Erst Öl, jetzt Paraffin - Rügen kämpft gegen Strandverschmutzung

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Anfang April wurden große Teile der Strände von Rügen und Usedom durch Ölteppiche verschmutzt. Nachdem die erste Katastrophe endlich beseitigt ist, rückt nun die nächste an.

Seit vergangenen Freitag werden an Strandabschnitten um Prora massenweise Paraffin-Klumpen angespült. Knapp sechs Tonnen paraffinverschmutzten Sand haben Helfer vom Technischen Hilfswerk und der Feuerwehr seitdem entsorgt.

Wie genau das Paraffin ins Meer gelangt ist, ist noch nicht bekannt. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass illegale Tankreinigungungen von Frachtschiffen auf offenem Meer der Auslöser sind. Die Strandreinigung wird voraussichtlich noch bis nächsten Dienstag andauern.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema