Touristen sollen mit Alkohol nach Georgien gelockt werden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Georgien hätte gerne ein paar mehr Touristen. Die Behörden haben sich nun eine besondere Attraktion überlegt, die mehr Menschen in das Land locken soll. Dabei bedient man sich an Alkohol, und zwar dem berühmten Tresterbrand Tschatscha. So soll an der "Perle im Schwarzen Meer" in Batumi aus einem Springbrunnen etwa eine Viertelstunde lang kein Wasser, sondern Tschatscha sprudeln; diesen können Touristen dann auf diese Weise probieren.

Der Brunnen ist Teil eines 25 Meter hohen Gebäudes, welches im Sommer fertig gestellt sein soll. Hier werden mehrere Geschäfte sowie das Fremdenverkehrsamt eröffnet und die Einwohner hoffen, mit dem Trink-Tourismus künftig mehr Urlauber in Georgien begrüßen zu können.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema