Habe solche Angst lesbisch zu sein!

Gast
Bla

Ich habe solche angst!
Was ich davor vl. Noch erwähnen sollte: ich habe überhaupt nichts gegen lesben und meine familie usw. Würde es auch locker aufnehmen falls ich mich outen sollte.
Doch ich habe solche angst ich könnte mich umorientiert haben!
Ich bin 16 jahre alt und war bisher und bin immer noch nur in jungs verliebt gewesen.
Vor etwa 2 jahren hatte ich diese angst schon einmal doch das hat sich wieder gelegt und ich war wirklich sehr in einen jungen verliebt doch daraus ist nichts geworden, dann fand ich wieder paar süß, war wieder in einen jungen aus meiner klasse verliebt und daraus ist wieder nichts geworden! So dann vor etwa 2 ein halb monaten fand ich einen jungen kellner wieder sehr süß doch dann vor einem monat hab ich durch einen zufall herausbekommen das er eine freundin hatte und ZACK! Der gedanke ich könnte lesbisch sein war wieder da. Und diesen gedanken habe ich jetz einen monat, manchmal denk ich mir ach quatsch ist doch totaler schmarn wieso hab ich da so angt es ist doch nicht so?
Und manchmal bin ich mir wieder fast sicher das ich lesbisch bin!
Jetzt noch ein paar fakten wie ich frauen so finde.
Ich war noch nie in ein mädchen verliebt, finde mädchen aber doch sehr hüpsch. Ich sehe mädchen auch oft in den ausschnitt was ich bisher jedoch nie bewertet habe aber seid ich diesen gedanken habe bewerte ich jeden blick den ich einen mädchen nur zuwerfe!
Auch in der disco sehe ich oft andere mädchen an und finde sie sehr hüpsch...
Was ich aber bei jungs auch denke.
In dieser disco waren aber auch immer videos von einem tanzenden frauen körper was ich durchaus erotisch fand und das macht mir so angst!
Ich kann mir einen kuss mit einer frau vorstellen finde es aber nicht so schön wie wenn ich es mir mit einen jungen vorstelle und sex kann ich mir auch mit beidem vorstellen finde es aber mit einem jungen schöner und auch wenn ich andere sachen mache *hust* stelle ich es mir immer mit jungs vor.
Ich habe leider noch keinerlei erfahrung mit jungs und mit mädchen auh nicht.
Hatte noch keinen Kuss auf den Mund nichteinmal freundschaftlich mit einem mädchen oder jungen.
Zur begrüßung umarmen wir uns immer alle gegenseitig und eine freundin von mir nimmt öfters mal meine hand oder so, was eigentlich völlig normal ist und ich hab mir dabei auh nie etwas gedacht doch seit dem ich diese angst habe ist es mir furchtbar unangenehm.
Ich denke aus angst es könnte mir gefallen.
Doch wenn ich mir jungs vorstelle denke ich immer an den körper von ihnen, daran das sie mich beschützen können und das sie chaotisch und humorvoll sind, doch solch einen jungen wie ich ihn mir vorstelle kenne ich einfach nicht und ich mag die ganzen machos einfach nicht die zurzeit so beliebt sind...
Mädchen nerven mich oft wegen ihren ständigen problemen und ich finde sie oft sehr egoistisch....
Das liegt daran das ich oft sehr von meinen freundinnen entäuscht bin.
Doch im fernsehen und auch in der schule oder so gibt es meiner meinung nach mehr schöne frauen als schöne jungs und wenn ich das so denke kann doch irgendetwas nicht stimmen oder?
Ich will einen freund und irgendwann auch einen mann und kinder deshalb will ih einfach nicht lesbisch sein!
Bitte gibt mir eine antwort darauf ob ich eine veranlagung habe oder ob es an der pupertät liegt!
Tut mir leid falls alles etwas verwirrend klingt aber ich bin ziemlich durcheinander...

Gast
Bla

Was ich noch dazu sagen sollte

Natürlich sehe ich in der disco jungs auch sehr an und wünsche mir das sie mich ansprechen und das will ich bei mädchen nicht. Also ich sehe sie an habe aber nicht das bedürfnis sie kennen zu lernen

Gast
Anonym

Hey :)

Omg, ohne scherz, GENAU so geht es mir auch!
ich bin auch 16 und kann das was ich empfinde nicht genau beschreiben, aber du hast es iwie hinbekommen!
Ne ohne scheiß, ich dachte, dass ich die einzige bin, der das so geht!

Ich hatte auch noch nie einen freund/ freundin oder jegliche andere erfahrung.
Aber ich hatte immer diese vorstellung, dass ich später ein haus, mann kinder usw haben würde- halt das typische.
In letzter zeit hab ich aber genau wie du bemerkt, dass ich mehr auf andere mädchen achte und weniger auf jungen.
Weil ich das aber nicht meinen freunden erzählen wollte hab ich hier erst "verwirrt wegen gefühlen" gepostet und, weil da nicht so viele leute drauf genatwortet haben hab ich noch "gefühle sind unsicher" gepostet.
dort haben mir die leute auch echt nette antworten und rat gegeben.
Ich hasse zwar die antwort "das braucht zeit", aber leider stimmt das.
und wahrscheinlich erfahrung. (nicht dass man mit jeden/jeder x-beliebigen rummachen soll, aber naja weißt was ich meine :) ).
Bis vor ein paar monaten hab ich nie darüber nachgedacht mit einem anderen mädchen zsm zu sein, wenn dann war das nur ein kurzer unwichtiger gedanke..

Verwirrt dich das auch, dass du auf der einen seite an jungen interessiert bist, aber auf der anderen seite dir nicht vorstellen kannst mit ihnen zsm zu sein?
ich glaube langsam, dass ich nur die aufmerksamkeit von ihnen möchte, aber ob mehr weiß ich nicht..

Achja, ich habs nicht so mit umarmen oder generellen ständigen körperkontakt (ich glaube das kommt anders rüber als ich es meine, aber ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll) und früher hab ich immer rumgemault, wenn mich einer umarmem wollte....egal was ich sagen wollte ist, dass mir das in letzer zeit weniger ausmacht und auch wenn jmd meine hand nimmt, dann hab ich immer so ein komisches gefühl und werde total angespannt. nur bei mädchen.
und wenn es um das thema lesbisch oder schwul geht oder iwer aus spaß sagt "hä ja klar, wir sind zusammen", dann bin ich immer leicht nervös, als ob auffliegen könnte, was ich denke.

Also einer aus dem forum hat geschrieben, dass das stark an der pubertät liegen kann und man das erst mal nicht zu ernst nehmen sollte- ist nur ziemlich schwer das einzuhalten, wiel ich tagtäglich daran denke..
aber vllt hilft dir das ja..

Gast
Bla

Da sind wir uns echt ähnlich!

Danke für deine antwort das hilft mir wirklich sehr das ich nicht die einzige bin!
Bei mir ist es nur so, das ich eig garnicht körperkontakt zu einer frau will und ich mir bei jungs das einfach so schön vorstelle...
Aber trotzdem habe ich diese angst, obwohl ich bisher immer total in jungs vernarrt war! Jeder junge mit sixpack brachte mich zum staunen aber durch diese angst bin ich einfach total versteift!
Ich will nichts mit einen mädchen anfangen, wenn ich ein mädchen sehe will ich nicht das sie mich anspricht!
Ich find frauen nur irgendwie hüpsch und das macht mir echt angst!
Bisher war es für mich nie auch nur eine option auf mädchen stehen zu können weil jungs fand ih einfach toll!
Doch dadurch das ich rein garkeinr erfaruhng habe kann ich doch garnicht wissen ob ich es schön finde einen jungen zu küssen....
Und ich bin eig wirklich immer die person die alle freundinen aufbauen muss und ich will einfach nur einmal mich auch fallen lassen können und von jemanden stärkeren getröstet werden, also einen jungen...
Sachen die früher egal waren oder mir nie aufgefallen wären sind jetzt immer in meinen kopf eingebrannt...
Wie der gedanke:" letztens hast du in der disco dieses mädchen hübsch gefunden, jetzt bist du lesbisch"
Ich will das nicht sein!
Ich bin mir eigentlich sicher das ich auf jungs stehe doch der gedanke lässt mich nicht los :(((

Gast
Anonym

Youtube Videos helfen, man versteht mehr und kann sich evtl mit manchen identifizieren!

Wenn du dir doch sicher bist, dass du keinen näheren kontakt haben möchtest und sie nur hübsch findest, dann ist es doch mehr so, dass du vllt mehr so sein möchtest wie sie und nicht auf sie stehst?
Ich hab mir bei youtube mehrere videos angeguckt, in denen leute über ihr coming out, wie man herausfinden kann ob man lesbisch ist, wie die umwelt reagiert usw angeguckt. Und eine meinte auch, dass man wenn man unsicher ist den unterschied zwischen "ich finde sie sieht gut aus und ich würde gerne so ein wie sie" und " sie sieht ziemlich gut aus, ich wäre gerne mit ihr zsm" finden muss, da dieser manchmal ziemlich eng beieinander liegt.

Ich finde, dass typen immer noch gut aussehen, vorallem wenn sie ein sixpack haben, aber mein interesse schwindet langsam. nur bin ich ziemlich gut darin mir sachen einzubilden und meine gefühle falsch zu interpretieren oder zu übertreiben...

Ja das mit der erfahrung stimmt...und wenn meine freunde dnan erzählen wen sie wo getroffen haben und mit wem sie rumgemacht haben, dneke ich mir nur "yay, danke leute"..

oh man, ja ich auch. immer sagen, dass alles gut ist, alles anhören und versuchen (beziehungs-)tipps zugeben, obwohl man selber keine ahnung hat...aber ich könnte darüber halt auch nicht mit denen reden.
sollte der junge denn dein freund oder ein guter freund sein, der dir einfach zuhört, halt als guter freund?

Mmh, also das ist ja wirklich ein bisschen schnell gedacht :)
Wenn du das bei mehreren gedacht hast und du vllt öfter an das gleiche mädel denken muss, dann kannst du dir, ich sag jetzt mal, "ernsthaft gedanken machen"(das klingt so negativ..)

Warum fändest du das denn so schlimm lesbisch zu sein?
Ich meine ekelst du dich davor ein mädchen zu küssen, fändest du das unangenehm in der öffentlichkeit gesehen zu werden oder hast du einfach angst vor deinen gefühlen?

Gast
Bla

Danke :)

Das mit den youtube videos probier ich gleich mal aus :)
Also zusammen will ich eig mit keinem mädchen sein, deshalb versteh ich mein problem manchmal auch niht :D
Das mit jungs und sixpack geht mir genauso, ich find der sieht eig immer noch total gut aus, aber dadurch das man sich mit den gedanken unter druck setzt denkt man sich, naja bin ich früher nicht ausgeflippt wenn ich einen sixpack gesehen habe?
Aber ich denke mittlerweile das der unterschied garnicht so groß ist.
Denn früher war es etwas besonderes aber ich denke auh wir werden irgendwann erwachsen...
Ich hab jedenfalls noch nie eine erwachsene frau gesehen die bei nem six pack total ausgerastet wäre wie ein teenager :D

Wenn die freundinnen einen so etwas erzählen bekommt man die krise... Das kenn ich auch nur zu gut!

Also er soll nicht unbedingt seelentröster sein und mir all meine probleme anhöreb, sondern einfah merken wenn was los ist und mich in den arm nehmen, das fände ich halt toll und unter umarmung meine ich halt das er mich beschützt usw :D

KOmischerweise kann ich mich dann im nächsten moment nichtmehr daran erinnern wie sie denn genau aussah, ich weis nur das sie eben gut aussah...

Ich fänd daran einfach schlimm, das ich mir immer etwas anderes vorgestellt habe und zu mit würde es einfah nicht passen :/

Aber danke das du mir so hilfst!
:)

Mitglied Mike-AN ist offline - zuletzt online am 19.03.16 um 19:40 Uhr
Mike-AN
  • 419 Beiträge
  • 420 Punkte

---

Jeder Mensch hat früher oder auch später eine Orientierungsphase.
Wir leben im 21ten Jahrhundert und "erlaubt ist, was gefällt".

Man muss nicht immer alles hinterfragen und alles verstehen wollen, das gelingt im Leben niemals.

Genieße die schönen Augenblicke bzw. erfreue dich daran und sehe, was passiert.

Gast
Anonym

Bitte :)

:D also das spricht ja ziemlich dagegen, dass du lesbisch bist! :D
So wie das bei dir klingt, bist du eig nur neugierig und da du halt auch keine erfahrung hast noch mehr :)

Also richtig ausgeflippt bin ich noch nie :D wenn ich mir das genau überlege, dann sind meine freunde immer krank abgegangen und ich fands einfach gut...mmh :D

Ja isso!

Also als fester Freund ;)
Aber den Gedanken hab ich manchmal auch..

Das ist ja dann mehr so ein Zeichen, dass du sie nur so wahrgenommen hast wie andere, sonst wäre dir ja mehr aufgefallen.
Ka, ich kann mir z.B das Gesicht merken, wenn mir jmd wirklich aufgefallen ist..

Zu sagen, dass das zu dir nicht passt ist ja eig nicht richtig.
Wenn du lesbisch oder schwul bist, dann bist du das einfach, das passt du ja auch nicht an. Egal wie du aussiehst, was du machst usw..
Ich glaube, dass viele das Problem haben, dass sie immer dies eine vorstellung von ihrem haben und wenn ihr leben dann eine andere Richtung als geplant oder angenommen einnimmt, dann verunsichert die das.
So ist das ja auch bei dir, aber was du jetzt geschrieben hast klingt mehr nach hetero als lesbisch :)

Kein ding, darin bin ich einigermaßen gut :D

Also ich an deiner Stelle würde abwarten und gucken was so passiert.
Du kannst dich ja vllt ein bisschen mehr mit dem thema auseinandersetzten, damit du vllt eine neue sichtweise bekommst.

Gast
Bla

Trotzdem...

Oh man :/
Deine worte habEn mich wirklich für kurze zeit aufgebaut, ich habe 2 tage lang nicht mehr daran gedacht und mir auch keine sorgen mehr gemacht, doch es lässt mich nun wieder nicht los! Es ist als würd ich mir einreden lesbisch zu sein! Es ist wirklich schlimm.... Wie so ein zwangsgedanke :/
Sogar wenn ich eine alte frau anschau und denke mooi die is ja lieb, schießt mir der gedanke in den kopf!
Ich weis nicht was ich dagegen machen kann :/
Wenn der gedanke kommt würd ich mich am liebsten übergeben!
eigendlich weis ich das ich nicht lesbisch bin! Ich denke es jedenfalls...
Aber eine frage, ist es normal als mädchen manchmal in den ausschnitt anderer mädchen zu sehen? Oder wenn so eine model show kommt zu denken: boah die sieht ja hüpsch aus?
Ach ich weis nicht was ich machen soll :(
Langsam glaub ich ich bin voll der psycho! :D

Mitglied Jaqueline283 ist offline - zuletzt online am 08.10.14 um 10:53 Uhr
Jaqueline283
  • 833 Beiträge
  • 833 Punkte

Keine Anzeichen

Also, ich behaupte mal ganz kess, dass mindestens 80 % aller Mädels anderen Mädchen gerne in den Ausschnitt sehen und auch ganz oft denken, dass andere Frauen total hübsch sind, ohne dass sie dabei das Gefühl kriegen, dass sie lesbisch sein könnten. Auch bei dir kann ich keinerlei Anzeichen dafür sehen, dass du nicht hetero bist. Ob du wirklich lesbisch werden könntest, liegt in dir drin und du kannst es ohnehin nicht beeinflussen. Gedanken solltest du dir erst dann machen, wenn du in ein bestimmtes Mädchen verliebt bist und dich Jungs nicht mehr interessieren.
Wie reagierst du denn, wenn du in der Stadt oder im Fernsehen ein lesbisches Paar siehst?

Gast
Bla

:)

80 % ? :) das wàre ja beruhigend :)
Stimmt da hast du schon recht, ich sag mir auch selbst immer das ich aufhören soll daran zu denken aber es klappt einfach nicht :/
Wenn ich ein lesbisches pärchen sehe, war es früher immer so, das es mir eigendlich egal war, also ich habs nie weiter beachtet oder ich mir nur gedacht habe das ich respekt dafür habe das sie sich nicht verstecken.
Aber seid die Angst da ist ist es mir total unangenehm und dann ist es bloß ein auslöser für noch größere Angst :/
Ps: danke nocheinmal für eure Hilfe :)

Gast
Tje

Gleiches Problem

Hej!
Das hier geschrieben wurde ist schon lange her, aber vielleicht liest das ja trotzdem jemand!
Ich habe exakt das gleiche Problem. Ich denke seit einem Monat über diese Frage nach, der Gedanke lesbisch zu sein war ein Gedankenblitz, einfach d. Vorab: ich bin jemand der sich ULTRA viele Gedanken macht und ich mache mich vorallem extrem schnell verrückt, steigere mich rein und das belastet mich psychisch jedes mal sehr. Ich habe einen freund und weil ich so nachdenklich bin stelle ich mir immer wieder die Frage "liebst du ihn auch wirklich?" unD genau bei der Frage kam mir der Gedanke. Seitdem nehme ich auch jedes "die sieht gut aus" und jeder Blick auch nur in Richtung einer Frau als "Zeichen" auf. Der Gedanke lässt mich nich los und es gibt ja nun mal niemanden der mir das eindeutig beweisen kann was ich bin und das ist mein großes Problem. Ich war bisher nur in Jungs verliebt, hab jetz auch meinen dritten freund, aber das ich mich immer frage ob ich ihn liebe und ob ich lesbisch bin nimmt mein Kopf immer auch als eine Art Zeichen und dann denke ich "siehst du! Bist doch nich hetero! Oder?" es stand für mich Nie zur Diskussion was ich bin - bis dieser Gedanke kam. Ich kann jeden tag nur noch heulen, bin ausgelaugt und antriebslos, weil ich mir einfach nicht mehr sicher sein kann. Mein freund weiß das, mit ihm rede ich auch darüber und er ist sich sicher das ich hetero bin. Aber es gibt halt keinen richtigen "Beweis". Ich frage mich auch immer wieder fragen die eigentlich helfen, denke an die Vergangenheit, an küsse und sexuelle Erfahrungen mit meinem freund, die alle toll waren, aber mittlerweile schwindet auch schon meine Lust auf Sex, diese ganzen Gedanken rauben einem einfach die kraft. Habt ihr einen Tipp oder rat für mich? Wie kann ich mir klar darüber werden? Zu meiner Person: ich bin 17 Jahre alt und bin mit.meinem freund seit 10 Monaten zusammen.

Gast
anonym

Gleiches Problem

Hey deine Antwort ist auch schon länger her, hoffe aber das du es liest.
Habe nämlich das gleiche Problem.
Ich habe manchmal auch diese Gedanken ob ich nicht lesbisch bin.
Habe sogar das Gefühl das diese Gedanken bisschen zwanghaft sind, möchte sie nämlich bei Seite schieben, was halt nur nicht immer Funktioniert.
Zu mir: ich war noch nie in ein Mädchen oder in einer Freundin verliebt.
Hatte mal mit meiner Mutter darüber gesprochen und sie meinte zu mir, dass sie nicht denkt das ich lesbisch bin.
Wenn ich hübsche Mädchen sehe, denke ich oftmals eher sowas wie: Bin ich hübscher als sie? oder.: ich möchte auch so lange Beine haben.
Habe mir auch schon einmal einen lesbischen film angeschaut, fande es auch erregend, dennoch wenn ich es mir selbst mache denke ich nie an Handlungen mit Mädchen oder sowas.
Wenn ich in einem Club bin achte ich auch nur auf Jungs, wer sieht gut aus? tanz oder sprich mich an. Immer so was :)
Habe nie auf Mädels geachtet oder das Verlangen gehabt, dass sie mich ansprechen oder, dass ich sie ansprechen will.
Mittlerweile bin ich jetzt in einer Beziehung seit einem Jahr und 5 Monaten.
Ich liebe diesen Jungen sehr und auch Sex mit ihm gefällt mir sehr gut.
Dennoch kam mir hin und wieder mal der Gedanke ob ich nicht lesbisch bin.
Ich habe gar nichts gegen Homosexuelle Menschen, bin sehr tolerant genauso wie meine Familie.
Dennoch hatte ich Angst vor diesen Gedanken.
Zu mal liebe ich meinen Freund und vor allem möchte ich nicht lesbisch sein.
Wenn die Gedanken dann mal kamen, habe ich sie beiseite geschoben.
Ich denke mir nämlich auch immer: Du warst nie in eine Frau verliebt, Jungs machen dich an UND du möchtest nicht lesbisch sein. Ich weiß man sagt, wenn man lesbisch ist, ist es in dir drin. Aber ich denke mir: Wenn man etwas nicht möchte, dann kann es auch nicht direkt so sein. Hatte auch total lange nicht mehr den Gedanken, bis heute.
Eine Youtuberin (lifewithmelina) hat sich geoutet.
In ihrem Video erklärt sie, dass sie es sich am Anfang nicht eingestehen wollte und immer sich selbst gesagt hat, sie ist es nicht, war es aber dann doch.
Jetzt habe wieder diese nervenden Gedanken und Angst, dass ich es genauso mache :D
Nach dem ich mich damit auseinandergesetzt habe, dass ich es nicht sein will und auch nicht das Gefühl habe, dass ich es bin, ging es mir gut und habe auch nicht mehr daran Gedacht.
Nach dem ich diesen langen Text hier schreibe, habe ich eigentlich ein lächeln im Gesicht und bin mir eigentlich um so mehr sicher, dass ich es nicht bin.
In der Kindheit habe ich eine ''komische'' Erfahrung gemacht, weshalb ich manchmal denke weshalb ich diese Gedanken habe.
Eine halb- Cousine von mir hat sich manchmal an mich ''rangemacht''.
Habe mit meinem Freund auch darüber geredet und er ist sich auch sicher, dass ich nicht lesbisch bin.
Mein Problem ist einfach:
Sind diese Gedanken normal?
Kommen und gehen die einfach?
Gehen die irgendwann weg?
wenn nicht, heißt es dann das man lesbisch ist?
und
warum hab ich die überhaupt..


Das Thema ist super nervig für mich, vor allem weil ich jetzt hier sitze und mir denke: Okay du bist nicht lesbisch! Und dann bin ich erleichtert und froh
die Frage ist halt nur warum ich das manchmal denke..
und ich hoffe das es nicht mehr so oft der Fall ist

Liebe Grüße Leute :)

Gast
jessi

:)

Hey,
ich kenne das genau wie es ist wenn man sich zu viele Gedanken macht und so unsicher ist...deswegen rate ich dir es so einfach wie möglich zu halten: Du hast einen Freund. Bist du glücklich mit ihm?
Wenn ja, dann genieße die Zeit mit ihm und mach dir möglichst wenig Gedanken.
Wenn du unsicher bist, kann es natürlich auch sein dass du gerade nicht genau weißt wer du bist...dann musst du dir Zeit lassen, das tun was sich richtig anfühlt, dich nicht von äußerem Druck beeinflussen lassen!
Vielleicht bist du hetero, vlt bi oder lesbisch...ich denke du bist jung und überhaupt mach dir keinen Druck dass du es genau wissen musst..
Wahrscheinlich bist du hetero, versuch dir weniger Gedanken zu machen, denn wenn du wirklich lesbisch wärst, würdest du dich irgendwann in ein Mädchen verlieben und dann wüsstest du es.
In deiner Situation zu viel darüber nachzudenken, belastet nur und du bekommst nur schwer eine befriedigende Antwort :)

Liebe Grüße, Jessi ;)

Gast
Ciri01

Kein Druck!

Hey :)
Wie ich sehe zerbrechen sich noch mehr Leute den Kopf aufgrund der Sexualität.
Ich hab damit angefangen mich zu fragen ob ich lesbisch bin, als mich eine Freundin angetrunken geküsst hat. Es hat sich einfach toll angefühlt. Ich hab den Gedanken beiseite geschoben. Dann hatte ich wieder einen Freund :) alles war gut. Ich war eigentlich glücklich, er war super romatisch und alles hat mir Spaß gemacht ;) bis er dauerhaft Sex haben wollte. Ich hatte keine Lust drauf. Dann hab ich mich auch gefragt ob ich wohl glücklich bin. Ich war verwirrt und hab mit ihm Schluss gemacht, weil ich mich einfach unwohl gefühlt habe. Danach habe ich öfter Sexträume mit Frauen gehabt und dann hab ich halt mal geguckt wohin mich das alles führt. Und glaubt mir, ich habe mich verrückt gemacht deswegen. Ich hatte immer gedacht: du musst einen Mann lieben, ihn heiraten und Kinder bekommen! Das wolltest du doch immer! Dann bemerkte ich jedoch auch dass ich Frauen einfach attraktiver fand, sie mehr als Männer anschaute usw. Ich hab auch mit meinen Freunden drüber geredet und nun ja, ich guck mal wie's in Zukunft wird :) ich denke mittlerweile dass ich lesbisch bin, aber ich habe knapp ein Jahr gebraucht um mir sicherer zu werden. Es kommt einfach darauf an in wen man sich verliebt, nicht unbedingt wen man attraktiv findet :) ich denke man sollte sich in der Hinsicht keinen Stress machen. Man brauch einfach Erfahrung in der Situation. Und wenn man in einer Beziehung glücklich ist, ist es doch egal welches Geschlecht der Partner hat.
Ich denke nicht dass ihr lesbisch seid, nur weil ihr Frauen anziehend findet ;) könntet ihr euch vorstellen eine zu küssen? Sex zu haben? Vielleicht seid ihr ja bi :) Also ich denke ich würde an eurer Stelle einfach denken: vllt mag ich Frauen, aber ich bin glücklich mit einem Jungen in einer Beziehung. Besser kanns doch kaum laufen wenn ihr glücklich seid :)
Macht euch nicht zu viele Gedanken, macht einfach das was euch Spaß macht ;)
Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen helfen indem ich euch meine Erfahrungen näher gebracht habe. Ich bin übrigens 17, werde bald 18.
Macht euch keinen Druck ;)

Liebe Grüße, Ciri01

Gast
Sofie

Ähnliches Problem/ Bitte lesen

Hey!
Also ich hoffe sehr das das hier jemand liest, die letzten Einträge sind noch nicht sooo lange her!
Ich brauche eure Hilfe!
Also, wie fang ich an..
Vor 2-3 Wochen (ich weiß es ist eine sehr kurze Zeit, aber ich denke rund um die Uhr darüber nach und hab deshalb das Gefühl als wäre es schon eine Ewigkeit..) hat eine meiner besten Freundinnen (ich nenne sie jetzt einfach mal Frieda in diesem Text weil ich ihren Echten Namen nicht benutzen will) bei mir geschlafen. Sie schläft oft bei mir, nichts besonderes..
Aber irgendwie hab ich an diesem Tag mehr auf ihren Körper geschaut und angefangen ein bisschen nachzudenken..
Am Tag darauf, sind ich sie und ihre eigentliche beste Freundin (also für mich ist Frieda wie meine bf aber sie hat eine andere beste Freundin ich nenne sie Lisa.) also wir sind zu dritt schwimmen gegangen. Und da ist mir aufgefallen das ich auf soo viele Kleinigkeiten eifersüchtig war und bin, zb wenn Frieda ihre Hand auf Lisas Oberschenkel gelegt hat, oder beim Kartenspielen näher bei ihr gesessen ist als bei mir.. Solche Dinge..
Ich bin leider ein Mensch der grundsätzlich schnell eifersüchtig wird, aber auf solche Sachen werd ich bei meinen anderen Freundinnen nicht so schnell eifersüchtig..
Frieda ist ein Mensch, sie kuschelt gerne, und sie ist anhänglich, und das macht sie bei den meisten.. Aber wenn Lisa dabei ist, hängt sie und fasst sie nur noch Lisa an (also anfassen eben auf normale Weise meine ich, die Sachen die ich vorher beschrieben habe)
Es gibt da noch sehr viel mehr zu erzählen und auch wenn es vllt schwer zu glauben ist ich versuche mich kurz zu halten 😂😉
So weiter gehst! Also am selben Abend noch habe ich in so eine Art Tagebuch geschrieben das ist mir nicht sicher bin ob ich vllt mehr für Frieda empfinde als nur normale Freundschaft und solche Sachen halt..
Klingt es sehr kompliziert und wahrscheinlich versteht das jetzt keiner, aber zu diesem Zeitpunkt war ich mir nicht nur unsicher ob ich in die "verliebt" bin, sondern ich war mir unsicher ob ich mir überhaupt unsicher bin oder ob das alles eher so Aufmerksamkeit und so was ist..
Noch dazu hatte ich sogar kurz eine sexfantasie mit Frieda
Das ist der erste Teil meiner Geschichte..
Jetzt geht es aber weiter, denn anfangs dachte ich ok vllt habe ich Gefühle für Frieda, aber sonst fühle ich mich von Frauen nicht wirklich angeturnt..
Dann habe ich aber angefangen Orange is the new black zu schauen (eine Serie die im Gefängnis spielt und man sieht sehr viele Lesben und auch sexszenen von Lesben..)
Also ich diese gesehen hab, fand ich das auf einmal geil und war doch ein wenig angeturnt..
Und von da an hab ich immer mehr Gedanken gehabt mit Frauen und fand die dann eingereicht immer schön, und naja "geil"
Auf einmal hab ich angefangen darüber nachzudenken ob ich bi bin..
Ich hab mir viele youtube Videos, coming out stories und sowas angeschaut und hab auch angefangen Tests zu machen (bin ich bi? und sowas)
Bis jetzt war ich nur in Jungs verliebt, in einen so richtig extrem und zwar für zwei Jahre! Ich habe aber noch nie einen Jungen geküsst war noch nie mit einem zusammen und mit einem Mädchen auch das alles nicht.
Seit dem habe ich täglich sexfantasien und dergleichen mit Mädchen/Frauen, und ich hab auch geträumt das ich eine Frau mit Zunge küsse..
Meine ganzen Fantasien in letzter Zeit sind immer mit Frauen, manchmal versuche in an Männer zu denken, aber irgendwie klappt das nicht mehr so richtig..
Jetzt bin ich vollkommen durch denk Wind.. Weil entweder es ist einfach nur so eine kurze Teenager Phase was bei vielen ist (ich bin übriges 14) oder ich bin bi oder lesbisch.. Ich hab keine Ahnung!! Und das macht mich fertig..
Es kann leicht sein das wenn das hier jmd liest und antwortet, die sagt lass dir zeit du bist jung und das ist erst seit ein paar Wochen.. Und das versteheich auch aber es beschäftigt mich so sehr das ich mich auch sehr über einen anderen Rat oder so freuen würde!
Und bei mir ist es so ich würde mich nicht schämen lesbisch zu sein.. Aber irgendwie will ich es auch nicht weil ich esbehibdert fände. Ich wollte immer einen Mann und Kinder und ein normales Leben! Außerdem Fändich es voll blöd wenn ich meinen Freundinnen sagen müsste (also ich "muss" gar nichts aber mir fällt jetzt kein besseres Wort ein) weil ich habe schon mit Freundinnen über das Thema "wie wäre es wenn sich eine Freundin vor euch Outet" und so geredet (natürlich vollkommen unauffällig) und die Meinung war immer die würden die Freundin unterstützen und so was natürlich toll ist, aaaber es würde sich schon etwas verändern weil sie sich dann nicht mehr vor dem Mädchen ausziehen wollen würden, oder massieren oder so, oder über Jungs oder mädchensachen sprechen.. Und ich will aber nicht das sich das alles verändert! Ich würde meinen Freundinnen ja so behalten wollen wir sie sind! Nur weil ich ihnen sagen würde das ich (auch) auf Frauen stehe, heißt das ja nicht das ich an ihren interessiert bin

Also ich habe jetzt zwei Probleme:
Zum einen kenn ich mich mit meiner sexuellen Orientierung mal so gaaar nicht mehr aus
Und Zweites weiß ich nicht ob ich in Frieda verliebt bin, weil die die typischen Anzeichen wie ich es bei Jungs merke das ich in sie verliebt bin, daran kann ich es bei Frieda nicht merken wie Zb das ich nervös werde wenn die mir schreibt (weil ich so oft mit ihr schreibe und wir auch früher als ich mir noch nicht unsicher war schon oft geschrieben haben, von dem her ist es logisch das ich nicht jedes Mal nervös werde wen sie mir irgendwas schreibt) aber es gibt andere Anzeichen bei denen ich mir aber Lieder nicht sicher bin ob es nur freundschaftliche Eifersucht ist oder mehr. Wie zb eben wenn sie bei anderen Mädchen oder mit anderen Mädchen was macht was sie mit mir nicht macht..
Dazu kommt noch das ich mir immer wieder vorstelle wie es wäre sie zu küssen, wie es wäre wenn wir ein paar wären, Händchen zu halten und so durch die Straßen zu gehen..
Frieda ist leider derzeit in einen Junge verliebt, und selbst wenn nicht, sie ist nicht bi/ lesbisch
Ich hasse es das ich ihr das alles nicht erzählen kann, normalerweise hab ich KEIN Geheimnis vor ihr und ich will ihr immer alles erzählen! Ich wünschte es würde sich bei dem Problem um jmd anderen handeln dann könnte ich mit ihr darüber reden 😫

Ich habe bestimmt einiges vergessen was ich noch gerne erzählen würde..
Und es tut mir mega leid das der Text so lange geworden ist.. Aber ich musste das wem erzählen und brauche wirklich eure Hilfe!

Danke schonmal im Voraus

Gast
Ciri01

Betrachte es objektiv!

Hey,

Also erst mal zu Anfang, ja du bist noch sehr jung und ich denke es wird sich alles mit ein bischen Zeit noch entwickeln. Aber da du hier wirklich beschreibst, dass du eifersüchtig auf andere wegen deiner Freundin bist, würde ich zumindest mal nicht ausschließen, dass du bi bist ;) denke aber dran, das alles kann auch nur eine Phase sein! Steck dich deswegen selbst bitte nicht in eine Schublade.
Erstens: wegen deiner sexuellen Orientierung. Bei mir hat es fast ein Jahr gedauert (10 Monate) bis ich mir zu 100% sicher war, auf Mädchen zu stehen. Frag dich selbst mal WAS du so toll an Mädchen findest :) guckst du ihnen in die Augen? Achtest du auf die Figur? Vergleichst du dich eher mit Frauen? Oder denkst du wirklich: wow, die Frau sieht so toll aus, ich würde sie gerne ansprechen! Es ist nämlich wirklich ein Unterschied ob man nur ein Mädchen attraktiv findet (hier deine Freundin) oder generell Frauen. Überleg an der Stelle auch mal was du an Männern attraktiv findest. Vllt die breiten Schultern? Die Muskeln? Du wirst selbst merken ob du generell auf Männer stehst oder nicht. Du sagst ja auch du warst mal in einen Jungen verliebt. Kannst du dir vorstellen mit einem Jungen intim zu werden? Oder mit einem Mädchen? Stellst du dir eins der beiden besser vor? Fragen über Fragen... du brauchst ein wenig mehr Praxis um dir sicherer zu werden. Richtig sicher über die Sexualität kann man sich nur sein, indem man beides ausprobiert!
Dein Problem mit Frieda, dabei kann ich dir wirklich nicht so gut helfen. Mir ging es mal genauso. Auch bei einer Freundin, aber ich habe es ignoriert, weil ich mir selbst nicht sicher war was in mir vorging. Das vergeht :) mittlerweile bin ich mir sicher, dass ich eher auf sie gestanden hab, als in sie verliebt war. Du bist wahrscheinlich nicht in sie verliebt, sondern findest sie attraktiv. Wenn du wirklich verliebt wärst, wärst du mega nervös in ihrer Nähe glaube ich ;) warte mal noch eine Woche ab ob sich die Gefühle in ihrer Nähe verändern. Es muss hart sein, es ihr nicht zu erzählen. Aber ich finde es gut von dir, dass du offen mit dem Thema umgehst.
Und wenn du dir sicher bist auf Frauen zu stehen, dann gehe bitte auch vor deinen Freunden offen damit um. Es wird kein Coming-Out erwartet, aber deinen engen Freunden solltest du es sagen. Das macht es dir viel leichter, selbst dazu zu stehen ;) und deine guten Freunde werden das bestimmt verstehen. Mach deinen Freunden dann einfach klar, dass du deshalb jetzt nicht auf sie stehst. Sie stehen ja auch nicht auf jeden Jungen oder? ;) Freunde bleiben immer Freunde. Und wegen Frieda würde ich echt noch ein bisschen warten bis du selbst die Gefühle abschätzen kannst.
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen! Und denk immer dran, du bist nicht allein. Es gibt sehr viele die sich in diesem Bereich verrückt machen, und irgendwann geht ein Licht auf :)
Liebe Grüße
Ciri01

Gast
Sofie

DANKE!

Danke Danke Danke! Im Moment fällt mir nichts anderes ein!
Das war das erste mal das ich sowas geschrieben hab, und ich hätte mir nie gedacht das hier echt nochmal wer antwortet..
Ich find das alles total gruslig, weil es so real ist.. Klingt blöd aber manchmal hab ich das Gefühl es wär alles nicht wahr, und wenn mir dann aber hier echt wer antwortet und versucht zu helfen.. Ich fühl mich unterstützt! Danke dir!
Und es hat mir wirklich geholfen was du geschrieben hast..
Ich werd darüber nachdenken!

und wegen den Freundinnen, einer meiner besten Freundinnen(Anna) hab ich das ganze auch erzählt.. Eigentlich hatte ich es nicht vor, aber sie denkt immer genau wie ich und wir sind uns so ähnlich, dass sie mich einfach immer vesteht..
Sie hat gesagt sie denkt jetzt nicht anders über mich weil sie weiß das ich von ihr nichts will, da es wenn Frieda ist auf die ich stehe und schaue.
Wenn ich mir aber mal sicher sein sollte das ich auf Mädchen stehe, und es meinen näheren Umfeld sage, will ich ja nicht gleich erzählen das ich vllt in Frieda verliebt bin.. Und deshalb würden sich ihre Gedanken dann vielleicht verändern und sie wären Scheu vor mir..

Außerdem habe ich jetzt Angst das meine Eltern was ahnen, vor allem mein Vater..
Es ist da was gewesen als Anna bei mir, haben wir über das Thema geredet.. Und wir haben anscheinend nicht gerade leise geredet.. 😳
Als ich zum Abendessen ins Wohnzimmer gekommen bin stand auf einmal mein Vater da (er kommt nachmittags von der Arbeit nach Hause und begrüßt mich IMMER, er macht meine Zimmertür auf und sagt hallo, egal wer zu Besuch ist) doch dieses Mal hat er das nicht getan, und als ich gefragt hab warum er nicht hallo gesagt hat sagte mein Vater "ich wollte euch nicht stören" und er hatte so einen komischen Lacher im Gesicht
Ich hab jetzt voll Angst das er was gehört hat.. Er benimmt sich seit dem manchmal bisschen komisch..

Und nochmals danke für deine Antwort, fühlt sich toll an nicht allein damit zu sein 😊
Liebe Grüße

Gast
Ciri01

Hmm

Oke,
Also ich finde es schonmal super toll von deiner Freundin, dass sich für sie nichts verändert deswegen. Eine Freundin zu haben, der man alles mitteilen kann, ist sehr wichtig! Ich denke ich würde es Frieda zuerst auch nicht erzählen, einfach weil die meisten es nicht verstehen, wenn man "auf sie steht". Die Chance, dass die Person sich zurückziehen würde, wäre doch hoch. Aber lass den Kopf deswegen nicht hängen.
Wegen deinen Eltern sehe ich kein sehr großes Problem :) ich dachte auch mal, dass ich zu laut in meinem Zimmer darüber gesprochen habe, und bei meinem Coming-Out haben meine Eltern nichts geahnt 😅 hatten es wohl doch nicht gehört! Ich denke wenn dein Vater etwas gehört hat und ihn daran etwas stören würde, hätte er dich schon längst angesprochen! Wenn er etwas "komisch" ist, dann ist er vielleicht einfach dabei es nachzuvollziehen. Die meisten Eltern akzeptieren alles, müssen es aber erst mal "verdauen". Aber vielleicht hast du auch nur zu große Angst es deinen Eltern zu erzählen und denkst dir jetzt: er hat es bestimmt gehört! Nein, sei einfach weiterhin du selbst und wenn deine Eltern dich irgendwann mal drauf ansprechen sollten, sei ehrlich :)
Denke bitte auch immer dran, dass du wegen einem Mädchen auf das du stehst, nicht gleich lesbisch bist. Vielleicht merkst du in einem Jahr, dass Mädchen doch nichts für dich sind. Lass dich deshalb niemals in eine Schublade stecken, solange du dir selbst noch nicht 100% sicher bist.
LG Ciri01

Gast
Sofie

Ja also ich bin wirklich sehr froh darüber, das ich Anna alles erzählen kann.. Das einzige Problem Ist, da mich das Thema sehr beschäftigt rede ich und schreibe ich einfach immer sehrviel darüber. Es vergeht kaum ein Tag ohne dass wir nicht darüber sprechen..
Ich habe schon öfter gesagt wenn es ihr zu viel wird soll die es sagen ich verstehe das! Und ich bin trd immer für ihre Probleme auch da! Und sie sagt immer das es sie nicht stört und das sie für mich das sein will, aber ich selbst zweifle daran.. Mir gällt selbst immer wieder auf wie lange ich darüber rede, einfach weil ich es keinen anderen sagen kann.. Und dann hab ich irgendwie Schuldgefühle weil ich das blöd finde wenn sie sich immer wieder das gleich anhören muss, auch wie sie sagt das es sie nicht stört😳

Danke wegen dem mit den Eltern, das hat mich jetzt etwas beruhigt, und langsam wird mein Vater wieder normaler denk ich 😉

Und daran das ich nicht gleich lesbisch bin.. Daran denk ich eh immer wieder. Ich weiß selbst das ich mir noch nicht sicher bin.. Und ich weiß das ich einfach mal abwarten muss!
Aber das ist schwer das zu akzeptieren wenn das dass erste ist woran ich denke wenn ich aufwache und das letzte ist woran ich denke bevor ich einschlafe, und alles ist woran ich die Stunden dazwischen denke..

Liebe Grüße, Sofie

Gast
Sofie

Und da wäre noch eine Sache...
Ich bin mir ja noch sehr unsicher über alles.. Aber ich würde so gerne mal persönlich mit jemanden reden der sich auch so fühlt.. Aber ich weiß nicht wie, immerhin lernt man ja nicht einfach einmal wen kennen..

Gast
Ciri01

Hey,

Also ich kenne das Problem zu viel über dieses Thema zu reden. Anfangs hab ich mich und meine BF verrückt gemacht weil ich mir so unsicher war und mich das einfach zutiefst unruhig gemacht hat. Ich hatte auch fast keine anderen Gedanken mehr. Meine Freundin hat auch immer gesagt dass sie stets für mich da ist und sie es nicht stört darüber zu reden. Aber irgendwann hat sie einfach gesagt ich soll Leute kennenlernen, denen es gleich geht, damit ich mich besser unterhalten kann. Da kommt man zum nächsten Problem, welches du auch schon angesprochen hast. Wo findet man Menschen denen es gleich geht? Außerhalb vom Internet ist mir da nichts eingefallen. Ich war nämlich ehrlich gesagt zu schüchtern um auf Lesbentreffs zu gehen. Ich hatte auch Angst in Chats oder Bars nur "ältere" Frauen zu treffen, die eben nicht meinem Alter entsprechen. Von daher kann ich dich vollkommen nachvollziehen. Ich kenne bis jetzt keine andere Lesbe/Bisexuelle in meinem Alter. Ich denke es ist das beste anonym eine Internet-Plattform zu besuchen und da in Kontakt zu treten. Leider kann ich dir da nicht groß weiterhelfen, weil ich selbst noch nicht sonderlich davon überzeugt bin.
Also ich kann komplett alles nachvollziehen! Man will die Freunde nicht mit dem Thema nerven, da die nicht mal mitreden können... dabei muss man jedoch einfach drauf vertrauen dass die Freunde was sagen, wenns sie nervt. Ich denke deine Freundin wird dir anmerken, dass dich das ziemlich mitnimmt. Ich hoffe sie versteht, dass du ihre Hilfe oder ihren Beistand brauchst. Du kannst sie ja mal zum Eis einladen, als Dank dass sie dir immer zuhört :)
Und das mit dem persönlich treffen und reden... glaub mir, das würde ich auch gerne. Aber es ist doch ziemlich gefährlich das übers Internet auszumachen. Deshalb: Augen offenhalten und dir treu bleiben. Vielleicht lernt man ja mal jemanden kennen :) aber auch im Internet gibt es einige Mädchen die nicht gleich an einer Beziehung interessiert sind, sondern Freunde zum Reden suchen. Vielleicht solltest du wenn du wirklich jemanden "schnell" zum Reden haben willst, dich da mal umschauen.
LG Ciri01

Gast
Sofie

Also ich hab in letzter Zeit versucht nicht so viel über das alles nachzudenken. Es ging mir etwas besser aber ich habe trd nie komplett aufgehört daran zu denken.
Ich bin so verwirrt weil ich mich irgendwie von Mädchen angezogen fühle, es mir total schön vorstelle ein Mädchen zu küssen und das alles, aber wenn ich an meine Zukunft denke stell ich mir einen Mann vor, weil ich mal Kinder will. Und ich find das so blöd wenn ich lesbisch wäre und mal mit einer Frau zusammen sein würde könnte ich natürlich ein Kind adoptieren, aber ich wollte immer schwanger sein, wirklich Selbstdarstellung Kind austragen, das es meines ist! Und deshalb stell ich mir vor das ich später mal mit einem Mann verheiratet sein werde..
Ich weiß nicht weiter..

Gast
Ciri01

Hey

Hey Sofie,
Also was ich dabei jetzt rauslese ist dass du eig eher Zukunftsängste bei dem Ganzen hast. Das musst du nicht :) das kommt schon alles von alleine. Warum solltest du denn nicht schwanger werden können wenn du lesbisch wärst? Wenn du und deine Partnerin Kinder haben wollen, gibt es genug Möglichkeiten selbst Kinder zu bekommen :) durch Samenspende zum Beispiel. Es ist mittlerweile sogar möglich eine Eizelle mit einer anderen Körperzelle zu mischen und dadurch kann das Erbgut von zwei Frauen benutzt werden. Glaub mir, ich denke das Kinder bekommen ist wirklich eins der kleineren Probleme :)
hast du noch andere Ängste oder ist die "heile Familienvorstellung" das einzige was dich bedrückt?
Lg Ciri01

Gast
Sofie

Naja

Ich bin mir nicht ganz sicher.
Am meisten Angst habe ich wirklich vor der Zukunft..
Und das sich meine Freundschaften mit Mädchen dadurch verändern würden. Ich weiß das meine Familie mich akzeptieren würde wie ich bin, meine Eltern haben da kein Problem, also davor habe ich keine Angst.
Es ist am ehesten wirklich das ich nicht ganz weiß wie ich mich im Moment fühle. Ich habe mich zwei Wochen intensiv mit dem Thema beschäftigt und ich letzter Zeit hab ich versucht nicht zu viel darüber nachzudenken und mich nicht damit zu beschäftigen. Anna hat zu mir gesagt ich verdränge es aber das glaub ich nicht.. Ich weiß nicht

Gast
Ciri01

Oke

Wenn du dir generell so unsicher bist wäre es glaub ich am besten mal mit mehr Leuten drüber zu reden. Ich kann dir die Seite purplemoon nur empfehlen :) man lernt da schnell sehr liebe leute kennen und kann sich über alles austauschen :) ich bin dort auch unter dem gleichen Namen wie hier, kannst mich ja mal anschreiben falls du die seite besuchst ^^
Und wegen deinen Freunden, bei mir hat sich nichts geändert :D die ziehen sich im sport immernoch vor mir um und die küssen mich immernoch auf die Wange und erzählen über jungs usw :D hab keine angst, deine freunde würden dich sicherlich auch früher oder später gleich behandeln wie davor. Die werden dich nicht angucken und denken: oh! Die könnte auf mich stehen! Da wären sie ja nicht deine Freunde ;)
Lg Ciri01

Gast
Sofie

Oke danke

Das das ist eine gute Idee! Da steht ich muss angeben an welchem Geschlecht ich Interesse habe, was soll ich da sagen? 😳
Und danke für deinen Rat, es hilft mir 😊

Gast
Ciri01

Kein Ding :)

Ich würde einfach bi eingeben. Dich wird da keiner verurteilen, wegen nichts. Das heißt da du anonym bleibst, kannst du dort ja offen sagen dass du dir noch nicht sicher bist

Gast
Sofie

Danke

Oke danke werd ich machen :)

Und da wäre noch eine Sache.. Könnte ich überhaupt lesbisch sein obwohl ich mal wirklich Gefühle für einen Jungen hatte? Das widerspricht sich doch oder
Also könnte ich höchstens bi sein, oder kann sich das verändern und ich kann jetzt trd lesbisch sein..?

Gast
Sofie

Achja

Sorry das ich so nerve, aber da ist noch was
Du hast in deiner ersten Antwort an mich geschrieben ich soll mir überlegen was ich soll toll an Mädchen finde und ob ich sie eher bewundere und so sein will wie sie, oder ob ich sie wieklich sexy und anziehend und so finde..
Und es ist irgendwie beides, denn ich denke mir oft wenn ich ein hübsches Mädchen sehe "oha die hat voll schöne Haare, die hört ich auch gerne" oder ich bewundere ihre Klamotten oder ich bewundere wie hübsch sie sind und will das auch.. Aber ich denke mir auch immer wieder "die ist echt sexy" "wie das wohl sein würde sie zu küssen" "wie wäre es mit ihr zu schlafen" oder solche Dinge..
Also denkst du geht nur entweder oder, oder könnte es auch sein das ich auf Frauen stehe, und trd auch so sein will wie sie..?

Gast
Ciri01

Oke

Hey,
Also erstmal nervst du mich nicht :D ich helfe sehr gerne wo ich kann, das macht mir Spaß ^^
Also ich denke es besteht eine Möglichkeit dass du lesbisch bist, aber es ist viel wahrscheinlicher dass du bi bist, oder sogar hetero. Wenn du sagst du hast einen Jungen schonmal wirklich geliebt, dann bist du nicht lesbisch, sondern vielleicht bi.
Weißt du, es kann sein dass man sich einmal in einen Jungen verliebt und dann nie wieder... es kann aber auch sein dass du jetzt Mädchen toll findest, und irgendwann überhaupt nicht mehr :) das sind alles Phasen, vorallem wenn man selbst noch in der Findungsphase der Identität und Sexualität ist. Und das ist alles vollkommen normal.
Und du kannst natürlich auch Frauen sexy finden UND so sein wollen wie sie :) das geht beides. Aber wenn du sie wirklich sexy findest, besteht auch die Möglichkeit dass du dich mal in eine verliebst?
Es kommt ja immerhin darauf an, ob du auch Gefühle für das andere Geschlecht entwickeln könntest. Wenn nicht, dann bist du nicht bi oder lesbisch, dann bist du hetero :)

Gast
Sofie

Ok verstehe danke!
Es ist nur so verwirrend weil ich das Gefühl hab mich sexuell zu Mädchen hingezogen zu fühlen und nicht zu Jungs. Da bin ich mir recht sicher, das kann sich natürlich wieder ändern wie du gesagt hast, aber für den Moment bin ich mir da sicher. Nur ich war ja schon wirklich in einen Jungen verliebt, und noch nie in ein Mädchen, was darauf hindeutet das ich mich emotional zu Jungs hingezogen fühle. Aber wenn ich daran denke eine Beziehung mit einem Mädchen zu haben fände ich das auch schön, und das kann ich mir für den Moment auch gut vorstellen. Eine Beziehung zu einem Jungen zu haben könnte ich mir immer gut vorstellen bis vor einem Monat. Aber jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher dabei. Es könnte jetzt nicht sagen das ich gar nicht mit einem jungen in eine Beziehung wollen würde, aber es ist im Moment schwer vorzustellen.. Mit einem Mädchen kann ich es mir im Moment gut vorstellen. Jedoch war ich ja noch nicht mal richtig in ein Mädchen verliebt.. Also Frieda vielleicht, aber ich denke das ich einfach nur sehr für die schwärme.. Also ich denke wenn sie jetzt auch bi oder lesbisch wäre, und wir würden beiden ein bisschen was für einander empfinden, dann würde ich mich glaub ich auch in sie verlieben, und ich könnte mir auch eine Beziehung vorstellen..
Aber nach all dem was ich jetzt beschrieben habe.. Was bin ich denn dann? Solange ich mich nicht mal richtig in ein Mädchen verliebe, wer weiß wann das passiert, wenn es überhaupt mal passiert.. Natürlich braucht das alles einfach mal Zeit.. Aber wer weiß wie lange, und ich will mich ja nicht immer so unwohl fühlen wie jetzt. Was sagen ich denn meinen Freunden..? Wie lange muss ich warten um ihnen was zu sagen.. Was sollte davor passieren, bevor ich es ihnen sage..
Danke für alles lg :)

Gast
oolaraooo

Ich hoffe ich kann mich einbauen (:

Hey sofie und ciri (: ich bin gerade auf den beitrag gestoßen, weil ich mir auch oft gedanken über mich und so mache..ich hoffe es stört euch nicht, dass ich mich da einfach so jetzt mal einbau.. ich bin 18 und hab ein bisschen anderes problem als du sofie.. Ich weiß schon das ich lesbisch bin. ich hab einfach nur angst mich zu outen. meine engsten freunde wissen es schon und naja, die mädchen mit denen ich auch was hatte. ich hab einfach nur angst, weil ich mich dafür vor meiner familie schäme..
versteht mich nicht falsch.. ich bin unglaublich erleichtert, dass ich weiß was ich will und auch ausleben kann, aber ich überwinde es mich nicht meiner familie zu sagen.. solange ich noch keine fixe beziehung mit einem mädchen eingegangen bin, was auch zur zeit ein riesiges problem ist.. aber .. das liegt eher an der anderen und nicht an mir, aber zur seite..

naja vielleicht wollt ihr euch ein bisschen mit mir austauschen (: ich hätte redebedarf wenn ich ehrlich bin (:

Gast
Sofie

Hey :)

Kein Problem! Jeder kann hier mitreden! Ich hab wie man merkt nicht so viel Erfahrung auf dem Gebiet und ich glaube ciri kann dir da mehr sagen.
Aber ich verstehe dein Problem.
Wie stehst du denn grundsätzlich zu deiner Familie?
Und abgesehen davon das du Angst hast es zu sagen, wenn du die Sache mal objektiv betrachtest, wie stehen denn deine Eltern zu homosexualität? Und aus welchem Grund hast du solche magst es zu sagen..?

aber fühl dich hier willkommen!! 😊
Liebe Grüße

Gast
Ciri01

Hey :)

Ich finde es schön wenn noch jemand mitschreibt ^^ willkommen im Chat :D
Die gleichen Fragen wie sofie hätte ich vermutlich auch gestellt 😅 kannst ja mal schreiben wie du zur Familie stehst und was sie über das Thema denken :)
Aber ich will dir jetzt mal eins sagen. Du hast keinen Grund dich dafür zu schämen, erst recht vor deinen Eltern nicht. Das gehört zu deinem Charakter dazu und du kannst stolz drauf sein :) wenn du Angst hast rede doch mal alleine mit deiner Mutter über das Thema und gucke wie sich das entwickelt. Deine Eltern werden sicherlich froh sein wenn du ihnen das anvertraust.
Und Sofie, soll ich dir auf purplemoon weiter schreiben oder gehst du hier öfter on? Ich wusste gestern nicht wo ich dir antworten soll :D
LG Ciri01

Gast
Sofie

Oke

Schreib mir hier zurück, das bin ich jetzt schon gewohnt :)
Lg

Gast
Sofie

Du hast mir jetzt schon auf purplempon geschrieben! Das passt schon. Schreiben wir da weiter, das ist nicht so öffentlich

Gast
Patiiii

Das gleiche Problem

Ich weiß das die letzten Nachrichten vor zwei Jahren waren aber ich habe das selbe Problem wie die Fragenstellerin ganz am Anfang seit kurzem mach ich mir gedanken darüber ob ich lesbisch, bi oder hetero bin. Bei jedem Blick zu einer Frau denk ich mir nur die hast du jetzt zu lange angeschaut das heißt du stehts auf Frauen aber wenn ich mich dann selber frage (klingt bisschen doof) dann steh ich auf Jungs und versteh meine Gedanken gar nicht. (ich versteh mich nicht) Und ich selber kann es mir auch nicht vorstellen eine Beziehung mit einer Frau zu habe und vorallem mit ihr Sex zu haben kann ich mir nicht vorstellen. Und wenn ich selber so denke dann will ich einen Freund und hatte auch noch nie Fantasien mit Frauen sondern nur mit Männern.
Aber ich werde den Gedanken einfach nicht los, mit meiner Mutter hab ich auch schon gesprochen sie hat auch gesagt das ich hetero bin das hat mich zwar kurz beruhig aber jetzt sind die Gedanken wieder da.
Ich selber habe zwei Freundinnen die bi sind mir macht das nichts aus, weil sie sind meine Freunde (haben beide auch eine Freundin) aber ich kann mir nicht vorstellen das die glücklich werden können mit einer Frau. Ich trau mich aber auch nicht mit ihnen über mein Problem reden. Allgemein trau ich mich persönlich nicht über mein Problem reden (rede aber eigentlich nie außer mit meiner Mutter über meine Probleme).
Und wenn ich dann einen Film schaue habe ich immer Angst das ich mich in sie verlieben könnten oder das ich einfach doch mehr für Frauen impfinde (vor es ja nicht geht) aber ich hab die Angst einfach und wenn ich dann den Mann seh denk ich mir nur so soll mein Mann auch sein oder so soll er nicht sein.
Erfahrung mit Jungs oder Mädchen hatte ich noch nicht (außer die Kindergartenbeziehungen) würde aber gerne einen Freund haben.
Im ganzen will ich nicht auf Frauen stehen ich will auf Männer stehen (denk mir dann auch immer wieso alle so viel glück haben und wissen das sie auf Männer stehen wieso ich dieses Glück nicht habe) aber der Gedanke lässt mich nicht los (ich schau auch beim Umziehen nicht zu Frauen oder finde es dann erregend).

Ich hoffe einfach das irgendjemand diese Frage liest und mir helfen kann und ich weiß das ich noch jung bin (16 Jahre alt) aber Zeit lassen und kein Druck hilft nicht.

Mitglied lillyman ist offline - zuletzt online am 03.05.17 um 23:41 Uhr
lillyman
  • 8 Beiträge
  • 10 Punkte

Zu viel des Gesprächs! :)

Hallo an alle die lesbisch sind, davor Angst haben lesbisch zu sein oder lesbisch nicht sein wollen :) Damit hätte ich glaube ich alle in dieser Diskussion! Ich denke dass ihr alle Bisexuell seid, was ja gar nicht schlecht ist..da könnt ihr ja immer wählen. Falls euch ein Mann nicht gefällt könnt ihr es ja immer mit einer Frau versuchen..und wenn die euch mal auch enttäuschen sollten, könnt ihr ja dem Mann wieder zurückkommen :) Also die Qual der Wahl :)

Gast
Roghain

Ein Thema, für das es keine ultimative Antwort gibt

@ lillyman - sorry, aber diese Bi-Aussage kannst Du gepflegt an all diejenigen richten, die auf Deiner Humorwelle mitreiten wollen... ich hoffe nur, Du meinst das Geschriebene als SCHERZ!
Hier melden sich (junge) Mädels, für die dieses Thema ein "Problem" ist. Da ist eine derart "kompetente Analyse" m.E. fahrlässig, schwach und bei Weitem alles andere als fundiert!

Im Alter von 16 /inzwischen Ü-40, habe ich (w) mich nicht allzu sehr an meiner Orientierung interessiert. Sex war relativ uninteressant damals. Das setzte bei mir deutlich später ein.
Aber auch ich bin irgendwann, als die Liebe mit Ü-20 zuschlug, wie vor den Kopf gestoßen gewesen, dass ich mich in eine Frau verliebt habe.
Allerdings möchte ich deutlich darauf verweisen, dass sich für mich die Frage nach Mann oder Frau bis zum heutigen Tag nie gestellt hat, was einem irgendwann bewusst wird, wenn man sein Leben reflektiert. ;)

Ich hatte das Glück, nach meinem unfreiwilligen Outing (nicht Coming out!) im Familien- und Freundeskreis niemals mit negativen Reaktionen oder Ablehnung konfrontiert zu werden.
Ich und auch meine Familie brauchten definitiv Zeit, um uns zu finden, dafür kam alles sehr überraschend, aber ich hatte Freunde und Familie immer an meiner Seite.
Diese sollten auch für all diejenigen da sein, die sich in dieser Unsicherheit "Was passiert da mit mir?" oder bei einem klaren "Ich will das so nicht!" befinden und doch hardern, um zu reden, um aufgefangen zu werden.
Denkt dran, nur weil man sich Personen des gleichen Geschlechts ansieht, muss das nichts bedeuten. Wer guckt sich nicht gerne Menschen an, besonders interessante oder den klassischen Bild nach schöne Menschen?
Habt den Mut, Eure Sorgen und Ängste mit den Personen EURES VERTRAUENS PERSÖNLICH ZU BESPRECHEN, nicht mit einer solch anonymen Community, von der niemand sagen kann, wie ECHT es zugeht... Meinungen einfangen okay, aber bewertet die Antworten hier mit Augenmaß ... das nur am Rande.

Ich lebe seit nunmehr 16 Jahren in einer festen Beziehung mit meiner Partnerin. Aber wir beide sind klaren Geistes genug, dass wir immer sagen, eine Garantie gibt es für nichts, schon gar nicht auf emotionaler Basis. Auch für keine Beziehung, egal ob mit oder ohne Trauschein und unabhängig von der geschlechtlichen Orientierung. Aufhalten kann man nichts, schon gar nicht Liebe, wenn man glücklich und ehrlich sein möchte...

Warum nun schreibe ich das?
Ganz einfach - Ich schließe für mich auch, trotz der bestehendem Beziehung, nicht aus, dass der Blitz mich anderweitig nochmals trifft. (Meine Partnerin ebenso wenig.)
Ich glaube auch, es wäre vermessen, das zu tun. Aber natürlich hoffe ich, dass meine Beziehung niemals solchen Bewehrungsproben standhalten muss.
Sollte es jedoch so sein, könnte ich heute nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, dass es kein Mann ist, der mein Herz gewinnt ...
... denn eines ist sicher:
Ich verliebe mich nicht in ein GESCHLECHT!!!
(Hierbei geht es nicht um die Wahl eines Sexualpartners zum "Spaß haben", denn das ist für mich ein anderes Thema. Ich beziehe mit hier auf Liebe und feste Partnerschaften, die darauf basieren.)

Ich habe mich in meinem Leben bisher in einen MENSCHEN verliebt - es waren immer Frauen, ja. Diese aber haben mich im Herzen berührt, gefangen genommen mit ihrer Art, wegen ihres Charakters, ihrer Stärken und Schwächen, ihrer Besonderheiten, die sie für mich so einzigartig gemacht haben...

Es mag sein, dass man diese Sicht erst im Verlauf seiner Jahre gewinnt. Doch für mich war ziemlich schnell klar:
Bei all dem, was sich bei der Partnerwahl im Kopf und im Bauch abspielt, geht es irgendwann um mehr, als die ausschließliche Entscheidung, welches Geschlecht man im Bett bevorzugt - denn das Herz ruft mit, manchmal verflucht laut - und ihm ist das Geschlecht egal!

Glück hat mit Hin(ein)hören zu tun...

Gast
Gast

Lass dir Zeit

Hey,
ich war in einer ganz ähnlichen Situation. Ich wollte einen Mann und Kinder etc. Als ich angefangen hab mich zu fragen, ob ich auf Frauen stehe hatte ich auch echt Angst... Meine Eltern nein, meine ganze Familie steht diesem Thema nicht gerade positiv gegenüber. Aber du musst ja nicht gleich lesbisch sein! Da gibt es noch sooo viel dazwischen. Vielleicht bist du ja auch Bisexuell. Bei mir ist das auch ganz anders. Ich stehe hauptsächlich auf Frauen, finde aber auch manche Männer süß. Das wichtigste ist, dass du dir Zeit lässt und dich nicht in eine Schublade stecken lässt! Informiere dich einfach nochmal ein bisschen. Zum Beispiel gibt es auf Instergram ein paar tolle LGBT Seiten. Lass es einfach auf dich zukommen und irgendwann wirst du jemanden finden, mit dem du glücklich bist und dann spielt es keine Rolle mehr, ob das eine Frau oder ein Mann ist!
Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. LG

Gast
kučka

Schon mal etwas von Pansexualitaet gehoert?

Ihr verliebt euch in den Menschen, nicht in das Geschlecht.

Gast
Hanna

Hallo,

bei mir war es so, dass ich zwar schon lange lesbische Gefühle habe, aber mich für hetero hielt.
Ich habe mich irgendwie dagegen gewehrt, wollte auch keine lesbisch wirkenden Kleidungssstücke tragen.
Vor einigen Monaten kam es dann, dass ich mir sagte ,,Ich bin lesbisch".
Auch wenn ich immer noch zu einem großen Teil hetero bin, war das doch befreiend.
Ich empfehle euch, in den Spiegel zu schauen und zu sagen:
Das bin ich, ich bin lesbisch und das braucht niemand anderen zu interessieren.
Es braucht ja auch andere Leute nicht zu interessieren, wie mein Tampon gerade aussieht.
Liebe Grüße
von der Hanna

Gast
Emila

Hey bla ich hoffe du sieht meine nachricht

Mir gehts es genau so wie du es geschrieben hast vor paar jahre. Meine frage wäre ist es nach ner zeit weg gegangen bei dir und bist du jetzt lesbisch oder war das alles eine einbildung

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Lesben erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Bin ich lesbisch oder bi oder lag es an ihm?

Hallo, ich hab ein kleines Problem. Vorkurzem hatte ich einen Freund den ich auch wirklich mochte aber geliebt hab ich ihn nicht wirklich. Er... weiterlesen >

10 Antworten - Letzte Antwort: von LilaLuftballon

Lesbisch oder nicht - wie seht ihr das?

Hi Ich habe hier schon viele Beitäge gehört die mich auch sehr bewegt haben. Mir geht es wie vielen anderen hier. Ich gla... weiterlesen >

8 Antworten - Letzte Antwort: von manuela

Lesben Clubs

Hi, kennt jemand Clubs, Discos usw. für Lesben und Bi Sexuelle in Bochum, Essen oder Dortmund? Wenn jemand bescheid weiss wäre es echt cool we... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von manuela

Verliebt in eine Kurdin

Guten Abend, Ich habe ein sehr großes Problem!!!ich bin lesbisch und habe mich in eine Kurdin verliebt. Als wenn das nicht schon schwe... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von luisa

Verzweifelt suche ich nach dem Gefühl

Hallo zusammen, ich habe ein ziemliches Problem das ich schon seit ca. 4 Jahren mit mir herumschleppe, ich hoffe sehr das vieleicht irgendjema... weiterlesen >

18 Antworten - Letzte Antwort: von Peter

Lesbich bi oder Normal

Hey Ihr Ich habe eine Frage Ich bin mir nicht sicher ob Ich bisexuell Normal oder Lesbich bin Ich hatte Bis jetzt nur beziehungen mit Jungs Ic... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Jaqueline

Hilfe! Gefühle total verdreht!

HEy...Ich heisse Sanny und bin 16 Jahre alt. Ich finde Männer eigentlich sehr attraktiv und habe auch einen Schwarm. Doch letztens habe ich be... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Gast

Mit (lesbischer) Freundin Schluss machen oder warten?

Hi liebe Leute :) Ich (20) hab nun schon seit über 3 Monaten eine zuckersüße Freundin (18). Wir stehen beide ziemlich eindeutig nur auf... weiterlesen >

11 Antworten - Letzte Antwort: von life1980

Normal???

Hallo :-D mhm im moment mache ich mir voll den Kopf ich habe schon seit längerem einen festen Freund. Doch irgendwie muss ich oft an Frauen d... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von 123