London plant Mega-Airport auf künstlicher Insel

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Eine vom Londoner Bürgermeister Boris Johnson einberufene Kommission hat Anfang dieser Woche den Bau eines neuen Flughafens mit sechs Start- und Landebahnen vorgeschlagen. Der London Britannia Airport soll demnach rund 56,4 Milliarden Euro kosten und auf einer künstlichen Insel in der Themse vor der Isle of Sheppey knapp 80 Kilometer entfernt von London entstehen.

Heathrow überlastet

Der jetzige Flughafen Heathrow ist mit seinen 1.370 Abflügen und Landungen pro Tag völlig überlastet, sodass der komplette Verkehr über die Parallelpisten abgewickelt werden müssen. Zudem gilt der knapp 40 Jahre alte Airport wegen fehlender Transitzonen als Gepäckfalle für Passagiere, die zudem lange Busfahrten zu anderen Terminals sowie mehrmalige Sicherheitskontrollen in Kauf nehmen müssen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema