Winterurlaub im Harz - Noch nie wahr wohlfühlen so leicht

Ausschnitt Brocken Eisenbahn fährt durch Winterlandschaft

Der Harz ist eine der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands und bekannt für seine wunderschönen Wanderwege. Gerade im Winter hat der Harz einiges zu bieten.

Alte Eisenbahn am verschneiten Brocken
Alte Eisenbahn am verschneiten Brocken

Der Nationalpark Harz ist mit seinen Wäldern, Mooren und seinen zahlreichen Bächen und Flüssen ein wahres Urlaubsparadies. Vor allem Wanderfreunde Wissen um die Schönheit des artenreichen Nationalparks. Doch das Wanderparadies Harz hat, was oft vergessen wird, auch im Winter seinen Reiz. Besonders Langlauf und Rodelfans wissen den Harz als Winterurlaubsziel zu schätzen. Die verschneite Winterlandschaft des Harzes gleicht einer Märchenkulisse, die ihres Gleichen sucht. Die Nadelbäume in ihrer gesamten Pracht mit Schnee überzogen und dazwischen schlängeln sich, wo im Sommer breite Wanderwege angelegt sind, die Langlaufloipen. Doch auch im Winter eignet sich der Harz zum Wandern und gerade wer hier Zeit mit bringt und sich auf das Abenteuer einlässt die Natur zu entdecken wird überrascht sein, wie viele einheimische Tiere es in der winterlichen Landschaft zu entdecken gibt.

Der Brocken und Wernigerode

Auch im Winter bieten sich zahlreiche Ausflugsziele im Harz an. So kann zum Beispiel der Brocken mit seinen 1.142 Metern erkundet werden, der seit 1989 als "Berg der Deutschen" bekannt ist. Gerade am Brocken bekommt man ganz neue Eindrücke vom Harz, denn hier trifft das raue Klima auf eine herrliche Berglandschaft die einen malerischen Blick auf die Region ermöglicht. Das absolute Highlight der Region und eine Freude für Gäste jeden Alters, ist die Harzer Schmalspurbahn die seit 1899 in Betrieb ist und eine Strecke von 16 Kilometern fährt. Von der Drei-Annen-Hohne bis hin zum Brocken fährt die historische Bahn und begeistert auch heute noch die Besucher des Nationalparks. Weiter sollte auch bei einem Winterurlaub im Harz ein Ausflug in die Kreisstadt Wernigerode mit eingeplant werden. Zum einen bietet die Kreisstadt eine schöne Kulisse für einen Einkaufsbummel und zum anderen befindet sich hier das Schloss Wernigerode mit einer 900 Jahre alten Geschichte. Viele Erzählungen, Anekdoten und Geschichten wissen hier die Bewohner von Wernigerode über das Schloss zu erzählen. Wer sich das Schloss genauer ansieht fühlt sich sehr schnell in die Vergangenheit versetzt, denn 40 Wohnräume die auch heute noch original eingerichtet sind, können hier von den Besuchern bestaunt und bewundert werden. Zahlreiche Sonderausstellungen über Kunst- und Kulturgeschichte bieten immer wieder neues in den alten Schlossmauern.

Ein Paradies für Kinder und Jugendliche

Doch gerade der Winter lädt neben sportlicher Aktivität auch zu Wellness und Schönheitspflege ein und so bieten zahlreiche Hotels spezielle Angebote für die Winterzeit an. Wer im Harz Urlaub macht, ist es gewohnt, dass er Erholung und Entspannung in der Natur findet, doch auch die Hotels haben bieten zusätzliche Entspannungsprogramme. So sind die Kombinationsmöglichkeiten im Harz sehr vielfältig und es bietet sich ein Urlaub für die ganze Familie, wo niemand zu kurz kommt, von Jung bis Alt. Gerade für Kinder und Jugendliche hat sich das Regionale Umweltbildungszentrum etwas einfallen lassen und so bietet man hier ein eigenes Winterprogramm in dem es gilt die Tierwelt zu entdeck, die Überwinterungsstrategien der Pflanzen zu verstehen, Schnee zu erleben, Tierspuren zu erkennen und natürlich die Natur mit allen Sinnen zu erleben.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Brockeneisenbahn © Emöke - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Brockeneisenbahn © Emöke - www.fotolia.de

Autor:

Tanja Tasci - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema