Warum ist rauchen schön?

Seite 2 mit den Antworten 51-98 von 98
  • 1
  • 2
Mitglied mariolove ist offline - zuletzt online am 20.03.15 um 19:19 Uhr
mariolove
  • 865 Beiträge
  • 878 Punkte

Nicht zu beleidigen

Wer sich im Ton vergreift (z.B. oxmox), kann mich niemals beleidigen. Vielmehr disqualifiziert sich diese Person selbst. Aggressionen verraten meist, dass man im Irrtum ist, wie eben oxmox. Doch: Irren ist menschlich.

Schönen Abend,
Mario

Gast
erika

Rauchen macht spass

Sicher kann man das nicht genau erklären, wenn man die Geschichte beobachtet, haben davon früher sehr viele Menschen gelebt und damit gelebt. Auf einmal soll alles vorbei sein, obwohl der Staat 24 Milliarden kassiert, man überall Zigaretten kaufen kann (davon lebt zuletzt auch nicht die Industrie, die viele Arbeitsplätze bietet) ----- nur rauchen darf man nirgends. Merkwürdig. Gruss und viel Glück. Erika

Gast
jonny_x

@erika

Der deutsche Staat kassiert nur 14 Milliarden, der Schaden durch das Rauchen wird aber auf 40 Milliarden geschätzt.
Viele Arbeitsplätze? Auch ein Märchen. Die Tabakindustrie ist extrem automatisiert und die meisten Zigarettenfabriken findet man inzwischen sowieso nur noch in Ländern mit geringem Einkommen.

Gast
Franziska

Antwort

Da ich auch rauche, aber bestimmt nicht weil es schön ist.

Habe es mich auch gefragt, meine mMeinung, manche beherrschen das Rauchen, sie machen es gerne, und wollen damit andere imponieren, wie zufrieden sie an der Kippe ziehen, den Rauch lange anhalten und ein Wohlgefühl ausstrahlen, dann erotisch den Rauch wieder ausatmen. Es sieht für viele anziehend aus, wenn sie anderen Menschen beim Vergiften zuschauen können. Manche werden auch aufgeregt, wenn eine Frau sich ein Zigarette aus der Tasche holt und sie zwischen die Lippen nimmt und sie genüßlich anzünden.

Gast
@jonny_x

@Fake Franziska

Den selben Blödsinn hast du eine Seite weiter vorne schon unter dem Nick "franziska02" geschrieben. Die Industrie kommt wohl mit ihren ganzen Fakes schon langsam durcheinander.

Aber danke, dass du dich damit nun endlich als Fake geoutet hast.

Gast
Wolfi

@ alle

Zu jonny_x: Der Typ ist echt krank

Gast
@jonny_x

@Wolfi

Der Meinung bist aber nur du.... Rainbow lies bereits im Jahre 2010 die meisten Threads schließen, weil er durchschaute, dass es sich um Fakes handelt.

Gast
Wolfi

@ jonny_x

Na, da haben sich ja dann die zwei Richtigen getroffen. Aber Rainbow hat sicher nicht Threads geschlossen, weil er was "durchschaut" hat (genauso wenig wie du was durchschaust), sondern weil er halt keine andere Meinung verkraftet und keinen Bock auf Argumente hat.

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10020 Beiträge
  • 10027 Punkte

Rauchen ist...

Abstoßend
ekelhaft
eklig
furchtbar
geschmacklos
schrecklich
stillos
unansehnlich
unästhetisch
unvorteilhaft
grässlich
zum Kotzen
scheußlich
widerlich
ätzend
ärgerlich
böse
schlecht
schlimm
widerwärtig
verabscheuungswürdig
verwerflich
unangenehm
unerfreulich
ungut
unliebsam
unerquicklich
blöd
dumm

und noch das drauf

http://www.n-tv.de/wissen/Fakten_und_Mythen/Nikotin-ist-eine-starke-Droge-article9830271.html

Lasst es einfach.

Mitglied Jaqueline283 ist offline - zuletzt online am 08.10.14 um 10:53 Uhr
Jaqueline283
  • 833 Beiträge
  • 833 Punkte

Etwas daneben

Was soll das denn jetzt Marie? Deine Meinung steht dir zu, aber mit so einem niveaulosen und dümmlichen Beitrag disqualifizierst du dich selber. Du lässt nicht nur Respekt vermissen, sondern du zeigst auch keine Rücksichtnahme und Toleranz, die ja gerade von Rauchern erwartet wird. Als Moderatorin solltest du nicht in dieser Form polarisieren, sondern deine Meinung auf sachliche Weise darlegen. Denk mal über deinen Stil nach.

Gast
Leila

@jaqueline283

Ich schließe mich voll und ganz deiner meinung an !
ich fand die beiträge von marie bisher immer realitätsnah und niveauvoll, deshalb bin ich auch sehr überrascht von diesen schreibstil, wenn man es überhaupt so nennen kann. ich kann es mir eigentlich nur so erklären das sie einen sogenannten schlechten tag hatte, und den hat wohl jeder irgendwann mal.
übrigens, respekt und toleranz sollte man zumindest HIER von nichtrauchern nicht erwarten, daß ist vielleicht (?) wirlich zu viel verlangt.

Mitglied marsupi ist offline - zuletzt online am 16.08.18 um 18:39 Uhr
marsupi
  • 1885 Beiträge
  • 1908 Punkte

Mag ja sein...

...dass Miss Marie da ein bisschen der Gaul durchgegangen ist; aber sie ist auch nur ein Mensch (und nicht nur Moderatorin - ein Job, den sie überigens sehr gut macht!)... Jeder darf hier seine persönliche Meinung darlegen, und genau das tat sie.

Wahrscheinlich ist sie auch etwas genervt von den vielen Pro-Raucher-Fakern, die seit Monaten das Forum überschwemmen, und wollte hiermit bewusst einen Kontrapunkt setzen.

Sorry, MissMarie, ich bin sicher Du kannst Dich selbst verteidigen, aber ich wollte hier auch mal wieder eine Lanze für die Moderatoren brechen. Wie schon die Vorredner gesagt haben, sind Deine Beiträge sonst schon sehr sachlich und "moderat", und ich nehme auch an, dass Dich da etwas besonders genervt hat, das Du so "deutlich" geworden bist.

Im übrigen stimme ich MissMarie voll und ganz zu! Rauchen stinkt und nervt, gefährdet die Gesundheit und kostet Geld. Wer dem etwas Positives abgewinnen kann, soll dabei bleiben (ist ja eh eine Sucht und so leicht dürfte man nicht davon los kommen), aber das ganze nicht unter dem Deckmäntelchen der Toleranz für sich reklamieren.

So Jackie, jetzt kannst Du mich auch ausschimpfen, aber dieses Pro-Rauchen-Gerede hier geht mir allmählich auch auf den Geist...

Moderator Kermit ist offline - zuletzt online am 16.07.19 um 07:43 Uhr
Kermit
  • 1489 Beiträge
  • 1493 Punkte

...

Und hier meine ganz persönliche Meinung:
MissMarie hat vollkommen recht!!!!

Und nicht, dass mir fehlende Toleranz vorgeworfen wird: Ich bin - wenn auch nur gelegentlich, und dann Pfeiffe - selbst Raucher. Und stimme MissMarie voll zu!!!!

Gast
Wolfi

@ MissMarieIsCurious

Wahnsinn, da hat sich ja eine kräftig ins Zeug gelegt. Vielleicht hätte sie aber als Überschrift besser wählen sollen "Rauchen finde ich..." statt "Rauchen ist...". Weil, ob ihr's glaubt oder nicht, es gibt halt auch andere Meinungen von Leuten, die auch nicht ganz blöd sind.

Rauchen finde ich...
angenehm
belebend
cool
denk-fördernd
entspannend
Freundschaften fördernd
genießerisch
hot
interessant
jung
kommunikativ
lebensfroh
männlich
normal
oberaffeng...
privat
q?
relaxt
sexy
tolerant
urlaub für 5 Minuten zwischendrin
voll gut
wohlriechend
x?
y?
zusammenhalt-fördernd

Gast
jonny_x

@Wolfi

Wow Wolfi, dafür dass du immer abstreitest für die Tabakindustrie zu arbeiten, kennst du deren Werbebegriffe aber ziemlich gut ;-)

Und du siehst, ich bin bei weitem nicht der einzige der dich und die anderen Pro Rauch Aktivisten für Fakes hält. Das fällt eigentlich jedem auf....

Übrigens, ich kenne auch einige Raucher, aber die finden das Rauchen alle gar nicht positiv, oder wohlriechend, die möchten am liebsten alle von der Sucht los kommen.

Gast
Leila

@ergänzungen zu wolfi

Chic
verdauungsfördend
x - mal besser als alkohol

Gast
@jonny_x

@Leila

Vom Alkohol habt man wenigstens einen Rausch (sofern man einen will) zudem kann man kleinere Mengen auch zu Speisen trinken. Vom Rauch hast du nichts als Entzugserscheinungen, Gestank und Krebs. Ich kenne genügend Raucher, die sagen, Rauchen ist die dümmste Droge die es gibt

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:08 Uhr
Tom92
  • 8038 Beiträge
  • 9066 Punkte

@ Wolfi

Ich kenne auch einige Raucher, die nicht wollen, das in ihrem Zimmer, der Wohnung oder in ihrem Auto geraucht wird. Da kann das wohl nicht so wohlriechend sein, da einige Raucher auch immer wieder sagen, sie hassen den "Geruch" von kaltem Rauch.

Hmmm .., wenn rauchen also männlich sein soll, wollen dann alle Frauen/Girls die rauchen, männlich sein?

Und so könnte man fast alle deine Gründe für das Rauchen "zerpflücken"!

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Mitglied Jaqueline283 ist offline - zuletzt online am 08.10.14 um 10:53 Uhr
Jaqueline283
  • 833 Beiträge
  • 833 Punkte

Auch Raucher/innen sind nicht nur pro

@Marsupi: Keine Schimpfe von mir trotz möglicher kontroverser Auffassungen. Wir fühlen uns auf dieser Bühne doch nicht wirklich wohl und sollten unsere Zeit nicht verschwenden und uns an dieser endlosen und größtenteils sinnfreien Debatte beteiligen.
@Marie: Bitte fass meine Kritik nicht persönlich auf, denn auch ich habe dich ganz anders in Erinnerung. Nur pass auf, dass du mit so einem polemischen Beitrag nicht die Atmosphäre weiter vergiftest, in dem du Öl ins Feuer gießt.
Die Antwort von Wolfi ist ja genau so dümmlich schon erschienen.
@Tom: Sogar als Raucherin kann ich dich nur bestäigen. Weder in meiner Wohnung, in meinem Büro oder in meinem Auto wird geraucht. Und auch ich begrüße es, dass es Bereiche gibt, in denen nicht geraucht werden darf! Ich achte auch darauf, wo kann ich rauchen und wo ich es besser lassen sollte. Nur ich möchte halt nicht verunglimpft werden, deshalb meine Kritik. Das Rauchen "männlich" sein soll, ist für mich ohnehin das dümmste, was seit langer Zeit gepostet wurde. Selbst einige fakes hatten mehr Substanz.

Gast
Leila

@jonny_x

Wo du recht hast, hast du recht - mit alkohol kann man einen "schönen" rausch bekommen (sofern man einen will).
mit diesen rausch kann man dann sehr gut z.b. verkehrsunfälle verursachen bei dem unschuldige menschen zu schaden kommen, man kann genau so frauen grün und blau schlagen. ich möchte eigentlich uns allen hier eine weitere aufzählung ersparen.
ich kann nicht mitreden, aber ich habe gehört das man angeblich auch vom alkohol entzugserscheinungen bekommen kann. und das alkohol nicht geruchlos ist sollte wohl wirklich kein geheimis sein, oder bist du anderer meinung ?
du hast in einen weiteren punkt recht - es gibt genügend raucher welche diese sucht einfach unmglich finden und es bereuen das sie angefangen haben. aber wenn alle raucher so denken würden gäbe es mit großer wahrscheinlichkeit keinen einziger raucher mehr.

Mitglied mariolove ist offline - zuletzt online am 20.03.15 um 19:19 Uhr
mariolove
  • 865 Beiträge
  • 878 Punkte

Sachlich

Nikotinsucht ist wie alle übrigen Süchte eine Krankheit. Das ist Faktum!
Maries Bezeichnungen für bzw. eigentlich gegen das Rauchen sind zwar hart formuliert, doch richtig.

Wenn man bedenkt, dass rund 600.000 Menschen jährlich UNSCHULDIG durch Passivrauchen sterben müssen, dann kann man ruhig mal deutlich werden.
Ich teile Maries Ansicht.

Schönen Tag,
Mario

Mitglied marsupi ist offline - zuletzt online am 16.08.18 um 18:39 Uhr
marsupi
  • 1885 Beiträge
  • 1908 Punkte

@Jaqueline283

Das war das vernünftigste Statement, was ich seit langem von einem/r Raucher/in hier gehört habe. Auf einer solchen Basis kann man sich verständigen.

Aber Du hast Recht: Die Diskussion hier ist ziemlich sinnlos, da sich zwei total gegensätzliche und auf ihrem Standpunkt beharrende Parteien (von denen eine vermutlich noch durch die Tabakindustrie gesponsert wird) gegenüberstehen. Das ist ungefähr so wie bei diesen endlosen Bulimie/Magersucht-Diskussionen.

Ich fühle mich daher wie Du auch nicht sehr wohl und werde mich daher auch gleich wieder aus diesem "Meinungsaustausch" zurückziehen.

Mitglied marsupi ist offline - zuletzt online am 16.08.18 um 18:39 Uhr
marsupi
  • 1885 Beiträge
  • 1908 Punkte

@mariolove

Hallo mario,

grundsätzlich hast Du natürlich recht, und ich finde das Passivrauchen echt schlimm (ich musste mich seit frühester Kindheit oft in Gaststätten aufhalten, weil meine Mutter dort gearbeitet hat, und bekam immer schrecklich tränende Augen allein von dem Qualm, vom Gestank ganz zu schweigen); aber dennoch sollte man mit solchen Argumenten vorsichtig sein: Das Leben ist an und für sich schon lebensgefährlich, und mit unserem Handeln greifen wir auch immer irgendwie in das Leben unserer Mitmenschen / der Umwelt ein.

Z.B. könnte man genauso argumentieren, ...

... dass Übergewichtige zwangsweise "behandelt" werden müssten, damit sie später nicht mit ihren Folgekrankheiten der Allgemeinheit auf der Tasche liegen,

... dass man am Hautkrebstod von Hunderttausenden mit schuld ist, wenn man mit dem Flugzeug in den Urlaub fliegt (Abgase - Ozonloch - IR-Strahlung) - und das gleiche gilt für alle Arten von Verbrennungsvorgängen (eigenes Auto, Hausheizung, ...)

... dass man am Untergang der Regenwälder in Südamerika mit schuld ist, wenn man gerne Steaks isst,

... dass man als Mitglied eines Erste-Welt-Landes sich ohnehin gleich kollektiv umbringen sollte, weil man etwa drei- oder fünfmal so viele Ressourcen (Rohstoffe, Energie, Öl, saubere Luft) verbraucht wie ein Dritte-Welt-Bewohner und ihn damit (indirekt) seiner eigenen Lebensgrundlage beraubt,

... usw.

Ich hab es jetzt ein bisschen überspitzt, damit es umso klarer rauskommt...

Wir leben als Volk, als Staat oder wie Du es nennen willst immer noch in einer Solidargemeinschaft, wo es auch zur Freiheit des Einzelnen gehört, sich direkt oder indirekt "schädigend" verhalten zu dürfen (gegen sich und andere), ohne dass gleich mit dem Finger auf ihn gezeigt wird. Auch das ist ein Zeichen von "gesellschaftsweiter" Toleranz. Aber das bedeutet natürlich nicht, dass ich persönlich Alkohol, Rauchen oder sonstige Süchte gut finden muss und im Extremfall (wenn es mich direkt betrifft, wie z.B., ob in Kneipen geraucht werden darf oder nicht) auch mein Recht auf persönliche Unversehrtheit einfordern darf.

Es ist aber ein schwieriges Thema - die Freiheit des einen endet bei der Verletzung der Rechte des anderen. Ich kann z.B. nicht mein Recht auf Raserei am Steuer mit meiner persönlichen Freiheit begründen, wenn ich dadurch unmittelbar andere Verkehrsteilnehmer gefährde...

Gast
Wolfi

@ all

Jonny_x, marsupi & Co: Jeden raaucher, den ihr auf der Straße seht, haltet ihr wohl auch nicht für eine reale Person, sondern für ein "Fake", gesponsert von der Tabakindustrie... Ihr macht euch langsam lächerlich!
mariolove: 600.000 Tote durch Passivrauchen ist auch wieder so eine Zahl, die von den Anti-Raucher-Hetzern in die Welt gesetzt wurde (wie das Fake-Märchen von Euch) und unreflektiert von Euch übernommen wird. Fakt ist: sie ist durch nichts begründet und einfach nur falsch!
Tom92: ich rieche den Rauch gern und rauche bei mir zuhause, im Auto und überall wo ich will. Dass andere das nicht tun, ist doch ihre Sache, aber kein Beleg für deine These.
weiblich/männlich: Rauchen kann natürlich auch ausgesprochen weiblich sein. Aber ich bin nunmal ein Mann und für mich gehört es zum Mannsein dazu. Ein echter Mann raucht. Punkt. (Anmerkung, bevor wieder das große Gebürll losgeht: Dies ist MEINE Meinung!)

Mitglied mariolove ist offline - zuletzt online am 20.03.15 um 19:19 Uhr
mariolove
  • 865 Beiträge
  • 878 Punkte

"Freiheit des Einzelnen"

Nein, lieber marsupi, da bin ich leider ganz anderer Ansicht, denn:
Dort, wo ich die Freiheit (z. B. reine Luft!) dem Anderen nehme, gerade dort hört dich die Toleranz auf.

Das viel verwendete Argument der Raucher "Einschränkung der persönlichen Freiheit" muss umgekehrt gelten: Die Raucher schränken MEINE Freiheit als Nichtraucher ein, indem sie meine reine Atemluft verpesten und sich womöglich schuldig an meinem Tod durch Passivrauchen machen.

Ein "Zeichen gesellschaftsweiter Toleranz", wie du das ausdrückst, wäre, wenn Raucher zur Einsicht kämen, dass sie die Gesundheit von Nichtrauchern schädigen. Alle anderen Argumenten hinsichtlich Alkohol, Übergewicht, Hautkrebs usw. sind eigene Themen, die mit dem Rauchen nichts zu tun haben.

Liebe Grüße,
Mario

Gast
Leila

@mariolove

Du tust mir sehr leid !
bei dir habe ich das gefühl das du nicht nur unendlich haßerfüllt bist gegen alle raucher/innen, sondern das du es sogar verurteilst wenn man nicht rigoros dagegen ist. ich denke jetzt speziell an deinen letzten beitrag zu dem, in meinen augen überzeugten nichtraucher, marsupi.
hast DU persönlich etwas besonders negatives erlebt, oder was ist der grund das du so reagierst ? ich könnte dich dann vielleicht sogar verstehen.
übrigens, ich schätze dich für so intellegent ein das du selbst weißt: haß muß man sich hart erarbeiten - mitleid bekommt man geschenkt.

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:08 Uhr
Tom92
  • 8038 Beiträge
  • 9066 Punkte

@ Leila & Wolfi

Ich kann hier "mariolove" in vielen Punkten nur zustimmen. Ob das mit den "600.000 Tote durch Passivrauchen" wirklich so ist, weiß ich nicht, das wissen ja noch nicht mal die "Experten" wirklich.

Bei dem Thema Toleranz hat "mariolove" ganz bestimmt recht, die Freiheit des Einzelnen endet da, wo die Mitmenschen belästigt oder geschädigt werden. Ansonsten dürfte es doch überhaupt keine Regeln oder Gesetzt zum Schutz Anderer geben. Dann dürfte ja auch jeder, so schnell mit seinem Auto durch die Stadt fahren wie er will, das wäre ja auch seine eigene Entscheidung und persönliche Freiheit.
Das ganze hat wohl nichts mit Hass zu tun, wahrscheinlich eher etwas mit persönlichen Erlebnissen. Mir hatte auch schon mal ein Raucher in einem Nichtraucherbereich gesagt, ich solle sein rauchen tolerieren, er toleriert ja auch das ich nicht rauche und zwingt mich nicht eine Zigarette anzuzünden, damit ich mitrauche. Da meinte ich dann nur kurz, das er mich natürlich zwingt mitzurauchen, wenn er hier alles "zu qualmen" würde. Ich müsste doch atmen und würde dadurch seinen Rauch einatmen und müsste mitrauchen.

@ Wolfi

Du magst ja vielleicht diesen Gestank mögen, aber viele Raucher eben nicht, also kannst du dieses nicht auf alle Raucher beziehen und sagen, dass das für Raucher wohlriechend wäre. Das hat hier ja sogar eine Raucherin, Jaqueline283 bestätigt!

Mitglied mariolove ist offline - zuletzt online am 20.03.15 um 19:19 Uhr
mariolove
  • 865 Beiträge
  • 878 Punkte

@Leila

Ich kann beim besten Willen in meinem Beitrag keinerlei Hass erkennen. Ich habe schon sehr oft gesagt, dass mir jeder Raucher sehr leid tut, weil er suchtkrank ist.
Ich denke, dass du Hass, Mitleid oder Toleranz nicht ganz genau unterscheiden kannst. Ich bin grundsätzlich ein sehr toleranter mensch - auch den bemitleidenswerten Rauchern gegenüber. Nur lasse ich mich nicht gerne durch Ignoranz in meiner Gesundheit schädigen. Jeder Raucher kann in seinen eigenen vier Wänden rauchen so viel er will, solange er (sie) dabei nicht in diesen vier Wänden lebende Kinder schädigt.

Schönen Abend,
Mario

Gast
jonny_x

@Wolfi.

Wir alle können sehr gut zwischen echten Rauchern und Fakes unterscheiden. Und dass es sich bei dir und Konsorten um Fakes handelt, ist eben ziemlich offensichtlich, daher sagen das auch die meisten.

Du hältst das Rauchen also für männlich und gleichzeitig soll es auch sehr weiblich sein? Solltest du kein Fake der Tabakindustrie sein (ich geht sehr wohl davon aus, dass du du einer bist), dann hast du dir zumindest von dieser das Gehirn waschen lassen, denn Sinn ergibt das alles nicht, was du schreibst.

Gast
Kev

Krass

Die weicheiquote hier
*keep hard smoking, keep smoking hard*

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:08 Uhr
Tom92
  • 8038 Beiträge
  • 9066 Punkte

@ Kev

Was hat denn nicht rauchen mit "weicheiquote" zu tun?
Dann viel Fun für dich bei "keep hard smoking, keep smoking hard" und dann evtl. demnächst auf der Krebsstation!

Gast
random typ

Drogen- und ihre nachteile

Ich sag jetz mal meine Meinung zu Drogen.
Sie sind schlecht, weil:
Rauchen ist krebserregend, stinkt, schädigt unmittelbar andere menschen (passivrauchen), ist teuer, macht stark süchtig, ist für minderjährige ohnehin illegal(nicht ohne grund), [mehr fällt mir dazu jetzt grade nicht ein, komme nur nicht darauf, ist schon so spät :D]
Alkohol trinken verleitet zu dummen taten, so weiß ich beispielsweise von einem damals 16jährigen, der an seinem 16 mit schulfreunden bei sich heimlich party gemacht hat (die freunde hatten sich abgesprochen, einfach gesammelt an seiner haustür zu klingeln, er hatte außerdem sturmfreie bude bis zum nächsten morgen). Mehrere hatten bis zum kothen sich besoffen, er auch. (er nur mit hartem alkohol und nicht bis zum kotzen) so kam es dazu, dass er mit einer 14 jährigen (auch besoffen) dann sex hatte (gute freunde, aber nicht zusammen). Im nachhinein bereuten es beide sehr, irgendjemand hatte wohl llerdings der halben stufe (damals noch 9., sie dann 8., aber halt so vor ca. 1Em jahr)das rumerzählt. [Bericht zu ende] Außerdem senkt jeder Rausch, wahrscheinlich sogar jedes bisschen alkohol den IQ (ich will meinen gerne behalten, 127 und das auch nur, weil das arbeits/denktempo nicht so gut ist, komplexe aufgaben kann ich somit ohne schriftliche zwischenschritte mit entsprechender zeitersparnis im kopf bearbeiten(also die planung, wie ich vorzugehen habe, auch das vereinfachen von gleichungen direkt in einem oder zwei schritten statt den vielen der anderen, etc.) ) und kann zu kotzen, koma, tod, aggression, fehlender gesellschaftsnormaler hemmschwellen (so dass man auffällt durch laut sein (rum grölen) )und anderem führen, aber ich werde den rest dan mal so in ca. 21-23h posten (wahrscheinlich, kann aber natürlich auch was dazwische kommen)

Gast
TU_DANNY9811

Tolerant....

Also ich bin zwar eigtl. Nichtraucher habe aber überhaupt nichts gg.
Raucher einzuwenden. Das in Restaurants oder vielen Gaststätten
Rauchverbot ist finde ich absolut gut. Wer aber außerhalb rauchen
möchte - warum denn nicht? Als es das Rauchverbot noch nicht gab
war die Quote der Passivraucher -wie hier angesprochen-wesentlich
höher als heute! Wer den Rauchern unbedingt aus dem Weg gehen
möchte kann dies heute doch tun. Und den Rauchern sollte man
auch die nötige Toleranz entgegenbringen und keine unqualifizierten
Diffamierungen!

Gast
Leila

TU_DANNY9811

DANKE FÜR DIESEN BEITRAG !
meine eigene erfahrung sagt mir das du nicht der einzige nichtraucher bist der diese einstellung hat, und das freut mich sehr !
ich hoffe nur das du dir jetzt nicht den vorwurf anhören mußt für die tabakindustrie zu arbeiten, denn dazu kannst du hier schneller kommen als die sogenannte jungfrau zum kind.

Gast
Leila

...

Ich habe es bisher nicht für möglich gehalten das es menschen gibt die so konsequent gegen das rauchen argumentieren. da kann ich nur froh sein das wir nicht mehr im mittelalter leben, sonst müßte ich in ständiger angst leben eines tages auf dem scheiterhaufen verbrann zu werden weil ich mir anmaße in der öffentlichkeit, und nicht nur in meinen eigenen 4 wänden zu rauchen.
ich sehen nur noch wenig sinn in dieser art von meinungsaustausch, deshalb möchte ich mich von diesen thema am liebsten zurückziehen.
eins liegt mir aber noch am herzen:
ich habe einige beiträge hier so verstanden das es unter den überzeugten nichtrauchern autofahrer gibt - das überrascht mich sehr, denn ich bin bisher davon ausgegangen das ihr der umwelt zu liebe mit dem fahrrad oder mit öffentlichen verkehrsmitteln fahrt. ich bin der meinung das der geruch von autoabgasen um ein endlos vielfaches stärker ist als der von tabakwaren - oder irre ich mich ? wie ihr das mit euren gewissen vereinbaren könnt, wo ihr doch so viel wert auf saubere luft legt - das verstehe ich nicht !

Gast
TU_DANNY9811

Tolerant sein...

@Leila-Hey, genauso wie ich es getextet habe sehe ich es auch. Ich habe
im Bekannten+Freundeskreis viele die rauchen manche auch nur gelgentlich
u. das macht mir überhaupt nichts aus. Kann sogar vorkommen wenn ich
in Stimmung bin das ich auch mal eine mitrauche -ist zwar selten, kommt
aber schon vor. Deshalb finde ich es auch absoluten Schwchsinn was hier
manche ablästern. Dann kannst du heute fast mit niemandem mehr weg
oder ausgehen und das nur weil jemand mal raucht?? Das ist echt lach-
haft! Auch was Umweltverschmutzung betrifft sind das meistens gerade
die schlimmsten die sich so "Umweltfreundlich" präsentieren wollen und
dann mit einem 150PS-Schlitten rumdüsen...aber voll gg. das rauchen
eingestellt sind....logisch ist was anderes....oder??
LG Danny.

Gast
Leila

@TU_DANNY9811

Du hast im prinzip vollkommen recht ! und normalerweise ist das was du schreibst logisch, aber ich sehe ein großes problem darin das einige leute hier vom begriff logik eine eigene vorstellung haben. oder sollte ich deulicher sagen: logik ist hier nicht gefragt. wahrscheinlich haben unfreundliche und chronisch schlecht gelaunte nichtraucher einen höheren stellenwert als sympathische raucher - ich weiß es nicht !

Gast
TU_DANNY9811

Scheint so zu sein...

@Leila- ja in der Tat! Es scheint so als ob die Nichtraucher einen ver-
meintlich höheren Stellenwert genießen. Na ja, ich nehme mich da
total raus. War gerade gestern mit einer größeren "Schar" von Be-
kannten u.Freunden sowohl weiblich als auch männlich unterwegs
und da waren auch über die Hälfte Raucher. Das ist für mich irgend-
wie völlig norm u. kenne ich auch überhaupt nicht anders. Mal sehen
was hier noch "noch so an Meinungen" kommen wird.....
LG. Danny.

Gast
Leila

@TU_DANNY9811

Meiner meinung nach bist nicht DU die ausnahme weil du kein problem mit rauchern hast, sondern die leute hier mit der extremen abneigung die ich hier bisher kennengelernt habe !
ich kann mich nur wiederholen, so etwas wie hier habe ich bisher noch nicht
erlebt. ich kann gut nachvollziehen wenn leute auf die gesundheit achten oder sich vom rauch belästigt fühlen, aber wenn hier nicht nur alle raucher/innen verteufelt werden sondern auch die welche nicht strikt dagegen sind, dann frage ich mich ernsthaft wer egoistischer ist - raucher oder "gesundheitsbewußte" nichtraucher.

Gast
jonny_x

@leila

Natürlich irrst du dich. Passivrauch in geschlossenen Räumen ist zigfach schädlicher als Abgase im Freien. Allein der Feinstaubgrenzwert wird in verrauchten Lokalen zum Teil permanent um mehr als das 10 fache überschritten, von den anderen Stoffen ganz zu schweigen. Auf der Straße hingegen wird in den meisten europäischen Städten selbst der Untergrenzwert nur ein paar Tage im Jahr leicht überschritten.
Außerdem setzten sich die Autoabgase auch nicht so in der Kleidung fest, wie Tabakrauch. Aber nichts desto trotz bin ich froh, dass auch gegen die Abgase etwas getan wird. Kein Verständniss hab ich aber wenn sich militante Raucher über Abgase aufregen, denn nach den Definitionen eines Rauchers müssten giftige und stinkende Abgase ja eigentlich ein wohlriechenden Genussmittel sein ;-)

@TU_DANNY9811. Niemand hat hier persönlich etwas gegen Raucher, die meisten würden Rauchern sogar helfen von ihrer Sucht loszukommen. Wogegen wir aber schon etwas haben, sind die unzähligen Fakes, die sich auch klar von echten Rauchern unterscheiden lassen.

Mitglied mariolove ist offline - zuletzt online am 20.03.15 um 19:19 Uhr
mariolove
  • 865 Beiträge
  • 878 Punkte

Tabakrauch - Autoabgase

@ jonny_x
Dein Beitrag von heute 14:37 gefällt mir.

Zu den immer wieder von der "Raucherabteilung" angeführten Vergleichen, ob Alkoholmissbrauch oder Autoabgase:
Ich habe nichts dagegen, wenn (militant??) mit diesen Argumenten das Rauchen verglichen wird, nur hat das Eine mit dem Anderen nichts zu tun. Es handelt sich dabei lediglich um den Versuch der suchtkranken Raucher von den Fakten abzulenken und das Rauchen zu rechtfertigen.

Nicht zu leugnen sind die Folgen des Rauchens:
Gesundheitsschädigung (auch unschuldiger Passivraucher, vor allem Kinder!)
Gestank.
Daran kommen auch militante Raucher nicht vorbei.

>>"Niemand hat hier persönlich etwas gegen Raucher, die meisten würden Rauchern sogar helfen"

Gast
Wolfi

@ diverse

TU_Danny9811: danke! Es gibt ja doch noch vereinzelt normale Leute hier!!!

@ jonny_x & mariolove: ihr habt nichts gegen Raucher, den meisten würdet ihr sogar helfen. Och, wie putzig. Aber wobei wollt ihr uns helfen? Mir fällt beim besten Willen nichts ein, wofür ich eure Hilfe gebrauchen könnte.

Mitglied mariolove ist offline - zuletzt online am 20.03.15 um 19:19 Uhr
mariolove
  • 865 Beiträge
  • 878 Punkte

@ Wolfi

Suchtkranken kann nur geholfen werden, wenn sie selbst den Willen dazu aufbringen, was zum Beispiel bei Dir, "Wolfi", nicht möglich ist.
So einfach ist das.

Schönen Tag,
Mario

Gast
Laura

Ich finde es entspannend, eine Zigarette zu rauchen und daneben mag ich auch den Geschmack. Auch gehört es irgendwie dazu, in geselliger Runde ein paar Zigaretten zu genießen. Ich rauche nicht viel, aber verzichten möchte ich nicht.

Gast
Leila

@Laura

Ich rauche auch, aber meine eigene erfahrung sagt mir das es genug NICHTraucher gibt welche auch ohne rauchen gesellig sein können.
entspannend ist es weil wir raucher/innen abhängig davon sind. ich kann mir sehr gut vorstellen das es für nichtraucher absolut gar nichts mit entspannung zu tun hat.

Mitglied High-Heels-Karla ist offline - zuletzt online am 30.04.19 um 00:45 Uhr
High-Heels-Karla
  • 159 Beiträge
  • 161 Punkte

Rauchen ist eine Sucht

Wer meint das rauchen gehört dazu der soll glücklich werden.
Ich bin auch ohne rauchen glücklich, ich wüßte nicht wie ich mich beim rauchen entspannen soll wie einige andere das hier meinen.

Rauchen ist einfach eine Sucht und schadet nur der Gesundheit.
Besonders abschäulich finde ich wennschwangere Frauen rauchen oder beim rauch ein Kleinkind auf dem Arm haben

Gast
Gaby

Go / noGo

NoGo's:
Rauchen + Schwanger, Rauchen + Kind (Klein oder Groß)
Go:
private Entscheidung ( für mich 4x+ ) -> OK; die Risiken sind ja bekannt

Mitglied missdaisy ist offline - zuletzt online am 11.01.16 um 06:23 Uhr
missdaisy
  • 3 Beiträge
  • 3 Punkte

Nicht schön!

Rauchen ist nicht schön! Viele (wie ich auch einst) fangen im Jugendalter damit an, weil sie ganz klassisch denken, cool zu sein. Später dann kann man nich tmehr aufhören und verqualmt unzählige summen an geld sowie nicht wenige lebensjahre.

Mit dem Rauchen aufhören? Kann ich hypnose empfehlen. Letztens las ich sogar irgendwas mit zauberpilzen und nikotin abgewöhnen, aber finde den link nicht mehr und ist auch (wenn ich mich recht entsinnen tue) erst in der erprobung als studie.

jedenfalls: lasst es sein und versucht aufzuhören, ihr habt sooo viel zu gewinnen!

  • 1
  • 2
Seite 2 mit den Antworten 51-98 von 98
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Auf diesen Beitrag können nur registrierte Mitglieder antworten!

Falls Sie bereits Mitglied der Community sind, können Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Neues Thema in der Kategorie Rauchen erstellen

Zu dem Thema Rauchen können nur registrierte Mitglieder einen neuen Beitrag verfassen!

Falls Sie bereits Mitglied der Community sind, können Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich hier kostenlos registrieren.