Vogel gegen Flugzeug: Zwischenfälle im Luftverkehr häufen sich

Vogelschläge und "near-misses" im Flugverkehr nehmen zu

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Flugzeug von vorne, auf einer braunen Landebahn

In den letzten fünf Jahren hat die Zahl der Zwischenfälle im Luftverkehr beständig zugenommen: Wurden 2010 nur 1.497 Störungen gemeldet, waren es im vergangenen Jahr schon 2.483.

Vogelschlag

Vor allem der Vogelschlag machte trotz aller Schutzvorkehrungen Probleme - dabei kommen Vögel den Flugzeugen in die Quere, werden in ein Triebwerk gesaugt und verursachen dort eine technische Störung. Die Zahl der gemeldeten Zwischenfälle stieg hier von 107 auf 413.

Near-misses

Doch nicht nur Vögel machen den Flugzeugen zu schaffen, auch andere Flieger am Himmel: So stieg die Zahl der "near-misses", der knapp vermiedenen Zusammenstöße zweier Flugzeuge, von 163 im Jahr 2013 auf 208 im vergangenen Jahr.

Laser-Attacken

Dabei hatten die Statistiker des Bundesverkehrsministeriums aber auch gute Nachrichten: Die Zahl der Laser-Attacken auf Flugzeuge sank immerhin von 322 auf 303 Vorfälle im Jahr 2014.

Ein Sprecher der Grünen führte die Zunahme der Zwischenfälle auch auf den gestiegenen Wettbewerb zwischen den Airlines zurück. Er warnte davor, auf Kosten der Passagiere an der Sicherheit zu sparen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Boing on runway © Mikael Damkier - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema