Ziele mit dem Hauch von Glück - Berühmte Orte, die Glück versprechen

Was ist Glück? Für jeden Menschen bedeutet dieses Wort etwas anderes: Gesundheit, Erfolg im Beruf, die große Liebe, Auswandern oder einfach so bleiben wie man ist. Stellt sich das Glück nicht gleich ein oder erlaubt es sich eine Pause zu machen, dann zieht es die Menschen an Plätze, die voller Glück sein sollen. Nürnberg, Prag, Rom und viele weitere Orte werden mit mystischen Geschichten umgeben. Machen Sie eine Reise an berühmte Orte, die Glück versprechen - Können sie helfen und wenn ja, wie?

Der Weg zum Glück könnte möglicherweise zu den folgenden Orten führen - weltweit gibt es zahlreiche Glücksplätze

Fontana di Trevi in Rom

Einer der Glücksplätze Nummer Eins innerhalb Europas ist wohl der Trevi-Bunnen in Rom. Der Fontana di Trevi in der italienischen Hauptstadt fasziniert durch einen besonderen Zauber.

  • So soll das Werfen einer Münze mit geschlossenen Augen und mit der linken Hand über die rechte Schulter nach hinten geworfen, dazu verhelfen, wieder nach Rom zurückzukehren.
  • Wirft man zwei Münzen auf die gleiche Art, heißt es, dass man sich in einen Römer verliebt
  • Drei Münzen sollen dazu führen, dass der Römer einen heiratet.

Faszination: Sehr oft trifft tatsächlich ein, was der Brauch des Brunnens herbeiruft.

Casa de Guiletta in Verona

In Verona dagegen sollte man zu dem Haus Casa de Guiletta gehen. Der Legende nach verliebten sich Romeo und Julia in dem Gebäude in der Via Capello. Täglich zieht es Liebespärchen an die Statue, die Julia darstellt, und sie warten mehr als geduldig darauf, die rechte Brust der Figur zu streicheln.

Dies soll ein langes Glück in der eigenen Liebe heraufbeschwören. Romantischer geht eine Glückshilfensuche wohl kaum.

Loggia del Porcellino in Florenz

In Florenz erwartet einen auf der Glückssuche ein Schwein. Nun haben Schweine allgemein ja den "Glücksfaktor" in sich, aber das Wildschwein auf dem Platz "Loggia del Porcellino" ist ein ganz besonderes.

Berührt man seine Schnauze, dann bringt das schon Glück an sich. Aber legt man eine Münze in die geöffnete Schnauze hinein, dann wird man stets über genug Geld verfügen können.

Karlsbrücke in Prag

Wer seinen Urlaub oder Kurztrip in Prag verbringt, sollte es dagegen nicht versäumen, einen Abstecher zur Karlsbrücke zu machen. Dort findet sich eine Figur des Heiligen Johannes von Nepomuk, dessen Kopf von einem wunderschönen Sternenkranz geschmückt wird.

Obwohl es zueinst gefoltert wurde, zeigte er sich nicht als Verräter. Das Relief des einstigen Märtyrers zu berühren, soll einen selbst von Kummer befreien können.

Ein Besuch der Karlsbrücke in Prag um sich selbst von Kummer befreien zu können
Ein Besuch der Karlsbrücke in Prag um sich selbst von Kummer befreien zu können

Blarney Stone in der Nähe von Cork

Als Glücksbringer gilt auch der so genannte Blarney Stone. Dieser ist auf der gleichnamigen Burg zu finden, die sich neun Kilometer von Cork befindet. Die Anlage - beziehngsweise der Glücksstein - zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Irlands.

Einer Legende nach soll der Stein der Redegewandheit, wie man ihn nennt, dabei helfen, zu einer klaren Sprache zu finden. Wer sich auf dem Rücken liegend auf die Brüstung hängt und den Stein küsst, soll dieses Glück finden.

Bulle am New Yorker Bowling-Green-Park

Seinem Glück kann man des Weiteren in den USA, genauer gesagt in New York auf die Sprünge helfen. Am Bowling-Green-Park in der Nähe der Wall Street findet mn eine groze Bullenstatue aus Bronze - diese gilt als Wahrzeichen der Börse; zudem steht das Tier für den Optimismus.

Um auch selbst etwas davon zu erhalten, ist ein kleines Ritual erforderlich. Wer zuerst die Nase, danach die Hörer und schließlich das Gemächt des Bullens berührt, hat gute Chancen auf mehr Geld und Optimismus.

Frauenfiguren vor dem Hotel Riviera in Las Vegas

Wer sich in Las Vegas aufhält, sollte neben den zahlreichen Casinos auch einen kurzen Abstecher zum Hotel Riviera machen. Hier findet man sieben Figuren, welche mit Tanga bekleidete Frauenkörper darstellen. Berührt man sie am Hintern, soll die nächste Glückssträhne nicht lange auf sich warten lassen.

Everard't Serclaes in Brüssel

Auch in Belgien findet man das große Glück. In Brüssel findet man eine Grabplatte, auf der sich die Figur des Herzogs Everard't Serclaes befindet.

Dieser zählt zu den berühmtesten Bürgern der Stadt, da er geholfen hat, diese aus der Herrschaft Flanderns zu befreien. Glück bringt es, wenn man den Arm der Figur streichelt.

Gregor von Nin Statue in Split

Weiter geht die Reise, und zwar nach Kroatien. In der Stadt Split findet man eine große Bronzestatue, die Gregor von Nin darstellt.

Dieser war Bischof und Kanzler; zu Ehren seiner Arbeiten errichtete man diese Figur. Wer seinen großen Zeh berührt, dem soll das Glück schon bald begegnen.

Schöner Brunnen in Nürnberg

Zu guter Letzt finden sich auch in Deutschland zwei Orte des Glücks. In Nürnberg steht der vergoldete Schöne Brunnen.

Rund 40 Figuren symbolisieren das Heilige Römische Reich. Für Glückssucher ist der Messingring in den insgesamt acht Gittern von besonderer Bedeutung: Dreht man einmal an ihm, dann erfüllt der mystische Ring einem drei Wünsche. Wer einen Kinderwunsch hegt, sollte dagegen dreimal an ihm drehen, denn dann könnte sich bald der ersehnte Nachwuchs einstellen.

Till Eulenspiegel in Mölln

In Mölln hingegen empfiehlt es sich, einen Abstecher zur Figur des Till Eulenspiegels zu machen. Der freche Narr hielt einst die Gesellschaft in Atem, da er ihnen "ihren Spiegel" vor Augen hielt. Seinen linken Daumen zu berühren, soll ebenfalls zu einem Mehr an Glück verhelfen.

Mag man daran glauben oder auch nicht: Auch in Sachen Glück gibt es Dinge, die tatsächlich ihre Wirkung zeigen und ein Versuch ist es allemal wert. Denn ein Quäntchen Glück hat jeder verdient.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Trevibrunnen © Walter Luger - www.fotolia.de
  • Karlsbrücke in Prag © alexgres - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema