Bibliotheken

Archive der Literatur und Medien

In jeder größeren Stadt vorhanden, haben Bibliotheken heutzutage nicht nur zahlreiche Bücher, sondern meist auch CDs, DVDs oder Computerprogramme in ihrem Sortiment.

Bücherreihen in einem Regal
bücher © Georg Tschannett - www.fotolia.de

Bibliotheken sind ein wichtiger Bestandteil der Kultur eines Landes. Die Bibliotheken, umgangssprachlich auch Büchereien genannt, sammeln publizierte Informationen und stellen diese auf Leihbasis den Interessenten zur Verfügung. Es handelt sich dabei um

  • Bücher
  • Zeitschriften
  • Tonträger
  • Bildmaterial oder
  • elektronische Publikationen

Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken

Grundsätzlich wird zwischen öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken unterschieden.

Öffentliche Bibliotheken

Die öffentlichen Einrichtungen sind zumeist auch ein kulturelles Zentrum der Städte und Gemeinden. In den kommunalen Bibliotheken finden

  • Lesezirkel
  • Bildungsveranstaltungen und
  • Vorträge

statt. Zu den öffentlichen Bibliotheken gehören:

  • Hauptbibliothek
  • Grundbibliothek und
  • Elementarbibliothek sowie
  • Fahrbibliothek
  • Kinder- und Jugendbibliothek
  • Patientenbibliothek
  • Musikbibliothek
  • Gefängnisbibliothek
  • Artothek
  • Truppenbibliothek
  • Blindenbibliothek und
  • Werkbibliothek

Wissenschaftliche Bibliotheken

Wissenschaftliche Bibliotheken sind vorrangig an Hochschulen und Instituten zu finden. Sie sind häufig auf bestimmte Fachrichtungen spezialisiert und dienen daher als fachspezifische Informationsquellen. Im Mittelpunkt steht hier die ungestörte Kommunikation zwischen dem Leser und der Publikation.

Die Liste erschließt:

  • Nationalbibliothek
  • Zentrale Fachbibliothek
  • Regionalbibliothek
  • Universitätsbibliothek
  • Spezialbibliotheken

Bibliotheken im Wandel der Zeit

Die Medien einer Bibliothek sind ein Katalogen geordnet. Früher wurden diese Verzeichnisse in Papierform geführt. Heute findet man alle Informationen zum Werk und zum Autor in elektronischen Katalogen im Computer.

Einige Bibliotheken haben die einzelnen Werke mittlerweile auch digitalisiert. Dies bedeutend, dass eine zusätzliche Archivierung ganzer Büchereibestände stattgefunden hat. Der Hintergrund dafür ist der physische Verfall alter Schriften.

Die digitale Bücherei bietet die Möglichkeit schnell und kostengünstig Texte zu suchen, zu verbinden oder zu versenden. Die alten Ägypter besaßen schon in der Antike die ersten Büchersammlungen, damals noch auf Papyrusrollen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Bibliotheken

Allgemeine Artikel zum Thema Bibliotheken

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen