Spielsüchtiger glaubt von Casino Drogen verabreicht bekommen zu haben

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Ein spielsüchtiger Millionär aus Las Vegas verklagt nach einer Pechsträhne das Spielcasino Ceasar´s Palace. Nicht, weil er etwa glaubt, man hätte ihn beim Spielen reingelegt, sondern weil er denkt, beim Spielen unfreiwillig unter Drogen gestanden zu haben.

Das Spielcasino soll ihn manipuliert haben, um ihm noch mehr Geld aus der Tasche ziehen zu können. Nun hat der 52-Jährige eine Klage eingereicht. Das Casino beteuert hingegen, seine Kunden in keinster Weise zu manipulieren und zu betrügen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema