Als Mädchen fühlte sich Karolina Kurkova in ihrem Körper unwohl

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Das tschechische Supermodel Karolina Kurkova fühlte sich eigenen Angaben zufolge als junges Mädchen in ihrem Köper äußerst unwohl. Sie fühlte sich in diesem Körper, der ganz anders als alle anderen war, gefangen.

Sie war die Einzige in der ganzen Klasse, die sehr groß war und dazu lange Arme und Beine hatte. Sie bildete sich sogar ein, dass alles an ihrem Körper viel zu groß sei - sogar der Mund und ihre Zähne. Erst in ihrem Beruf als eines der bestbezahltesten Models weltweit hat die 26-Jährige ihr Unbehagen überwunden.

Die ganzen Kameras und die ständige Beobachtung des Publikums auf dem Laufsteg führte sie dazu, mit ihrem Körper Frieden zu schließen und ihn zu akzeptieren. Dadurch erlangte sie nach und nach die Fähigkeit sich selbst und das Leben zu schätzen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 157 Bewertungen
  • 1051 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=39551

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema