Fruchtfliegen fliehen vor faulen Früchten

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Auch Fruchtfliegen sind Genießer. Die kleinen Insekten verfügen über ein besonderes Alarmsystem, das bei verdorbener Nahrung reagiert. Dies haben deutsche Wissenschaftler jetzt herausgefunden.

Der Duftstoff Geosmin ist für die Reaktion der Tiere verantwortlich. Die Substanz besitzt einen ausgeprägt erdig-muffigen Duft und Geschmack, und ist beispielsweise für den Geruch von Schimmelpilzen mitursächlich. Sobald Fruchtfliegen die Ausdünstungen wahrnehmen, fallen sie in eine Starre oder wenden sich ab.

Für das Verhalten sind spezielle Nervenbahnen zuständig, die direkt von den Geruchsrezeptoren an den Antennen ins Gehirn der Tiere verlaufen. Sie sind daher in der Lage, ohne jegliche Verzögerung zu reagieren, sofern sie giftige Nahrung riechen.

Das Alarmsystem, so die Forscher, hat sich höchstwahrscheinlich schon früh im Stammbaum der Tiere durchgesetzt, da alle Fruchtfliegenarten dasselbe Prinzip nutzen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema

Tierschutz

Kenias Elefanten von Wilderei bedroht

Die Wilderei nimmt in Kenia immer größere Ausmaße an. Immer häufiger kommt es wegen des Elfenbeins zu regelrechten Massakern an Elefanten. So ...

Vögel

Die Sprache der Vögel

Was wäre der Frühlingsbeginn ohne das passende Vogelgezwitscher? Dieser Gesang gehört einfach zur warmen Jahreszeit dazu. Dabei sind je nach V...

Tiere

Welse haben Tauben zum Fressen gern

Der Wels ist der größte Fisch in den Seen und Flüssen hierzulande - und er lässt sich nur mit Mühe fangen. Als Beute nehmen sie nahezu alles a...