Haben die Kinder heute noch Respekt vor alten Leuten?

Gast
Roland

Manchmal frage ich mich ob die Kinder und Jugendlichen heute noch Respekt vor irgend etwas haben. Sie benehmen sich wie im wilden Westen. Viele haben den Respekt vor alten Leuten total verloren. Woran das liegt ist mir ein Rätsel. Man kann doch nicht mit den Alten so unverschämt umgehen, das sind die Menschen die viel für das Land gemacht haben.

Mitglied Ivone1990 ist offline - zuletzt online am 28.01.14 um 06:25 Uhr
Ivone1990
  • 35 Beiträge
  • 38 Punkte

Respekt vor dem Alter???????

Ich finde das Kinder und Jugendliche keinen Respekt mehr vor dem Alter haben. Ich sehe das ganz besonders in öffentlichen Verkehrsmitteln. Da wird nach Schulschluss der Bus gestürmt als wäre es der letzte der Heut fährt und insbesonders von deutschen Kindern. Wer macht dann einen Sitzplatz frei wenn ältere menschen einsteigen? Oft sind es die Kindern von ausländischen Mitbewohnern die noch mit Respekt erzogen sind. Aber dies hat sich erst negativ geändert nach der Einführung von ALG 2. Ich glaube das es heuer keine Erziehung mehr gibt. Meine Mutti hat Lehrerin studiert abeitet aber nunmehr lieber in einen anderen Job, wo sie nichts mehr mit heranwachsenden zu tun hat. Ist schon schlimm geworden. Am besten sieht man es in Vereinen, die bekommen kaum noch Nachwuchs weil die heutige Jugend lieber irgendwo abhängt zum Saufen und Kiffen.

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online am 18.03.19 um 06:53 Uhr
Henndrick
  • 1289 Beiträge
  • 1299 Punkte

Respekt

Respekt hat für mich nichts mit dem Alter zu tun , Respekt muß man sich verdienen.

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 21:47 Uhr
Rice
  • 998 Beiträge
  • 1000 Punkte

Sehe es wie Henndrik.
Ist klar, dass Kinder niemanden respektieren der sie nur beschimpft und als dumm bezeichnet. Auf sowas hätte ich als Kind auch keinen Bock gehabt. Vielleicht liegt es eher an der wachsenden Respektlosigkeit der Erwachsenen gegenüber Kindern als umgedreht.

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:11 Uhr
Tom92
  • 8054 Beiträge
  • 9082 Punkte

Respekt

Mir fällt leider immer wieder auf, das Respekt, egal ob gegenüber Älteren, Jüngeren oder fremden Eigentum, eigentlich fast nicht mehr vorhanden ist.
Das fängt bei keinen Respekt gegenüber Lehrern an und endet bei der Beschädigung von fremden Eigentum.
Hier dazu 2 krasse Beispiele:
Ein ehemaliger Lehrer von mir hatte mir vor einiger Zeit erzählt, dass er einen Schüler, der andauernd den Unterricht gestört hatte, aus dem Klassenzimmer schicken wollte. Der Schüler weigerte sich und meinte, er hat ein Recht auf Unterricht und es wäre ihm sch... egal, ob er durch sein Benehmen den Unterricht stört. Er hatte sich dann auf den Tisch des Lehrers gesetzt und dort dann den Lehrer noch weiter provoziert und beleidigt. Der Lehrer hatte darauf die Tür geöffnet und ihn aus dem Klassenzimmer getragen. Darauf hin droht der Schüler dem Lehrer mit dem Anwalt und einer Anzeige. Die Eltern hatten den Lehrer dann tatsächlich wegen Körperverletzung angezeigt und es gab sogar einen Prozess. Am Ende hatte der Lehrer den Prozess gewonnen und der Schüler musste die Schule wechseln. Das Ganze ging aber auch nicht spurlos an dem Lehrer vorbei, er hatte sich dann keine „Lust“ mehr an seinem Beruf und da er schon fast 60 war, wurde er “Frühpensioniert“.

Vor ein paar Tagen in einem Freizeitpark. Es gab die Durchsage, dass das Essen, Trinken und Anfassen der im Wartebereich stehenden Deko nicht erlaubt ist. Das interessierte aber nicht wirklich alle Besucher, es wurde gegessen und getrunken und der Müll einfach auf den Boden geworfen. Das Schlimmste war dann aber, das 2 Mädchen, so 10 – 12 Jahre, mit ihren Händen kräftig gegen so eine „Deko-Würfel“ geschlagen hatten und dabei ein paar Teile von dem Würfel abgebrochen sind. Die Eltern standen daneben und fingen darauf an zu lachen und die Mädchen schlugen noch einmal vor den Würfel.
Da fragt man sich dann, wie Kinder und Jugendliche vor irgend etwas Respekt haben können, wenn ihre Eltern es gut finden, dass sie fremdes Eigentum beschädigen oder zerstören.

Ich glaube da kaum, wie der Lehrer sich den Respekt von diesem Schüler hätte verdienen sollen. Mit den anderen Schülern hatte er kaum Probleme, das kann daher ja eigentlich nur an dem Schüler gelegen haben. Und was hatte der Würfel bitte den beiden Mädchen getan, dass sie da mehrmals gegen schlagen mussten?

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 21:47 Uhr
Rice
  • 998 Beiträge
  • 1000 Punkte

@Tom92

Es ist richtig, dass es heutzutage sehr an Respekt mangelt. Dieses Problem ist aber von uns Erwachsenen geschaffen worden und die Kinder ahmen nur nach was wir ihnen vorleben. Viele Kinder werden leider aus den falschen Gründen geboren, sei es damit Mutti nicht arbeiten muss oder auch um einen Sinn im eigenen Leben zu sehen. Diese Kinder bleiben dabei leider völlig auf der Strecke, die einen werden so gut es geht ignoriert (laufen nur nebenbei) und andere werden wiederum mit Liebe erdrückt (sind die Könige der Familie und es wird alles für sie gemacht). Sie haben somit kaum eine Chance sich sozial zu entwickeln.
Leider sind wir auch eine ziemliche Ellbogengesellschaft in der Geld und Optik mehr zählen als Mitgefühl und Toleranz. Unsere Kleinen bekommen das mit und entwickeln sich dadurch natürlich in diese Richtung. Es ist dann an uns Eltern ihnen vorzuleben, dass es auch Werte in diesem Leben gibt und sie zu bestärken mutig zu sein und das Richtige zu tun.
Jedoch ist mir auch schon oft aufgefallen wie gerade der ältere Teil unserer Gesellschaft, Kinder beschimpft und beleidigt. Es geht überhaupt nicht, dass man ihnen sagt sie wären dumm, würden nichts taugen, aus ihnen würde nie was werden. Im gleichen Atemzug erwarten sie aber Respekt von den Kleinen und Größeren. Das funktioniert nicht. Wer Verachtung und Respektlosigkeit säht wird dieses auch ernten.
Meiner Meinung nach sollte die Menschheit im Allgemeinen lernen sich gegenseitig zu respektieren und auch zu tolerieren, nur dann kann das auch auf die Kinder abfärben.

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online am 18.03.19 um 06:53 Uhr
Henndrick
  • 1289 Beiträge
  • 1299 Punkte

Da kann ich dir nur beipflichten , wie ich schon geschrieben habe hat Respekt nichts mit dem Alter zu tun , man muss selber Vorleben und ein gutes Beispiel geben das alle Menschen gleich sind und es zählt immer noch für mich ......

Tue keinen Menschen an was du selber auch nicht möchtest .
Es war für mich auch sehr schockierend den Bericht über den Lehrer zu lesen und was heute möglich ist . Es kann doch nicht sein das ein Lehrer verklagt wird nur weil er seiner Pflicht nachgeht zum Allgemeinwohl.
Wo sind wir bloß hingekommen , es stimmt mich sehr traurig .

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Sozialverhalten erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Schlechte Kindheit macht Probleme im Alter

Wenn man in der Kindheit in schlechten Verhältnissen aufgewachsen ist und geschlagen wurde und nachher in Pflegefamilien aufgewachsen ist, ist... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Elena

Umgang mit den Kollegen

Seit einigen Wochen versuche ich verzweifelt ein paar Kilo abzuspecken. Zuhause funktioniert das auch ganz gut, nur bei der Arbeit ist das seh... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von hasiemaus

Milgram-Experiment

Ich hab mir gerade den Wikipedia Artikel über das Milgram-Experiment durchgelesen und bin entsetzt. Die Ergebnisse machen mir eigentlich sogar... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Felix_007

Größeres weibliches Sozialverhalten

Es ist nachgewiesen, dass Frauen sich insgesamt mehr für soziale Projekte und Hilfsorganisationen engagieren als Männer. Ich frage mich, woran... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Sofee

Möglichkeiten für ein freiwilliges soziales Jahr

Ich überlege nach meinem Abitur erstmal ein freiwilliges soziales Jahr zu machen. Am liebsten würde ich ins Ausland gehen und dort im Rahmen d... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Kiepscher