Pflegeberufe - wer nach der Schule zur Pflegefachkraft wird, hat eine gute Zukunftsperspektive

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Für alle Schulabgänger stellt sich die Frage, wie ihre berufliche Karriere aussehen soll. Studienrichtungen und Ausbildungsarten bieten ein breit gefächertes Angebot. Neben persönlichem Interesse und Begabung sollte auch immer die Zukunftsperspektive des Berufs in die Überlegungen eingebunden werden. Besonders Pflegeberufe bieten da eine große Chance für Auszubildende. Pflegefachkräfte sind heute so gefragt wie nie. Allein für den Zeitraum von 2011 bis 2020 werden Schätzungen zu Folge 77.000 neue Pflegefachkräfte hierzulande gebraucht. Wer sich also für diesen Berufszweig entscheidet, wird recht leicht einen Arbeitsplatz finden.

Derzeit ist die Zahl der Auszubildenden in dieser Dienstleistungsbranche allerdings rückläufig. Umfragen unter Schülern haben ergeben, dass sich nur 3,8 Prozent der Teenager für dieses Berufsbild interessieren. Das beruht meist auf Klischeevorstellungen und Vorurteilen. Umfragen unter Azubis der Branche zeigten dagegen, dass 94 Prozent der jungen Erwachsenen ihre Wahl nicht bereuen und ihre Zukunft als Pflegekraft als sehr produktiv und positiv einschätzen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 198 Bewertungen
  • 1726 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=38123

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Pflege

Die Patientenverfügung in Pflegeheimen

Bei der Patientenverfügung handelt es sich um eine schriftliche Einwilligung eines volljährigen, einwilligungsfähigen Menschen über mögliche U...