UP1961
UP1961
  • Gast oder ehemaliges Mitglied

Pure Verständnislosigkeit

Mal abgesehen davon, dass mich meine Freundin durch ihren "Putzfimmel" regelrecht aus der Wohnung gewischt hat und wir seit einiger Zeit nicht mehr zusammen wohnen, habe ich das Gefühl, dass sie mir jetzt auch noch den Umgang mit meinen Eltern verbieten will. Mein Vater (71) und schwerkrank und meine Mutter (69) wohnen in einem Einfamilienhaus. Durch dei Krankheit meines Vaters ist es jetzt an mir, das Grundstück zu pflegen (Rasen mähen usw.). Ich mach das auch gerne, schließlich bin ich das auch meinen Eltern schuldig. Meine Freundin ist aber der Meinung, dass das nicht meine Aufgabe ist und meine Eltern mir wichtiger sind als sie.
Es reicht unter Umständen schon aus, wenn ich meinen Vater mal anrufe um gleich wieder Unmut bei ihr zu erzeugen. Es ist ja wohl selbstverständlich, dass man wissen möchte, wie es seinem schwerkranken Vater geht, oder ? Das ganze ist auch max. 2-3 mal die Woche.
Dn gleichen Zirkus erlebe ich mit meinen Freunden. Kein einziger von ihnen passt ihr. Sie kommt zu keiner Feier mit. Für sie zählt nur ihr Umfeld.
Liege ich in meiner Einschätzung so verkehrt ? Ist es tatsächlich unnormal, wenn man sich im Alter um seine Familie kümmert ?

Antwort schreiben

Antworten (1)

Trinie1963
  • offline
  • Zuletzt online:

Auf keinen Fall

Es ist doch eine Selbstverständlichkeit ! Das ist man seinen Eltern doch einfach schuldig ! Du solltest da ernsthaft mal darüber nach denken ob deine Freundin auch die richtige für dich ist ! In einer Beziehung sollten doch wohl Beide an einem Strang ziehen !

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Beziehung erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren