Ehefrau vs. Geliebte?

Gast
lisbeth

Hallo miteinander. Habe bei eflagranti einen Artikel über o.g. Thema gelesen. das hat mich nachdenklich gemacht. Dort steht, dass ein Mann sich in den ersten 3 Monaten entschiedet, ob er sich von seienr Frau trennt oder nicht. Auch ich bin Geliebte und werde immer wieder vertröstet. Meine Affäre geht seit einem halben Jahr. Immer schwankt er zwischen Trennung und bei ihr bleiben. Nun, nach dem Artikel, ist mein Mut komplett gesunken. ich wollte mich nie in eine Ehe schieben, wusste das anfangs gar nicht. Dann machte er mir ständig Hoffnung... aber das ist wohl wirklich nur Masche, oder? Wie finde ich heraus, welche Chance ich wirklich habe? Langsam bin ich die ganze Sache leid.

Mitglied supermaria ist offline - zuletzt online am 14.03.14 um 15:46 Uhr
supermaria
  • 626 Beiträge
  • 634 Punkte

...

Ganz einfach, sag ihm klipp und klar, dass es dir WEH tut zwischen ihm und seiner Frau zu stehen und setze ihm ein Ultimatum. z.B. innerhalb von 4 Wochen klar Schiff machen oder du bist weg! Aber dann steh auch zu dir selber und trenn dich!! Lass dich weder von Gefühlen, noch von Geld/Geschenken oder Liebes/Sexentzug davon abhalten! Nur so MUSS er sich entscheiden und du weißt wo du dran bist. :-)

Mitglied miranda88 ist offline - zuletzt online am 21.10.12 um 14:23 Uhr
miranda88
  • 14 Beiträge
  • 15 Punkte

Ehefrau vs. Geliebte

Ich kann nur supermaria zustimmen du mußt im leider aber bestimmt die Pistole auf die Brust setzen. Wenn er sich dann entscheidet für oder gegen dich weißt du auf jeden Fall mehr als zum jetzigen Zeitpunkt. Lasse dich nicht zum Spielball machen.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Affäre aus der Sicht des Mannes!

Wer wird den gleich den armen Mann mit der Pistole betrohen! So eine Entscheidung kann nicht unter diesen Umständen gefällt werden, da braucht es Besonnenheit. Der Status einer "Geliebten" hat auch viele positiven Seiten, und die sexuelle Macht ist auch nicht zu unterschätzen. Der Mann hat nur scheinbar ein tolles Leben mit zwei Frauen, denn er kann sich nicht Teilen, und das Leben auf der Überholspur hat auch gesundheitliche Konsequenzen. Wenn sich die Geliebte einen Liebhaber zulegt, kann er auch nichts machen, er hat ja keine Rechte, nur Pflichten. Ich bin froh das ich diese Zeit überlebt habe, mit der Exliebhaberin trinke ich nur ab und zu einen Kaffee, und plaudern über diese verrückte Zeit. Der Mann ist nur ein Spielball, und er kann nicht so einfach agieren wie sich die Liebhaberin das wünscht.
Liebe Grüße,Th.

Mitglied Jaqueline283 ist offline - zuletzt online am 08.10.14 um 10:53 Uhr
Jaqueline283
  • 833 Beiträge
  • 833 Punkte

Armer Mann

Klar, eine Affäre aus der Sicht des Mannes ist nicht ohne. Er muss sein Leben ja so organisieren, dass die Ehefrau, die zu Hause den Haushalt führen darf, nicht mit der Geliebten, die das Abenteuer des Mannes ist, zusammentrifft und auch nichts von der Affäre erfährt. Der Mann hat es echt schwer! Solange sich die Geliebte mit der Rolle des Betthäschens begnügt, ist ja auch ales in Ordnung. Aber stellt sie eigene Ansprüche und will nicht nur darauf warten, wann ER mal wieder Zeit für sie hat, beginnen ja erst die echten Probleme.
Ich stimme Supermaria und miranda voll zu. Frist von 4 Wochen setzen und wenn er nicht Farbe bekennt, Schlussstrich ohne wenn und aber.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

@all

Für euch Mädels ist alles so klar, der Mann das heiße Schwein, und die arme Geliebte wartet sehnsüchtig bis sich der Mann scheiden lässt. Dann braucht darüber auch nicht diskutiert werden.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Bin nicht schuldig!!

UBS, da hat sich der alte Mann zuviel aufgeregt, darum diese Anhäufung von Schreibfehlern. Das "geile Schwein" wollte ich schreiben, nicht das heiße, und auch sonst ist mein Unmut nicht richtig rübergekommen.
Habe mal gelesen daß jede vierte Frau für eine gewisse Zeit, den Status einer Liebhaberin hat also Sex mit einem verheirateten Mann. Die Gründe sind verschieden, häufig ganz normale Liebe, und nicht immer ist der Mann der Verführer.
Von den drei Frauen hier, müßte laut Statistik eine dabei sein, die solches mitgemacht hat. Jaqueline eher nicht, die vernascht eher verheiratete Frauen, Supermaria ist noch zu jung, aber Frau Miranda, die könnte in so einer Beziehung gelebt haben. Pistole auf die Brust setzen, klingt eindeutig nach Rache.
Schade daß hier sich keiner dazu bekennt, nur auf die bösen Männer einbrügeln ist nicht fair.
Liebe Grüße , Th.

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online Gestern um 13:50 Uhr
Cymberline
  • 1380 Beiträge
  • 1435 Punkte

Thomasius hat Recht..

Ich hatte mir mal einen Liebhaber zugelegt, es ist leicht als Frau in eine solche Situation reinzugeraten, was sexuell gesehen auch gewisse Vorteile mit Spaß am Sex mit sich bringt... Aber alles hat seinen Preis... Ob Mann oder Frau man muss, wie Thomasius schon bereits gesagt hat auf der Überholspur leben, um es "geheim" zu halten bzw. um ein "zwiespältiges" Leben zu führen. Einerseits als liebevolle Partnerin zu agieren und andererseits auf guten Sex zu kommen. Das hat seinen Preis...

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

@Cymberline

Danke Cymberline !
Zwei ehrliche Sünder hoffen auf Gnade^^! Aber vielleicht bekennen sich noch mehr Menschen zu diesem Vergehen, wir könnten dann gemeinsam Buse tun.
Liebe Grüße, Thomasius

Gast
lisbeth

Affäre von mir aus....

Danke für Eure Antworten und den interessanten Abschweifer.
Aber in meinem Fall geht es zudem darum, dass ich dachte, er wäre auch Single. Wenn jemand eine Affäre will, dann sollte er wenigstens ehrlich sein. Ich habe Gefühle investiert und bin im Endeffekt auch betrogen worden. Nicht nur seine Frau. Und da soll ich sagen, der Arme?
Naja, langsam ist meine Wut größer als meine Liebe zu ihm.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

@lisbeth

Die Abschweifungen sind zum Teil durch meine Schuld passiert, Sorry ! Vielleicht bekommt dein Thread wieder den richtigen Trall. Mein Rat, versuche keinen Druck auszuüben, genieße das Beisammensein, und wenn du aus der Beziehung aussteigen willst, dann mach es einfach. Eine "Liebhaberin" hat mehr Macht als ihr bewusst ist, wenn sie dosiert eingesetzt wird, kann so eine Verhältnis lange gutgehen. Wenn der Mann seine Ehe verschwiegen hat, ist daß ein grober Fehler, da muß ich dir recht geben. Bei der Entscheidung, Sex oder Wahrheit, entscheiden sich leider die meisten für das Erstere. In deinem Fall war das halt auch so.
Wenn es dir gut geht, bleib solange die Zweitfrau, wenn Zweifel auftauchen, daß das keinen Sinn mehr macht, steig einfach aus.
LG, Thomasius

Mitglied Jaqueline283 ist offline - zuletzt online am 08.10.14 um 10:53 Uhr
Jaqueline283
  • 833 Beiträge
  • 833 Punkte

Mitschuld

Sorry Lisbeth, dass ich es so knallhart sage, aber an deinem Unglück trägst du ein großes Maß an Mitschuld. Du warst einfach zu leichtgläubig und deine Wut braucht sich nicht nur gegen den Mann zu wenden, sondern auch gegen dich selber. Selbst wenn er sich beim ersten Treffen als Single ausgegeben hat, hättest du schon an seinem Verhalten nach kurzer Zeit erkennen müssen, dass er verheiratet oder zumindest gebunden ist. Du brauchst ihm unter diesen Umständen auch keine Frist zu setzen, er wird sich ohnehin nicht von seiner Frau trennen. Entweder du trennst dich sofort oder du gibst dich dauerhaft mit der Rolle einer "Zweitfrau" zufrieden.

Gast
Melek34

Gebe Jaqueline283 recht

Hallo lisbeth,
da muß ich jaqueline recht geben. du hast mitschuld und hättest gleich damals einen schlußstrich ziehen müssen. ich kann dir nur eins sagen, bzw. raten, entweder machst du jetzt mit ihm schluß oder du wirst weiterhin seine zweitfrau sein. entscheide selbst womit du zufrieden bist.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

@lisbeth

Über die Zukuft mit dem Noch-Geliebten hast du dir schon Vorstellungen gemacht? Leider gibt es den Ehemann nicht ohne Gebäck, vielleicht sind auch Kinder vorhanden, eine Familie und ein Freundeskreis sowieso, und dort bist du immer der Eindringling, egal wie das Kennenlernen abgelaufen ist. Da braucht es ein starkes Rückgrat und viel diplomatisches Geschick, um diese Attacken parieren zu können.
Genieße lieber die Zeit ohne den ganzen Zirkus, setze ihm nicht die Pistole auf die Brust, denn das Leben hat auch in dieser verzwickten Konstellation seine schönen Seiten. Du kannst jederzeit abspringen wenn ein anderer Mann deinen Weg kreuzt. Vergrabe das Kriegsbeil, eine Liebhaberinn sollte lieber an was anderes denken^^.
Liebe Grüße, Thomasius

Gast
angelie

Zu thomasius

Was ist denn, wenn der Mann in einer Ehe lebt, die seit 26 Jahren existiert und seit 16 Jahren nur noch eine "Totgeburt" ist und der Sohn erwachsen ist? Kann man sich dann nicht trennen, wenn jeder einen neuen Partner hat? Es gibt leider Ehefrauen, die sich gegen eine Scheidung sträuben, weil sie den "Brötchengeber" behalten wollen, auch dann, wenn er sonst zu nichts anderem zu gebrauchen ist. Und manche Ehefrauen gehen dafür über Leichen, danit ihnen die Münzen nicht davon kullern. Die gehen sogar so weit und schrecken vor Erpressung nicht zurück. Weiß nicht, was die gewisse Eine, die ich meine, gegen ihn in der Hand hat,aber es muss was Gravierendes sein, sonst würde er dieses dumme Spiel nicht mehr mit machen. Welcher Mann lässt sich denn den Willen der Frau aufzwingen,wenn er Mann genug ist und endlich wieder liebt?

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Hallo @angelie!

Hmmm! Wegen der aggressiven "Lezithin-Meute" im Gallenstein-Forum, schreibe ich schon einige Zeit nicht mehr, aber weil du mich direkt angesprochen hast, mache ich mal eine Ausnahme.

Deine Argumente, bezüglich der gewünschten Scheidung des Liebhabers klingen ganz vernünftig , aber trotzdem solltest du nicht mit der Brechstange ans Werk gehen, um die leidliche Situation zu ändern.
Der Status einer "Liebhaberin" mag in der Gesellschaft etwas anrüchig scheinen, aber trotzdem bietet er auch sehr viele Vorteile.
Genieße die "Menage à trois" und mach' dir keinen Kopf, warum die Ehefrau keine Scheidung will. Wehr weiß, vielleicht gefällt ihr insgeheim diese Konstellation. Die schwere Sexarbeit ist bei den verheirateten Damen, sowieso meist nur eine lästige Pflichtübung ;-))
LG Thomasius

Gast
angelie

Hallo Thomasius

Klar gefällt ihr das, ganz logisch! Als mal kurz Schluss war, hat sie mir ihn ja wie "Frischfleisch im Supermarkt" angeboten ("Ich merke doch, dass Du ihm fehlst. Rede doch mit ihm."). Eine Ehefrau, die liebt, macht sowas ganz bestimmt nicht. Wozu dann bei Jemandem bleiben, wenn die Liebe fehlt? Das Leben ist zu kurz, Zeit zu vergeuden in einer lieblosen Ehe..Und wer sagt denn, dass mir diese "Menage a trois" gefällt? Das hat es nie und das weiiß er auch. Und wenn er ehrlich mit sich selbst ist, gefällt ihm das genauso wenig. Gibt für alles eine Lösung. Er muss ja nicht bis zum Sankt Nimmerleinstag für sie Unterhalt bezahlen, weil sie weder krank ist noch kleine Kinder zuhause sind. Was ist also das Problem? Erpressen wird sie ihn mit irgendwas, sonst würde er ihr blödes Spielchen doch gar nicht mit machen. Das weiß und spür ich. Die Frau hat eiskalte Augen und man sagt nicht umsonst "Die Augen sind der Spiegell der Seele". Der traue ich so ziemlich alles zu.Er sagte mir mal, dass seine Schwiegermutter 'n Drachen war. Vielleicht wollte er mir damit "durch die Blume" noch was ganz anderes sagen (dass seine Alte genau wie ihre Mutter ist. Dann hat sie wohl die beste Lehrmeisterin gehabt). Wie tickt ihr Männer? Könnte meine Vermutung stimmen? Lg Angelie

Gast
angelie

Hallo Thomasius

Du bist ja ein richtiger Frauen-Versteher. Welche Frau wäre Dir lieber, die es als "lästige Pflichtübung" sieht oder die, die mit Herz, Leib und Seele zu Dir steht in allem, was sie tut? Wenn man nach 10 Jahren (26 sind es jetzt schon bei den beiden) irgendwas als lästig empfindet, dann war es von Anfang an die falsche Partnerin. Lg Angelie

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Hallo Angelie!

Deine Vermutung könnte schon zutreffen, daß er von der Ehefrau mit irgendwas erpresst wird. Das Grübeln darüber, was denn das sein könnte, bringt uns aber hier keinen Schritt weiter.

Zwei Lösungs-Vorschläge des greisen "Frauenverstehers" ;-)))
Das begehrte "Lustobjekt" etwas eifersüchtig machen, eventuell mit einer angedeuteten neuen Bekanntschaft, um etwas Bewegung in die Sache zu bringen.
Oder geduldig warten, bis hüben ein richtiger Ehekrach ausbricht, - der dann geschickt genützt werden kann, um die Partnerschaften neu zu ordnen.
Ach ja, selbstverständlich bevorzuge ich Frauen, die mit Herz, Leib und Seele beim Beischlaf dabei ist ;-))
Viel Glück bei der Beseitigung deines "Zweitfrau-Statutes"!
Thomasius

Gast
angelie

Hallo Thomasius

Danke für Deine Tipps.Nachdem ich ihn am Mittwoch gefragt habe, ob ich nur für das Eine gut bin, kam die Antwort "Danke, es geht auch ohne. Wenn es Dir besser geht, kannst Dich ja melden." Ich habe mich jetzt entschlossen, mich gar nicht zu zucken. Ich bin ja schließlich nicht die jenige, die gebunden ist. Warum soll ich denn hinterher rennen? Werde mich nicht auf die niedrigste Stufe stellen, denn ich hab noch Stolz und weiß, was ich wert bin. Mich kann man nicht mit der Ehefrau in einen Topf werfen. Wenn man Frieren lernen will, dann muss man ihr tief in die Augen gucken und die Gänsehaut ist vor programmiert. Mal sehen, wie lange er es in dem "heimischen Eiskeller" aushält. Bisher war er all die Wochenenden bei mir in den letzten 6 1/2 Jahren. Ich hab eine Engelsgeduld. Da warte ich gern drauf, dass es zuhause klappert. Das dürfte nicht zu lange auf sich warten lassen. Lg Angelie

Gast
angelie

Hallo Thomasius

Ich denke, ich werde beide Varianten ausprobieren. Kann nicht schaden. Vielleicht kommt er dann 'n bischen runter von seinem hohen Ross. Er ist sich meiner nämlich zu sicher. Jetzt muss ich erstmal los zur Arbeit.Hab dort ganz nette Herrenkunden, die bestimmt gern mit spielen. Dann spiel ich auch mal Spielchen. Lg Angelie

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Bitte gerne ;-))

Möge Tante Fortuna deinen "Ring-Kampf" wohlwollend betreuen.
Alles Gute und Tschüss!
Thomasius

Gast
angelie

Hallo Thomasius

Hab zum ersten Mal das Gefühl, dass ich hier 'n normalen Menschen im Forum antreffe, der auch mal zuhören kann und nicht auf stummen Fisch macht und blöde Kommentare von sich gibt. Wünschte, meine Affäre hätte nur halb soviel davon. Dann wäre ich sicher auf der Zielgeraden und würde nicht wie 'n "Schwein ins Uhrwerk gucken". Du redest nicht um den heißen Brei herum, sprichst die Dinge aus und siehst viele Dinge wie ich. Jetzt ist erstmal Erholung angesagt nach der ganzen Woche Arbeit. Mal sehen, was noch so passiert am Wochenende. Auf jeden Fall haben mich Deine Worte erstmal wieder aufgebaut. Lg Angelie

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Hallo Angelie!

Danke für die äußerst positive Bewertung!
Das Lob rinnt runter wie Öl, trotzdem werde ich mein abgelegte "Schweige-Gelübte" wieder einhalten. Will ja nicht meine schlafende Mobbing-Meute wecken.
Alles Gute für dich und ganz liebe Grüße!
Thomasius

Gast
angelie

Hallo Thomasius

Bin 'n offener und ehrlicher Mensch und deswegen ist es auch immer ehrlich gemeint, wenn ich was sage oder schreibe. "Mobbing-Meute" ... grins.... Ist ja keiner unterwegs hier im Moment. Tut sichtlich gut, hier mit Dir zu "reden" Ist schon komisch, ich kenne Dich gar nicht, aber manchmal merkt man erst in so einer Situation, dass es Menschen gibt, die einem doch mal zuhören ohne Vorurteile (Geliebte, schäm Dich usw.). Ist alles menschlich und ich habe nichts kaputt gemacht, was nicht schon seit ....zig Jahren kaputt ist. Ist es zuviel verlangt, wenn ich Dich jetzt frage, aus welcher Stadt Du kommst? Ich weiß ja, dass hier alles anonym ist, aber vielleicht sagst Du es mir ja trotzdem. Lg Angelie

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Hmmmm!

Nicht eine Stadt, sondern ein Dorf in den Bergen ist mein Zuhause und diesen Namen zu posten könnte zu Problemen führen.
Ein virtuelles Küsschen noch, auf einem Körperteil deiner Wahl und dann bin ich hier weg.
Jede Menge Zweisamkeit wünsch' ich und Tschüss!
LG Thomasius

Gast
angelie

Hallo Thomasius

Komme mit meiner Funkstille zwischen ihm und mir keinen Schritt weiter. Anscheinend sitzt er auch zuhause und schmollt vor sich hin.Wartet, dass ich mich wieder melde. Ist schwierig, die ganze Situation. Er macht im Prinzip nichts anderes als ich. Total verbohrt, will nichts einsehen. Er denkt, er hat das Recht rum zu zicken. Ich müsste eigentlich seit 6 1/2 Jahren beleidigt sein, nicht er. Was kann ich nur tun, damit er endlich mal merkt, dass er was ändern muss?

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Hallo Angelie!

Abwarten und mit Freunden Tee trinken ;-))
Die eingetretene Funkstille ist eine gute Gelegenheit über das schon 6 1/2 Jahre dauernde "Konkubinat" nachzudenken.
Auf keinen Fall jetzt die Nerven verlieren und den "Erst-Anruf" tätigen, denn das könnte von der Gegenseite als "Schwächeanfall" interpretiert werden.
Auch die sporadisch auftauchenden Lust-Attacken nicht zum Anlass nehmen, für zwischenzeitliche Kontaktaufnahmen, sondern diese eventuell nur mit herkömmlichen, chinesischem Sexspielzeug bekämpfen ;-)). Der Sex muss ja nicht immer "Bio" sein!
Cool bleiben und liebe Grüße!
Thomasius

Ps: Bitte respektiere mein selbst auferlegtes "Schweigegelübde" !

Gast
angelie

Hallo Thomasius

Werde nicht einknicken. Hab es nicht nötig hinterher zu laufen. Das bockig sein seinerseits muss ich nicht verstehen. Denn die Einsicht müsste ja bei ihm kommen. Meinen Standpunkt kennt er seit über 6 Jahren und mich gibt 's eben nicht als Zweitbesetzung. Wer mich will, der muss alten Ballast abwerfen. Da kann er noch so rum bocken. Damit kriegt er mich nicht wieder rum.Entweder oder. Klar respektiere ich, dass Du anonym bleiben möchtest. Wollte noch 'n sinnvollen Tip, da ich einen besonders sturen Mann dazu bewegen möchte, endlich auf zu wachen. Und das geht am besten, wenn man sich Tips von einem Mann einholt. Lg Angelie

Gast
Angelie

An alle, die Geliebte sind

Wenn Ehefrauen den "Freibrief"zum fremd gehen geben, also als letzte Notlösung 'ne offene Ehe vorschlagen, um den Mann noch halten zu können, dann müssen sie schon ganz weit unten angekommen sein in ihrer Ehe.Und dieser Freibrief zeugt nicht von Stärke, sondern von ganz erbärmlucher Schwäche und absolutt geringem Selbstwertgefühl. Wenn Frau zu solchen Mitteln greifen muss, um Mann zu halten, dann muss sie eigentlich gar kein Selbstwertgefühl haben. Solche Frauen gehören eigentlich in die Psychatrie, damit sie ihr Leben wieder in den Griff kriegen, anstatt Waffen aus zu fahren, die für uns Geliebte keine Waffen sind. Am Ende leiden eure Männer, da ihr Ehefrauen durchschaut werdet, welches blöde Spiel ihr treibt, nur um euren Brötchengeber fest zu halten. Am Ende leidet er, da er weder zuhause Liebe bekommt noch die Geliebte zur Verfügung steht. Das hat dann nichts mehr mit Liebe zu tun. Solch ein Vorschlag der Frau ist als Druckmittel ungeeignet, Männer zum Bleiben zu bewegen in einer verfaulten Ehe.

Gast
Angelie

Da kann er lange warten

Er denkt ich zicke rum und denkt, dass ich mich irgendwann melde. Lach... Da kann er warten bis zum Sankt Nimmerleinstag, dass ich mich noch irgendwann melde. Die Zeiten sind vorbei. Langsam sollte ihm mal aufgefallen sein, dass ich nicht mehr die 2. Geige spiele. Hab nicht nötig, nach der Pfeife seiner Alten zu tanzen. Er anscheinend schon.

Gast
Angelie

Hallo Thomasius

Falls Du nochmal auf dieser Seite unterwegs bist, so kann ich Dir sagen, Dein Vorschlag trägt Früchte. Der wundert sich schon, dass ich mich nicht melde. Gestern hat er zu meiner Tochter gesagt "Mutti hat sich immer noch nicht gemeldet". Da kann er auch weiterhin warten. Falls er das Gespräch suchen wird, sag ich klipp und klar"Entweder sie oder ich!" . Sollte er immer noch keine Entscheidung treffen, ist für mich Feierabend. Hab es nicht nötig, weiter hin gehalten zu werden.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Hallo Angelie!

Na na! Diese "Früchte" sind noch verdammt grün und deine Ungeduld deutlich spürbar.
Bitte halte jetzt noch durch, denn im Gehirn deines Ex-Liebhabers scheint sich doch einiges zu regen. Die Askese "untenrum", transportiert sicher überschüssige Energiereserven nach oben;-)). Vielleicht produziert seine Nachdenkarbeit ein interessantes "Produkt", über daß es sich lohnt zu verhandeln.
Also ruhig bleiben, denn es fällt dem Manne bestimmt kein Zacken aus der Krone, wenn er auch mal nachgibt und sich zuerst erkundigt was da los ist.
Wenn ihr über sechs Jahre regelmäßig Körperflüssigkeiten ausgetauscht habt, dann wird ihm der Griff zum Telefon nicht soooo schwer fallen. Wenn er aber gedenkt weiterhin zu schweigen, dann wird er eventuell an seiner Ehe festhalten - (müssen).
Das ist natürlich ein nervenaufreibendes Pokerspiel, aber wenn dir der Geliebten-Status nicht mehr zusagt, dann muss frau halt mal eine neue Gangart ausprobieren.
Viel Glück und liebe Grüße!
Thomasius

Gast
Tautropfen

Geliebte

Hallo Angelie und Thomasius,
Mit großem Interesse habe ich diesen thread gelesen. Als die Lecithin Meute im Gallensteinforum genannt wurde, dachte ich zunächst das wär ne Metapher. Bis ich es gelesen habe und feststellen musste wie immens wichtig Steine ähm Gallensteine sind, dachte immer "Diamands are the girls best friend". Auf jeden Fall finde ich es super, dass du Thomasius Angelie nochmals geantwortet hast und ihr somit Mut zu gesprochen hast. Ich finde deine Vorschläge ungeschönt, ehrlich und hilfreich. Weiter so. Liebe Grüße von mir.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Hallo @Tautropfen!

Leider ist die Lecithin-Meute keine erfundene Metapher sondern eine real existierende "Sektengemeinde", die schon seit einiger Zeit, im Gallenstein-Forum ihr Unwesen treibt. Warum mit denen also rumstreiten, die sowieso nur die Worte ihres "Wunderheilers" hören wollen.
Egal, jedenfalls ein herzliches Dankeschön für die positive "Thread-Kritik". Trotzdem werde ich mich mit weiterhin mit dem Schreiben sehr zurückhalten, sonst hab' ich die Meute wieder an den Fersen.
Liebe Grüße
Thomasius

Gast
Angelie

Hallo Tautropfen

Ist schön, dass es hier im Forum noch normale Menschen gibt, die nicht nur lesen sondern auch denken können und nicht nur ihre Krallen ausfahren. Hab in Dir und Thomasius wohl zwei der ehrlichen Menschen gefunden, die nicht nur wertvolle Tipps gegeben haben, nein, sie fühlen mit mir. Das gibt es leider viel zu selten. Hab lange überlegt, ob ich hier alles nieder schreibe, aber es hat sich sichtlich gelohnt, da es mir seitdem viel besser geht. Höre mittlerweile auf zu grübeln und er fängt an zu grübeln. Vielleicht muss er damit jetzt mal durch eine genauso schlimme Zeit gehen wie ich, damit er mal merkt, wie ich gelitten habe. Das tut mir sichtlich gut. Es gibt mich eben nicht als Zweitbesetzung und dass muss er verstehen. Lg Angelie

Gast
Angelie

Hallo Thomasius

Ich werde weiter auf Sparflamme bleiben, da hast Du völlig recht. Soll er ruhig grübeln. Das hat er anscheinend vorher noch nie nötig gehabt. Wird Zeit, dass er auch mal zu spüren kriegt, wie ich mich gefühlt habe all die Jahre. Vielleicht entspringt ihm ja eines Tages doch mal was Vernünftiges dabei.

Gast
Angelie

Hallo Thomasius

'Ne andere "Gangart einschlagen", das habe ich vor 'ner halben Std. getan. Ich hab es beendet. Seine lausige Antwort: "Ok. Ich bringe Dir heute Nachmittag Deinen Schlüssel". Das war alles. Lg Angelie

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Hallo Angelie!

Oh je! Bei diesem "Pokerspiel" hat wohl der Ex-Liebhaber die besseren Nerven gehabt. Na ja, hoffentlich ist wenigstens die heutige Schlüsselübergabe problemlos verlaufen.
Würde mich gar nicht wundern, wenn der Trennungsakt mit einem Beischlaf garniert worden wäre ;-).
Auch schon egal! Ich hätte mir jedenfalls einen anderes Szenario gewünscht, aber in diesem Fall scheint ein Happyend nicht möglich zu sein.
Löse dich von diesem Mann und halte Ausschau noch besser geeigneten Objekten.
Viel Glück und liebe Grüße!
Thomasius

Gast
Angelie

Hallo Thomasius

Die Schlüsselübergabe war ohne ....zig Worte. Hatte seine letzten Sachen schon vorher gepackt. War hoch erhobenen Hauptes und er wirkte ziemlich fertig; um es nicht ganz krass aus zu drücken. Er sah besch.... aus. Er hätte wohl nie gedacht, dass ich das durch ziehe. Jetzt kann er auch mal wissen, wie sich das anfühlt, wenn man abgeblitzt ist. Das war Genugtuung für meine jahrelange Qual. Er hätte sich auch weiterhin nicht gemeldet und das liegt nicht an seinem langen Atem, sondern eher daran, dass er zu feige ist, was zu ändern in seinem Leben. Mit einem Feigling will ich nicht mein Leben verbringen, der keinen Mumm hat, sich selbst ein zu gestehen, dass seine Ehe tot ist und fein schauspielert vor der gesamten Verwandtschaft und das schon über Jahre. Daher bei mir die Notbremse und nicht, weil ich keinen langen Atem habe. Den hatte ich 6 1/2 Jahre. Irgendwann ist genug. Lg Angelie

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Hallo Angelie!

Deine Emotionen sind verständlich, aber trotzdem möchte ich mehr Pragmatik ins Spiel bringen.

Das Dreiecksverhältnis wurde intensiv durchgetestet und für nicht gut befunden - Punkt.

Man könnte auch sagen, daß du es erst ermöglicht hast, die marode Ehe deines Liebhabers solange am Leben zu erhalten. Du warst der fehlende dritte Schenkel im Dreieck und das lief sechs Jahre fast perfekt. Deine Rolle beim Menage-a-trois war klar und wir wollen da aber nicht weiter darauf herumreiten.
Dein Blick zurück sollte aber nicht nur das Negative belichten, sondern auch das Andere, das Schöne, daß sicher auch manchmal passiert ist.
Objektiv betrachtet war es doch auch eine "geile Zeit" und jetzt wird nur noch nach vorne geguckt, speziell in die Augen geeigneter Kandidaten, ohne Ehering am Finger ;-)).
Alles Gute und liebe Grüße!
Thomasius

Gast
Angelie

Hallo Thomasius

Hab erstmal die Schnauze voll von Männern. Ich werde erstmal zur Ruhe kommen.Wer weiß, ob ich überhaupt nochmal jemanden so nah an mich ran lasse. Mir geht 's beschissen. Fühl mich ausgenutzt und missbraucht und dass für solch eine faulige Ehe!!! Jetzt könnte eine Andere an meiner Stelle leiden und mir würde es besser gehen. Hätte ich dieses dumme Spiel mal lieber rechtzeitig abgebrochen. Dann würde ich mir jetzt nicht so benutzt vor kommen.

Mitglied baycla ist offline - zuletzt online am 29.05.15 um 15:58 Uhr
baycla
  • 5 Beiträge
  • 5 Punkte

Ich kann supermaria auch nur zustimmen, wenn er wirklich bereit ist sich für dich zu entscheiden und es auch will. Wird er sich von seiner Frau trennen. Ist vielleicht nicht der schönste Weg, da es auch ... sagen wir unschön für dich enden kann...

Gast
Tautropfen

Hallo Angelie

Deine Emotionen sind verständlich, aber auch notwendig um das Erlebte zu verarbeiten. Mach dich nicht selbst fertig mit solchen Gedanken wie: "Hätte ich bloß nicht, dann wäre das und das nicht passiert."
Ist es nicht meist so, dass man im Leben vieles sehr lange erträgt und irgendwann die Kraft nicht mehr ausreicht und man dann etwas ändern will, in der Hoffnung, dass es einem schnellstmöglich besser geht?
Leider dauert auch das mit dem sich besser fühlen länger, denn Gefühle lassen sich nur schwer steuern. Lass die Wut und deine Traurigkeit zu. Du hast bei dem ganzen etwas wertvolles zurückgewonnen, deine Freiheit dein Leben wieder unabhängiger zu planen.
Gib dir selbst etwas Zeit, denn es gibt genug Prachtkerle da draußen mit Moral und Ehrlichkeit. Liebe Grüße TT

Gast
Angelie

Hallo Tautropfen

Danke für Deine immer wieder aufbauenden Worte. Du hast völlig recht. Dieser Mensch ist zu wahrer Liebe gar nicht fähig und hat meine Liebe gar nicht verdient. Werde jetzt nach vorn blicken. Soll er doch in seiner verfaulten Ehe verrotten!!! Gibt wirklich ehrlichere Männer, die nicht dumme Spielchen spielen. Lg Angelie

Gast
Angelie

Hallo Tautropfen

Vorgestern war er bei meiner Tochter im Garten Grillen.Gestern erzählt mir meine Tochter "Ihm stand die Suppe in den Augen. Dem gehts gar nicht gut, nachdem Du Schluss gemacht hast". Das nützt mir aber gar nichts, wenn er zu feige ist, unter seine Ehe 'n Schlussstrich zu ziehen. So lange er das nicht kapiert, kann er auch nicht auf Absolution hoffen.

Gast
Tautropfen

Ex-Geliebte

Guten morgen Angelie,
ich versuche mal zwischen deinen Zeilen zu lesen. Es geht ihm nicht gut, heißt, dass er nicht so cool ist, wie er sich bei eurer Trennung gezeigt hat. Trotzdem wäre ich sehr vorsichtig, dies als ehrliche Liebe zu dir zu deuten. Verletzter Stolz und die Pistole auf der Brust können auch zu Tränen führen. Außerdem ist der Mensch ein Gewohnheitstier und wird ihm die Gewohnheit unfreiwillig genommen ist es anstrengend sich neu zu organisieren.
Du schreibst von Absolution, was meinst du genau damit?
Liebe Grüße TT

Gast
Angelie

Hallo Tautropfen

In den 6 1/2 Jahren, die wir zusammen waren, hat er auswärts gearbeitet und am Wochenende war er fast nur bei mir. Er hat im Prinzip so gut wie keine Zeit zuhause verbracht, da seine Frau auch einen Freund hat und dieser seit 3 Jahren dort offiziell wohnt (für die Verwandschaft natürlich als "guter Kumpel"von ihm). Die Alte will beides, seine Kohle und fürs Bett den Anderen. Das er das blöde Spiel mit sich machen lässt und jetzt heult, dass ich Schluss gemacht habe,das muss ich nicht verstehen. Ich muss sowieso nicht verstehen, dass er sich nur noch als Zahlmeister missbrauchen lässt.Seine Gefühle für mich waren echt, da er eher was anderes machen würde als heulen, wenn er nur enttäuscht ist, weil er abgewiesen wurde. Soweit kenne ich ihn. Ich hab ihn nur zweimal weinen sehen und das war, als sein Vater und sein Hund gestorben sind. Wenn ich Spielzeug für ihn gewesen wäre, hätte er anders reagiert. Zumal dieser Vorschlag der offenen Ehe von ihr kam. Er hat sich wahrscheinlich gedacht"Besser als nichts". Sie hat diesen Vorschlag gemacht, weil sie ihr Geld davon schwimmen sehen hat. Er kriegt nicht die Absolution von mir für seine Schwäche, dass er sich nicht lösen kann von diesem falschen Luder, das meinte ich damit. Lg Angelie

Gast
Angelie

Hallo Tautropfen

Um das ganze noch verständlicher für Dich zu machen, wir sind gemeinsam in den Urlaub gefahren, für meine Enkelkinder war er offiziell der Opa und ist es noch. Er ist in unserer Familie komplett integriert. Das war nicht nur eine Liebschaft zwischen uns. Das war soviel mehr.

Gast
Tautropfen

Hallo Angelie

Danke für die ausführliche Schilderung, da sind ja noch ein paar wichtige Details mit dabei. Er erlebt nun momentan keinen richtigen Platz im Leben zu haben. Momentan wird er wohl öfter zu Hause sein, wo soll er auch hin. Und jetzt erlebt er intensiv, wie ein anderer seinen Platz in der Ehe hat. Vorher war das ja erträglich, da er ja zu dir konnte, jetzt ist er das fünfte Rad am Wagen. Ich denke die komplette Situation braucht noch Zeit, um in Bewegung zu kommen, egal in welche Richtung dies auch sein wird. Man spürt, dass du ihn liebst und du hast völlig recht damit, dass es nun seine Aufgabe ist sein Leben in die Hand zu nehmen und zu ordnen. Also ich glaube es ist noch viel zu früh, dass er schon handeln kann.
Liebe Grüße TT

Gast
Angelie

Hallo Tautropfen

Ich denke auch, dass es da noch was anderes gibt. Würde der Frau sogar zu trauen, dass sie ihn mit irgendwas erpresst. Er sagte mal "Meine Schwiegermutter war 'n Drachen". Glaube, er wollte mir durch die Blume noch was ganz anderes sagen. Guckt man der Alten in die Augen, kann man das Frieren lernen. Diese sind eiskalt . Würde mich also nicht wundern, wenn er erpresst wird. So nach dem Motto "Entweder Du bleibst oder.....". Es geht ihr nur noch um die Existenz, ansonsten ist die kalt wie ein Fisch. Lg Angelie

  • 1
  • 2
Seite 1 mit den Antworten 1-50 von 88
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Liebesaffäre erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Affaire aufgeflogen

Hallo, ich hoffe man kann mir etwas helfen. im april habe ich durch zufall ( falls es sowas gibt ) meinen alten jugendfreund wiedergetroffen n... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Thomasius

Ich suche ein mädchen

Hallo ich suche ein mädchen mit dem ich reden kann LG MICHAEL weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Tom92

Meine Affäre mit einem verheirateten Mann!!!

Hallo, ich bin auf dieses Forum gestoßen und brauche mal Rat und Meinungen von euch. Denn ich weiss ehrlich gesagt nicht sorecht weiter. ... weiterlesen >

22 Antworten - Letzte Antwort: von Ron

18 Jahre und eine Affäre

So, kenne mich hier nicht richtig aus!! Ich brauche dringend Hilfe und kann mit den Menschen, die mir sehr nah sind nicht reden. Also, ich hab... weiterlesen >

23 Antworten - Letzte Antwort: von Quintanillas

Affäre, Freundschaft plus oder Gefühle?

Hallo Leute bzw. Männer, ich schildere euch mal kurz meine Situation: Ich habe im April 2014 einen Type kennengelernt...... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Thomasius

Keine Gefühle mehr für ihn

Bin eine 23 Jährige Frau und habe was mit einen 55 jährigen vergebenen Mann angefangen. Seine Partnerin ist meine Nachbarin. Kann ich das aufr... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Macht eine Beziehung nach Affäre Sinn

Ich war jetzt drei Jahre lang nur die Frau im Hintergrund einen verheirateten Mannes und war nicht immer glücklich habe aber das Beste daraus ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von ichchris123

Affäre mit Nachbarin

Hallo Leute Ich habe einen großen Gewissenskonflikt. Folgendes: Ich bin 24 Jahre alt und Single. 3 Häuser weiter wohnt e... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Karo

Plötzlich Geliebte?!

Vor fast 4 Monaten lernte ich auch einen Mann kennen, ein unverbindliches Date machten wir ab, einfach tanzen und ausgehen.. Daraus wurde 1 Wo... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Julia

Als geliebte trotz spass in der zwickmühle

Hallo ich habe sex mit meinem verheirateten kollegen. er ist mann und vater von zwillingen. Es ist nur sex....auch von meiner se... weiterlesen >

7 Antworten - Letzte Antwort: von TU_DANNY9811