Abgeblitzt - so kommen Sie mit Ablehnung klar

Mädchen mit langen, dunklen Haaren, den Kopf seitlich in die Hand gelehnt, schaut traurig nach unten

Wie frau die Gefühle nach einer Ablehnung verarbeiten kann - Tipps zum Verhalten nach einem Korb

Einen Korb zu kriegen ist alles andere als schön. Abgesehen davon, dass mit einem Schlag alle romantischen Träume zu Grabe getragen werden, rüttelt es auch am Selbstbewusstsein. Unerwiderte Liebe kann eine ziemlich verstörende Erfahrung sein. Und das Risiko ist hoch, dass Sie diese Erfahrung mehr als einmal in Ihren Leben machen müssen.

Es ist daher wichtig, sich davon nicht unterkriegen zu lassen und die Ablehnung mit Würde zu verarbeiten. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei.

Kommen Sie damit klar

Wie man auf den Korb reagiert, kommt ganz darauf an, wie sensibel man gestrickt ist. Wer abgelehnt wird, sollte sich kurz Zeit nehmen und zurückziehen, umm mit der Zurückweisung klar zu kommen.

In diesem Moment der Selbstreflektion kann man sich ruhig etwas gönnen und sich selbst etwas Gutes tun, sei es durch ein großes Stück Kuchen, den Lieblingsfilm oder ein entspannendes Bad. Man sollte sich nicht hängenlassen, sondern stattdessen in sich hineinfühlen und sich klarmachen, dass man trotzdem begehrenswert ist.

Akzeptieren Sie es

Wenn Ihnen jemand deutlich zu verstehen gibt, das er an Ihnen kein romantisches Interesse hat, sollten Sie das ohne Umschweife hinnehmen. Fragen Sie nicht viele hundert kleine Fragen, wie und warum Sie nicht in Frage kommen. Amor folgt keiner Logik.

Und hoffen Sie auch nicht darauf, dass eine platonische Freundschaft Ihnen eine Hintertür in das Herz Ihres Schwarms öffnet. Seien Sie sich Ihres Wertes bewusst und anstatt zu um ein Rendezvous zu betteln, sollten Sie den Dummkopf eher bemitleiden, dass er sich nicht Hals über Kopf in Sie verliebt hat.

Kauen Sie nicht darauf herum

Nehmen Sie sich ruhig etwas Zeit, darüber nachzudenken, warum Ihr Schwarm Sie nicht anziehend findet, aber machen Sie keinen zu großen Akt daraus. Dieser Moment der Reflektion sollte eher dafür dienen, mit neuen Mut die Augen nach Mr./Mrs. Right offen zu halten, als einen Plan zu schmieden, wie Sie Ihren Schwarm doch noch rumkriegen.

Der Schwarm ist selber Schuld wenn er nicht merkt was ihm entgeht
Der Schwarm ist selber Schuld wenn er nicht merkt was ihm entgeht

Haben Sie eine Kummerkastentante

Einen Korb akzeptieren zu müssen ist ziemlich schmerzhaft. Um emotional nicht abzustumpfen, sollten Sie ruhig Ihrer engen Freundin gegenüber Ihr Herz ausschütten und sich den Kummer von der Seele reden. Das hilft und macht den Kopf frei, sich wieder auf die Jagd zu begeben.

Worauf unbedingt geachtet werden sollte: keinesfalls sollte man seinem Kummer oder dem Ärger über soziale Netzwerke Luft machen. Als Teenager mag dies hier und da noch verbreitet sein, doch als Erwachsener macht man sich mit so einer Aktion eher lächerlich.

Sehen Sie das Positive

Anstatt sich im Tal der Tränen zu verkriechen, sollten Sie den Berg der Hoffnung erklimmen und schauen, was Sie aus der Situation lernen können. Hat Ihr Schwarm bei Ihnen vielleicht das Interesse an einem neuen Hobby geweckt? - Vielleicht haben Sie nun den Kopf frei, um den netten Fleischer vom Kiez anzusprechen? So schmerzhaft die Ablehnung auch sein mag, so hat sie jedoch auch immer etwas Gutes an sich.

Lenken Sie sich ab

Wenn Sie die Gedanken an Ihren Schwarm nicht stoppen können, sollten Sie sich schnellstmöglich mit irgendetwas ablenken. Liebesfilme und alle anderen Dinge, die mit Romantik zu tun haben, sind natürlich zu vermeiden.

Diese Zurückweisung wird sicherlich nicht die letzte in Ihrem Leben sein. Nach vorne schauen und das tun, was Ihnen Spaß macht, ist jetzt angesagt. Versuchen Sie es beispielsweise mit einem Mädelsabend, an dem das Thema "Mann" absolut tabu ist - auch wenn dies schwerfallen mag.

Genießen Sie das Leben

Okay, der Typ hat Sie abgelehnt, aber deswegen sollten Sie sich nicht den Spaß am Leben nehmen lassen. Die beste Rache für das Gefühl nicht begehrt zu sein, ist es, sich begehrenswert zu machen. Gehen Sie mit Freunden aus und flirten Sie auf Teufel komm raus.

Tanken Sie ihr Selbstwertgefühl auf, indem Sie mit Männern auf die Tanzfläche gehen, die wissen, was Sie zu bieten haben. Vielleicht entdeckt Sie so auch Ihren Traumprinzen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: sad girl © loutocky - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: nightclub © LSP - www.fotolia.de

Autor:

Marco Stephan - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema