Kennenlernen mal anders - Liebessitze in Kopenhagener Linienbussen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

In 100 Kopenhagener Linienbussen werden zur Zeit sogenannte Liebessitze getestet. Sie sollen nicht nur Singles helfen, den richtigen Partner oder wenigstens nette, unterhaltsame Gespräche zu finden, sondern auch einsame Autofahrer dazu bewegen, häufiger auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Momentan befinden sich die knapp 100 rot bezogenen und mit einem Schriftzug gekennzeichneten Liebessitze noch in der zweiwöchigen Testphase. Doch sie scheinen sich bereits bewährt zu haben. Viele Frauen würden sich erwartungsvoll lächelnd auf die Sitze setzen und auf nette Bekanntschaften warten, so der Sprecher der Kopenhagener Verkehrsbetriebe, Martin Wex. Dennoch fügt er hinzu, dass sich nicht jeder das Treffen des Traumpartners erhoffen solle - aber zumindest der Umwelt hilft das Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 89 Bewertungen
  • 4345 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=26148

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema