Fotografie

Foto und Kamera: Momente für die Ewigkeit einfangen

Fotografierende Frau

Die Fotografie ist im Vergleich zur Malerei oder Bildhauerei eine sehr junge Kunstform. Anfang des 19. Jahrhunderts konnten erstmals Verfahren genutzt werden, die Licht und Bilder auf einer Platte aus Zinn festhalten und abbilden konnten. Daraus wurde später das Foto.

Stapel bunter Fotos

Technischer Fortschritt im Fotosegment

Seit die Fotografie auch für Normalverdiener erschwinglich geworden ist, haben viele Menschen großen Gefallen an dieser Kunstform gefunden. Besonders die Naturfotografie erfreut sich großer Beliebtheit. Mit Hilfe des technischen Fortschritts sind heute via digitaler Fotografie enorm scharfe und farbenfrohe Ausnahmen möglich, die später am Computer nachbearbeitet und optimiert werden können. Doch auch die traditionelle analoge Fotografie hat noch immer ihre Anhänger und Liebhaber. Einige Fotografen haben sich auf ganz besondere Motive spezialisiert, wie beispielsweise die Unterwasserfotografie, die Architekturfotografie, die Aktfotografie oder die Tierfotografie. Dadurch, dass ein gutes Fotoequipment mittlerweile bezahlbar ist und die Bildbearbeitung am Computer immer einfacher wird, haben professionelle Fotografen einen schweren Stand. Trotzdem sind die qualitativen Unterschiede groß, sodass es sich für spezielle Anlässe wie Bewerbungsfotos immer empfiehlt, einen professionellen Fotografen aufzusuchen.

Fotografie