Finca Reisen - Merkmale, Möglichkeiten und beliebte Ziele

Bei immer mehr Stress im Alltag sehnen sich berufstätige nach einem erholsamen und ruhigen Urlaub. Finca Reisen bieten zu diesem Zweck die passenden Unterkünfte. Ob bäuerliche Ausstattung oder Luxusdominizil - Die Finca stellt für jeden Geschmack und Geldbeutel die passende Unterkunftsmöglichkeit dar. Lesen Sie über die Besonderheiten, Möglichkeiten und beliebte Ziele in Sachen Finca Reisen.

Finca Reisen für Erholung und Ruhe

Fincas: Merkmale und Besonderheiten

Unter einer Finca versteht man ein spanisches, landwirtschaftliches Grundstück, zu dem in den meisten Fällen

  • ein Landhaus,
  • ein Landgut
  • ein Bauernhof oder
  • eine Plantage

gehört. Aufgrund ihrer idyllischen und ruhigen Lage sind Fincas ein geschätztes Urlaubsdomizil. Der Begriff "Finca" bedeutet auf spanisch "Grundstück". In der Tourismusbranche meint man mit einer Finca zumeist ein bäuerliches Ferienhaus. Fincas findet man sowohl auf dem spanischen Festland als auch auf den Inselgruppen der Kanaren und Balearen.

Aufgrund ihrer ländlichen ruhigen Lage wissen vor allem Urlauber, die Erholung suchen, Fincas zu schätzen. Zahlreiche Fincas befinden sich abgelegen im oftmals menschenleeren Hinterland, wodurch dem Urlauber der Stress des Massentourismus erspart bleibt.

Fincas werden immer beliebter. Die Häuser, die meist in ländlichen Gebieten abseits des Touristentrubels gelegen sind, bieten eine Menge Raum für einen Urlaub ohne Zwänge.

Meist handelt es sich um alleinstehende Bauten, deren Besonderheiten sich in der typischen Lage sowie spezifischen Bauweise beziehen. Auf einem landwirtschaftlich bewirtschafteten Grundstück stehen Fincas hingegen im Normalfall nicht.

Die Häuser sind meist besonders alt und blicken nicht selten auf eine mehr als 300 Jahre alte Geschicht zurück. Bei Neubauten orientiert man sich an Stil und Design der historischen Fincas. Typisch sind auch originale Mauern, während die Unterkunft ansich jedoch einem sehr hohen Hotelstandard entspricht.

Die Freiheit, sich seine Urlaubstage selbst gestalten zu können und sich an keine Essenszeiten in überfüllten Speisesälen halten zu müssen, ist für viele Menschen ein Traum. Die oft einsam gelegenen Fincas sind meist von einer sehr ursprünglichen Landschaft umgeben und so lässt sich der Urlaub von Natur umgeben und mit allem gewünschten Luxus verbringen.

Lage der Finca

Die Finca kann in den Bergen oder auch am Meer sein.

Stilelemente und Ausstattung

Fincas zeichnen sich durch ganz besondere Stilelemente aus. Typisch ist die Fassade aus Naturstein, die häufig in Erdtönen daherkommt. Es gibt Rundbögen und Säulen; der Bau ist rechteckig und weist ein flach geneigtes Dach aus Ziegeln auf.

Als Porche bezeichnet man eine große und überdachte Terrasse, welche auch als Essensplatz dient. Es gibt eine geräumige Wohnküche sowie in der Regel auch einen Kamin aus Naturstein. Ebenso typisch sind viele Querbalken an den Decken der Wohnräume sowie gemauerte Fensterstürze; außerdem finden sich häufig Regale, die in die Wände eingelassen sind.

Fincas gibt es in unterschiedlichen Größen und Ausstattungen, sowohl für zwei bis vier Personen als auch für größere Gruppen. Zu den typischen Merkmalen in Sachen Ausstattung zählen beispielsweise

  • eine Terrasse mit Pool
  • eine Sauna
  • eine Kimaanlage
  • eine Grillmöglichkeit

Ansonsten weisen Fincas die typischen Ausstattungsmerkmale einer Selbstversorger-Unterkunft auf, mit dem Unterschied, dass diese dem Finca-Stil entsprechend ausfallen.

Altersruhesitz, Luxus oder bescheidenes Domizil

Einige deutsche Urlauber besitzen bereits ihre eigene Finca und viele denken darüber nach, sich eine Finca als Altersruhesitz zu kaufen. Wer nicht das Glück hat, eine eigene Finca zu besitzen, kann sich für die Urlaubszeit eine Finca anmieten.

Fincas werden sowohl von Privat als auch von Reiseveranstaltern angeboten. Spezielle Angebote für Finca Reisen werden immer häufiger, da immer mehr Menschen gerne auf ein Hotel verzichten und ihren Urlaub frei gestalten möchten.

Fincas werden in den unterschiedlichsten Größen und Ausstattungen angeboten und so variieren auch die Preise sehr stark. Von der einfachen Finca mit bäuerlicher Ausstattung bis hin zur Luxus Finca mit

ist alles möglich. Ausstattungsbeschreibungen sind meist sehr genau und detailgetreu und gerade bei Angeboten im Internet sind zahlreiche Bilder von Wohnraum und Grundstück vorhanden.

Die Finca als idealer Urlaubsruhepol bietet sehr viele Möglichkeiten für Ausflüge in die Umgebung. Da die meisten Fincas abseits gelegen sind, lohnt sich auf alle Fälle für Mobilität zu sorgen und entweder mit eigenem Fahrzeug anzureisen oder sich einen Mietwagen oder Mietroller zu gönnen. Vollständige Küchenausstattung sowie Textilien wie Bettwäsche und Handtücher sind meist im Mietpreis enthalten oder gegen einen geringen Aufpreis verfügbar.

Fincas in der Nähe vom Meer sind besonders beliebt
Fincas in der Nähe vom Meer sind besonders beliebt

Beliebte Reiseziele

Als Fincas bezeichnet man typisch spanische Ferienhäuser. Sie bieten ein ideales Urlaubsziel für Touristen, die eine ruhige Erholung zu schätzen wissen. Hierzulande meint man damit in der alltäglichen Sprache ein Haus, welches sich auf den Balearen, auf dem spanischen Festland oder auf den Kanaren befindet. Auch in Spanischamerika wird man fündig.

Fincas in Andalusien

Einige der schönsten Fincas findet man in Andalusien, einer landschaftlich faszinierenden Region im Süden des spanischen Festlands. Als besonders attraktiv gelten die Costa Blanca und die Costa del Sol. Wer während seines Finca-Urlaubs ein wenig Abwechslung braucht, sollte die Stadt Malaga mit ihren interessanten historischen Sehenswürdigkeiten aufsuchen.

Weitere Fincas findet man an der Costa de Luz, die sich an der Atlantikküste befindet. Die Costa de Luz gilt auch als beliebtes Ziel für Surfer und bietet attraktive Ausflugsziele mit den Städten Sevilla, Cadiz und Tarifa.

Fincas auf den Balearen

Doch auch auf den Balearen werden Finca-Urlauber fündig. Besonders für Familien mit Kindern ist eine Finca-Reise auf die Balearen-Inseln zu empfehlen, da die Anreise ziemlich unkompliziert vonstatten geht.

Von der Finca aus lassen sich viele interessante Freizeitaktivitäten, wie zum Beispiel

spielen, betreiben. Besonders schön sind die Fincas auf Mallorca und Ibiza. Dabei hat man die Auswahl zwischen

  • idyllischen Fincas auf dem Land
  • Luxus-Fincas, die über einen Swimmingpool und Extraservice verfügen, sowie
  • edlen Villen.

Als schönste Finca der Balearen gilt die Finca Son Salas auf Mallorca, die sogar eine Auszeichnung erhielt. Ebenfalls zu empfehlen sind

  • die Casa del Mar
  • die Villa Sa Torre und
  • die Casa Vista Mare,

die einen wunderbaren Blick auf das Meer bieten.

Fincas auf den Kanaren

Weitere schöne Fincas findet man auf den Kanarischen Inseln. Die Kanaren haben den Vorteil, dass sie wegen ihres milden Klimas das ganze Jahr über bereist werden können. Besonders die Insel La Palma verfügt über eine Vielzahl von attraktiven Fincas, wie zum Beispiel die Casa Botanico oder Los Pedregales.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • finca © Gerhard Dolde - www.fotolia.de
  • Aloe Vera flowers. Tenerife, Canary Islands, Spain © Andrei Nekrassov - www.fotolia.de
  • Mountain village Valldemosa in Mallorca © bbsferrari - www.fotolia.de
  • der strand von nerja,andalusien,spanien © cristina - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema