Forum zum Thema Geologie

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Geologie verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Unzureichend beantwortete Fragen (7)

kharott
Gast
kharott

Hebung der böhmischen Masse

Wie stark hebt oder senkt sich die böhmische Masse?

kharott
Gast
kharott
Ist erledigt

Habe eine Karte gefunden. Frage ist daher beantwortet

Daniel
Gast
Daniel

Warum sind Steilküsten an der Westseite?

Mir ist aufgefallen das fast überall Steilküsten immer auf der Westseite sind und die Ostseiten flacher abfallen. Woran liegt das?

kharott
Gast
kharott
Corioliskraft

Ich glaube das hängt mit der Corioliskraft zusammen.

orihuela
Gast
orihuela

Wo in Europa findet man folgende Steine - auch im Straßenbau?

Im Speziellen in Meeresnähe!
Dunkelgrau/anthrazit, fast schwarz, glatte Oberfläche, durchschnittliche Quadergröße: 40x60 cm

Mitglied Patarama ist offline - zuletzt online am 23.02.17 um 11:19 Uhr
Patarama
  • 43 Beiträge
  • 163 Punkte
Toskana

Ich glaub du meinst Granit, das findet man soviel ich weiss auch in der Toskana. Aber hier auf der Seite https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/RockData?rock=Granit gibt es einiges zu den Vorkommen von Graniten...

Peter
Gast
Peter

Erde wird größer

Ich habe da mal ne dumme Frage ob ich 1000 Jahre zurück gehe oder 10.000 jahre immer muss ich Graben um an diese Geschichte zu kommen. Im laufe eine Jahres kommen Millionen Tonnen an Weltraumschrott (Steine Staub Asche Metalle) auf die Erde geregnet jetzt zu meiner Frage wird die Erde über die Jahrmillionen GRÖßER ? Oder Warum verschwindet Geschichte im Boden?

Enrico
Gast
Enrico
Erde wird größer

Ich bin zwar kein Geologe, aber der „Weltraumschrott“ ist wohl kaum daran schuld, dass man ältere Sachen erst in entsprechend tiefen Schichten findet!

Zunächst mal: Natürlich “regnet“ es ständig kosmische Materie auf die Erde nieder, u.a. viel Wasser (in gefrorener form), welches nach einer durchaus ernst zu nehmenden Theorie die Ursache für sogar die hauptsächliche Wassermenge auf der Erdoberfläche wäre (der Wasseranteil aus dem Erdinneren stammt letzten Endes auch aus dem Weltall). Rechnet man aber selbst die großzügigste Schätzung der so herunter prasselnden Massen aus einem Zeitraum von sagen wir mal 10000 Jahren gleichmäßig über die Erdoberfläche verteilt, dann reicht das bestimmt nicht, um derart hohe Aufschüttungen zu bewirken, welche die Tiefe von 10000-jährigen Schichten erklärt.

Nun sind diese Schichten je nach geographischer Lokalität durchaus von unterschiedlicher Mächtigkeit. Das deutet wohl darauf hin, dass die Ablagerungen darüber von lokal unterschiedlichen und unterschiedlich starken Aktivitäten auf und innerhalb der Erdkruste herrühren. Erosion etwa, wie sie in allen möglichen Formen an irgend einer Stelle statt findend, muss ja wohl zur Ablagerung der entsprechenden Erosionsmassen an anderen Stellen führen (in Bezug auf Europa etwa denke ich da ganz besonders an die Flugsand-Massen aus der Sahara).

Inwiefern die Aktivitäten der Erdkruste eine Rolle spielen (Plattentektonische Bewegungen, Vulkane, etc.), weis ich nicht, - musst Du mal einen Experten befragen. Etwas anderes sollten man aber auf keinen Fall unterschätzen: Die von menschlichen und tierischen Aktivitäten herrührenden und bewegte Massen, und ganz besonders natürlich die pflanzlichen Hinterlassenschaften.

Also es gibt auf alle Fälle viele Gründe, wieso sich der „Dreck“ von Äonen über entsprechend alte Fundsachen (ob historisch relevant oder nicht) inzwischen abgelagert hat.

Marcel
Gast
Marcel

Interview Fragen über Yellowstone Vulkan

Wir haben im Fach Englisch eine Projektarbeit über den Yellowstone Vulkan. Wir brauchen einen Interviewpartner, leider haben wir noch keinen gefunden. Wir müssen entweder eine Umfrage oder ein Interview in unser Projekt einbauen. Wir haben auch an einige Experten eine Mail geschrieben aber lediglich Absagen bekommen.

Ich wäre sehr glücklich, wenn sich jemand, der sich mit dem Yellowstone Vulkan auskennt, sich Zeit nehmen würde die Fragen zu beantworten.
Vielen Dank!!!!

Q: Ist der Vulkan inaktiv, ausgestorben oder noch aktiv?
Q: Wie drohend ist ein Ausbruch des Yellowstone Vulkans?
Q: Wann wird der Vulkan wieder ausbrechen?
Q: In Bezug auf vulkanische Aktivität, ist es sicher, Yellowstone zu besuchen?
Q: Was tun die Experten, um einen Ausbruch zu verhindern?
Q: Gibt es Anzeichen für einen Ausbruch?
Q: Wo wäre es sicher während eines Ausbruchs sein?
Q: Würde die Öffentlichkeit über einen möglichen Ausbruch etwas wissen?

Peter
Gast
Peter
Kopfschütteln...

...ihr sollt also im Rahmen des Unterrichts Fragen an Experten stellen?

Also ehrlich, wenn man mir Fragen stellen würde, die man auch in Wikipedia nachsehen kann, würde mir wahrscheinlich auch meine Zeit zu schade sein (wenn ich denn Experte auf dem Gebiet wäre).

Könnt ihr nicht die Interviewfragen einem Erdkundelehrer Eurer Schule schicken? Dann bleibt der Aufwand wenigstens in der Schule.

Enrico
Gast
Enrico
Yellowstone (Vulkan)

Also im Deutschen Google folgt auf den Wikipedia-Beitrag gleich ein Artikel
"Yellowstone, wann bricht der Vulkan aus?"

Aber ein wenig habt Ihr schon recht mit der Expertenbefragung, denn Wikipedia ist eben nicht immer der letzte Weisheit Schluss, und gerade so ein Thema ist oft sehr umstritten in der Fachwelt ('Beispiel "Chiemgau-Komet", - da haben ein paar Lobbisten Wikipedia als Plattform benutzt).

Was man gegen den Ausbruch eines Supervulkans machen kann, ist wohl eine überflüssige Frage, - meint Ihr nicht??

Enrico
Gast
Enrico

Fragen zur Nicaragua Senke

Ich hoffe als Amateur (von dessen Interesse Geologie nur eines und leider mit wenig Wissen ist) eine Antwort auf folgende Frage zu bekommen:

In diversen Fernsehbeiträgen wird die Nicaragua Senke als die Nahtstelle beschrieben, wo vor wenigen Millionen Jahren die Kontinente Nord- und Südamerika zusammengewachsen sein sollen (deswegen wohl auch die einzigen echten Süßwasserhaie im Nicaragua/Managuasee). Nun teilt man aber für gewöhnlich die Kontinente so ein, dass Nordamerika bis zum Isthmus von Panama herunterreicht! Meine volläufige Recherche im Internet (leider begrenzte Zeit immer auswärts) zeigte eine Platteneinteilung, wo zwischen der Nordamerikanischen und der Südamerikanischen die Karibische Platte sich so dazwischen schiebt, dass die beiden genanten größeren Kontinentalplatten vollständig durch die Karibische Platte getrennt sind. Die wiederum geht aber über die Nicaragua Senke hinaus, bis knapp unter die Yucatan - Halbinsel.

Ist das (heute) wirklich so, oder war das mal anders, und wie verhält es sich mit diesem "Zusammenwachsen der Kontinente" angeblich in der heutigen Nicaragua Senke?

Die genaurere und Fach - kompetente Antwort hierzu würde mich brennend interessieren!

Mitglied AntonEgon ist offline - zuletzt online am 28.03.16 um 21:35 Uhr
AntonEgon
  • 64 Beiträge
  • 70 Punkte
Karte

Hast du da vielleicht eine Karte oder so mit den genauen Linien, die du meinst?
LG

Enrico
Gast
Enrico
Nicaragua Senke

Ich schreibe das als Antwort zu Anton Egons Rückfrage an mich. Unter "Plattentektonik" findest Du bei Wikipedia eine Lithossphärenkarte mit der entsprechend beschriebenen Karibischen Platte zwischen den zwei amerikanischen, - und die karibische reicht bis Yucatan hoch. Soll das wirklich so sein, und was ist dann mit der Nicaragua Senke los, bzw. wie sollen damals die beiden Kontinente an der Stelle zusammengewachsen sein?

tomcat
Gast
tomcat

Beraten Geologen auch bei privatem Baugrundstückskauf?

Wir haben die Möglichkeit ein preisgünstiges Baugrundstück zu erwerben. Durch Zufall haben wir aber erfahren, daß bis vor zehn Jahren dort eine große Tankstelle stand. Nun befürchten wir, daß es dort auch noch Altlasten gibt.
Kann man privat einen Geologen mit der Überprüfung beauftragen und was würde sowas kosten? Danke für die Tipps. Gruß, tomcat

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 1006 Beiträge
  • 1019 Punkte
Machen lassen

Sicherlich kann man privat auch ein Baugrundgutachten bzw. Bodengutachten anfertigen lassen, das sollte man vor Baubeginn sowieso machen. Kosten sind je nach Umfang recht unterschiedlich, ich würde mal so ab 800€ aufwärts rechnen.

Unbeantwortete Fragen (11)

Dan
Gast
Dan

Optisch stimulierte Lumineszenz & Thermolumineszenzdatierung

Hallo zusammen,
ich bin ein Student und arbeite im Moment an einem Projekt welches mit dem Themenbereich Optisch stimulierte Lumineszenz & Thermolumineszenzdatierung zu tun hat. Diesbezüglich habe ich schon gelernt, dass diese Methoden zur Datierung von Sediment, Gestein, Ziegel und Keramik Proben genutzt werden kann. Zusätzlich hierzu habe ich jedoch noch ein paar offene Fragen.
1. Wer (welche Institutionen) nutzen diese Verfahren hauptsächlich und für welche Anwendungen (über einige Beispiele würde ich mich freuen)
2. Wer (welche Institutionen) bieten diese Methoden der Altersbestimmung an?

Über einige informative Antworten würde ich mich freuen. Vielen Dank schoneinmal im Vorraus.
Beste Grüße
Dan

Fragender
Gast
Fragender

Warum ist Kohle im eiszeitlichen Sand?

Hallo Leute, habe da mal ne Frage...wohne in Berlin, und wie man weiß, is ja hier jede Menge Sand vorhanden. Sowohl beim Brunnenbohren, als auch jetzt beim Autobahnbau habe ich gesehen, daß im Sand ständig auch Kohlestückchen enthalten sind. Warum ist das so, bzw. wie sind diese entstanden? War das Holz der vom Gletscher abgesäbelten Wälder, das sich erst im Sand zu Kohle veränderte? Die Kohle sieht aus und fühlt sich an wie Holzkohle, und es sind praktisch immer nur kleine Stücken.
Die Kohle stammt definitiv aus tieferen Sandschichten, wo zuvor noch nie jemand dran war...Meine Brunnenbohrung und der Autobahnaushub liegen sicherlich 3-4Km voneinander entfernt, ein zufälliges Holzstück o.ä. kann daher auch ausgeschlossen werden.
Ferner würde mich interessieren, wie tief in etwa im Berliner Raum das Grundgestein liegt.

Vielen Dank für alle netten Antworten!

Tam
Gast
Tam

Mio-pliozäne Breitterrassengeneration - wer kennt Literatur darüber?

Hallo an alle!
Für mein Studium muss ich demnächst einen Bericht zum folgenden Thema schreiben:
Die mio-pliozäne Breitterrassengeneration in Südwestdeutschland: Entstehung & paläoklimatische Interpretation..

Leider bin ich völlig verzweifelt, da ich bisher seeehr wenig Literatur dazu finden konnte.. Deswegen meine Frage:
Könnte mir jmd helfen?? Sei es Buchvorschläge, oder Erklärungen dazu-ich wäre super dankbar!
Liebe Grüße

Jan-Michael
Gast
Jan-Michael

Praktikum im Bereich Geologie

Ich würde gerne ein Praktikum im Bereich Geologie absolvieren. Wer kann mir Adressen nennen für mein Praktikum. Vor allem sollte es in der Nähe meines Wohnortes sein . Ich wohne in Frankenthal. Kann mir jemand helfen?

anweca
Gast
anweca

Schwerpunkte im Geologie-Studium

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mein Abitur gemacht und weiß immer noch nicht so genau was ich studieren möchte...im Moment arbeite ich erstmal ein bisschen. Würde aber vielleicht gerne etwas in die Richtung Geologie oder Geographie machen. Geologie ist noch recht neu als Studiengang oder? Kann mir jemand was darüber erzählen? Was gibt es da so für Schwerpunkte im Studium?

morpheus12
Gast
morpheus12

Geologie in der Zukunft

Ich habe mein ABitur abgeschlossen und würde gerne Geologie studieren. Hatte selbstverständlich Erdkunde LK und habe mich schon immer dafür interessiert. Nur werde ich immer wieder gefragt, was genau ich damit machen möchte. Um ehrlich zu sein weiß ich auch nicht genau, was ich genau damit später tun werde und vor allem ob es zukunftstauglich ist. Hat jemand einen hilfreichen Rat oder link?

Grumpy
Gast
Grumpy

Studium der Geologie in NRW?

Hey,

ich mache bald mein Abitur und überlege schon lange was ich anschließend machen möchte. Da ich mich schon immer sehr für den Aufbau unserer Erde und Themen wie der Evolutionsgeschichte interessiert habe, überlege ich, ob ich Archäologie oder sogar, wenn möglich Geologie, studieren sollte. Kann man Geologie eigentlich überhaupt studieren? Speziell in NRW?

Mimmi
Gast
Mimmi

Empfehlenswerte Bücher zum Thema Geologie

Ich würde hier gerne eine Sammlung von Büchertipps zum Thema Geologie erstellen. Wer also Bücher kennt, die gute Informationen zum Thema Geologie bereit stellen, kann den Titel gerne hier posten, damit wir alle etwas davon haben.

Ich bin zwar kein Geologe, aber gerade deshalb finde ich, dass in "Eine kurze Geschichte von fast allem" von Bill Bryson recht gut auf Geologie, ihre Ursprünge und Entwicklungen eingegangen wird. Außerdem werden gute Verknüpfungen zu anderen Wissenschaftsgebieten aufgebaut.

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge und Tipps.

fallenangel
Gast
fallenangel

Vom Hobby Geologe zum Beruf?

Hi!

Ich beschäftige mich in meiner freizeit total viel mit der geologie. Ich finds einfach interessant und ich kann da sehr viel lernen. Nun überlege ich was man damit mal machen könnte. Macht es sinn als geologe zu arbeiten? Was müsste ich dafür studieren? Kann man das überhaupt studieren? Wie werde ich also ein geologe und kann man damit geld verdienen?

Stumpf
Gast
Stumpf

Wo kann man Geologie studieren?

Ich bin zwar erst 15 aber ich interessiere mich unheimlich für dieses Thema und frage mich jetzt schon wo ich das studieren könnte, bzw ob es überhaupt ein solches Studienfach gibt und wenn nicht, was den nahe kommen würde. Arbeitet jemand hier als Geologe? Wenn ja, wo genau und was machen Sie den ganzen Tag?

Eglbe
Gast
Eglbe

Kann man geologie studieren?

Hallo.
In meiner freizeit befasse ich mich viel mit steinen und erdschichten. Ich sammle auch steine und habe viele bücher darüber und kann mittlerweile fast jeden stein perfekt identifizieren. Nun würde ich gerne mein Hobby zum beruf machen und geologie oder so studieren. Aber geht das überhaupt?

Neues Thema in der Kategorie Geologie erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.