Forum zum Thema Lebensversicherungen

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Lebensversicherungen verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (1)

Lebensversicherung verkaufen

Hallo, hat hier jemand schonmal seine Lebensversicherung verkauft und nicht bei der Versicherungsgesellschaft storniert? Wie ist das mi... weiterlesen >

29 Antworten - Letzte Antwort: von Likumi

Unzureichend beantwortete Fragen (7)

Fabian
Gast
Fabian

Wann bester Zeitpunkt für einen Rückkauf der Fondsgebundenen Lebensversicherung?

Guten Tag

Ich bräuchte Hilfe, da mir weder die Versicherung Auskunft gibt, noch der Vermittler.
Wann soll ich meine prämienfreie LV Rückkaufen?

Ich habe eine Fondsgebundene LV, schon seit 2000, und seit 2005 ist die auch Prämienfrei. Verluste sind vorhanden.
Eingezahlt wurden ca. 7500 Euro
Eine Aktivierung ist nicht mehr möglich bzw. wird nicht erlaubt. Ich vermute wegen der hohen Verzinsung von damals (3,25%), das will man mir nicht mehr geben, daher keine Aktivierung möglich.

Als ich 2013 das erste mal nach einem Rückkauf fragte war der Wert 4800 Euro.
Inzwischen sind es 5700 Euro die man mir geben würde. Dieses Jahr im März waren es noch 5600 Euro

Dabei steigt einerseits der fixe Rückkaufswert sehr stark (glaube von 4000 auf 4400)
Andererseits auch der Fondsanteil und der Gewinnbeteilgung-Fonds Anteil
und ein Schlussgewinn von ein paar Euro.
Eine Abrechnung sieht so aus:
Rückkaufswert: 4480 E
Fondsvermögen: 444 E
Fonds-Gewinn: 726 E
Schlussgewinn: 37 E
= 5690 Euro ca.

Ich frage mich nun, wann ich das Ding am Besten Rückkaufen soll?

Seltsamerweise scheint der Rückkaufswert selbst fix jedes Jahr anzusteigen, ich habe da eine Liste im Vertrag, jedoch, ca. alle 6 Jahre sinkt dieser Rückkaufswert wieder auf ca. 4000 Euro ab. Warum das so ist, bleibt mir schleierhaft. Diese Tabelle sieht so aus:

Rückkaufswerte:
1.9.2016 4240 Euro
1.9.2017 4364 Euro
1.9.2018 4491 Euro
1.9.2019 4622 Euro
1.9.2020 4750 Euro (höchster Wert jemals!)
1.9.2021 4106 Euro (wieder 650 runter)
1.9.2022 4224 Euro
usw. steigt
1.9.2027 4079 Euro (runter)

Warum sinkt der Rückkaufswert alle 6 Jahre wieder um 700 Euro?
Es gibt im Vertrag auch so Klauseln mit Teilauszahlungsbeträgen (habe ich noch nie gemacht), aber kann es sein, dass die Tabelle mit den Rückkaufswerten mit diesen Teilauszahlungen zusammenhängt und deshalb sinkt?

Nun, zurzeit denke ich der Beste Zeitpunkt (sollten die Fondsanteile Ihren Wert halten), wäre am 1.9.2020 die Versicherung Rückzukaufen?)
Oder steigt das danach auch noch weiter?

Und wo in der ganzen Rechnung ist die fixe Verzinsung von 3,25% eigentlich inkludiert?

Mitglied Uwe65527 ist offline - zuletzt online am 12.04.19 um 10:39 Uhr
Uwe65527
  • 279 Beiträge
  • 282 Punkte
Zeitpunkt ist nicht sicher zu bestimmmen

Um sich ein Bild zu machen, müsste man den ganzen Vertrag kennen. Fondgebunden heißt, dass der Kapitalanteil in Fondanteilen angespart werden darf und nicht nur risikoarme Geldmarktinstrumente genutzt werden dürfen. Im Moment gibt es für Geld keine Zinsen und Fonds bewegen sich auf und ab. Generell (sehr langfristig) entwickeln sich Fonds besser als Geldanlagen mit festem Zins. Fonds können auch fallen. Du solltest Dich kundig machen und heraus finden, an welchen Fond Deine Versicherung gebunden ist. Und dann musst Du für Dich einschätzen, ob sich der Fond besser oder schlechter entwickeln wird als die Inflation. Dann musst Du überlegen, bei welche Gesellschaft der Vertrag läuft, ob die vielleicht unter mangelnder Bonität leidet und Deinen Vertrag vielleicht weiterverkauft (was den Ertrag wahrscheinlich alles Andere als verbessert). Um die Entwicklung des Rückkaufswertes zu verstehen, müsste man wissen, welche Verwaltungskosten die Gesellschaft hat und welcher Anteil für die Risikovorsorge benötigt wird.

Ich kenne den Vertrag nicht und kann nur Vermutungen anstellen. Der höhere Rückkaufswert im März könnte mit Schwankungen am Aktienmarkt zu tun haben. Damals waren die Fonds einfach mehr wert. Wenn Du mit einer weiteren Konjunktureintrübung rechnest (wegen der aktuellen US-Handelspolitik, die sich wahrscheinlich kaum ändern wird, solange Trump diese bestimmt) wird sich auch der Wert Deines Fonds eher negativ entwickeln.) Dann sind die prognostizierten Rückkaufswerte nächstes Jahr noch mal niedriger als die, die man dieses Jahr ausgewiesen hat.

Die 3,5% war wahrscheinlich der zum Zeitpunkt des Abschlusses gültige Garantiezins. der spielt jetzt keine Rolle mehr, den hat der Gesetzgeber per Gesetz gesenkt.

Ein seriöser Ratschlag ist hier im Forum kaum zu geben. Ich sehe zwei Möglichkeiten:
a) schnellstmöglich kündigen, dann hast Du den aktuellen Rückkaufswert in der Hand und alle Risiken weiterer Wertverluste sind damit auch weg, oder
b) Du nimmst Deinen Vertrag und die Wertbestätigungen der letzten Jahre und lässt Dich beim Verbraucherschutz ordentlich beraten.

FAbian
Gast
FAbian

Danke mal für die sehr Ausführliche Antwort.

So genau weiß ich jetzt zwar auch nicht weiter... aber das liegt wohl in der Natur der Sache.

Zu den Zinsen: Ich hab den Vertrag 2016 nochmal zustellen lassen, auch hier stehen wieder 3,25% "Rechnungszins".
Es hat mir 2013 auch mal ein Vertreter der Deutschen Vermögensberatung so irgendwie gesagt, so einen Zinssatz würde ich heute nicht mehr bekommen... aber er hätte mir dann halt doch gerne ein neues Produkt verkauft (was anderes kennen diese verd... Blutsauger auch nicht, denn ein Vertreter verdient nur pro Abschluss, das wusste ich damals nicht -danach interessiert die das alles NULL - das gehört verboten!)
Der Rückkaufswert stieg bisher immer (von März bis August UM 100 Euro noch dazu), er sank nie.

Ich habe gerade eine Firma die Verträge gegeben welche LV Rückkauft (Zweitverkauft) und die wären tatsächlich "sehr interessiert". Für mich heißt das jetzt umgekehrt: Aha, der Wert steigt vermutlich noch, sonst wären die da nicht interessiert daran.

Tatsächlich sind die Rückkaufswerte in meiner Tabelle wohl irgendwie gekoppelt an eine "Teilauszahlung" im Jahr 2021 - sprich, wenn ich die Teilauszahlung nehme, sinkt der Rückkaufswert. Das ist jetzt schon spannend, sollte der TEilauszahlungsbetrag tatsächlich wie am Papier steht 3600 Euro betragen und der Rückkaufswert dann immer noch 4000 betragen, dann wäre ich nach 20 Jahren zum ersten mal im Plus. Waaaahnsinn. Schon eine sehr gute Anlageform so eine LV ;-)

Dagmar
Gast
Dagmar

Werden bei Verrentung einer Lebensversicherung nochmals Krankenversicherungsbeiträge fällig?

Mein Arbeitskollege geht in Rente und läßt sich seine Lebensversicherung von 1978 als monatliche Rente auszahlen. Er hätte gehört, daß dann wieder Krankenversicherungsbeiträge abgezogen werden. Das kann doch nicht sein, oder? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Dagmar

Mitglied hamster ist offline - zuletzt online am 11.12.15 um 15:25 Uhr
hamster
  • 41 Beiträge
  • 43 Punkte
Ist so

Doch, das ist tatsächlich so. Ich glaube sogar, dass er sowohl den Arbeitnehmer- als auch den Arbeitgeberanteil an der Krankenversicherung bezahlen muss. Aber er sollte sich das trotzdem noch mal von einem Fachmann genau ausrechnen lassen, damit ihm nicht zuviel abgezogen wird bei seiner Rente.

Vera
Gast
Vera

Welche Nachteile hat eine vorzeitige Kündigung der Lebensversicherung?

Im Moment habe ich eine schlimme Pechsträhne.Nachdem mir Kühlschrank und Waschmaschine kaputt gegangen sind,hatte ich gestern eine Autounfall.Mein Wagen ist Schrott,mir ist aber nichts passiert.Da ich ländlich wohne,brauche ich dringend ein neues Auto.Gespartes habe ich nicht,aber eine Lebensversicherung.Wie ist es,wenn ich die Lebensversicherung vorzeitig kündige?Habe ich sehr große Einbußen?Kennt sich jemand in dem Gebiet aus,und kann mir helfen?Freue mich über jede Zuschrift.Vielen Dank,Vera

proConcept
Gast
proConcept
Lebensversicherung - Kündigung

Da sind Sie kein Einzelfall! Denn eins der größten Probleme am Produkt „Lebensversicherung“ ist die fehlende Flexibilität. Solch ein Vertrag lässt sich nicht den eigenen Lebensumständen anpassen, so dass etwa jede 3. Lebensversicherung vorzeitig beendet wird – leider jedoch in den allermeisten Fällen zum Nachteil für die Versicherungsnehmer.

Kündigen Sie Ihre Lebens- oder Rentenversicherung selbst, werden Sie mit einer großen Wahrscheinlichkeit herbe finanzielle Verluste machen. Aber zum Glück gibt es ja andere Möglichkeiten:

So können Sie Ihre Police beispielsweise professionell kündigen lassen. Allein dadurch erhöht sich der Rückkaufswert um bis zu 20%! Außerdem haben Sie somit die Chance alle Ihre eingezahlten Beiträge plus angemessene Zinsen zurück zu bekommen. Entstehen für Sie trotz allem Verluste, können Sie diese zumindest steuerlich geltend machen. Der Grund für die Vorteile liegt auf der Hand, denn es wird mittels Musterverfahren und Sammelklagen gegen die Versicherungen vorgegangen. Dadurch kann es sich auch der Einzelne leisten gegen ungerechtfertigte und zu niedrige Rückkaufswerte bei der Kündigung von Lebensversicherungen vorzugehen. Mit Hilfe von Anspruchsgemeinschaften müssen Sie Ihre Ansprüche nicht verfallen lassen. Und für die Allgemeinheit entsteht mehr Gerechtigkeit…

Mitglied Hage ist offline - zuletzt online am 16.10.15 um 21:38 Uhr
Hage
  • 45 Beiträge
  • 53 Punkte
Verkaufen oft besser als kündigen

Hallo Vera, tut mir leid mit deiner misslichen Lage. Zur vorzeitigen Kündigung deiner Lebensversicherung kann ich dir nur raten, die Alternative "verkaufen" zu überprüfen. Es gibt Firmen, die Lebensversicherungen kaufen und dafür mehr zahlen als du erhalten würdest, wenn du die Versicherung vorzeitig kündigst.

Mitglied corpus ist offline - zuletzt online am 29.02.16 um 11:54 Uhr
corpus
  • 70 Beiträge
  • 98 Punkte

Muss es ein neues Auto sein, oder darf es auch ein neues gebrauchtes sein? Da musst du unter Umständen gar nicht so viel hinblättern. Kann dir denn niemand aus der Verwandtschaft das Geld vorstrecken? Weil es ist normalerweise immer von Nachteil, wenn man vorzeitig aus einem Vertrag aussteigt.

David82
Gast
David82

Wie Kündigung der Lebensversicherung vermeiden?

Meine Frau bekommt nun Harz IV und soll aufgrund dessen die Lebensversicherung die sie vor langem abgeschlossen hat kündigen. Eigentlich sollte das Geld zur Altersvorsorge dienen. Gibt es einen Weg diese Kündigung zu vermeiden?

Mitglied MarcoL ist offline - zuletzt online am 18.08.15 um 17:02 Uhr
MarcoL
  • 67 Beiträge
  • 89 Punkte
Dauer und Rückkaufswert

Das Problem dürfte sich vermutlich mittlerweile erledigt haben, aber soweit ich weiss, kommt es darauf an, wie lange sie diese Versicherung schon hat und wie hoch der Rückkaufswert der Versicherung ist.
Ich finde es ehrlich gesagt schon ziemlich scheiße, dass man solche Altersvorsorgen kündigen muss, irgendwie muss man doch fürs Alter vorsorgen, auch wenn man arbeitslos ist.

Mitglied Karsten ist offline - zuletzt online am 28.03.12 um 12:01 Uhr
Karsten
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Verkauf Lebensversicherungen

Hallo zusammen, für einen Radiobeitrag im öffentlich-rechtlichen Rundfunk suche ich jemanden, der beim Verkauf seiner Lebensversicherung negative Erfahrungen gemacht hat. Hier gibt es ja einige unseriöse Anbieter. Wer sich angesprochen fühlt, *****. Vielen Dank. Karsten

Dieser Beitrag wurde von einem Moderator bearbeitet.

Moderator Kermit ist offline - zuletzt online Gestern um 12:53 Uhr
Kermit
  • 1494 Beiträge
  • 1498 Punkte
Hallo Karsten!

Die Erfahrungen des angesprochenen Personenkreises können gerne hier im Forum ausgetauscht werden, die direkte Aufforderung zur Kontaktaufnahme ist jedoch lauf Forenregeln verboten. Deshalb wurde diese Aufforderung entfern aber der Beitrag offfen gelassen.

Daniel Klimas
Gast
Daniel Klimas

Aufkauf von Lebensversicherungen

Wir kaufen jede Lebensversicherungen auf die über einen Rückkaufswert von 1000 € betragen. Noch dazu kaufen wir Bausparer und Fondspolicen.

www.workbank.de/ak-int231894DK

MfG
Freier Berater - Daniel Klimas
01744462217

Svewa
Gast
Svewa
Eigene LV

Habe eine LV mit einem Rückkaufswert von € 5000,-- ! Was würde ich bei Ihnen bekommen. Habe ein Angebot von der UCM AG die mir das doppelte ausbezahlen will, jedoch aber ratierlich in 8 Jahren.

Marek
Gast
Marek

Wo gibt es vernünftige Lebensversicherungen?

Ich will eine Lebensversicherung abschliessen. So das man sie auch irgendwann vielleicht auch beleihen kann. Hat einer schon Erfahrungen gemacht und kann mir was empfehlen?
Ich trau den ganzen Beratern nicht weil die wollen ja auch nur ihre Versicherungen verkaufen.

Daniel Klimas
Gast
Daniel Klimas
Legaler Betrug

Bloß keine LV abschließen, das ist Legaler Betrug an den kleinen Menschen. Schauen sie selbst unter finanzkaufmann.npage.de

Pascal
Gast
Pascal
Es gibt bessere Alternativen

Es gibt auf jeden Fall bessere Produkte als Lv...
Ich komme aus der Branche ;)

Pascal
Gast
Pascal
Zum ersten Artikel...

Bei Fragen kann ich gerne helfen..
meine e-mail.: pascal.camus@live.de

Unbeantwortete Fragen (5)

Hein
Gast
Hein

Auszahlung der LV nach Abschalten in Klinik

Durch Bekannte habe ich erfahren, daß die Lebensversicherung nicht ausgezahlt wird, wenn der Versicherte nach Abschalten der Lebensfunktionen im Krankenhaus verstirbt.
Oder ist es so, wenn man anhand einer Patientenverfügung abschalten läßt?
MfG Hein

Feliz
Gast
Feliz

Wegen Börsenkrise Lebensversicherung verkaufen?

Ein freund von mir meinte jetzt während der Börsenkrise das es Zeit wär seine Lebensversicherungen zu verkaufen. Stimmt das? Sollte man das jetzt so schnell es geht tun?

Senta
Gast
Senta

Rückkaufswert versteuern

Wie funktioniert das genau mit dem Rückkaufswert bei einer Lebensversicherung? Muss man dann hier den Betrag den man ausgezahlt bekommt noch versteuern?

Harry
Gast
Harry

Besonderheit einer britischen Lebensversicherung?

Hallo, auf einigen Finanzportalen wird immer für eine britische Lebensversicherung geworben. Was ist das genau. Das muss doch eine extra Anlageform sein sonst würde es ja nur Lebensversicherung heissen. Ist hier ein Finanzexperte der mir den Unterschied kurz erklären kann. Danke sehr. Harry

Patrik
Gast
Patrik

Kündigung einer Lebensversicherung

Mein Vater hat vor einigen Jahren eine Lebensversicherung bei einer grossen Gesellschaft für seine Altersvorsorge abgeschlossen, auch zur Absicherung von meiner Mutter und uns Kindern. Da wir jetzt aus dem Haus sind und mein Vater seit einiger Zeit arbeitslos ist überlegen wir ob es nicht besser ist die Lebensversicherung zu kündigen? Wie muss man das machen, lohnt es sich nicht eher die Police zu verkaufen? Da gibt es ja neue Möglichkeiten auf dem Versicherungsmarkt.

Neues Thema in der Kategorie Lebensversicherungen erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.