Litauen

Baltischer Staat an der Ostsee mit interessanter Kultur und viel unberührter Natur

Das im Westen an die Ostsee grenzende Land Litauen gehört zum Baltikum und ist dank seines kulturellen Reichtums und attraktiven Landschaftsregionen vor allem für Naturreisen, Studienreisen und Kulturreisen ein interessantes und beliebtes Reiseziel.

Flagge von Litauen
Litauische Flagge © Jürgen Priewe - www.fotolia.de

Die kleine Ostseerepublik Litauen mit ihren Grenzen zu Polen, Lettland, Weißrussland und Russland hat sich seit ihrer Unabhängigkeit 1990 wirtschaftlich, politisch und touristisch blendend entwickelt. Als EU-Mitglied und Beitrittsland zum Schengener Abkommen seit Dezember 2007 kann das Land von EU-Bewohnern ohne Passkontrollen bereist werden.

Reisemöglichkeiten

Es kann auch wegen der kurzen Entfernungen bequem

  • mit Bussen oder
  • dem Taxi

bereist werden.

durch Litauen und das Baltikum sind eine beliebte Form zur Erkundung der Region.

Die Natur Litauens

Die Ostseeküsten des Landes zeichnen sich durch

aus. Im Landesinneren können

  • zahllose vollkommen naturbelassene Seen und
  • ausgedehnte Wälder

bestaunt werden. Die

  • Flusslandschaft Litauens

bietet nicht nur Naturfreunden, sondern auch Kanuten und anderen Wassersportlern viele Möglichkeiten.

Sehenswerte Bauwerke

Zahlreiche Ortschaften überraschen mit einer außergewöhnlichen kirchlichen und sakralen Architektur. Internationale Reputation weisen

  • das Bernsteinmuseum in der Ostsee-Gemeinde Palanga und
  • das Teufelsmuseum in Kaunas

auf.

Die Hauptstadt Wilna

Wirtschaftlicher, städtebaulicher und vor allem kultureller Mittelpunkt des Landes ist unbestritten die am Fluss Vilnele gelegene Hauptstadt Wilna (Vilnius). Die Hansestadt weist durch ihre Fachwerkhäuser und die in Backsteingotik errichteten Gebäude hanseatisch-nordeuropäische Züge auf. Es lassen sich aber auch viele polnische Einflüsse auf den Städtebau und die Kultur der Stadt erkennen.

Eine Reihe von Gebäuden der detailgetreu restaurierten Stadt weisen Spuren aus dem Barock, der Gotik und der Renaissance auf. Auch mehrere Kirchenbauten und eine jüdische Synagoge tragen zum historischen Stadtbild bei.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Litauen

Die Kurische Nehrung

Die Kurische Nehrung

Der 100 Kilometer lange Naturschutzpark ist bekannt für seine Dünenlandschaften und Kiefernwälder. Ein tolles Erlebnis für alle Naturliebhaber und Wanderfreunde!

Der Nationalpark Kursiu Nerija

Der Nationalpark Kursiu Nerija

Mitten im Nationalpark Kursiu Nerija befindet sich die größte Düne Europas. Besonders naturbegeisterte Urlauber kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen