Mit welchen Tricks kann man widerspenstigen Katzen die Krallen schneiden?

Gast
Gretelchen

Unsere Katze ist ein wahrer Stubentiger. Draußen läßt er sich nicht blicken und deshalb sind die Krallen recht lang. Sie läßt aber keinen an sich heran, wenn sie schon die Schere sieht. Vielleicht hat jemand von euch einen Trick, wie ich meine Katze überlisten könnte? Danke schon mal vorab. Gruß, Gretelchen

Mitglied goldhaserl ist offline - zuletzt online am 12.06.14 um 16:50 Uhr
goldhaserl
  • 294 Beiträge
  • 311 Punkte

Katzen

@ Gretelchen
Seit wann schneidet man Katzen die Krallen? Das ist ja Tierquälerei.Ich hab selber zwei Katzen die in der Wohnung sind aber ich würde nie auf die Idee kommen

Mitglied goldhaserl ist offline - zuletzt online am 12.06.14 um 16:50 Uhr
goldhaserl
  • 294 Beiträge
  • 311 Punkte

Krallen

ihnen die Krallen zu schneiden.Tut mir leid für sowas hab ich kein Verständnis.

Gast
karamella

Regelmässiges Krallenschneiden bei Katzen

Was denn das für Antworten? Ist Nägelschneiden dann auch Menschenquälerei?

Natürlich muss man Katzen die Krallen schneiden und zwar im Durchschnitt alle 3 Wochen. Der Krallenwuchs ist individuell verschieden stark, aber die meisten Katzen nutzen ihre Krallen indoor eben nicht genügend ab. Sie können sich selbst, ihre menschlichen und tierischen Mitbewohner verletzten, bleiben in Stoffen, Teppichen etc. hängen, was auch eine Verletzungsgefahr birgt, bekommen Schmerzen beim Laufen.

Ich habe verschiedene Katzentypen, einigen ist es völlig wurscht und ich kann gemütlich die Krallen abzwicken, 2 reagieren wie deine und ich komme nur mit List und Tücke mal an eine Kralle, z.b. wenn sie tief und fest pennen. Alle anderen Versuche enden in einem Massaker - ich bin das Opfer. :-)

Gast
Linda

Krallenschneiden teils b. Tierarzt

Hallo,

der letzten, vorletzten Katze hab ich die selbst geschnitten. Mit spez. Schere, die ich b. Tierarzt kaufte. Teils hielt meine Mutter die Katze und ich schnitt die Krallen, aber nicht zu sehr. Beide Katzen waren freilaufend, aber die 2. nur am Wochenende mit mir draußen. Die 1. Katze war freilaufend, der mussten wir die nie schneiden.

Den 3-jähr. Kater, den wir vom Tierheim seit kurzem haben, muss ich die beim Tierarzt schneiden lassen, weil er zu wild ist. Und vor allem meine alte Mutter stark am Arm verletzt hat.

Herzl. Grüße
Linda

Mitglied missmolly ist offline - zuletzt online am 21.03.13 um 21:44 Uhr
missmolly
  • 7 Beiträge
  • 8 Punkte

Krallen schneiden bei Katzen

Hallo an euch , also ich habe noch nie einen so großen Blödsinn gelesen . Krallen bei Katzen schneiden ! NEIN ! Ein ordentlicher Katzenkratzbaum ( was ja das Wort schon sagt ) Tut es auch. Außerdem kürzen sich Katzen selber die Krallen. Sie machen es mit ihren Zähnchen, es gibt Kratzbretter die man nahezu überall anbringen kann. Ums Eck , auf den Boden legen und der berühmte Kratzbaum.
Aber Krallen schneiden bei einer Katze ? Das ist für mich Tierquälerei . ich war in verschiedenen Katzenforen , aber einen solchen Blödsinn habe ich noch nie gelesen oder gehört. Und wenn es dich stört dass du mal einen Kratzer ab bekommst , dann schaffe dir lieber einen Hund an , da kann dass nicht passieren. Liebe und auch verärgerte Grüße missmolly

Gast
Dosenöffner

Krallen schneiden bei Katzen

@ goldhaserl und @missmolly: Wenn ich mir eure Reaktionen so durchlese, frage ich mich, ob ihr euch auch mal näher mit dem Konzept der Tierquälerei auseinandergesetzt habt - und damit, dass es auch bei Katzen von Tier zu Tier riesige Unterschiede gibt. Also angenommen, ihr hättet zwei relativ junge (3 und 5 Jahre alte) Katzen - MIT Freigang. Angenommen, deren Krallen wachsen trotz Kratzbäumen, Kratzbrettern, natürlichen Klettermöglichkeiten so stark, dass sie (obwohl kein Teppich ausgelegt ist) sich verhakeln - und bei den gegenseitigen Kloppereien auch verletzen. Angenommen, beide Katzen sind aufgrund ihres Werdegangs (Notfellchen) vergleichsweise wild, der Kater massiv aggressionsgestört. Angenommen, dass der Kater seinem Dosi schon mehrfach Fetzen aus dem Arm/Bein gerissen hat - weil er sich erschreckt hat oder einfach sauer wurde. Angenommen, er hat dem Dosi auch schon mal eine Vene in der Hand aufgeschlitzt. Angenommen, der Dosi denkt gar nicht daran, die Katzen wegen der Problematik (auch mit Fremden, die nur mit Knurren geduldet werden) abzugeben. Wenn der Dosi den beiden Katzen nun die Vorderkrallen manuell mit einer speziellen Schere fachgerecht KÜRZE (wir reden hier ja wohl nicht von der operativen Krallenentfernung, die einer Amputation gleichkommt), anstatt die Krallen lustig weiter wuchern zu lassen und damit die Verletzungsgefahr aller Beteiligten sprunghaft ansteigen zu lassen, WO greift denn dann bitte der Vorwurf der Tierquälerei? Tierquälerei wäre es, das Problem zu ignorieren, und zwar mit dem Ergebnis, dass beide immer wieder hängenbleiben, sich bei den diversen Kämpfchen und Kämpfen mehr oder weniger schwer verletzen, sie auch mich mehr als nur leicht verletzen, was schon mehrmals vorgekommen ist, oder das Problem auf eine dritte Person zu verlagern - den Tierarzt, der übrigens auch in Deckung geht, wenn ich mit der einen, der anderen oder beiden Katzen antanze. Ich finde es anmaßend, dass Menschen wie ihr, die das Glück haben, Dosenöffner von Katzen zu sein, deren Krallen nicht manuell nachgekürzt werden müssen, sich derart abfällig über Menschen wie mich äußern, die sich aus gutem Grund Gedanken um die Pflege der Krallen ihrer Katzen machen. Nur weil IHR dieses Problem - aus welchem Beweggrund auch immer - nicht habt, gibt euch das noch lange nicht das Recht, die Situation herunter- oder hochzuspielen. Natürlich ist es besser, wenn sich Katzen selbst um die Krallenpflege kümmern, aber das ist nicht immer der Fall. Denkt doch einfach mal an all die Katzen, die akute Probleme mit dem Zahnfleisch haben. Ein Großteil dieser Katzen pflegt sich einfach schmerzbedingt die Krallen nicht, wie es eigentlich sein sollte, und zwar unabhängig vom Freigang und Kratzvorrichtungen. Sollen diese Katzen dann obendrein auch noch wie auf Eiern gehen? Natürlich muss die Krallenpflege vorsichtig vorgenommen werden, aber ein Ignorieren des Problems beseitigt ja das Problem selbst nicht. WAS würdet ihr denn bitte tun, wenn eure Fellnasen zu lange Krallen hätten - trotz Freigang und diverser Kratzmöglichkeiten? Auf DIE Antwort bin ich gespannt.

Gast
Katzenvater

Krallen schneiden

Hallo
ich bin auch der Meinung und hab es auch schon Gehört und gelesen das man es tun muss. Das hat sicher nix mit Quälerei zu tun.
Auch ich probiere schon ein paar tage es zu machen, die ersten drei gingen gut, ausser das ne Nagelschere sicher nicht das richtige Instrument ist, denn eine Kralle ist gesplittert als ich es tat. Zum Glück nur oberflächlich und Meine Miss Kitty hat keine last davon.
Und nun kennt sie auch alles was zum knipsen genommen werden kann und Sie zeigt mir die Zähne als ich es versuche.
Fazit: ich werde zum Tierarzt gehen und es dort machen lassen, denn es nicht zu machen ist volgens mir Quälerei
bis danndenn

Gast
Fry

Katzen_Krallen kürzen

Na klar brauchen Katzen Hilfe bei der "Fussiküre" & das Gefasel von " "Tierquälerei" pp. ist hohles,unqualifiziertes Gedröhne,denn: Es soll mal wer erklären,wie Katze z.B.die zu langen Krallen der Hinterpfoten am Kratzbaum kürzer kratzen könnten ? Auch "Nägel abkauen" gelungt Katze mit fehlenden Zähnen NICHT. Und man sollte auch mit Blick auf mögliche Katzen-Raufereien (wenn man mehrere Katzen hält) & daraus resultierende Verletzungen (besonders Augen,Nase,Ohren) die Krallen kürzen (lassen). Aber eine ideale Lösung habe ich bisher auch nicht.Ausser evtl.Tip,sich Krallenzangen & evtl.1 zweize Person zum Helfen zu besorgen! ;-)

Gast
Iris Sch.

Krallen schneiden

Also ganz ehrlich, diese Empörung und das wäre Tierquälerei, wenn man Katzen die Nägel schneidet ist absurd. Ich bin gerade auf der Suche, wie man Katzen die Nägel schneidet, ohne das man zum Tierarzt muss und ich bin auf dieses Forum gestossen. Ich habe eine Katze, deren Nägel wachsen so stark und abnorm, dass diese sich in ihre Fußballen einwachsen. Also bin ich gezwungen das zu tun, mein Kater hat z. B. hat überhaupt keine Probleme, aber manche Katzen, wie meine, haben dieses Problem und dies hat nichts mit Tierquälerei zu tun, im Gegenteil, denn sie bleibt überall hängen, macht mir alles kaputt und sie tut sich selbst weh. Ich hasse es, denn ich hab wenig Geld und diese Katze ist aggressiv und rastet aus, wenn man sie berührt.

Gast
Anett

Hey :)

Hey, also unser Diego war da anfangs auch wirklich auch schwer zu bändigen zu mal ich mich sowieso sehr vorm Katzenkrallen selbst schneiden gefürchtet habe ^^

Weshalb ich beim ersten Mal zum Tierarzt gefahren bin, der mir gezeigt hat wie das Ganze so funktioniert :) Und es stellte sich heraus das das Krallen schneiden garnicht so wild ist ^^

Heute schneide ich die Krallen nur noch selbst und dabei hat mir diese Website sehr weitergeholfen und ein wenig die Angst vor dem selbst schneiden genommen :)

http://alles-rund-um-die-katz.de/wissenswertes/katzenkrallen-schneiden-der-richtige-schnitt/

- hie findest du sogar eine Anleitung zum richtigen Krallen schneiden :)

Ansonsten hoffe ich du gibst deiner Katze in deiner Wohnung genug Möglichkeiten zum Kratzen mit zum Beispiel einem Kratzbaum.

Ansonsten habe ich nur noch folgende Tipps: 1. Übe das halten beim Schneiden mit deiner Katze schon einige Male bevor du ihre Krallen schneidest so gewöhnt sie sich an die Haltung und rebelliert dann beim Krallen schneiden nicht.

Und 2. Das klappt bei mir immer, schneide die Krallen deiner Katze nur wenn Sie etwas schläfrig ist. Mein Kater lässt die Prozedur dabei inzwischen völlig entspannt über sich ergehen :)

Gast
Carinchen

Huhu

Also bei einer meiner Katzen ist es auch zwingend notwendig, da sie ihre Krallen trotz mehrer Kratzmöglichkeiten im Haus und auch draußen nicht genügend "abwetzen" kann...durch ihr FORL kann sie sie auch nicht abknabbern. Ich habe lange mit mir gehardert, bis sie sich sehr verletzt hat beim kratzen am Ohr. Seither werden bei jedem Tierarztbesuch (da sie sich wenn ich es mache zu sehr wehrt) die Krallen gekürzt. Meine 2. Katze kratzt sehr viel weniger an Kratzbaum und Kratzmatten und hat keine Probleme mit zu langen Krallen...bei ihr mussten sie nie geschnitten werden.
Das musste ich mal los lassen für die Tierquälerei-Besserwisser ;) erst denken, dann reden/schreiben. Auch nicht alle Menschen sind gleich!
Lg

Gast
Dani

Krallen schneiden ja!!

So einen Schwachsinn hab ich echt noch nie gehört dass Krallen schneiden tierquällerei ist!! Ist dann Narkose und op auch tierquällerei? Schmerzt es euch wenn ihr die eigenen Nägel schneidet? Für die eifrigen besserwisser ich schneide meinen Kater die Krallen da er sie beim Kratzbaum kaum kürzt,eine Kralle hatte ich mal übersehen und die ist ein Stück in den Pfottenballen eingewachsen also was ist jetzt Tierquällerei schneiden oder nicht schneiden ? Die Antwort ist denke ich nicht sehr schwer!

Gast
SupaMario

Menschen gibt es .... die gibt es gar nicht

Ich hab jetzt einige Beiträge hier gelesen, wo erwähnt wird, dass das Krallenschneiden von Katzen ne Tierquälerei ist:

An diese Personen hab ich jetzt folgende Frage:
"Seid ihr gegen eine Wand gelaufen, oder vom Wickeltisch gefallen?"

Wie kommt man auf so eine Begründung?
LG, Mario

Mitglied Blumenberg ist offline - zuletzt online am 13.03.17 um 22:43 Uhr
Blumenberg
  • 9 Beiträge
  • 9 Punkte

Tierarzt

Ich bringe meine Katze zum Tierarzt und da wird alles gemacht. ich muss mir nicht einfallen lassen

Gast
Christina

Krallen

Wenn einer der Krallenschneiden Gegner einmal eine Katze/Kater hat, mit einwachsenden Krallen, wird er anders schreiben, reden und denken. Kratzbäume und Kratzhilfen reichen bei den meisten Katzen leider absolut nicht aus. Schon mal was von Wolfskrallen gehört, die sehr oft einwachsen bei Tieren. Selbst bei meinen Hunden muss ich da sehr gut aufpassen, da gerade dies schon passiert ist, von den Folgen muss ich nicht schreiben, war eine höllische Prozedur anschließend, wird mir nie wieder passieren, bei keinem Tier. Übrigens, selbst ein Mensch schneidet sich ab und an die Nägel und pfeilt sie, was ist da Quälerei. Menschen die so schreiben, sollten sich vorab über Tiere schlau machen. LG

Gast
Iris Sch.

Wenn ich zum Tierarzt gehe

Kostet mich das mind. 100 Euro die ich leider nicht habe, denn meine Katze ist so schlimm, die rastet aus, meine Tierärztin war gezungen sie in Narkose zu legen und das hat mich schlappe 200 Euro gekostet. Ich kann doch eine Katze nicht alle paar Wochen in Narkose legen zu lassen zumal sie schon 14 Jahre alt ist. Ich bin verzweifelt, denn die Kralle drot schon wieder einzuwachsen. Was soll ich tun

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Katzen erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Katze liebt nur Whiskas

Ich weiss nicht, ob die Abends Fernsehspots guckt oder schon zu einem Werbeopfer geworden ist aber meine Katze schwört nur auf Whiskas! Ich ha... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Claudia96

Warum entzünden sich Kratzer von Katzen immer?

Mir ist aufgefallen, dass meine Freundin immer entzündete Kratzer an den Händen und Armen hat. Sie hat eine Katze, von er diese Kratzer stamm... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von fisladykarin

Ist Katzenschnupfen gefährlich?

Gestern hat meine Tochter ein kleines Katzenkind gefunden.Nachdem wir sicher waren,daß das kleine Kätzchen niemandem gehört,haben wir es mit n... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von dmissio

Aus welchem Grund nagt meine Katze die Schwanzspitze ab?

Meine vierjährige Katze hat seit einer Woche den Tick, daß sie nachts an ihrer Schwanzspitze rumnagt bis ein Stück ab ist. Was könnte der Grun... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Bella250

Tipps zum Bau einer Katzenklappe

Hallo! Wir sind vor einigen Wochen in ein Haus an einem Feld gezogen und möchten jetzt unserer Katze ermöglichen, rein und rauszugehen ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von shima

Bio-Futter für Katzen

Hallo, ich habe gestern beim Zoo-Markt Katzenfutter gesehen dass als Bio ausgezeichnet war. Kennt ihr dieses schon? Was gibt ihr euren Katzten... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von majul

Was verfüttert ihr eurer Katze?

Ich maache mir immer wieder Gedanken was wohl andere Katzenhalter ihren Haustier füttern... Kauft ihr bestimmte Marken oder kocht ihr sogar f... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Dark-Dreams