Fremdgehen

Wenn die Lust nach sexueller Abwechslung zum Seitensprung oder One Night Stand führt

Gründe fürs Fremdgehen gibt es viele, zum Beispiel die Lust nach Abwechslung oder einem Abenteuer. In den meisten Fällen ist Fremdgehen ein Zeichen dafür, dass in der Beziehung Probleme herrschen, die bisher vielleicht noch gar nicht bekannt waren.

Mann und Frau nackt im Bett, von Decke bedeckt, mit Silhouette einer verärgerten, eleganten Frau vorne
Paar im Bett © bilderbox - www.fotolia.de

"Fremdgehen" innerhalb einer Partnerschaft bedeutet, meist ohne das Wissen des Partners mit einer dritten Person sexuelle oder annähernd sexuelle Beziehungen zu pflegen. In jedem Fall aber solche, die über das normale Maß einer platonischen Freundschaft hinaus gehen.

Wann spricht man von Fremdgehen?

Die Grenzen sind hier aber fließend, und müssen in jeder Partnerschaft individuell gesteckt werden. Für viele Menschen bedeutet schon ein Kuss ein nicht zu verzeihendes Vergehen, während andere in dieser Beziehung sehr viel toleranter sind und die Grenzen lockerer abstecken.

Wesentlich ist - wie immer - dass sich beide Partner in ihrer Definition einig darüber sind, wie viel Treue vorausgesetzt wird und wo ein Betrug beginnt. Besonders eifersüchtige Partner wittern einen Betrug möglicherweise schon bei einem ganz harmlosen Gespräch, in dem ein wenig geflirtet wird.

Mögliche Ursachen

Kommt es wirklich zum Fremdgehen, kann dies verschiedene Ursachen haben; in der Regel ist man in diesem Fall in seiner Beziehung nicht glücklich. So passieren Seitensprünge häufig

  • in fremder Umgebung, aus Langeweile (z.B. während einer Geschäftsreise)
  • bei Beziehungsproblemen und häufigen Streits mit dem Partner;
  • des weiteren sind die Probleme häufig im Sexualleben zu finden.

Man sollte nicht leichtfertig verzeihen

Fremdgehen ist eine grundsätzlich negativ zu bewertende Handlung, die mit einem Vertrauensbruch und nicht selten mit Lügen in einer Partnerschaft einhergeht. Deshalb sollte in einer guten Partnerschaft ein Fremdgehen keinen Platz haben, da dabei immer einer der Partner belogen wird. Dieser Umstand sollte das meist nur kurze Vergnügen nicht wert sein.

Fremdgehen erschüttert das gegenseitige Vertrauen in einer Partnerschaft und kann und sollte nicht leichtfertig verziehen werden. Allerdings ist es natürlich möglich, durch eine gemeinsame Aufarbeitung und viel gegenseitiges Verständnis, einen einmaligen Fehltritt eventuell auch wieder zu verzeihen. Diese Möglichkeit sollte aber nicht von vorn herein einkalkuliert werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Fremdgehen

Allgemeine Artikel rund ums Fremdgehen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen