Liebeskummer

Der wohl größte und irrationalste Schmerz ist der einer ungeliebten oder hoffnungslosen Liebe

Junge Frau hält Hände vor Gesicht, Trauer, Einsamkeit
Trauer © Berchtesgaden - www.fotolia.de

Liebeskummer entsteht meist dann, wenn sich ein geliebter Partner getrennt hat oder wenn eine Liebesbeziehung gewünscht, die Liebe aber leider nicht erwidert wird. Liebeskummer kann unter Umständen bis hin zu schweren psychischen Erkrankungen führen.

Liebeskummer ist für die meisten Menschen wohl das schmerzhafteste Gefühl, das sie kennen - und leider kennt es auch jeder ab einem gewissen Alter.

Nach einer Liebe - ganz gleich, wie lange sie angedauert hat - kommt irgendwann die Trennung und diese schmerzt einige Partner so sehr, dass die Menschen in Depressionen fallen und sehr lange dem anderen Mensch nahezu nachtrauern.

Man trauert einer Zeit nach, die einen sehr glücklich gemacht hat und die einen wichtigen Abschnitt des Lebens dargestellt hat und immer darstellen wird - denn es gehört einfach zu der Person von dem Moment an dazu.

Symptome und erlebte Gefühle

Die Menschen kennen in der Zeit sehr viele negative Gefühle wie

Die Menschen

  • lachen weniger
  • sind nicht wirklich glücklich
  • denken an alte Zeiten zurück,

manchmal so, als gäbe es keine Zukunft mehr in Sachen Liebe und

denn eine Trennung schüttet Stresshormone aus, die die Männer aggressiver werden lassen und die Frauen mit Hilfe von Süßigkeiten, insbesondere Schokolade, bekämpfen.

Frauen und Männer handeln während der Zeit des Liebeskummers völlig unterschiedlich und reagieren auch sehr unterschiedlich auf ihre Umwelt. Jeder Mensch verarbeitet eine Trennung also anders und jeder Mensch empfindet die Trennung von einem anderen Menschen auf andere Weise. Insbesondere unterscheiden sich nach einer Beziehung die Gefühle der beiden Personen sehr stark voneinander, die ein Paar waren: der Partner, der sich getrennt hat, findet meist schneller in den Alltag zurück und verarbeitet den Liebeskummer anders, als der Partner, der verlassen wird und meist plötzlich vor den Trümmern der Beziehung steht.

Liebeskummer gehört leider zum Leben und insbesondere zu der Liebe dazu - aber sie stärkt uns im Laufe der Zeit und im Laufe des Lebens und macht uns jedes mal ein kleines Stückchen reifer und stärker für die kleinen und großen Rückschläge im Leben.

Phasen des Liebeskummers

Generell lässt sich der Liebeskummer in bestimmte Phasen einteilen:

  • 1. Phase: Nicht-Wahrhaben-Wollen
  • 2. Phase: Aufbrechende Gefühle
  • 3. Phase: Neuorientierung und
  • 4. Phase: Neues Lebenskonzept.

Wenn man also die negativen Gefühle und Empfindungen durchlebt hat, kommt irgendwann der Punkt, an dem man sich mit dem Verlust der Liebe abgefunden hat - man fängt an, in die Zukunft zu schauen und neue Pläne zu schmieden.

Autor

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Liebeskummer

Mittel gegen Liebeskummer

Mittel gegen Liebeskummer

Bei Liebeskummer brauchen Sie wieder verstärkt Zeit für Ihre eigenen Bedürfnisse. Mit positiven Gedanken beginnt man dann einen neuen Abschnitt.

  • 15420 Lesungen
  • 2.5 von 5 Sternen
Männer und Liebeskummer

Männer und Liebeskummer

Auch der männliche Teil einer Partnerschaft kann unter der Trennung leiden, dann aber oft anders, als Frauen es in dieser Situation tun würden.

  • 21555 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Wie man mit Liebeskummer umgeht

Wie man mit Liebeskummer umgeht

Wenn Freunde unter Liebeskummer leidet, will man beistehen, aber das ist nicht ganz einfach.

  • 11746 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Allgemeine Artikel zum Liebeskummer

Kinder und ihre erste Liebe

Kinder und ihre erste Liebe

Eltern sollten immer ein offenes Ofr für ihre Kinder haben - besonders in der Zeit der ersten Liebe oder des ersten Liebeskummers.

  • 2313 Lesungen
  • 2.5 von 5 Sternen
Wenn die Freundin noch mit der letzten Beziehung zu tun hat

Wenn die Freundin noch mit der letzten Beziehung zu tun hat

In einer frischen Beziehung kommt es manchmal kurz nach dem Zusammenkommen zu der Erkenntnis, dass der Partner noch nicht über den oder die Ex hinweg ist. Wie man mit ausstehender Beziehungsarbeit am besten umgeht, erfahren Sie hier.

  • 5046 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Trennung ohne Rosenkrieg

Trennung ohne Rosenkrieg

Oft sind es nicht die mangelnden Gefühle für das Gegenüber, die zu einer Trennung führen. Entsprechend sollten Sie sich im Fall eines Schlussstrichs Mühe geben, die Gefühle des anderen nicht zu sehr zu verletzen.

  • 5121 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Sauber Schluss machen: Warum es manchmal so schwer fällt

Sauber Schluss machen: Warum es manchmal so schwer fällt

Das Ende einer Beziehung ist auch für denjenigen nicht einfach, der sich aktiv trennt. Wie und warum Sie trotzdem mit einem positiven Fazit für sich selbst aus der Beziehung treten können, erfahren Sie hier.

  • 9049 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen