversicherung möglich, ansonsten gibt es in den meisten Ländern nur in den Ballungsgebieten autorisierende Vertragsärzte die nach den Sätzen der deutschen Krankenversicherer abrechnen und deren Rechnungen auch ohne Ärger übernommen werden.

Nicht auf eine Reisekrankenversicherung verzichten sollten sportlich aktive Reisende, ältere Menschen, Familien mit Kindern und natürlich Menschen mit Vorerkrankungen. Doch auch für alle Reisenden die nicht in diese Kategorien fallen empfiehlt es sich über eine private Krankenversicherung nachzudenken, denn hier erhalten Reisende einen guten Krankenversicherungsschutz für wenig Geld und können unbesorgt ihre Reise genießen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Travel aid © Shirley Hirst - www.fotolia.de

Autor:

Tanja Tasci - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema