Forum zum Thema Philosophie

Fragen, Antworten und Diskussionen zum Thema Philosophie

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Philosophie verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Unzureichend beantwortete Fragen (13)

Silvana
Gast
Silvana

Glaube an den Mythos von Atlantis

Hallo zusammen!

Bei dem Mythos von Atlantis handelt es sich um eine Stadt, die irgendwann durch eine Naturkatastrophe auf den Grund des Meeres gesunken sein soll. Das erste Mal taucht diese Legende bei dem Philosophen Platon auf. Angeblich suchen Forscher heute noch nach dem geheimnisvollen Inselreich. Glaubt ihr das Atlantis wirklich existiert?

LG Silvana

Mitglied AVader ist offline - zuletzt online am 29.07.11 um 09:01 Uhr
AVader
  • 5 Beiträge
  • 5 Punkte
----------

Die suchen wirklich noch danach
ich glaube um die alen schriften wo zum ersten mal die stadt atlantis erwähnt wurde, war die stadt an der afrikanischen mittelmeer küste gemeint die etwa 2.000 jahre vor christus wegen einem erdbeben im meer versunken ist.

lg AVader

Mitglied max98 ist offline - zuletzt online am 27.04.12 um 00:08 Uhr
max98
  • 53 Beiträge
  • 62 Punkte
Also

Ich meine gehört zu haben dass die vor Gibraltar liegen soll

Mitglied einfachso ist offline - zuletzt online am 13.12.15 um 15:22 Uhr
einfachso
  • 64 Beiträge
  • 84 Punkte
Venezia

Kennt ihr nicht auch den Mythos davon, dass die Venedig auch einmal so enden soll wie Atlantis? Also ich halte die Theorie durchaus für möglich...

Mitglied marc_870 ist offline - zuletzt online am 22.03.16 um 20:52 Uhr
marc_870
  • 83 Beiträge
  • 125 Punkte

Ich glaube nicht nur an ein einziges Atlantis, ich glaube an mehrere solche versunkene Städte.

Mitglied susisususi ist offline - zuletzt online am 04.02.16 um 17:03 Uhr
susisususi
  • 178 Beiträge
  • 210 Punkte

Also bislang soll es ja ein Mythos sein, aber wieso sollte die Stadt auch nicht existieren? Wenn Platon es bereits beschrieben hat...

Mitglied Lii ist offline - zuletzt online am 22.01.14 um 16:07 Uhr
Lii
  • 17 Beiträge
  • 33 Punkte

Themen die Menschen beschäftigen

Hallo alle zusammen :)
Ich wollte einfach Mal wissen ob es bestimmte Dinge gibt die euch stark beschäftigen wie zum Beispiel warum Menshcen sich slebst und andere hassen...ect. Oder anderweitige Themen egal was, schreibt einfach alles auf.
LG Lii

Mitglied karma ist offline - zuletzt online am 12.12.15 um 09:38 Uhr
karma
  • 120 Beiträge
  • 136 Punkte

Mich beschäftigt oft die Frage nach dem Sinn für das was ich mache oder tun soll...

Mitglied Smile1998 ist offline - zuletzt online am 25.03.13 um 17:23 Uhr
Smile1998
  • 29 Beiträge
  • 49 Punkte

Mich beschäftigt der Sinn meines Daseins und mein Wert.

Mitglied Lii ist offline - zuletzt online am 22.01.14 um 16:07 Uhr
Lii
  • 17 Beiträge
  • 33 Punkte
Sinn des da seins

Danke für die Antworten.
Zum Thema Sinn hab ich bereits im Unterricht eine Diskussionsrunde gemacht die bewertet wurde. Ich wäre bereit dies auch noch hochzu laden, bei Interesse bescheid geben :)

Frohe Weihnachten noch :)

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online Gestern um 12:52 Uhr
Thomasius
  • 3175 Beiträge
  • 3624 Punkte
@Lii

Wenn die Bewertung so ausgefallen ist wie hier die Antworten, dann schaut es schlecht aus für dich. Es wurden nur Fragen gestellt, und keine Beiträge zum Thema geschrieben. Die Fragestellung war aber eher zu allgemein gestellt. Wenn ich schreiben würde was mich beschäftigt, dann gäbe es kein Ende. Da müßte ich ein Buch darüber schreiben ^_^. Aber lange Texte will wirklich hier keiner lesen. Zum Thema Hass fällt mir nichts ein, zu solchen negativen Gefühlen ist man nur in Extremsituationen fähig, oder es ist irgendwo eine Schraube locker.
Schöne Feiertage auch dir!
Th.

Mitglied Lii ist offline - zuletzt online am 22.01.14 um 16:07 Uhr
Lii
  • 17 Beiträge
  • 33 Punkte

Die Frage nach dem Sinn des Lebens

Hallo alle Zusammen,
Ich habe mich schon oft nach dem Sinn des Lebens gefragt. In religion habe ich die Chance bekommen eine Offene Diskussion nächste Woche zu führen. Und ich würde sehr gerne einige Meinungen von verschiedenen Menschen hören.
Also würdet ihr mir eventuel bei Interesse einige kurze Fragen beantwortetn, wär mir wichtig.
Liebe grüße Lii

1. Habt Ihr euch shcon Mal gefragt, was eigentlich der Sinn des Lebens ist ?

2.Wenn Ja, Antworten gefunden ?

3. Was speziell ist für euch der Sinn des Lebens ?

4. Ist es eurer Meinung nach wichtig, sich diese Frage zu stellen ?

Das wars auhc shcon hoffe auf Antworten :*

svener61
Gast
svener61
Glücklich sein!

Hallo Lii,

meiner Erfahrung nach muss jeder den Sinn in seinem Leben für sich alleine herausfinden. Das einzige, was wir tun können, ist dafür zu sorgen, dass es uns und den Menschen in unserer Umgebung gut geht und wir eine möglichst lebenswerte Zeit auf diesem wunderschönen Planeten verbringen. Einen anderen Sinn konnte ich bisher nicht finden :)

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online Gestern um 12:52 Uhr
Thomasius
  • 3175 Beiträge
  • 3624 Punkte
Evolutions-Sinn?

Da ist kein Sinn dahinter! Jedes Lebewesen will sich vermehren, auf Kosten der anderen " Mitbewerber". Bakterien und Viren haben den Dreh schon ganz gut raus, nur der Mensch macht ihnen mit diversen Impfstoffen, (noch) einen Strich durch die Rechnung!

Mitglied Lii ist offline - zuletzt online am 22.01.14 um 16:07 Uhr
Lii
  • 17 Beiträge
  • 33 Punkte
.

Dankeschön :)

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online Gestern um 12:52 Uhr
Thomasius
  • 3175 Beiträge
  • 3624 Punkte
Hallo Lii!

Na ja! Viel angestrengt haben wir uns nicht bei dieser wichtigen Frage. Übrigens wie ist deine Diskussion verlaufen im Religionsunterricht, und was war dein Beitrag zu diesem Thema. Stell eine verkürzte Version hier ins Paradisi, vielleicht reden dann einige Leute mit.
Liebe Grüße
Thomasius

Jürgen
Gast
Jürgen
Sinn des Lebens

Es ist wohl anzunehmen, dass es "einen Sinn des Lebens" nicht gibt, für einen Wurm nicht und auch nicht für den Menschen, auch wenn er besser denken kann. Vielleicht ist nur der Mensch in der Lage sich diese Frage zu stellen. Seine Waffe Gehirn macht ihn zum Sieger aber diese Waffe bringt auch Probleme mit sich, den Glauben und schlimme Fragen. Ich weiß, das ist eine bittere Erkenntnis.

Mitglied Lii ist offline - zuletzt online am 22.01.14 um 16:07 Uhr
Lii
  • 17 Beiträge
  • 33 Punkte
Diskussions verlauf

Also ist eigentlich sehr gut gelaufen wurde mit 0,75 bewertet konnte es nicht glauben und hab mich gefreut.
Ich hab mich dazu motiviert diese wichtige Frage nicht einfach zu beantworten, weil das kann nur jeder für sich, denn wir sind alle unterschiedliche Menschen und haben andere Sichten der dinge. Deswegen habe ich die das ganze zu einem Bekenntnis gemacht, Besser gesagt, ich hab versucht meiner Klasse zu helfen. Ich wollte ihnen nicht irgendetwas erzählen was Richtig und Falsch ist. Mein Inhalt bestand darin, ihnen den Glauben als Grund und Jesus als Weg zu zeigen also so an Lebenden Beispielen im Glauben, es war sehr Interessant zu sehen, wie meine Klasse Interesse daran gefunden hat mir zuzuhören.
Ich werde Mal einige Dinge meines Inhaltes hier hochladen, dann könnt ihr euhc ein eigenes Bild machen.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online Gestern um 12:52 Uhr
Thomasius
  • 3175 Beiträge
  • 3624 Punkte
@Lii

Gute Idee! Freut mich daß die Note gut ausgefallen ist, leider sind unsere Beiträge etwas dürftig ausgefallen, waren also keine große Hilfe bei deiner Arbeit.
Vielleicht kommt etwas mehr Schwung rein, wenn dein Text als Diskussions-Grundlage zur Verfügung steht.
Liebe Grüße
Th.

Kleanthes
Gast
Kleanthes

Verfasser gesucht

Hallo zusammen. ich frage mich schon seit Jahren wer der Verfasser dieses satzes wohl sein könnte:
( es braucht Krieg um zu wissen was Frieden ist )
könnte mir jemand weiterhelfen?
ich wäre jedem der mir helfen könnte zu tiefstem dank verpflichtet. Den es würde meinem Verständnis über den sin von Gewalt in Form von Krieg erheblich von nutzen sein. De ich verstehe einfach nicht warum es notwendig ist Krieg zu führen!

Diekleinefeel
Gast
Diekleinefeel
Gar nicht so einfach

Ich hab jetzt eine Weile gegooglet und eine ähnliche Formulierung in einem Buch von Stefan Rothbart gefunden. Und Liddell Hart hat das römische Sprichwort "Willst du den Frieden, mußt du zum Kriege rüsten" abgewandelt in "Willst du den Frieden, mußt du den Krieg kennen".

Genau der Satz lässt sich allerdings nicht auffinden ...

Jürgen
Gast
Jürgen
Schwarz und weiß

Ist es sicher, das Einer diesen Satz geprägt hat, oder ist er eher eine allgemeine Erkenntnis.
Wer nur Schwarz oder nur Weiß kennt kann kein Bild darstellen, das geht wohl nur bei der Anwendung beider Lichtzustände, eben die Herstellung von Kontrasten. Den Weiß-Zustand kann man nur erklären wenn auch Schwarz bekannt ist.

Mitglied Togepi ist offline - zuletzt online am 23.03.12 um 12:48 Uhr
Togepi
  • 3 Beiträge
  • 9 Punkte

Ein Leben nach dem Tod?

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Man ist doch tot. Wie kann es da ein Leben danach geben?

kleanthes
Gast
kleanthes
Ein Leben nach dem Tod?

Zu deiner frage: natürlich möchte ich nicht anmassend klingen, aber ich denke diese frage musst du dir noch einmal stellen wen es selbst bei dir so weit ist. Den ich glaube nicht das sie dir jemand beantworten kann.

Zu mindest ich für meinen teil kann es nicht. Den ich wahr ja noch nie Tod und wieder auferstanden um davon zu berichten. Wen überhaupt würde man erst im Tod leben. Den der Tod dauert länger als das leben. und so gesehen wäre es besser sich zu frage: ob nicht das leben der tot ist und der Tod das leben?

Luise
Gast
Luise

"Der Mensch kann nur Mensch werden durch Erziehung" - Immanuel Kant

Hallo,
was hält ihr von der These: "Der Mensch kann nur Mensch werden durch Erziehung"
Würdet ihr dieser Sichtweise zustimmen?
Lg Luise

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10123 Beiträge
  • 10130 Punkte
@Luise

Das kommt darauf an, wie man den Begriff Mensch definiert. Deshalb ist deine Frage schlecht formuliert. Von der Entwicklungspsychologie wurde diese These widerlegt. Im allgemeinen mag ich Kant, nur sowas wird häufig von Menschen der älteren Generation hervorholt, um weiterzuargumentieren wie schlecht die heutige Jugend erzogen sei. Dieses Problem erledigt sich aber von selbst mit der Zeit.

Tjodalv
Gast
Tjodalv

Heidegger im Examen...Fragen über Fragen

Hallo,

ich schreib Ende des Jahres meine Examensarbeit im Fach Philosophie zum Thema "Zeitlichkeit und vulgärer Zeitbegriff in Heideggers Werk 'Sein und Zeit'".

Puh, das ist sicher ein deftiges Thema. Meine Frage ist eigtl nur, weil ich jetzt schon die Augen nach wichtiger Lektüre offenhalte, ob da wer besondere Hinweise hat, was man da auf jeden Fall lesen sollte. Auch wenn die Hinweise doppelt und dreifach kommen oder sich mit meinen bisherigen Funden übrdecken, ich würd mich über jede Hilfestellung freuen.

Auch wichtig wäre, welche Philosophen aus der Zeit Heideggers noch über die "Zeit" Theorien/Texte schrieben die Heidegger kannte oder gar durch sie inspiriert wurde. Spontan fällt mir da erstmal Husserl ein. Wen würdet ihr noch unbedingt benennen?

Vorab schonmal tausendfachen Dank...
Grüße
Tjodalv

Norman Schultz
Gast
Norman Schultz
Zeit

Ich hoffe es kommt nicht zu spät ;)

Bergson wäre ein Kandidat.

Allerdings werden Sie ihre Facharbeit wohl eher mit der eingehenden Lektüre des Werkes selbst zugebracht haben, denn mehr bedarf es nicht :)

Norman.

Lisa
Gast
Lisa

Was wird der Mensch? Bitte helft mir!!!

Muss zu morgen ein aufsatz in philo schreiben über das thema: was wird der mensch? in verbindung mit der technik??? was kann man da denn schreiben? bitte helft mir ist total wichtig. so inder art; wird der mensch eine art von maschine und hört auf computer....
wäre nett wenn ihr mir ein bisschen helfen könntet... :)

Mitglied Incredible ist offline - zuletzt online am 28.03.10 um 19:02 Uhr
Incredible
  • 11 Beiträge
  • 11 Punkte
;)

Ich wüsste jetzt nicht viel, was man dazu erzählen kann.
Ich denke schon das der Mensch sich an die Technik richtet, denn es werden immer mehr neue technische Dinge entwickelt, die der Mensch an seinem Arbeitsplatz oder in seiner Freizeit nutzen kann. Und auch an den Arbeitsplätzen wird ja überall mit technischen Dingen gearbeitet. Es gibt heutzutage in vielen Bereichen mehr Maschinen als je zuvor.
Ich hoffe ich habe das Thema jetzt nicht völlig verfehlt :x Aber schau doch mal bei Wikipedia oder google doch mal. Vielleicht kann dir das viel besser weiterhelfen (:

Lisa
Gast
Lisa
.

Hmm. ja das hab ich auch schon^^
aber td danke :)

Lisa
Gast
Lisa
.

Weiß jemand noch etwas???

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 21.06.16 um 04:14 Uhr
Dark-Dreams
  • 1411 Beiträge
  • 1517 Punkte
Die Technik...

Trumphiert!

Der Mensch stellt sich darunter und man sieht wie es kommt....

Immer mehr Menschen haben lust sich zu projekzieren, siehe Schülervz, oder sooo und dann wenn es zum bösen werden sollte, kommt das jammern!

Ich hoffe es hilft

Dark-Dreams

Lisa
Gast
Lisa
Was wird der Mensch? Bitte helft mir!!!

Welch vor bzw. nachteile gibt es wenn der mensch eine maschine wäre??

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 21.06.16 um 04:14 Uhr
Dark-Dreams
  • 1411 Beiträge
  • 1517 Punkte
Fleisch...

Wird sterben!
Maschieneteile leben dauernd!

Die Hirne werden durch grössere Speicher ersetzt!

Die Sprungkraft ist eine andere...
Die Gelenke verschleissen weniger, wohl nach jahrhunderten...

ABER:

Was wird mit Gedanken, Gefühlen, Glauben und gar Sex?
Die passen nicht mehr in einer Maschine!

Ausradiert und dann ist jede Maschiene ihre eigener Gott/Teufel.

Komisch für ewige Jugend keinen Sex mehr zu haben... da würde mir was fehlen ;-)

Dark-Dreams

Mitglied AVader ist offline - zuletzt online am 29.07.11 um 09:01 Uhr
AVader
  • 5 Beiträge
  • 5 Punkte
Thema schon elter aber ich antworte trotzdem ^^

Die menschen werden sich leider immer mehr auf die technik verlassen was eines tages wahrscheinlich unser untergang bedeutet. wenn alle menschen jetzt auf einmal ohne strom leben müssten. würde nur ein bruchteil überleben. wir müssten selber jagen, häuser bauen und noch viel mehr, durch die viele technik wurde der überlebensinstikt der menschen fast ausgerottet. irgendwann gibt es mehr gefühlslose roboter als liebevolle menschen

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online am 08.06.16 um 16:45 Uhr
Cymberline
  • 977 Beiträge
  • 1018 Punkte
Der Mensch

Der Mensch wird sich so in seine Technologien entwickeln, so dass er irgendwann handlungsunfähig wird...

Jessi19
Gast
Jessi19

Philosophie ist brotlose Kunst

Hey ihr.

Meine beste Freundin hat jetzt angefangen Philosophie zu studieren und erzählt mir ab und zu, was sie da so macht. Ich kann nicht wirklich verstehen, wie man so etwas studieren kann, weil das für mich ziemlich sinnlos scheint. Man kann letztendlich doch sowieso nichts beweisen, sondern nur Vermutungen aufstellen, also wie zum Beispiel bei der Frage nach dem Sinn des Lebens. Was meint ihr dazu?

Darkness_Dynamite
  • 2201 Beiträge
  • 2209 Punkte
.

Ich finde Philosophie trotzdem interessant (bei den richtigen Lehrern), man kann sich einfach mal ueber die Dinge austauschen, erfaehrt neues, denkt nach und macht sich so seine Gedanken ueber das Leben. Das inspiriert einen einfach, zumindest mich.

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10123 Beiträge
  • 10130 Punkte
@Jessi19

Nein, so darfst du das nicht sehen. Es gab einmal einen Fernsehbeitrag auf Arte. Philosophen setzen sich mit sehr komplexen Fragestellungen des Lebens auseinander. Sie sind deshalb auch vielseitig einsetzbar, als Berater in Wirtschaft und Politik, Management, Wirtschaftsethiker, Medien und Öffentlichkeitsarbeit, auch für größere Unternehmen wird das immer interessanter. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten.

tina22
Gast
tina22

Die vier Wahrheiten aus der chinesischen Philosophie

Die vier Wahrheiten der chinesischen Philosophie bilden sozusagen die Grundlage der buddhistischen Lehre. Sie lauten Dukkha (Leiden), Samudaya (die Entstehung von Leiden), Nirodha (die Befreiung von Leiden) und letztlich noch Magga(der Weg zu einer Befreiung von Leiden). Wie man das zu verstehen hat, bleibt jedem selbst überlassen. Ich habe meine persönliche Interpretation bereits gefunden. Habt ihr euch schonmal mit dem Buddhismus beschäftigt?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10123 Beiträge
  • 10130 Punkte
@tina22

Ja, ich habe mich schon einmal mit dem Budhismus beschäftigt.

Maddi89
Gast
Maddi89

Kant versus Gehlen

Hallo ihr Lieben,

ich wende mich jetzt an euch, weil ich kurz vor dem Verzweifeln bin.
Ich soll eine Hausarbeit zum Thema Menschenbilder verfassen und dabei genauer die Menschenbilder von Kant und Gehlen miteinander vergleichen und dabei insbesondere auf den "Funktionsbegriff den Gehlen der Erkenntnis" zuschreibt, eingehen.

..die Hausarbeit steht soweit..Menschenbild definiert, historischer Wandel der Menschenbilder, die von Kant und Gehlen erläutert und nun komme ich bei dem Vergleich(gerade bei dem wichtigstem) nicht weiter.
Wo soll ich anfangen, was kann man dort vergleichen? Viel kann ich dazu nich mehr sagen, vllt knapp eine Seite, was muss da unbedingt mit rein? Bin nur am hin und her welzen.."Der Mensch" von Gehlen, kann ich fast auswendig ;) *scherz* , habe auch ethliche Stellen gefunden, in denen er was zu Kant sagt, aber so richtig verstehen tue ich das, was er sagt, leider nicht :(

..da ich auch nich mehr viel Zeit habe, um es genau zu sagen, MONTAG abgeben muss, wende ich mich jetzt als letzte Rettung an euch!!!

Ich hoffe ihr könnt mir irgenwie weiter helfen :?
BITTE BITTE BITTE

..vielen Dank schonmal!

Die Maddi :)

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 00:26 Uhr
Tom92
  • 7917 Beiträge
  • 8939 Punkte
@ Maddi89

Hmmm ..., da kann ich dir leider auch nicht wirklich helfen, hast du schon mal danach im I-Net gesucht ?
Ich habe bei Google folgendes eingegeben :
"Menschenbilder von Kant und Gehlen vergleichen"
und viele "Treffer" erhalten, aber kp, ob da das richtige für dich dabei ist.

ela00177
Gast
ela00177

Hausarbeit über Nietzsches Übermensch Konzeption

Hallo ihr!

Ich studiere im dritten Semester Philosophie und muss jetzt in den Semesterferien eine Hausarbeit über Nietzsches Übermensch-Konzeption schreiben. Habe dafür den Zarathustra gelesen, aber mir das leider etwas leichter vorgestellt. Kennt sich jemand mit dem Thema aus? Bin mir nicht sicher ob ich das alles richtig verstanden habe.

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10123 Beiträge
  • 10130 Punkte
@ela

Komisch. Das verstehen schon Leute die nicht Philosophie studieren. Noch dazu im dritten Semester. Sorry, aber dazu gibt es genügend Literatur und Webseiten. Wenn du das noch nicht einmal als Studentin rausfindest frage ich mich, wie du überhaupt dein Abitur geschafft hast.

Bereits im Wikipediaartikel findest du dazu ausreichend Belege, Bücher und Webseiten.

Maria
Gast
Maria

Hat Aristoteles sich nicht an seine eignen Prinzipien gehalten?

Hallo an alle!
Ich komme mit einem Problem einfach nicht weiter. Aristoteles war doch einer der ersten Philosophen, der sich nicht nur auf die Vernunft verlassen hat. Er sammelte Pflanzen und beobachtet Erscheinungen in der Natur. Er überprüfte sozusagen auch mit seinen Sinnen. Doch warum stellt er sich den schrägen Wurf als Vorgang vor, bei dem das geworfene Objekt erst einen flachen Bogen beschreibt und dann senkrecht zu Boden plumpst? (Habe ich in "Sophies Welt" gelesen.) Hat er etwa nie einen Wurfvorgang beobachtet? Andernfalls hätte ihm doch auffallen müssen, dass diese Vorstellung nicht der Wirklichkeit entspricht!

Dies bildet für mich einen völligen Widerspruch in seiner Philosophie.
Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.
Maria

Rof der Hofphilosoph
Gast
Rof der Hofphilosoph
Aristoteles, der Sich-Widersprecher

Ähm - nicht an seine Prinzipien gehalten hat der Gute sich im Übrigen schon ganz pragmatisch insofern, als er den Status von Sklaven als "naturgegeben" ansah, was nicht wirklich mit seinen im philosophischen Rahmen geäußerten Theorien und Ansichten korreliert.

Aber naja, erzählen kann man viel.

Unbeantwortete Fragen (4)

Mitglied jassi674 ist offline - zuletzt online am 18.11.15 um 17:52 Uhr
jassi674
  • 196 Beiträge
  • 234 Punkte

Kann die Präimplantationsdiagnostik zu "Designerbabys" führen?

Bei künstlicher Befruchtung wird in einigen Ländern vor dem Einsetzen in die Gebärmutter, einige Eizellen auf Erbkrankheiten und so untersucht.
Das scheint mir sehr umstritten zu sein, weil das auch zu "Designerbabys" führen könnte und sich so den pefekten Menschen basteln könnte.
Wie groß ist diese Gefahr und wie ist aktuell die Rechtslage dieser Diagnostik in Deutschland?

sandra20
Gast
sandra20

Lernen fürs Leben

Ich muss mir oft anhören das mein Philosophie-Studium Schwachsinn wäre und mir für das Berufsleben keine Hilfe sein wird. Das ist auch nur mein Nebenfach, aber ich habe es bisher nicht bereut. Man setzt sich mit Fragen auseinander, mit denen man sich so niemals beschäftigen würde und sieht viele Sachen mit anderen Augen. Man lernt einfach fürs Leben und das finde ich super. Wie steht ihr zu der Philosophie?

Maike
Gast
Maike

Philosophie Studium?

Hallo
ich bin ab sommer mit der schule fertig und habe mir überlegt in Zukunft Philosophie zu studieren. jetzt stellt sich bei mir die frage gibt es vieleicht Unis die für Philosophie bekannt sind und ob es sehr schwierig ist an so eine uni zu kommen. braucht man da einen guten NC für? hat da einer von euch vieleicht erfahrung? lg

Kago25
Gast
Kago25

Philosophen in die Politik

Ich glaub, es war zu allen Zeiten üblich, dass in den Parlamenten und den Senaten Philosophen saßen, die sich mit ihrem anderen Blickwinkel in die Politik des Staates einbrachten. Ich finde das wichtig, weil ein anderer Blickwinkel Politikern immer gut tut, gerade heute. Deshalb wäre s nur angebracht, dass im deutschen Parlament auch mal wieder ein paar sitzen!

Neues Thema in der Kategorie Philosophie erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.