Mormonen-Bischof aus Salt Lake City jagt Stalker mit scharfem Samurai-Schwert in die Flucht

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Eine Nachbarschaftshilfe der ganz besonderen Art lieferte Kent Hendrix, Mormonen-Bischof aus Salt Lake City (US-Bundesstaat Utah). Der Mann kam einer 31-jährigen Nachbarin zu Hilfe, die von einem Stalker belästigt wurde. Dabei stellte sich der 47-jährige Hendrix dem Eindringling mit einem rasiermesserscharfen Samurai-Schwert entgegen.

Der 37-jährige Stalker ergriff panikerfüllt die Flucht. Doch Hendrix fand einen Lippenpflegestift auf dem Boden und brüllte dem Einbrecher hinterher, dass er seine DNA und damit sein Kennzeichen habe. Er sei geliefert. Der 37-Jährige bekam es dadurch so mit der Angst zu tun, dass er sich anschließend selbst der Polizei stellte.

Die Beamten fanden heraus, dass der Stalker ein Kollege der überfallenen Frau gewesen ist. Er hatte ihr auf der Arbeitsstelle die Hausschlüssel gestohlen und anschließend versucht, in ihre Wohnung zu gelangen. Nun erwartet ihn eine Anklage wegen Raubes, Einbruchs, unerlaubten Betretens eines Grundstücks und Stalkings.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Stalking

Paris Hilton wurde mit Messer bedroht

So ziemlich jeder kann sich ungefähr vorstellen, wie es ist, wenn man mit einem Messer bedroht wird. Minuten der Angst machen sich breit. Pari...