Eine Beziehung vor dem Aus - So erkennen Sie, dass Ihr Partner nicht mehr will

Nicht jeder ist der Lage, klare Worte für das Ende einer Liebe zu finden. Viel offensichtlicher ist jedoch die tägliche Verhaltensweise. Zu erkennen, dass der Partner die Beziehung nicht mehr möchte, fällt vor allen Dingen dann schwer, wenn man selbst noch Hoffnung sieht. Es gibt jedoch typische Anzeichen für eine bevorstehende Trennung, die man nicht ignornieren kann. Lesen Sie über typische Anzeichen für ein drohendes Beziehungsaus.

Typische Anzeichen für ein drohendes Beziehungsaus - Woran man eine bevorstehende Trennung erkennen kann

Das Ende der Liebe eingestehen

"Ich liebe Dich nicht mehr!" So grausam diese Worte auch sind, so wichtig ist es doch, dass sie ausgesprochen werden. Besonders in langjährigen Partnerschaften und Ehen ist es häufig schwer, das Ende der Liebe zu gestehen.

Und so passiert es leider häufig, dass Partner nebeneinander leben, obwohl es das Miteinander gar nicht mehr gibt. Die Angst, den anderen zu verletzen ist schlicht zu groß. Doch Taten sagen bekanntlich mehr als Tausend Worte.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass ihr Partner nicht mehr ganz so viel für Sie empfindet, kommt dieser Verdacht wahrscheinlich nicht von ungefähr. Die folgenden Verhaltensweisen sind klare Anzeichen dafür, dass es in der Beziehung kriselt und Sie miteinander über das Problem reden müssen.

Sie werden nicht beachtet

Wenn Sie geliebt werden, werden Sie auch beachtet. Diese schlichte Grundregel trifft auf jede Beziehung zu. Egal, wie weit diese auch vorangeschritten sein mag.

Jemand, der Sie liebt, wird Ihnen auch Beachtung schenken und sich bis zu einen gewissen Maße für Ihre Interessen und Belange interessieren. Wenn dies nicht auf Ihren Partner zutrifft, liegt einiges im Argen.

Sie werden nicht respektiert

Wenn Ihr Partner sie nicht respektvoll behandelt, liebt er Sie auch nicht. Hierbei meinen wir jedoch keine Streitsituationen, in denen in der Hitze des Gefechts durchaus einmal unbedachte und respektlose Äußerungen gemacht werden können, die jedoch eigentlich gar nicht so gemeint waren.

Wir meinen hierbei eher, wie Ihr Partner generell mit Ihnen umgeht.

  • Nimmt er Ihre Meinung ernst?
  • Kommandiert er Sie herum?
  • Oder macht er sich über Ihre Ziele lustig?

Falls Sie diese Fragen mit einem Ja beantworten können, sollten Sie ihre Beziehung in Frage stellen.

Ihnen wird nicht vertraut

Gegenseitiges Vertrauen ist eine der drei elementaren Säulen einer jeden Liebesbeziehung. Und dabei geht es gar nicht nur darum, ob Sie ihren Partner hinsichtlich seines Treuegelöbnis vertrauen. Es geht auch um alltägliche Dinge.

  • Vertraut Ihr Partner Ihnen sein Auto an?
  • Versteckt er seine Brieftasche vor Ihnen?
  • Lässt er Sie mit seinem Handy herum hantieren?

Wann immer sich fernab von Weihnachtsfeiertagen und anderen besonderen Anlässen Geheimnistuerei einstellt, ist das ein triftiger Grund zur Besorgnis.

Mit Ihnen wird keine Zeit mehr verbracht

Der Terminkalender ihres Partners ist voll und offenbar sind Sie die einzige, die darin keinen Platz gefunden hat? Wenn Ihr Partner Sie liebt, will er auch Zeit mit Ihnen verbringen. Nicht nur um Sex zu haben, sondern auch um zu hören, wie es Ihnen geht und was Sie gerade beschäftigt. Wenn Ihr Partner nach der Arbeit zum Fitness-Studio rauscht und danach wortlos im Hobby-Keller verschwindet, ist von seiner Liebe zu Ihnen augenscheinlich nicht mehr viel übrig.

Er gibt Ihnen die Schuld für Negatives

Eine Beziehung, die sich in einer schlechten Phase befindet, wird auch denjenigen, der mit dem Gedanken spielt, sich zu trennen, belasten. Insgeheim wünscht sich auch dieser Partner, dass sich diese Partnerschaft wieder so gut anfühlt, wie anfangs und dass es nicht so ist, es scheibar auch nicht mehr so sein wird, ist ein zermürbendes Gefühl.

In so einer Gefühlslage kommt es nicht selten zu Schuldzuweisungen für irgendetwas, das nicht funktioniert. In der Regel sind es Kleinigkeiten, die den Partner verärgern und aufgrund derer er dem Partner dann Vorwürfe macht. Spätestens, wenn daraus Verletzungen werden und man sich emotional erniedrigt fühlt, sollte einem klar sein, dass keine aufrichtige Liebe mehr zu finden ist.

Er nörgelt an Ihnen herum

Auch wird jemand, dem eine Beziehung nicht mehr wichtig ist, immer etwas an Ihnen zu meckern haben. Dabei kann es sich um ein bestimmtes Verhalten oder auch um Äußerlichkeiten handeln. Man wird ständig kritisiert; zudem fallen Worte der Verachtung und des Sarkasmus.

Er verzeiht Ihnen nicht mehr

Dass man sich hin und wieder in einer Beziehung streitet, ist nicht außergewöhnlich. In der Regel sind des Bagatellen, die man bisher immer wieder schnell und friedlich aus der Welt schaffen konnte.

Doch ein Partner, der keinen Sinn mehr in einer gemeinsamen Partnerschaft sieht, wird sich schwertun, Ihnen zu verzeihen. Ebenso wenig wird er sich für mögliche Sachen, die er Ihnen an den Kopf geworfen hat, entschuldigen; zumindest wird ersichtlich sein, dass eine Entschuldigung nicht ernst gemeint ist.

Abschließend sollte erwähnt werden, dass die hier genannten Verhaltensweisen nicht auf das endgültige Aus einer Beziehung hinweisen müssen. Es sind jedoch treffsichere Anzeichen dafür, dass etwas in ihrer Partnerschaft nicht stimmt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • Young man and woman on a white background © RTDS - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema