Warum lässt Gott alles zu?

Gast
hartmut

Als Adam u.Eva im Garten Eden gesündigt haben,hat Gott wegen dwer Sünde die Menschen verlassen.So ist es auch heute.Satan oder auch Teufel genannt war ein Erzengel Gottes,u. Adam u. Eva verführt.Der Teufel regiert heute die Welt.Schaut Euch sie richtig an.Ist es so normal?Gott ist Liebe.Davon gibt es unter den Menschen nicht soviel.Da wo Krieg,Hass,Elend usw.da kann Gott nicht sein.Er ist da wo Liebe unter den Menschen ist.JESUS ist auch aus Liebe für unsere Sünden gestorben,damit wir gerettet werden.Laßt uns untereinander verzeihen,dann kann auch Gott da sein Amen

Gast
Candy Jane

...

Nicht Gott lässt ALLES ZU sondern die Menschen. Wir sind alle fürchterliche Egoisten und ganz groß darin wegzusehen. Wenn wir wieder lernen für andere da zu sein, aufhören die Natur zu zerstören und nach seinen Geboten leben, wird er uns auch wieder helfen. Wir müssen unsere Herzen nur für ihn öffnen.

Gast
Michael

Mit voller Absicht zugelassen

Mit diesem Erdenleben verfolgt Gott ein ganz bestimmtes Ziel.
Er ist der Schoepfer und hat die Welt nicht aus Langeweile erschaffen.
Es geht vor allem um uns Menschen und unser Leben danach.
Die Menschenseele kann niemals sterben, denn sie ist es die durch Gott die Materie an sich zieht und sich wieder von ihr trennt, und nicht umgekehrt.
Dieser Vorgang macht Sinn, ist von Gott bewusst herbeigefuehrt aus folgendem Grund.
Es geht um das zukuenftige Leben, ob der einzelne Mensch in das Paradies aufgenommen werden kann. Das Paradies ist das Reich Gottes, und es war, ist und bleibt immer ein reiner Ort, wo nur das Gute und die Liebe in Gemeinschaft platz haben. Wir Menschen sind ein Gemisch von Gutem und Boesem, also in einem Zustand der fuer eine Aufnahme ins Paradies noch nicht wirklich reicht. Deshalb braucht es dieses Erdenleben, damit jeder am eigenen Leib erfahren darf, wie sich Gutes wie Boeses anfuehlen. Nur die Erfahrungen am eigenen Leib wirken nachhaltig. Alle Menschen teilen gegenseitig aus, vom Guten wie vom Boesen, was in uns einen wichtigen Lernprozess ausloest, und uns reifer werden laesst.
Klug ist wer erkennt, dass nur im Guten und in der Liebe die wahre Zukunft liegt und entsprechend lebt. Wir sollten nicht das Boese in uns befeuern, sondern nur das Gute, damit wir das Boese in uns als laestigen Klotz empfinden.
Denn, wer hat dem wird gegeben, wer aber nicht hat, dem wird auch das genommen was er hat, entweder ist es das vernachlaessigte Boese, oder das vernachlaessigte Gute mit den entsprechenden Auswirkungen.
Gott hat keinerlei Interesse an Dingen die nicht seinem Naturell entsprechen, denn er haette sie sich durch seine Machtfuelle laengst angeeignet. Dann waere er aber im Denken vergleichbar mit einem Durchschnittsmenschen.
Nach dem Lebenssinn wuerde man vergeblich suchen, denn der waere definitiv im Eimer. Aber Gott unser Schoepfer ist nicht so, und er ist alles andere als wirr.

Gast
Erika

Träumen

Träumen Sie weiter !

Mitglied Schlawine ist offline - zuletzt online am 29.08.15 um 01:42 Uhr
Schlawine
  • 51 Beiträge
  • 54 Punkte

Hilfe? Von Gott?

Habt ihr die Bebel gelesen ? NICHT AUfMERKSAM GENUG ! ! !

Gott hat die Welt erschaffen=er hat auch uns erschaffen

Erschaffer geben immer ein Stück von sich in das erschaffene= es steckt auch ein Stück Gott in uns= jeder hat sein leben selbst in der Hand und die macht sein leben selbst zu lenken

Gott hat gut erschaffen, aber dazu gehört auch böse! Sonst könnten wir nicht unterscheiden lernen.

Gott verzieh seinen verlorenen Sohn und hieß in wieder Willkommen in seinen Armen.

Es sind alles Aufgaben die uns gestellt werden.

Lest die Bibel nochmal, aber bewusst und bitte auch zwischen den Zeilen.

Wer rein ist werfe den ersten Stein.

Seid gesegnet in eurem tun.

Gast
viktorel

Zugelassen

Gott lässt alles zu, weil sich die Menschen
a) gegen Ihn stellten und Seine Schutz nicht mehr wollten (Hes.20,8.12-13; Hos.14,1),
b)alles, was uns geschieht, zu unserem Besten dient (2.Kor.12,10).

Gast
Gast

Warum gibt es so viel Böses?

Gott trifft keine Schuld. Er gab der Menschheit einen vollkommenen Anfang, aber die Menschen haben es sich erwählt, Gottes Anforderungen außer acht zu lassen und für sich selbst zu entscheiden, was gut und was böse ist (5. Mo. 32:4, 5; Pred. 7:29; 1. Mo. 3:5, 6). Dadurch sind sie unter den Einfluß böser übermenschlicher Kräfte gekommen (Eph. 6:11, 12).

Gast
Galed

Warum gibt es so viel Böses?

Wenn man nach dem Ursprung des Bösen fragt, dann kommt man nicht umhin, an den Anfang der Menschheitsgeschichte zurückzugehen, in die Zeit, in der das Böse seinen Anfang nahm.

Alles fing damit an, dass ein ursprünglich guter Engel sich dadurch zum Teufel machte, indem er die allererste Lüge äußerte. Dieser Engel wollte angebetet werden, was ja nur Gott zusteht und so belog er die erste Frau, Eva, indem er sie dazu brachte, ihm statt Gott zu gehorchen(nachzulesen in 1.Mose 3:1-5). Adam schloss sich in seiner Auflehnung gegen Gott an und brachte dadurch Leid und Tod über sich und seine Nachkommen, was sich ja in der gesamten Geschichte der Menschheit widerspiegelt.

Die meisten Menschen sind in der Auflehnung gegen Gott ihrem Urvater Adam gefolgt und haben sich meist unwissentlich dem Teufel angeschlossen.
Dadurch wurde der Teufel, wie Jesus einmal sagte, zum "Herrscher der Welt" (Johannes 14:30). An anderer Stelle in der Bibel wird gesagt, dass die ganze Welt in seiner Macht liegt (1. Johannes 5:19).

Das erklärt, warum die Geschichte der Menschheit von Unterdrückung, Krieg, Brutalität, Gewalt usw. gekennzeichnet ist.

Hat nun Gott bei der Schöpfung einen Fehler gemacht?
Nun, wie die Bibel deutlich zeigt, ist alles Tun Gottes vollkommen (5. Mose:32,4,5). Sowohl Engel als auch Menschen hätten eigentlich Gottes Gebote von Anfang an halten können. Da Gott jedoch allen seinen Geschöpfen Willensfreiheit gegeben hat, kann jeder zwischen Gut und Böse wählen.

Warum aber hat Gott bis heute all das Leid zugelassen?
Gott hatte nie vor, das Leid für immer zuzulassen, sondern nur für eine begrenzte Zeit. Warum? Nur so konnte für jedermann deutlich werden, dass es nichts Gutes bringt, wenn sich Menschen selbst, unabhängig von Gott, regieren(Prediger 7:29;8:9). Hat es denn je eine Regierung gegeben, die Kriegen, Verbrechen, Krankheiten und anderem Leid ein Ende machen konnte? Hat nicht die Geschichte sehr deutlich gezeigt, dass die Herrschaft von Menschen nur Leid mit sich gebracht hat?

Um alles Leid ein für allemal zu beenden, hat Gott für eine Regierung gesorgt, die bald alle Regierungen der Menschen beseitigen wird (Daniel 2:44). Diese Regierung ist das Reich Gottes, von dem Jesus oft sprach, als er auf der Erde war und von dem er sagte (im Vaterunser), dass wir um dessen Kommen beten sollten.
Dieses Reich wird dann endlich die Zustände bringen, die wir uns eigentlich alle wünschen: Frieden, Gerechtigkeit, Gesundheit und Glück und sogar endloses Leben.

Mitglied klausi ist offline - zuletzt online am 12.10.14 um 12:31 Uhr
klausi
  • 514 Beiträge
  • 516 Punkte

Hallo an alle Bibelbewanderten

Die Menschheit braucht scheinbar allgemein ein Wesen (?) dass sie für ihr Wohl und Wehe verantwortlich machen können. So schaffen Kulturen aller Art immer wieder imaginäre Vorbilder und Führer, denen sie huldigen, die sie um Rat fragen und die Schuld sind, wenn 'mal wieder alles schief gegangen ist.
Wenn alle Menschen versuchen würden im Einklang mit der Natur zu leben und sich so verhalten würden, wie sie es von anderen selber erwarten, das Unvermeidliche hinnehmen könnten ohne einen Schuldigen zu brauchen und das Machbare gemeinsam anpacken könnten, wäre ein grosser Schritt in Richtung Weltfrieden getan.
Ich, für meinen Teil, brauche kein Leitbild, das man vielleicht Gott nennt und zu dem man auf Knieen hinkriecht, etwas mehr Geld in einen Klingelbeutel wirft, um für vermeintliche Sünden nicht so hart bestraft zu werden und kein Sammelsurium aus Legenden aus dem jemand zitiert, wie ich mein Leben zu führen habe. Dazu habe ich in meinem Leben bereits zu viele Schicksalschläe hinnehmen müssen und war oft genug den hilflosen Erklärungsversuchen verschiedener Kleriker ausgesetzt. Ich versuche mein Leben so zu gestalten, wie ich es vor mir selbst verantworten kann und brauche mit Sicherheit keinen mit Prunk behangenen Pfaffen, der mir sagt, welche Verfehlungen ich in meinem ach so wertlosen Leben begangen habe.
Bevor mich jetzt jemand der Blasphemie anklagt, denkt ruhig einmal in stiller Stunde über meine Worte nach.
Die Forenleitung mag tolerieren, dass ich gerade in einem ähnlichen Beitrag annähernd wortgleich geantwortet habe.

Liebe Grüße
Klausi

Gast
Galed

Verantwortung

Hallo Klausi,

zweifellos ist das meiste Leid, das über die Menschheit gekommen ist, von den verschiedenen Religionen ausgegangen. Führend voran die sogenannten "christlichen Religionen" in deren Namen wohl das meiste Blut vergossen wurde. Dadurch hat für so manchen jeder Gedanke an Religion einen sehr bitteren Beigeschmack bekommen.
Sowohl durch ihre Lehren als auch durch ihr Verhalten haben diese Religionen dazu beigetragen, dass viele die Vorstellung, ein höheres Wesen (Gott) könnte existieren, ablehnen. Das ist sehr verständlich und gut nachvollziehbar.

Wenn die Religionen das, was sie propagieren, selbst getan hätten, sähe die Welt ganz anders aus. Die Menschen würden in Frieden mit sich und anderen und auch im Einklang mit der Natur leben. Außerdem ist durch die Religionen Gott in einer Weise dargestellt worden, die geradezu Protest und Unglauben hervorrufen muss. Ein Beispiel: viele Religionen lehren, Gott strafe Menschen für begangene Sünden in einer Hölle.
Was für ein Bild von Gott ruft denn diese Vorstellung hervor?In der Zeitschrift Criswell Theological Review schreibt Professor Pinnock: „Vom moralischen Standpunkt aus gesehen, ist ewige Qual unhaltbar, weil Gott dadurch zu einem blutrünstigen Monster wird, das ein ewiges Auschwitz unterhält für Opfer, denen es nicht einmal gestattet zu sterben.“ Er fragt: „Wie kann jemand, der von der Milch der frommen Denkart erfüllt ist, bei dem Gedanken an solch eine Vorstellung ruhig bleiben? . . . Wie in aller Welt können Christen solch ein grausames und rachsüchtiges Gottesbild vermitteln?“
Was dieser Mann sagt, spricht sicher vielen aus der Seele.
Aufgrund solcher abscheulicher Lehren haben sich viele Menschen von dem Glauben an ein höchstes Wesen abgewandt und führen ein Leben, das sie vor sich selbst und anderen verantworten können.

Sind aber all die falschen Lehren und die schlechte Handlungsweise der Religionen ein Beweis dafür dass es keinen Gott gibt?
Dazu ein Beispiel: Ist dadurch, dass ein Messer zum Morden benutzt wurde, bewiesen, dass niemand es hergestellt hat? Oder ist die Herstellung von Kriegsflugzeugen, die dazu benutzt werden, Bomben abzuwerfen ein Beweis dafür, dass sie keinen Konstrukteur haben?
Auch wenn einem durch das Verhalten der Religionen der Gedanke an einen Gott höchst unsympatisch geworden ist: Sollte man nicht wenigstens einmal versuchen herauszufinden, ob es nicht doch einen "Urgrund aller Dinge" gibt?

Wie steht es denn mit "Beweisen"? Gibt es sie wirklich? Oder begebe ich mich nur in das Reich des Mystischen und Unfassbaren?
Dazu vielleicht später mehr.

Viele Grüße

Galed

Mitglied Schlawine ist offline - zuletzt online am 29.08.15 um 01:42 Uhr
Schlawine
  • 51 Beiträge
  • 54 Punkte

Religionen hin oder her

Ich denke es ist gut das es Religion "Gott" gibt.
Egal ob Jesus , Allah, Buddha usw, ich denke, es gibt diese unterschiedlichen Propheten um jeden egal welchen Ursprungs zu erreichen!
Der Nenner jeglichen Glaubens ist die all umfassende liebe zu jeglicher Lebensart.

Nur ein Gebot reicht doch aus um dies zu nennen.

LIEBE DEINES NÄCHSTEN, WIE DICH SELBST!

Dadurch finden wir einen Nenner für alles!

Ein Wort einer Gläubigen jedoch einer nicht religiös Angehörigen!

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Das Ende der Religionen nahet!

Die Menschheit hätte sich schon längst von diesen Propheten emanzipieren müssen. In deren Botschaften sind selten humanitäre Worte zu hören, sonder blanker Hass auf den Andersgläubigen. Religionskriege haben schon so viele Opfer gefordert, daß es an der Zeit wäre, sämtliche Sekten und Religionen einfach zu verbieten.
Daß die Götter im Jenseits untereinander zerstritten sind, hat man seinerzeit den Schamanen noch geglaubt, (Es gab ja nur diese Informationsquelle) . Aber heutzutage sollte man mehr das "Wissen" bevorzugen.
Worte eines ungläubigen Christen ^_^
Th.

Gast
viktorel

Verlassen ?

Nicht Gott hat Adam und Eva verlassen, sondern sie aus dem Garten Eden vertrieben, weil sie ungehorsam waren (1.Mose 3,24).

Gast
viktorel

Teufel

Wie du richtig sagst, regiert heute der Teufel, der die "ganze Welt verführt" (Offb.12,9).
Gottes Plan ist, - weil er die Menschen liebt, - dass die Menschen den Tod seines Sohnes für unsere Erlösung wahrnehmen, was aber nur selten vorkommt (2.Kor.4,4).

Unser ewige Gott ist Lebe, das stimmt auch, aber "Liebe" bedeutet auch "Zurechtweisung" (Spr.13,24).

Um Vergebung zu erlangen, ist vorherige Reue nötig (Jes.55,7; Lk.3,3).

Gott sendet seinen Sohn in Bälde auf die Erde zurück Offb.14,1), um Gottes Reich zu errichten, weil die Menschheit fehl-orientiert ist und dem "Gott dieser Welt" mehr Glaube schenkt (Eph.2,2).

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Oh Gott!!!

Genaugenommen war es nur die Eva die ungehorsam war. Sie hat sich von der Schlange betören lassen und in den sauren Apfel gebissen ;-). Der Adam hat gar nix gemacht, wurde aber genauso verurteilt wie die Eva. Sieht so Gerechtigkeit aus?
Ich glaube aber, daß Gott zu der Erkenntnis gelangt ist, daß ER bei der Erschaffung des Menschengeschlechts einfach nur gepfuscht hat. Mit der Vertreibung aus dem Garten Eden, hätte ER seinen "Pfusch" gerne beseitigt, hat aber nicht so richtig geklappt ;-).
Thomasius

Gast
T.A.

Oh Gott ?

Jo, na klar, so und nicht anders......lol

Adam und Eva waren die ersten Menschen auf der Welt.
Diese zeugten 2 Söhne Kain und Abel.
Später erschlug Kain seinen Bruder Abel und zog in die Welt, dort traf er .....


Dazwischen war Adam äusserst fleissig und seine Frau zu hundertfach geschwängert, wodurch wiederum später durch vielfache Inzucht die heutige Menschheit entstanden ist.

Aber wer weiß, vielleicht ist Kain wieder zurückgekommen und hat seinen Vater bei der Schwängerung seiner Mutter unterstützt ?


Leute, Leute, Leute, es ist schon verdammt spät, bitte mal aufwachen.......


Wer an Gott, Engel, Teufel, Adam, Eva und den ganzen anderen Schmarrn glaubt, der sollte stark an sich und an seinem Selbstbewusstsein arbeiten !!!!


Gott oder Teufel,
stehen NUR als Pseudonym für das Gute oder das Böse im Menschen.


Die eigentliche Entstehung des Menschen ist doch dahingehend schon seit Jahrzehnten wirklich hinreichend und ausreichend erforscht.


Was wiederum den ganzen Schmarrn in der Bibel anbelangt, sollte man doch lieber auf eine weniger überzogene und verlogene Lektüre zurückgreifen.

Dahingehend würde ich einen guten SiFi Roman empfehlen,
zwar ist vieles darin mitunter auch etwas weit hergeholt, aber immer noch realistischer als der Bibel + Gott + Jesus Mist...........


Dieser hirnrissige, wahnwitzige Glaube hat schon genug Leid und Tod über die Menschen gebracht, in der heutigen Zeit gehört er endlich verboten.

Zudem steht das Wort "Glaube" für glauben, kurz um, für NICHT WISSEN.

Ich hingegen glaube nicht........, ICH WEIß, DAS ES KEINEN GOTT GIBT.


In diesem Sinne wünsche ich allen hier Anwesenden "ERKENNTNIS"


T.A.

Gast
Tim

Gott auf der Anklagebank

Wie kann man als Fehlerhafter Mensch, der nur Mist baut auf die Idee kommen einen Gott anzuklagen und für Dinge verantwortlich zu machen, wenn man doch selbst nichts auf die Reihe bekommt. Das ist als würde ich als Drogenhändler einen Unschuldigen beschuldigen mit Drogen zu Handeln. Gott ist gut und Gott ist groß.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Oh Gott!

Ja ja, Gott ist groß aber auch schon sehr alt. Der greise Herrn auf seinem Schaukelstuhl hat möglicherweise schon den Überblick verloren, sonst würde er sein Bodenpersonal besser managen.
Einigen Propheten und deren Gotteskrieger könnte er gelegentlich, auch mal die Zügel anlegen, oder zumindest den Krampus vorbeischicken. Wollen doch inständig hoffen, daß ihm das Morden in seinem Namen, auch ein wenig missfällt.
Ein Wunder bitte, Herr!
Th.
Th.

Gast
dummwietoast2

@Schlawine

Zitat:
Woher weißt Du das?

Zitat:
Falsch.
Nach christlicher Auffassung und Lehrmeinung ist Gott allwissend, allmächtig und allgütig.
Vorausgesetzt, er sei tatsächlich allwissend, dann haben wir Menschen keinen freien Willen. Als Allwissender wüsste er bereits seit Anbeginn, ob ich am 17.11.2017, um 13.24 h, zu H & M gehe, um mir einen Pullover zu kaufen oder zum Media Markt und von dort einen neuen PC wegschleppe.
Er ist ja allwissend. Da er das Ereignis (Pullover oder PC) bereits kennt, habe ich definitiv keinen freien Willen. Ich tue das, was er bereits programmiert hat. Mein Leben ist wie ein Computerspiel. Alles, aber auch alles, was hier passiert, tut Gott und niemand sonst. Somit ist Gott für alles Gut und Böse verantwortlich. Niemand sonst.

Zitat:
Habe ich.
„Der Herr wird seine majestätische Stimme hören lassen und seinen niederfahrenden Arm sehen lassen, mit Zornesbrausen und verzehrenden Feuerflammen, Wolkenbruch, Platzregen und Hagelsteinen. Da wird der Assyrer von der Stimme des Herrn zerschmettert werden.....“
Schlachter 2000, (Jesaja 30,30-31)

"Und der HERR redete zu Mose: Rede zu Aaron: Jemand von deinen Nachkommen bei ihren Generationen, an dem ein Makel ist, darf nicht herannahen, um das Brot seines Gottes darzubringen; denn jedermann, an dem ein Makel ist, darf nicht herannahen, sei es ein blinder Mann oder ein lahmer oder einer mit gespaltener Nase oder der ein Glied zu lang hat oder ein Mann, der einen Bruch am Fuß oder einen Bruch an der Hand hat, oder ein Buckliger oder ein Zwerg oder der einen weißen Flecken in seinem Auge hat oder der die Krätze oder Flechte oder der zerdrückte Hoden hat. Jedermann von den Nachkommen des Priesters Aaron, der einen Makel hat, soll nicht herantreten, die Feueropfer des HERRN darzubringen. Ein Makel ist an ihm, er soll nicht herzutreten, das Brot seines Gottes darzubringen. Das Brot seines Gottes von dem Hochheiligen und von dem Heiligen mag er essen. Nur zum Vorhang soll er nicht kommen, und an den Altar soll er nicht herantreten, denn ein Makel ist an ihm, dass er nicht meine Heiligtümer entweiht; denn ich bin der HERR, der sie heiligt.“
Elberfelder, (3.Mose 21,16-23)

„Wenn ein Mann bei einer Frau liegend angetroffen wird, die einem Mann gehört, dann sollen sie alle beide sterben, der Mann, der bei der Frau lag, und die Frau. Und du sollst das Böse aus Israel wegschaffen.“
Elberfelder, (5.Mose 22,22)

„Es soll ein Drittel von dir an der Pest sterben und durch Hunger vernichtet werden in deiner Mitte, und das zweite Drittel soll durchs Schwert fallen rings um dich her, und das letzte Drittel will ich in alle Winde zerstreuen und will hinter ihnen her das Schwert ziehen.“ Luther 1984, (Hesekiel 5,12)

Soll ich fortfahren? Das würde den Rahmen sprengen, da die unmenschlichen Grausamkeiten Deines Gottes zig Seiten (eng beschrieben) füllen würden.

Wie gesagt, ich habe die Bibel gelesen. Und ich musste fast ko…... (mich übergeben), ob dieser menschenverachtenden, blutrünstigen und mordenden Bestie, vor der Ihr Gläubigen auf Knien rutscht.

Und vielen Dank noch, dass Du mich daran erinnerst, dass Gottes Wort ewiglich und unabänderlich ist und Gott selbst sich nicht ändert.
Siehe:
„Ich, der HERR, wandle mich nicht; …..“ Luther 1984, (Maleachi 3,6)
Und. Das steht auch im NT:
„Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.“ Luther 1984, Hebräer 13,8)

Amen und mit einem fröhlichen Lalleluja

Gast
@Hartmut

Adam & Eva waren unschuldig

Sag mal, Hartmut, ist Dir eigentlich klar, welch einen unmoralischen Unsinn Du überhaupt glaubst?

Gast
@Hartmut

Zu Adam & Eva

War das Gott? Einfach den Text verschwinden lassen? Zensur oder was?

Sag mal, Hartmut, ist Dir eigentlich klar, welch einen unmoralischen Unsinn Du überhaupt glaubst?

Gast
@Hartmut

Also doch Zensur

Gast
@Schlawine

Sorry, aber

Deine Aussagen, die ich ziteren wollte, sind auch im Nebel der Zensur verschwunden.

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Ganz einfach : den "GOTT" der Bibel und Gott/Götter der anderen Religionen
gibt es gar nicht ! Das sind alles menschengemachte Erfindungen und Einbildungen ! Der WIRKLICHE Gott ist die SCHÖPFEREXISTENZ des Universums , die alles mit unvorstellbar überlegener Logik und Macht erschaffen hat . SELBST natürlich VÖLLIG UNVORSTELLBAR , weit jenseits menschlichen Denkvermögens und menschlicher Logik !

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Leider sind die (verrückten) Menschen an der Antwort gar nicht interessiert !

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Na und!

Die "verrückten" Menschen haben die "Weisheiten" der Propheten schön langsam satt und das ist gut so!
Thomasius

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Thomasius , ich halte auch nichts von den Propheten der Religionen !

Aber mit Vernunft und Logik könnten wir Menschen an den gesicherten Fakten
des Universums erkennen , was wir Menschen hier zu tun haben !

Leider sind fast alle N I C H T in der Lage dazu !
Und W A R U M ?

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

OHNE Schöpfer KEINEN Sinn !

WARUM ?

Die Antwort kennt , wer exakt LOGISCH denken kann .

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Kann keiner mehr logisch denken ?

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Jupp!

So ist es, logisch denken kann keiner mehr!
Nur ein Einziger weiß wie der Hase läuft ^_^.

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Thomasius , Du Lästerer , jetzt verrat ich Dir mal was :
ich habe REIN mit Vernunft und Logik an den gesicherten Fakten des Universums
die EXISTENZ des SCHÖPFERS des Universums e r k a n n t !
Ich w e i s s , dass der SCHÖPFER existiert - UND er ist N I C H T
Gott/Götter der Religionen ! Sonst kenne ich niemanden , der das erkannt hat .

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

......

Sag ich doch!
Nur einer hat den Durchblick und wer daran zweifelt, der kann nicht logisch denken ;-)

Werde ich jetzt für die Lästerung bestraft?

Gast
Leila

@manden

Gut das es DICH gibt !!!
so gibt es wenigstens einen einzigen menschen auf diesen planeten der die welt vor grenzenloser unkenntnis retten kann.

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Schön wärs , ihr beiden !
Die Menschen - nicht nur ihr zwei - sind heute derart egoistisch und grössenwahnsinnig , dass sie sich gar nicht retten lassen WOLLEN !

Eine derart unglaublich dumme Menschheit hat es bisher noch N I E gegeben -
wir sind tatsächlich am absoluten Tiefpunkt !
Und soll ich euch sagen , wie es da rausgeht ?
NUR durch furchtbare Katastrophen - und ich denke , es könnte sogar noch
uns treffen !

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Oh weh!

Jetzt bin ich doch ein wenig neugierig geworden.
Wie schaut den dieser geheime Rettungsplan aus, der uns die angekündigte Endzeitkatastrophe überstehen läßt?
Sollten wir in Raumschiff-Aktien investieren, oder doch nach herkömmlicher Art, einen Gott anflehen, daß er uns Sünder verschonen möge.
Die strohdumme Menschheit liegt am Boden und der Einzige der den möglichen Rettungsweg kennt, spielt den Hagestolz.
Komm, rette uns!!
Thomasius

Gast
Leila

@manden

Auch mich hast du neugierig gemacht.
ich weiß beim besten willen nicht was an meinem beitrag egoistisch und größenwahnsinnig sein soll - kannst du es mir deshalb bitte erklären !
ich kann mich irren, aber ich bin der meinung dumme menschen hat es schon immer gegeben und wird es sehr wahrscheinlich auch immer geben.
ich persönlich "liebe" menschen die alles zu wissen glauben und alle anderen meinungen für null und nichtig halten.
wie heißt es so schön: der fuchs ist schlau und stellt sich dumm, bei manchen menschen ist es anders rum.
paß gut auf dich auf !

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Thomasius , der Rettungsplan ist doch ganz einfach :
wir Menschen müssen lernen , das zu tun , was der SCHÖPER des Universums -
ist NICHT Gott/Götter der Religonen - von uns möchte :
dass wir WIRKLICH harmonisch mit seiner Schöpfung - allen Menschen und der
Natur zusammenleben . Leider bisher VIEL zu schwer für diese "verrückte" Menschheit ! Ich habe NICHT nur das erkannt , sondern auch die EXISTENZ
des SCHÖPFERS des Universums an seiner Schöpfung ! Schwer zu glauben -
ich weiss !

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Leila , Du weisst vieles nicht . Lies meinen vorigen Beitrag !
Die Menschen stehen in unserer Zeit unter enormem Einfluss von Egoismus
und Grössenwahn , und merken das gar nicht und Wollen das auch gar nicht
wahrhaben . Mir ist es gelungen mit Vernunft und Logik diese Barriere zu
durchstossen und ich konnte sogar die EXISTENZ des Schöpfers des Universums erkennen . Weisst Du , was das bedeutet ? ( im Verhältnis zu
deinem Pipifax ) . Denk gut und lange nach ! Und stelle qualifizierte Fragen ,
denn Du hast jemanden gefunden , der WIRKLICH qualifiziert antworten kann !

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

Stimmt! Schwer zu glauben!

Verstehe! Der "Schöpfer des Universums" möchte also von uns egoistischen Menschen, daß wir harmonisch mit der Natur umgehen und nicht mehr egoistisch handeln.
So weit so gut, es stellt sich nur die Frage, warum der "Chef" diese wichtige Botschaft nicht persönlich vorbei bringt. Ist er zu beschäftigt mit Verwaltungsaufgaben?
Mit den bisherigen "Botschaftern" aus dem Jenseits haben wir keine so gute Erfahrungen gemacht. Jeder hat was anderes verstanden und noch selber seinen Senf noch dazugegeben, sodass wir, die Menschheit noch mehr verwirrt wurden.
Hast du zufällig den "Wachturm" vor dir liegen? Dieses friedliche Zusammenleben von allen Lebewesen ist ein simpel gestrickter Schwachsinn, der nur in den Köpfen der Bibelforscher Platz finden kann.
Thomasius

Gast
Leila

@manden

Der erste teil deines beitrags gefällt mir sehr gut ! auch mich nervt egoismus und größenwahn - das finde ich schrecklich !!!
den zweiten teil sehe ich als musterbeispiel für beides - danke !
ich denke wir beide sind und darüber einig das wir unterschiedliche meinungen haben. das heißt aber weder das ICH in DEINEN beiträgen pipifax sehe, noch das ich mich im gegensatz zu dir für jemanden halte der WIRKLICH qualifiziert antworten kann !
wenn du so schlau bist wie du dich hier selbst darstellst, dann kann ich nicht nachvollziehen das du statt weltweit für wissenschaftliche medien tätig zu sein, bis heute ein niemand geblieben bist.
aber sei nicht traurig, wie sagte schon sokrates: "ich weiß, daß ich nichts weiß."

Gast
Leila

Zurück zum ausgangthema

Ich bin ganz, ganz weit davon entfernt eine wissenschaftlerin zu sein und mit anderen über die entstehung des lebens auf der erde diskutieren zu können, trotzdem möchte ich diesen beitrag loswerden.
ich habe vor einigen monaten im fernsehen eine sendung gesehen, in der sogar für mich als laie sehr gut erkärt wurde wie das leben auf unseren planeten entstanden ist. dabei wurde gesagt das der ursprung der menschheit vor vielen milliarden jahren ein(!)zellige lebewesen waren. "grundbausteine" waren dafür wasser und die hitze der sonne aus dem weltall.
ich weiß, es ist sehr dillitantisch erklärt, aber ich möchte damit sagen das es in meinen augen keinen schöpfer gegeben hat, sondern das wir menschen von unvorstellbar extrem einfachen lebewesen abstammen.

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Thomasius , Du hast verdammt recht mit den Religionen !
Aber ich habe die WIRKLICHE ERKENNBARE Wahrheit erkannt !
Der Kernsatz ist : das Universum kann NUR von einer unvorstellbar überlegenen
Logik und Macht erschaffen worden sein .
Das kann man NUR WIRKLICH mit perfekter Logik erkennen , und die gibt der
Schöpfer nur perfekten Menschen - ich kenne sonst keinen !

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Leila , ich habe jetzt sogar erkannt , warum ich die ERKENNBARE Wahrheit
erkennen konnte . dazu braucht man perfekte Logik und die gibt der Schöpfer
nur perfekten Menschen .
W I E der Schöpfer mit seiner unvorstellbar überlegenen Logik und Macht
alles erschaffen , wissen wir nur zu einem sehr kleinen Teil - vieles können
wir noch durch Forschung erkennen - aber das eigentliche ERSCHAFFEN
können wir mit unserer menschlichen Logik NICHT erfassen , weil es weit
ausserhalb menschlicher Logik liegt .
Perfekte Menschen (wie ich es sein muss) bekommen die perfekte menschliche Logik von unserem Schöpfer , und können zumindest das erkennen .
Ich habe jetzt mit 60 Jahren die perfekte Logik erreicht , das heisst aber
natürlich NICHT , dass ich mehr wert bin als jeder andere Mensch .
Sondern für perfekte Menschen ist es selbstverständlich , dass sie selbstlos
der Menschheit dienen und alles versuchen , sie auf den richtigen Weg zu
bringen . Wie UNGEHEUER schwer das sogar mit perfekter Logik ist , könnt
ihr euch gar nicht vorstellen ! Ich habe bis jetzt nur minimale Erfolge erzielt ,
seit gestern habe ich noch mehr Kraft , und ich denke , das ich jetzt etwas
vorwärtskomme ! Es geht hier um MENSCHLICHE Weiterentwicklung -
alles andere ist maximal nebensächlich !

Moderator Tom92 ist online
Tom92
  • 8048 Beiträge
  • 9076 Punkte

@ manden

Dann erst mal Glückwunsch, das du der einzige perfekte Mensch auf dieser Welt bist.
Man kan da auch übertreiben, sogar Jesus soll als Mensch nicht perfekt gewesen sein!
Einen weiteren Kommentar dazu "verkneife" ich mir hier lieber, sonst gibt es hier noch ein Diskussion die nicht mehr viel mit dem Thema des Threads zu tun hat.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

@manden

Der "Schöpfer" hat dir mit dieser Erkenntnis-Menge einen verdammt schweren Rucksack umgehängt.
Die gesamte Menschheit auf den richtigen Pfad zu dirigieren und dabei nicht die Nerven verlieren, dürfte fast eine unmögliche Aufgabe sein.
Was nützt der Besitz der universalen Logik, wenn die strohdumme Masse den Sinn nicht versteht.
Wenn zum Beispiel der Stephen Hawkin über schrumpfende schwarze Löcher spricht, dann gibt es ja auch kein zustimmendes Kopfnicken von den ahnungslosen Leuten.
Mit 60 Jahren würde ich mir diese Arbeit nicht mehr antun. Freu dich auf dein Logik-Wissen, aber verzichte auf die Veröffentlichung. Das erspart dir viel Ungemach!
LG Thomasius

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Tom 92 , ob Du es glaubst oder nicht , ich bin der erste Mensch der die
ERKENNBARE Wahrheit wirklich erkannt hat . Ich bin natürlich genauso viel
wert wie JEDER andere Mensch auch . Persönlich bin ich glücklich , aber ich
selbstverständlich der Menschheit zu dienen , den richtigen Weg zum wirklich
harmonischen MITEINANDER mit der Schöpfung - allen Menschen und der
Natur - zu finden und zu gehen .
Kannst Du Dir vorstellen , dass das UNGEHEUER schwer ist ?
Wenn ich nicht WIRKLICH die EXISTENZ des Schöpfers des Universums -
ist natürlich NICHT Gott/Götter der Religionen - WIRKLICH REIN mit Vernunft
und vor allem Logik am Universum erkannt hätte , hätte ich keine Chance .
Aber diese Erkenntnis hat mir UNGLAUBLICHE Kraft gegeben , so dass ich
die Menschheit wohl vorwärts bringen kann .
Du kannst mir NICHT glauben , aber prüfe mit Vernunft und Logik , was ich
sage - natürlich kannst Du mich alles fragen , was Dir unklar ist !
Ich wünsche Dir , mir und der Menschheit , dass Du weiterkommst .
Der WAHRE Schöpfer des Universums segne Dich - wenn Du ein wirklich
guter Mensch bist , kannst ein wenig von der ERKENNBAREN Wahrheit
erkennen .

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Werter Thomasius , lies den vorigen Beitrag an Tom 92 .
Für mich ist meinem Schöpfer und der Menschheit zu dienen , grösstes Glück !
Das kannst Du dir nicht vorstellen , mehr geht nicht !
Ich WEISS , dass der Schöpfer existiert , und dass unser Leben einen
WIRKLICHEN Sinn hat - dass wir das wahre (ewige) Leben erreichen können !
Und ich bin fast sicher , dass wir es erreichen werden .
Wir - die Menschheit - müssen hier das wirklich harmonische MITEINANDER
mit der SCHÖPFUNG - allen Menschen und der Natur - erreichen !
Das ist möglich - wenn wir alle unser Bestes geben !
Ich weiss , das wird UNGEHEUER schwer - und ich gebe Natürlich alles , aber
es wird wohl Jahrtausende oder mehr dauern .
Ich tue ALLES , was ich kann und ich hoffe , ich finde Menschen , die mich
unterstützen .
Ich weiss , man kann schon hier unwahrscheinliches Glück erreichen , und ich
möchte mit möglichst vielen teilen !
Der WAHRE Schöpfer des Universums segne Dich .

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Vielleicht glaubt ihr jetzt - so wie diese kaputte Gesellschaft denkt -
der muss verrückt geworden sein !
Ich kann euch die WAHRHEIT sagen : verrückt ist diese Gesellschaft und Welt !
BEWEIS : was überall geschieht !
möge sehen , wer kann .

Mitglied manden ist offline - zuletzt online am 06.11.14 um 07:47 Uhr
manden
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

PERFEKTE LOGIK :

WAS würdet ihr sagen , wenn ich sage , dass alle Menschen das wahre(ewige)
Leben bekommen - wir müssen aber - auch wenn das feststeht - hier das
wirklich harmonische MITEINANDER mit der SCHÖPFUNG - allen Mitmenschen
und der Natur - erreichen .
Das geht natürlich über menschliche Logik hinaus , nur mit perfekter Logik , die
unser Schöpfer nur Menschen gibt , die perfekt mitmenschlich sind ( bis jetzt
gibt es leider nur mich ) , ist es möglich , zu erkennen , dass das mit überlegener Logik (des Schöpfers) natürlich möglich ist .
Und ich freue mich , euch sagen zu dürfen , dass es WIRKLICH ganz genau so
ist ! Wenn ihr euch anstrengt , ein mitmenschlich perfekter Mensch zu werden - das ist möglich , denn ich konnte es auch - werdet ihr es (vielleicht) ein bisschen begreifen .
Und ich darf euch sagen , mehr Glück gibt es auf dieser Welt N I C H T !

Gast
Leila

@manden

Zuerst möchte ich dir dafür danken das du mich bereits in den morgenstunden zum lachen bringen konntest !
da ich mich geistig weit unter dir fühle kannst mir ganz bestimmt folgende frage beantworten: bist DU dir sicher das nicht DU SELBST der schöpfer der menschheit bist ?
vielleicht sollten die bayern, österreicher, südtiroler und deren gleichgesinnte darüber nachdenken schnellstens die begrüßungsformel zu ändern - ab sofort nur noch "grüß manden !"

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

@manden

Ich bezweifle, ob ich den Segen des "Universum-Gottes" wirklich verdient habe, aber trotzdem ein herzliches Dankeschön.
Auch wenn es dir schwer fällt, könntest du bitte zusätzlich auch Frau Leila und Moderator Tom den Segen spenden, damit sich keiner benachteiligt fühlt.
Gnade-walten-lassen bringt manchmal viel mehr, als das scharfe Schwert des Verstandes.
Gott zum Gruß!
Thomasius

  • 1
  • 2
Seite 1 mit den Antworten 1-50 von 62
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Religion erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Sollte man die Zeugen Jehovas verbieten?

Schon als ich Kind war habe ich die Zeugen Jehovas in der Stadt stehen sehen und ein bis zweil mal im jahr sind sie bei uns zu hause vorbeigek... weiterlesen >

123 Antworten - Letzte Antwort: von Santiano

Buddhismus in Köln

Ist Buddhismus eine Religon in die man wechseln muss oder kann man die auch einfach so leben? Wer weiß wo man in Köln vielleicht Gleichgesinnt... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Ben

Die Bibel kennenlernen

Wer kennt eientlich denwahren hintergrund was gott eigentlich möchte.wer die bibel richtig lesen kann weiss es sicherlich.ichhabe es in einem ... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Gast

Abhörung von Geistlichen

Durch die zahlreichen Terrordrohungen und Warnungen in den letzten Jahren sollen eventuell auch Geistliche mit viel Einfluss in Zukunft angehö... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Robert_223

Gemeinsame Abendmahlsfeier je möglich?

Eines der zentralen Anliegen Jesu war die Einheit unter den Christen. Was koennte man sich dabei fuer ein staerkeres Zeichen vorstellen, als ... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Michael

Was genau ist die Scharia?

Hi! Ich hab gestern in der Bahn, mal in die Zeitung meines Sitznachbarn gespickt, und dort stand irgendetwas von einer Scharia (oder so) die ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von thorp

Angstbewältigung durch Religion

Hallo! Ich mache mir oft Gedanken über die Zukunft (Familie, Job, aber auch Tod) und habe Angst vor der Ungewissheit. Ich würde aber gerne von... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von anwaeltin68

Falscher Glaube in Sekten

Sekten sind schon lange ein Thema im Land, mal mehr mal weniger! Wie kann es sein das Sekten so eine Gewalt über einen Menschen bekommen könne... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Frank