Forum zum Thema Lebensqualität

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Lebensqualität verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (4)

Sind schöne Menschen glücklicher und erfolgreicher?

Wenn man den Studien glauben kann,sind schöne Menschen glücklicher und erfolgreicher.Das glaube ich nicht,weil ich nähmlich nicht gut aussehe ... weiterlesen >

10 Antworten - Letzte Antwort: von ichbinschuldig

Liebe und Zufriedenheit statt Geld

Wenn man das Wort Lebensqualität hört denken die meisten Menschen an Dinge wie Reisen, Autos oder generell Geld. Ich persönlich finde solche D... weiterlesen >

7 Antworten - Letzte Antwort: von Thomasius

Unzureichend beantwortete Fragen (21)

Mitglied DAmsel ist offline - zuletzt online am 14.09.18 um 13:43 Uhr
DAmsel
  • 24 Beiträge
  • 28 Punkte

Wie schafft ihr es alles zu vereinbaren / glücklich zu bleiben?

Ich bin ehrlich. Manchmal sind family, Job und Hobbies kaum zu vereinbaren und ich merke, wie mich das runterzieht und ich zweifel. Wie schafft ihr es, dass ihr inneren Frieden wahrt?

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 22:23 Uhr
Rice
  • 1119 Beiträge
  • 1121 Punkte

Hallo DAmsel,

Klingt doof, aber einfach nicht stressen lassen. Prioritäten setzen und sich selbst nicht so unter Druck setzen. Was du heut nicht schaffst das machst du eben morgen.

Einfach alles etwas entspannter sehen und das genießen was man hat und dankbar dafür sein.

Mitglied DAmsel ist offline - zuletzt online am 14.09.18 um 13:43 Uhr
DAmsel
  • 24 Beiträge
  • 28 Punkte

Danke für die Antwort. Ich versuche es auch so, wie du es sagst. Aber irgendwie bin ich dann doch immer zu ehrgeizig an den falschen Stellen und überforder mich damit dann im Umkehrschluss.

LG

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 22:23 Uhr
Rice
  • 1119 Beiträge
  • 1121 Punkte

Hallo DAmsel,

Ich kann dir nur raten diesen Ehrgeiz, gerade im privaten Bereich, etwas abzulegen. Du musst nicht perfekt sein und auch nicht immer alles schaffen.

Versuche dich in solchen Momenten erstmal gedanklich mit der Situation auseinanderzusetzen und wäge ab ob es jetzt wirklich notwendig ist loszupreschen. Du bist keine Maschine und musst so nicht agieren.

Auch wenn es zu Beginn schwer fällt, man kann lernen loszulassen. Also einfach mal tief durchatmen.

suirotras
Gast
suirotras

Werte und Wünsche im hohen Alter

Irgendwann hat man mal ein Alter erreicht, indem man nicht mehr arbeiten muss, und ich ganz seinen übrigen Wünschen widmen kann. Bei den meisten älteren Menschen ist das wohl die Gesundheit, Zeit mit der Familie zu verbringen, oder das Reisen. Wie ist das bei euch? Wisst ihr schon was euch im Alter wichtig sein wird? Was vermutet ihr?

Mitglied aprikose ist offline - zuletzt online am 10.02.16 um 20:29 Uhr
aprikose
  • 159 Beiträge
  • 169 Punkte

Im Alter besteht sicher der größte Wunsch darin, gesund zu bleiben. Wen man sich fit fühlt und ausgeglichen ist, dann ist das Alter sicher auch sehr angenehm. Es gibt ja wirklich sehr rüstige Rentner, die ihren Lebensabend genießen können.

Mitglied Georg ist offline - zuletzt online am 07.03.16 um 11:27 Uhr
Georg
  • 71 Beiträge
  • 75 Punkte

An erster Stelle steht unbedingt die Gesundheit. Alles andere ist nicht so wichtig.

isabelle2002
Gast
isabelle2002

Chaotischer Lebensstil? - Was haltet ihr davon?

Viele Menschen, die ich kenne führen ein chaotisches Leben, damit meine ich nicht nur den Hang zur Unordnung, sondern auch den Lebensstil. Für mich persönlich wäre dies nichts. Bei mir muss alles ordentlich und geordnet zu gehen. Ich könnte mir ein solches chaotisches Leben gar nicht vorstellen. Was haltet ihr den von einem chaotischen Lebenstil? Ist dies etwas für euch? Wenn ja warum?

Mitglied jadranka71 ist offline - zuletzt online am 29.02.16 um 20:43 Uhr
jadranka71
  • 219 Beiträge
  • 291 Punkte

Jeder hat eine eigene Strategie um Ordnung zu halten. Es muss eben auch Chaoten geben. Etwas Chaos ist auch ganz gut. Es ist jedenfalls besser, als wenn man nur penibel auf Ordnung und Sauberkeit achtet.

Mitglied engelchen1602 ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 20:03 Uhr
engelchen1602
  • 152 Beiträge
  • 176 Punkte

Nicht umsonst gibt es den Spruch, Ordnung ist das halbe Leben. Wer nicht so ordentlich ist und ständig am Suchen von Sachen ist, verschwendet auch viel Lebenszeit und das ist dann weniger gut.

Mitglied Finki2712 ist offline - zuletzt online am 06.11.15 um 14:41 Uhr
Finki2712
  • 63 Beiträge
  • 81 Punkte
Suchen und Finden

Ist ja auch immer ein Erfolgserlebnis, wenn man was wieder findet. Aber auf Dauer hat eben jeder so seine eigene Ordnung.

doris47
Gast
doris47

Wird man mit einer Krankheit schneller fertig, wenn man sie akzeptiert?

Hallo! Ein Freund ist lebensbedrohlich erkrankt und ziemlich depressiv geworden. Ich habe mir schon viele Gedanken um ihn und seine Erkrankung gemacht. Würde es sich nicht positiv auswirken, wenn er die Krankheit jetzt einfach akzeptieren würde? Er könnte noch einiges unternehmen, was die Heilung fördern würde. Liege ich da mit meiner Meinung richtig? Was meint ihr? Gruß doris47

Mitglied mtavares ist offline - zuletzt online am 15.01.16 um 16:18 Uhr
mtavares
  • 136 Beiträge
  • 144 Punkte

Als Gesunder kann man sich nur schwer in einen Kranken einfühlen. Ich denke, dass es besser ist, wenn du deinen Freund damit verschonen würdest, ihm zu erzählen, wie er deiner Meinung nach besser mit seiner Krankheit fertig werden kann.

Mitglied hertha ist offline - zuletzt online am 24.01.16 um 10:50 Uhr
hertha
  • 160 Beiträge
  • 170 Punkte
Depressionen

Einen Depressiven dazu zu bewegen, etwas zu unternehmen, ist ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen. Eine Depression ist ja gerade dadurch gekennzeichnet, dass der Antrieb völlig verlorengeht und die Stimmung auf unter Null sinkt. Meiner Meinung nach müsste der behandelnde Arzt prüfen, ob er gegen die Depression Medikamente verschreiben kann, die die Befindlichkeit etwas verbessern.

Mitglied Georg ist offline - zuletzt online am 07.03.16 um 11:27 Uhr
Georg
  • 71 Beiträge
  • 75 Punkte

Doris, Hauptsache, du kommt ihm jetzt nicht auch noch mit Positivem Denken und diesem ganzen Quatsch. Das gibt ihm nämlich garantiert den Rest.

Angelika
Gast
Angelika

Was kann man vom Fasten halten - steigt die Lebensqualität dadurch?

Jetzt geht bei den Moslems wieder der Ramadan zu ende und ich frage mich ob das Fasten an sich gesund ist und die Lebensqualität dadurch steigt. Kann mir einer eine fundierte Antwort darauf geben, inwiefern sich das Fasten auf den Körper auswirkt?

Mitglied DeFiniTiv_sexY ist offline - zuletzt online am 24.12.15 um 12:25 Uhr
DeFiniTiv_sexY
  • 77 Beiträge
  • 111 Punkte

Durch Fasten kann man das Lebensalter verlängern, solange es im normalen Rahmen bleibt. Ich habe mal gehört das der Körper dann den Stoffwechsel verlangsamt und dadurch steigt das Lebensalter.

Susi
Gast
Susi

Glückliches Leben für Kinder

Kinder sind in den meisten Fällen noch viel leichter zufrieden zu stellen als Erwachsene, und können sich einfach noch über Kleinigkeiten freuen. Meine Kinder sind schon total glücklich, wenn sie einfach mit Freunden zusammen spielen können, oder mal laut Musik hören dürfen. Als Eltern kann man ganz leicht dafür sorgen, dass seine Kinder eine schöne und glückliche Kindheit haben. Wie ist das bei euren Kindern? Worüber freuen die sich am meisten?

Mitglied sensi ist offline - zuletzt online am 11.03.16 um 13:56 Uhr
sensi
  • 185 Beiträge
  • 239 Punkte
Glückliche Kindheit

Kinder die einfach vor dem Fernseher oder PC "geparkt" werden, verbringen keine wirklich glückliche Kindheit.
Ich habe immer wieder festgestellt, dass Kinder besonders zufrieden sind, wenn sie aktiv was mit ihren Eltern unternehmen können und mit Freunden auch mal die "Sau rauslassen" können.

Ghorny
Gast
Ghorny

Habe ich die Quarter-Live-Crisis?

Hallo!Ich bin 25Jahre alt.Mit meinem Leben komme ich im Moment garnicht mehr klar.Im Beruf komme ich nicht weiter,ausserdem meine ich,in meinem Leben einiges verpasst habe.Meine Frau kenne ich schon aus dem Kindergarten und wir haben früh geheiratet.Zwei Kinder haben wir,und wir lieben sie.Warum fühle ich mich so unzufrieden und leer,obwohl ich doch glücklich sein sollte?Ist das die Quarter-Live-Crisis?Hat jemand von euch einmal das gleiche wie ich gefühlt?Liebe Grüße Ghorny

Mitglied cora2011 ist offline - zuletzt online am 30.09.15 um 19:12 Uhr
cora2011
  • 177 Beiträge
  • 215 Punkte
Die Quarter-Live-Crisis

Von diesem Begriff habe ich erstmals vor einigen Jahren gehört. Oft werden davon tatsächlich Leute zwischen fünfundzwanzug und dreißig Jahren betroffen. Da steht oft die Familien- und berufliche Planung an.
Einen Trost gibt es: Wer eine "Quarterlife-Crisis" bewältigt hat, wird höchstwahrscheinlich von der "Midlife-Crisis" verschont. Wer sich dagegen schon nach seinem ersten Viertel seines "hundertjährigen Lebens" die Zeit nehme, sein Leben bewusst neu auszurichten, wird dies nicht einige Jahre später wieder tun müssen.
So die Theorie.

MitSahne
Gast
MitSahne

Ist ein gesundes Leben ohne Spaß überhaupt lebenswert?

Ein guter Bekannter ist gerade mit 42 Jahren an Krebs verstorben. Er hat nie geraucht und getrunken und sich nur streng gesund ernährt. Ich mach zwar auch etwas Sport aber genieße sonst ganz normal mein Leben und schlage manchmal auch über die Stränge. Aber ich habe Spaß dabei. Mein Ziel ist es auch nicht uralt zu werden und im Rollstuhl mit 90 im Pflegeheim zu sitzen. Lieber etwas kürzeres Leben dafür aber knackig. So denke ich momentan? Wie ist euere Einstellung dazu? Bin dankbar für jeden Beitrag von euch. gruß, MitSahne

Mitglied Katerkarlo77 ist offline - zuletzt online am 27.08.13 um 16:28 Uhr
Katerkarlo77
  • 8 Beiträge
  • 8 Punkte
Hallo

Wie kommst du darauf, dass man nur ohne Spass gesund leben kann??
Verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Rauchen, saufen etc. bedeutet nicht für jeden Menschen Spass. So muss jeder seinen eigenen Weg finden. Ich persönlich finde es nicht schlimm wenn man mal über die Stränge schlägt, aber es sollte natürlich nicht so oft vorkommen :-)

VG

Mitglied Maya68 ist offline - zuletzt online am 15.03.16 um 17:18 Uhr
Maya68
  • 196 Beiträge
  • 246 Punkte
Das Leben genießen

Gottseidank wissen wir alle nicht, wann die Stunde unseres Todes geschlagen hat. Deshalb versuche ich auch, das Leben zu genießen.
Ich ernähre mich ausgewogen aber gönne mir auch mal ein Gläschen Wein oder manchmal auch etwas mehr, wenn die Stimmung danach ist.
Auch ein Besuch beim "Burger meines Vertrauens" kommt auch mal vor.
Es sollte einfach nur nicht übertrieben werden.
Dazu möchte ich in meinem Leben soviele Fernreisen wie möglich machen, davon kann ich noch zehren, wenn ich wirklich mal im Rollstuhl oder so sitze!

Maria1974
Gast
Maria1974

Welche Vor- und Nachteile hat das Leben auf dem Land?

Vor einem Jahr bin ich aus einem kleinen Dorf mit ca 1000 Einwohnern in die Riesenstadt Hamburg gezogen.Mir ist es bis jetzt nicht gelungen,mich an das Stadtleben zu gewöhnen.Auch habe ich noch keinen Freudeskreis aufbauen können.Diese Hektik und die Lautstärke der Großstadt ist nichts für meine Nerven.Ich werde wohl demnächst wieder aufs Land ziehen.Manche mögen es für langweilig und öde auf dem Dorf halten.Aber das Leben auf dem Land bietet viele Vorteile.Man kann nach Feierabend in Ruhe spazierengehen,die Natur geniessen.Auch der Gemeinschaftssinn ist für mich ganz wichtig.Hier passen die Nachbarn gegenseitig auf sich auf.Das jährliche Schützenfest ist der Höhepunkt.Der einzige Nachteil ist,man muß mobil sein.Ohne Auto ist man verloren.Findet ihr noch mehr Vor- Nachteile für das Landleben?Würdet ihr auch das Leben auf dem Land dem Stadtleben vorziehen?Viele Grüße Maria1974

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10022 Beiträge
  • 10029 Punkte
@Maria

Ich denke das ist eine persönliche Lebenseinstellung. Es gibt sicherlich auf beiden Seiten viele Vor- und Nachteile. Viel wichtiger ist doch, wie das der einzelne für sich bewertet. Darauf kommts an. Die einen sind eben auf dem Land glücklicher die anderen in der Stadt.

Mir wäre eine Großstadt auch zuviel, aber aufs Dorf will ich auch nicht wirklich. Ich bin zufrieden mit Kleinstadt.

Mitglied labiavalentia ist offline - zuletzt online am 03.02.16 um 08:32 Uhr
labiavalentia
  • 139 Beiträge
  • 151 Punkte
Leben auf dem Land

Wer die Ruhe und Abgeschiedenheit mag, der fühlt sich sicher wohl auf dem Land. Allerdings sollte man schon ziemlich autark sein. Tägliches pendeln mit dem Auto zur Arbeit in die nächste Stadt ist auch nicht gerade angenehm und belastet außerdem die Umwelt. Das steht im Widerspruch zum Leben auf dem Land - genießen der Natur. Aber manch ein Dorf kann auch zur Hölle werden, wenn man spießige kleinbürgerliche Nachbarn hat. Auf jeden Fall sollte man den Schritt von der Stadt auf das Land gut überlegen, wenn man nicht direkt in einem Dorf aufgewachsen ist.

Mitglied caymann ist offline - zuletzt online am 29.12.15 um 11:56 Uhr
caymann
  • 59 Beiträge
  • 87 Punkte

Die Stadt bietet viel Abwechslung, gerade für junge Menschen. Die Entwicklungsmöglichkeiten sind viel größer und man kann viele Leute kennen lernen. Für das Landleben muss man geboren sein. WEnn man in der Stadt aufgewachsen ist, ist es siche rnicht leicht aufs Land zu ziehen. Es gibt ja auch Unterscheide. Richtiges Land - wo ein Bauernahus steht und weit und breit nichts oder ein Dorf.

Julia87
Gast
Julia87

Als Fremder auf ein Dorf zu ziehen ist bestimmt mit viel Getratsche verbunden. Die Gemeinschaften in den Dörfern sind doch eigentlich ziemlich kleinbürgerlich und spießig. So ein tiefes Dorf in Bayern kann bestimmt sehr trostlos sein. Städte bieten einfach einen großzügigren Lebensstil. Man kann auch ruhe in einer Metropole wie Berlin haben. Es gibt so viele Möglichkeiten. Wenn schon Landleben, dann richtig abgeschieden, ohne eine Dorfgemeinschaft.

Marija
Gast
Marija

Wohlfühlfaktoren, kennt ihr eure?

Hi, also ich habe einpaar bestimmte Wohlfühlfaktoren, die dort wo ich mich längere Zeit aufhalte, nicht fehlen dürfen. Dass sind zum einem meine Sitzkissen, meine Schlafmaske, viel Licht und frische Luft. Sonst geht es mir schnell schlecht. Wie ist es bei euch?

Gabriela
Gast
Gabriela
Meine Lieblingsmusik

Ich brauche auch meine Lieblingsmusik. Zum Glück gibt ist ja heute kein Problem mehr, seine Musik auf Handys, Smartphones und MP3-Playern immer parat zu haben. Wenn ich die gewohnten Melodien höre, fühle ich mich sofort geborgen, ganz egal, wo ich bin.

Mitglied Tanuscha ist offline - zuletzt online am 28.12.15 um 13:00 Uhr
Tanuscha
  • 154 Beiträge
  • 156 Punkte
Fotos

Ich habe immer ein Foto von meine Familie dabei. Ohne geht es nicht.

Mitglied apolion ist offline - zuletzt online am 23.10.15 um 11:33 Uhr
apolion
  • 65 Beiträge
  • 79 Punkte

Die Kette, die meine Freundin mir geschenkt hat

Mitglied elfriede ist offline - zuletzt online am 14.03.16 um 08:18 Uhr
elfriede
  • 167 Beiträge
  • 171 Punkte

Ich brauche eigentlich keine bestimmten Dinge, um mich wohlzufühlen. Ich habe mir angewöhnt, tagsüber bestimmte kurze Gebete zu sprechen und regelmäßig zu meditieren. So habe ich also in mir selbst oder in Gott, wenn man so will, eine Zuflucht, die unabhängig von äußeren Bedingungen ist.

Gast
Gast
Gast
Manche Nachbarn machen krank

Gute Nachbarn sind wichtig, weil manche machen krank
In manchen Wohngegenden ist durchaus ein hoher Wechsel an Mietern, auch durch Mängel bedingt. In den letzten Jahren wurde das Wetter zunehmend problematisch, so dass nicht nur Keller volliefen, oder andere Schäden entstanden. Die meisten versuchen sich dann was Besseres zu suchen, so kann es passieren dass komische Männer dann einziehen, weil der Vermieter niemand besseres erhält mehr. Manche entwickeln sich teilweise während der Mietzeit problematisch. Nur die bleiben, die nichts anderes finden oder erhalten.

LadyJane
Gast
LadyJane

Wie schafft man es, zur Erreichung einer besseren Lebensqualität sich zu disziplinieren?

Mit 50 Jahren bin ich endlich zur Erkenntnis gekommen, daß ich meine Lebensgewohnheiten (kein Sport, ungesundes Essen und Rauchen) für eine bessere Lebensqualität ändern will. Doch dazu bedarf es wohl einer starken Disziplin. Deshalb brauche ich Infos und Tipps, wie man das am wirkungsvollsten schaffen kann. Bin dankbar für jeden Beitrag. Gruß, LacyJane

Mitglied Daphne ist offline - zuletzt online am 19.03.16 um 15:42 Uhr
Daphne
  • 163 Beiträge
  • 169 Punkte
Bessere Lebensweise

Wen man zu der Erkenntnis kommt, dass man sich gesünder Ernähren und Sport treiben möchte, sollte man sich einer Sportgruppe anschließen. Wenn sich die Gruppendynamik entwickelt, bekommt man auch mehr Disziplin und verzichtet auf ungesundes Essen.

Mitglied cordova ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 18:34 Uhr
cordova
  • 133 Beiträge
  • 147 Punkte

Ungesunde lebensmittel nicht mehr kaufen und aus der Wohnung verbannen. Am besten sich mit Gleichaltrigen und Gleichgesinnten treffen und sich ein Bild davon machen, wie diszipliniert man selbst ist. Kleine Ziele erleichtern den eingeschlagenen Weg. Erst einmal die Woche joggen gehen, dann zweimal - keinen Alkohol trinken, weniger Zigaretten und so weiter.

danamape
Gast
danamape

Und was ist nun der Sinn des Lebens?

Halli Hallo allerseits, immer und immer wieder wird es in Filmen und in heißen Diskussionen diskutiert, der Sinn des Lebens. Manche sehen ihren Sinn darin tagtäglich zu arbeiten, sich krumm zu machen ( und früher so auch ihre Gottesgläubigkeit zu beweisen). Diese Auffassung finde ich recht eintönig und kann ich für mich so nicht bestätigen. Was ist euer "Sinn im Leben"!? Wofür lebt ihr? Was macht euer Leben lebenswert?

Mitglied Idun ist offline - zuletzt online am 03.05.11 um 11:57 Uhr
Idun
  • 7 Beiträge
  • 7 Punkte
Hm

Meine Familie, meine Freunde ... das sind die Dinge die das Leben lebenswert machen.... Spaß haben ... es sind manchmal nur Kleinigkeiten über die man sich richtig freut .. aber ist das der Sinn des Lebens? Ich denke jeder sollte seinen eigenen Sinn (oder auch Ziel) festsetzen ...

Ist das eine gut Antwort ?

Vielleicht sollte man Eher Fragen: Was ist Euer Ziel im Leben ??

Mitglied djchillout ist offline - zuletzt online am 16.11.15 um 13:10 Uhr
djchillout
  • 37 Beiträge
  • 55 Punkte
Möglichst viel Spaß haben

Sinn des Lebens, hör mir bloß auf damit! Spaß haben, Party machen - that's it!

Mitglied Baynado ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 20:17 Uhr
Baynado
  • 83 Beiträge
  • 111 Punkte
Für andere da zu sein

Ich empfinde mein Leben als sinnvoll, wenn ich für meine Familie und Freund da bin und dazu beitrage, dass es ihnen allen gut geht. Früher war ich natürlich auch egoistischer und oberflächlicher, aber mit den Jahren erkennt man dann schon, wie hohl das Leben ist, wenn man nur an sich selbst denkt und daran, wie man für sich selbst das Beste aus allem rausholen kann.

Gast
Gast
Gast
Baynado

Tolle Einstellung, schade das es nur wenige gibt die so denken.

Mitglied Schenas ist offline - zuletzt online am 02.03.16 um 19:16 Uhr
Schenas
  • 153 Beiträge
  • 171 Punkte
Sinn des Lebens muss nur entdeckt werden

Ich denke, dass man den Sinn nicht machen kann, sondern dass es ihn bereits gibt und dass wir ihn nur noch entdecken müssen. Für mich als gläubigen Christen besteht der Sinn des Lebens darin, Gott in allem zu erkennen und nach seinem Willen zu leben. Spaß, Reichtum, Gesundheit, Freunde usw. rücken dann an die zweite Stelle.

Sabine86
Gast
Sabine86

Ist das Leben besser in Groß- oder Kleinstadt?

Ich lebe seit meiner Geburt in einer Kleinstadt. Hier kenne ich jeden und kann mich auf meine Nachbarn verlassen. Jeden Mittwoch machen wir einen Frauentag. Wir unternehmen etwas, oder kochen etwas leckeres zusammen. Wenn mich Bekannte besuchen, die in der Großstadt wohnen, finden sie mein Leben sehr langweilig. In unserem kleinen Ort kann man wirklich nicht viel unternehmen. Mir ist der Zusammenhalt der Menschen sehr wichtig. Was meinen sie? Gruß Sabine86

Mitglied Bella250 ist offline - zuletzt online am 26.01.16 um 16:41 Uhr
Bella250
  • 157 Beiträge
  • 161 Punkte
Jeder fühlt sich woanders wohl

Liebe Sabine86,
was für den Einen langweilig ist, gibt dem Anderen das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit. Wenn ich dich (wir duzen uns hier alle, macht man so im Internet!)richtig verstanden habe, fühlst du dich pudelwohl in deiner Kleinstadt und bist nur durch die Bemerkungen deiner Bekannten verunsichert. Darauf würde ich nichts geben. Es ist dein Leben und nicht ihres, und für dich ist diese kleine überschaubare Gemeinschaft eben wichtiger für dein Glück, als da zu sein, "wo der Bär steppt".

Mitglied gerhard ist offline - zuletzt online am 10.03.16 um 12:12 Uhr
gerhard
  • 55 Beiträge
  • 59 Punkte

Ich bin in einem kleinen Dorf aufgewachsen, wo sich die Klatschbasen das Maul zerrissen haben über jeden, der auch nur ansatzweise so etwas wie Individualität gezeigt hat.
Heute lebe ich in der anonymen Großstadt. Sicher ist das unpersönlich und manchmal beängstigend. Aber so wie ich gestrickt bin, ist das für mich eine Möglichkeit, so zu leben, wie ich es will.

annlene
Gast
annlene
Kleinstadt ist schöner

Im Urlaub sind wir immer in einer bayerischen Kleinstadt. Da kennen wir mittlerweile jede Straße, und man grüßt sich auf der Straße. Das ist viel schöner als in der Großstadt zu wohnen, wo man auch nach Jahrzehnten die Nachbarn von der anderen Straßenseite nicht kennt.

Sally90
Gast
Sally90

Rolle eines strukturierten Tages

Ich bin ein Mensch, der einen fest strukturierten und durchgeplanten Tagesablauf braucht. So bald irgendwas nicht nach Plan verläuft bin ich genervt und bekomme schlechte Laune. Einfach in den Tag rein leben gibt es bei mir so gut wie nie, außer, ich habe wirklich mal frei und nichts zu tun. Wie ist das bei euch? Wie wichtig ist euch ein fest geplanter Tagesablauf?

Darkness_Dynamite
  • 2160 Beiträge
  • 2168 Punkte
Nicht so wichtig,

Daher plane ich kaum was und wenn , dann auch nicht genau und so. Ich lebe lieber in den Tag hinein, außer ich habe irgendwelche feststehenden Termine, wie halt Schule und so.

Mitglied l3w1n ist offline - zuletzt online am 26.10.15 um 21:09 Uhr
l3w1n
  • 35 Beiträge
  • 49 Punkte

Ist bei mir auch so, sobald meine Pläne durchkreuzt werden ist der Tag für mich eigenlich auch schon gelaufen -.- D;

Mav79
Gast
Mav79

Definition von Glück

Was Glück für einen bedeutet, definiert jeder auf seine ganz eigene Weise. Manche Menschen verstehen unter Glück in einer liebevollen Partnerschaft zu leben, andere eher oberflächliche Dinge wie einen Lottogewinn. Wieder andere sehen Gesundheit als höchstes Glück. Mir persönlich ist auch Liebe und Gesundheit am wichtigsten, denn wenn man die nicht hat kann einen Geld auch nicht glücklich machen. Was bedeutet Glück für euch?

Hanns
Gast
Hanns
Glück

Also Glück bedeutet für mich, wenn einfach alles, was man im Leben angeht glatt und ohne Mühe passiert. Als wenn es schon vorher perfekt konzipiert wurde, ohne daß man davon weiß und alles dann zur vollsten Zufriedenheit abläuft :)

--------------------------------------------
gute idee - http://www.raumrunder.de

Mitglied Marf ist offline - zuletzt online am 09.03.16 um 09:45 Uhr
Marf
  • 59 Beiträge
  • 61 Punkte

Der ganze Lebensverlauf eines Menschen ist doch eigentlich durch Glück bestimmt.
Glück oder eben Pech...
In welche Familie man geboren wird, auf welche Menschen man trifft, vor welche Entscheidungen man gestellt wird...alles Glück.

Maleica
Gast
Maleica

Mit Spontanität den grauen Alltag auffrischen

Ich bin ein spontaner Mensch.Wenn mir einfällt,daß ein schöner Film im Kino läuft gehe ich sofort hin.Mein Mann braucht immer einen Tag Bedenkzeit.Das finde ich furchtbar,denn das Leben ist zu kurz um zu Ruhen.Wenn ich bedenke,was mein Mann mit seiner Bedenkzeit alles verpasst.Man kann doch auch einmal etwas verrücktes und kompliziertes machen.Das bringt Schwung in den Alltag und der Geist bleibt jung.Was haltet ihr davon?Gruß Malaika

Darkness_Dynamite
  • 2160 Beiträge
  • 2168 Punkte
Klar,

So ganz ohne Spontanitaet ist es doch doof. Manche Sachen plane ich auch, aber vieles ist echt eher spontan. Wozu sich mit allem verplanen und nachdenken, ob man nun ins Kino geht oder nicht - einfach machen. Wenn ich mir was vornehme, habe ich an dem Zeitpunkt, wo es dann ist, auch oft gar keine Lust mehr. Da passt es mir eher, das zu machen, worauf ich gerade Lust habe.

Mitglied Meilu ist offline - zuletzt online am 23.02.16 um 08:46 Uhr
Meilu
  • 200 Beiträge
  • 246 Punkte
Spontanität

Sponatnität muss man erst lernen. Ich bin so ein Planertyp, erstmal muß alles gut durchdacht werden, bevor es gemacht wird. Ich hatte da anfangs so meine Probleme mit. Heute aber mache ich schon öfter verrückte Sachen, einfach aus einer Laune heraus. Kann auch mal ganz spannend sein! ;)

Mitglied fancyfrancy ist offline - zuletzt online am 29.03.16 um 14:28 Uhr
fancyfrancy
  • 182 Beiträge
  • 214 Punkte

Ich find eine gute Mischung genau ideal. Zu spontane Menschen nerven mich schon etwas. Wenn man gerade gemütlich in der Badewanne liegt und dann ruft jemand an mit den Worten "Bin in fünf Minuten bei dir", finde ich das ziemlich anstrengend. Auf der anderen Seite mag ich es aber auch nicht, wenn man jede Kleinigkeit über Wochen vorausplanen muss. Da ist mal wieder die goldene Mitte der richtige Weg! :)

Chanel
Gast
Chanel

Was bedeutet für euch das Wort Glück?

Hi, für mich reichen schon einige kleinigkeiten aus um glücklich zu sein. Die meisten Menschen jedoch glauben erst dann Glücklich zu sein wenn sie viel Geld haben und viele Gegenstände besitzen können. Und damit auch Menschen besitzen. Diese Materialisten erkennen nicht das ihre Habseligkeiten nicht echt sind...

Mitglied fraenkie70 ist offline - zuletzt online am 24.03.16 um 21:05 Uhr
fraenkie70
  • 104 Beiträge
  • 170 Punkte

Ist Glück nicht schon allein die Abwesenheit von Unglück?
Ich denke, Glück ist eine innere Einstellung. Du hast gute Ansätze was Glück ist, aber manchmal fehlt Dir noch etwas, auch wenn alles perfekt scheint. Jedenfalls empfinde ich es so.

Ich bin eigentlich immer glücklich, allein weil mir Gott mein Leben und meine Gesundheit geschenkt hat. Und auch wenn es mal nicht so gut läuft, ist er für mich da. Deshalb habe ich immer so eine innere Ruhe und Zufriedenheit.

Kalli68
Gast
Kalli68
WOCHENENDE

Glück ist immer sehr relativ, da hast du recht. Es hängt immer viel von den Lebensumständen ab. Ich bin glücklich, wenn endlich Wochenende ist ;)

Mitglied phil2002 ist offline - zuletzt online am 04.08.15 um 09:25 Uhr
phil2002
  • 70 Beiträge
  • 100 Punkte

Glück ist für mich das ich gesund bin und in meinem Leben zur Zeit sehr vieles gut gelingt. Solche Dinge machen mich glücklich. Auch kleine Dinge, wie ein sonniger Tag. Man sollte dankbar sein für sein Leben.

klaus53
Gast
klaus53

Was bedeutet Glück? Was für Definitionen kennt ihr?

Ich komme so langsam ins Alter, wo wann viel über das Leben nachdenkt. Ich finde manche Begriffe werden zu schnell definiert. Wie bei "Glück"? Was bedeutet das eigentlich? Kann man das so einfach festlegen? Ich finde "Glück" ist etwas rein subjektives, was vom Zustand des "glücklich-Sein" kommt. Ich bin glücklich, wenn ich gesund bin und Zeit mit meiner Frau verbringen kann. Wie würdet ihr Glück definieren? Wann seit ihr glücklich?

Mitglied STEGASS ist offline - zuletzt online am 19.10.15 um 13:44 Uhr
STEGASS
  • 51 Beiträge
  • 55 Punkte

Für mich bedeutet Glück, vor allem Gesundheit, das es meiner Familie gut geht und wenn ich Erfolg im Beruf habe. Mehr brauche ich dazu nicht. Wenn das schon alles vorhanden ist, bin ich überglücklich.

Mitglied Dogana ist offline - zuletzt online am 22.03.16 um 12:11 Uhr
Dogana
  • 74 Beiträge
  • 90 Punkte

Glück heißt für mich auch vor allem Gesundheit, nette Freunde zu haben, einen Beruf gefunden zu haben der mir Spaß bringt und nicht in Armut leben zu müssen. Das ist allerdings auch schon ne ganze Menge, und wenn man das hat, sollte man wirklich dankbar sein.
Auch Weltfrieden und dass es keine größeren Umwelt- und Naturkatastrophen gibt gehört für mich zum Glück - leider ist das nicht so sicher.

Dani08
Gast
Dani08

Vorteile vom Aufwachsen in der Stadt?

Ich persönlich bin auf dem Land groß geworden, und mir hat es an nichts gefehlt. Da hat man einfach ein sicheres und geborgenes Umfeld, ohne viel Kriminalität und Stress. Aber das Aufwaschen in der Stadt hat doch bestimmt auch seine Vorteile. Wie war das bei euch? Wo sollen eure Kinder mal groß werden und warum?

Mitglied 27Sarah08 ist offline - zuletzt online am 08.03.16 um 09:29 Uhr
27Sarah08
  • 181 Beiträge
  • 237 Punkte
Wohnlage

Wir leben mit unseren Kindern in einer kleinen Stadt, in einem außerhalb des Zentrums gelegenem Viertel, welcher von Wald und Feldern umgeben ist. Verbindung zu verschiedenen Großstädten bleiben ihnen dennoch erhalten, da wir uns in unmittelbarer Anbindung an ein paar Städte befinden, die nicht weiter als 25km entfernt sind. Das ist ideal für uns alle :).

Mitglied Christoph161 ist offline - zuletzt online am 22.12.10 um 21:59 Uhr
Christoph161
  • 7 Beiträge
  • 13 Punkte

Könnt Ihr es auch nicht mehr hören?

Hallo liebe Leute,

könnt Ihr es auch nicht mehr hören? Dass alle um Euch herum jammern, nur das Schlechte sehen und nur wenig Lebensfreude zeigen?
Ich wünsche mir viel mehr positive Gedanken in unserer Gesellschaft, mehr Optimismus und eine grundsätzlich positivere Einstellung.
Ist es nicht das, was uns fehlt, um glücklich zu sein?

Maria241211
Gast
Maria241211
Du hast Recht!

Hallo lieber Christoph161,
irgendwie hatte ich da noch gar nicht so drüber nachgedacht, aber es gibt wirklich viel Gejammer...fast nie lächeln die Leute mal!

Eine Gesellschaft mit positiven Gedanken und Optimismus hört sich gut an...glaubst du das kann es geben? Gibt es Möglichkeiten? Wie siehst du das?

Ich bin auf deine Antwort gespannt!

Mitglied Hansi1973 ist offline - zuletzt online am 21.06.19 um 12:29 Uhr
Hansi1973
  • 796 Beiträge
  • 824 Punkte
Was erwartet Ihr?

Schön gerechnete "nur" 3 Mio Arbeitslose.

Wo die 40 Stunden (+X) gerade mal reichen, um die laufenden Kosten zu decken; wo "Urlaub" ein Fremdwort ist und ein kaputter Kühlschrank oder eine größere Kfz-Reparatur den finanziellen Ruin (bishin unmöglich!) bedeutet.

Das ist nicht unbedingt die Basis, um von "Lebensqualität" zu sprechen und den ganzen Tag über ein Dauergrinsen zu haben.

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3538 Beiträge
  • 3550 Punkte
...

Man könnte natürlich auch mal auf die Menschen schauen, denen es nicht wirklich gut geht und dann mit dem eigenen Leben zufrieden sein, aber nöööö, jammern ist natürlich einfacher!

Gibt ja nicht umsonst das deutsche Sprichwort "Jammern gehört zum Geschäft"!

Metro-Man
Gast
Metro-Man
Meine Oma sagte bis zum Schluss...

Meine Oma sagte immer: „mir geht’s doch gut! Auch mit Rollstuhl, Diabetes und eingetrübter Sehleistung. Ich lebe, ich habe eine tolle Familie, habe zu essen, ein Dach über dem Kopf. Mir würde es in Afrika oder Afghanistan wesentlich schlechter gehen.“

Mitglied Christoph161 ist offline - zuletzt online am 22.12.10 um 21:59 Uhr
Christoph161
  • 7 Beiträge
  • 13 Punkte
Es ist garnicht so schwer!

Liebe Leute,

Ihr habt schon Recht! Aber es ist doch garnicht so schwer mal wieder ein Lächeln aufzusetzen und optimistisch nach vorne zu sehen. Jeder hat die Chance glücklich zu werden. Nutzt sie!

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Mitglied Homer01 ist offline - zuletzt online am 22.09.13 um 14:26 Uhr
Homer01
  • 43 Beiträge
  • 45 Punkte
....

Wenn ich so leute auf der Straße sehe, oder seihen es Bekannte. Ich denke mir immer die sind für ihr leben selber verantwortlich, wenn ich so unzufrieden bin das mir mein Job oder sonst was nicht mehr gefählt oder ich jeden Tag aufstehe und mir sage schon wieder aufstehen und zur Arbeit gehen. Dann mach ich so schnell wie möglich was anderes. Aber die meisten Leute sind dann einfach zu feig und machen sich gedanken was die anderen dann sagen, oder der Nachbar. Aber Leute das ist euer Leben nicht das von eurem Nachbarn oder von dem Briefträger der euch jeden Tag die Zeitung bringt. Das ist das große problem warum soviel Leute unzufrieden sind und einfach keine Lebensfreude mehr in sich haben.

Schimi
Gast
Schimi

Ist eure Lebensqualität schon gesunken?

Die Überschrift ist vielleicht etwas krass formuliert aber ich hab das Gefühl, dass man so langsam auch erste Konsequenzen der Wirtschaftskriese zu spüren bekommt. Ich gucke jetzt schin mehr darauf, wie teuer die Sachen sind und ob ich mir unbedingt dies oder das leisten muss. Man sieht auch immer mehr Leute, die ihren Kassenzettel ungläubig kontrollieren. Wie ist das bei euch?

Mitglied Jojoone ist offline - zuletzt online am 07.09.10 um 00:51 Uhr
Jojoone
  • 5 Beiträge
  • 5 Punkte
Kaum.

Aber ganz abzustreiten ist es nicht, dass man etwas merkt. Mir fallen auch mehr Leute auf, die ihr Geld zusammenhalten. Ob aus Not oder aus Vorsicht, kann ich nicht feststellen.
Sorgen habe ich keine (zumindest nicht mehr als vor der Krise) aber ich gehöre auch zu jenen, die eher vorsichtiger mit Ausgaben umgehen.
Ich hoffe, dass es nicht krasser wird.

Unbeantwortete Fragen (30)

Ina
Gast
Ina

Therapeuthin fragt nach Sinn des Lebens

Hallo,

Ich befinde mich aktuell in einer Therapie wegen innerer Anspannung.

Meine Therapeutin fragte mich letztens nach dem Sinn des Lebens. Die Frage erwischte mich eiskalt. Ich hatte keine Ahnung.

Jetzt habe ich mich dazu belesen. Für mich gibt es jedoch keinen Sinn. Ich bin da und ein Teil der Gesellschaft damit diese funktioniert. So sehe ich das.

Ich have ein Haus und einen Freund. Mein Freund ist nicht halb so offen beim Sex wie ich. Es ist langweilig. Und er kann auch nicht groß über Gefühle reden. In meinen Beziehungen habe ich aber immer das Problem. Ich denke also,dass es mir keiner recht machen kann.

Wie ist eure Meinung zum Sinn des Lebens. Ich würde mich über Beiträge von "Zweiflern" freuen.

LG

PolinaSibiga
Gast
PolinaSibiga

Neues Leben anfangen und seinen Traum leben

Hallo an alle sorry für den langen Text aber ich finde es ist ein sehr wichtiges Thema,
nicht nur für mich, sondern auch für andere glaube ich ....

Und zwar ich will nicht mehr so leben wie das eigentlich so üblich ist, sprich Schule, Ausbildung oder Studium und dann Arbeiten und am Ende auf die Rente warten und dann sterben ......

Wenn ich nur ein einziges Leben haben, dann will ich auch Leben .
Ich will reisen neue Leute treffen jeden Tag das machen worauf ich Lust habe und von keinem Abhängig sein und einfach meinen Traum Leben .

Ich hatte leider nur paar sehr schöne momente im Leben die ich nicht vergessen werde aber wenn ich so gucke was vorher war, kann ich mich an fast gar nix errinern . Mein Leben ist sehr langweilig aufstehen zur schule gehen nach Hause essen lernen schlaffen gehen und das jeden Tag . Ich will nicht mehr so leben auch später ich will nicht morgens aufstehen auf die Arbeit gehen wie eine Sklavin für den Herren arbeiten wenn ich Arbeiten gehe dann will ich Selbständig werden und für mich Arbeiten (;

Wenn ich später alt werde , will ich sagen ja ich hatte ein sehr geiles Leben und nicht wie die meisten ein standart leben in will etwas aus meinem Leben machen ich weiß ich kann alles erreichen...

Hab heute die Schule abgebrochen (12 Klasse) (das soll jetzt nicht diskutiert werden es wird sich mit der Zeit Zeigen ob richtig ist oder falsch war) ich habe verstanden , wenn ich jetzt nix mache werde ich nie den ersten Schritt machen ... So was kann ich jetzt machen um meine Ziele zu erreichen ? Ich will Reisen einen You Tube Chanal erstellen (Vlogs Lats plays und noch paar Viedeos machen) ich will jeden Tag spaß haben ich will neue Menschen treffen auf der ganzen Welt ich will schnelle Autos Fahren ich will später von deutschland auswandern nach Spanien und dort ein schönes Haus kaufen ..

So ich will für ein Jahr höchstens für zwei Jahre arbeiten gehen damit ich Geld verdiene und neben bei etwas aufbauen was mir Geld bringt You Tube Chanal , Werbung , vlt irgendwann Online Shop und evt ein Online Produkt rausbringen vlt habt Ihr noch paar Tipps was man noch machen kann ...

Und wenn ich genug Geld habe und nicht Arbeiten gehen muss (in 1-2Jahren) will ich ein neues Leben anfangen und meinen Traum Leben was haltet Ihr von der Idee habt Ihr paar Tipps habt ihr das schon mal selber gemacht würde über paar Antworten sehr freuen vlt wollt Ihr euer Leben ändern und kein standart Leben führen ..........

Hobby
Gast
Hobby

Eure Hobbies?

Hallo ihr Lieben,
was habt ihr so für Interessen, womit verbringt ihr eure Freizeit am liebsten? Was sind eure Hobbies?

Lieben Gruß

Mitglied arun ist offline - zuletzt online am 15.05.12 um 21:07 Uhr
arun
  • 22 Beiträge
  • 29 Punkte

Ende im leben

Ich Bin 16 m ich bin oft traurig manchmal so traurig das mig warm wird oder ich bekomme Kopfschmerzen.
Ich weiß nicht was ich machen soll ich bin fertig im leben.
Ich Kann ersten meine Freundin nicht vergessen dann ich habe keine Freunde bin jedes mal Zuhause wenn ich andere sehe mit Freunde werde traurig ich habe auch keine Ausbildung.
Meine leben gibt keine Sinn aber muss leben aber was kann ich machen damit ich nicht an meine Freundin denke oder das ich keins Kopfschmerzen bekommme.
Ich mag auch keine Sport

Mitglied KevKev ist offline - zuletzt online am 15.03.12 um 23:28 Uhr
KevKev
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Bin ich zu blöd es zu kappieren???

Ich finde das ist ein sehrsehr schönes thema ^^ ich bin 14 jahre alt und ich bekomme meine freundin einfach net dazu einfach mal nen ruhigen abend zu verbringen sie will immer nur mit iheren freundinin gehn ( wenn ihr versteht was ich meine :D) sie geht immer weg und ich langweile mich naja und mitgehen darf ich in dem fall auch net vllt. kann es a sein das sie nur aus mitleid mit mir zsm ist ich weiss es ja ned ich bekomm halt nie nen beweiß. sollte es mir peinlich sein mit 14 jaheren schon sowas anzusprechen?????? llg euer kevi =)

Huppar
Gast
Huppar

Was man im Leben bereut

Hi, gibt es bestimmte Entscheidungen in eurem Leben die ihr richtig bereut und von denen ihr der Meinung seid dass sie ein einziger großer Fehler waren? Ich habe zwar einige kleingkeiten die mir im Nachhinein nicht mehr so sinnvoll erscheinen wie damals, jedoch möchte ich keine meiner Entscheidungen zurücknehmen. Ihr?

marie51
Gast
marie51

Woran wird Lebensqualität gemessen?

Das hört und liest man ja immer öfters, dass so Statistiken rausgebracht werden, die ermittelt haben wollen, wie hoch die Lebensqualität in einzelnen Regionen, Städten und Ländern so ist. Ich frag mich immer, wie die das machen? Ergibt sich die Lebensqualität nicht für jeden Menschen aus anderen Dingen? Wie kann man das so objektiv ermitteln?

Mitglied Vivagirl233 ist offline - zuletzt online am 17.06.08 um 20:16 Uhr
Vivagirl233
  • 22 Beiträge
  • 66 Punkte

Die Zeit unseres Lebens!

Die Zeit geht so verdammt schnell vorbei, ohne dass wir etwas dagegen machen können. Wir können nur versuchen sie mit Dingen und Menschen zu verbringen die uns erfüllen.
Es kommt nicht darauf wie lange man etwas macht sondern wie intensiv es einen ausfüllt.

Genauso verhält es sich mit menschlichen Begegnungen, manche Leute langweilen einen stundenlang und andere Menschen schaffen es in nur kürzester Zeit uns in ihren Bann zu ziehen. Jeder Mensch erlebt Zeit für sich extrem unterschiedlich. Jeder Mensch hat ein unterschiedliches Zeitempfindungsvermögen. Aktiv verbrachte Zeit erleben wir meistens intensiver als wie Zeitperioden in denen man eher passiv ist. Wartestunden in Arztpraxen können einen nervlich total auf die Palme bringen, wobei wiederum bei angeregten Unterhaltungen mit Freunden die Zeit nur so im Fluge vergeht.

Zeit vergeht objektiv betrachtet immer gleich schnell, aber für unser Empfinden ist die Zeitrechnung sehr subjektiv ausgeprägt. Viele sagen man sollte seine Zeit immer optimal nutzen oder das Zeit gleich Geld wäre, aber in Wirklichkeit muss jeder für sich selbst bestimmen wie er seine Zeit sinnvoll verwendet. Zeit ist das kostbarste Gut was ein Mensch besitzt und damit gleichzeitig das größte Geschenk das man einem anderen Menschen machen kann, wenn man seine Zeit mit ihm verbringt.

Die einzige Gerechtigkeit auf dieser irdischen Welt scheint es zu sein das niemand endlos Zeit hat, somit jeder Mensch irgendwann einmal mit der Endlichkeit seines irdischen Schaffens und Erlebens konfrontiert sein wird. Ob wir alle irgendwann einmal in eine Art oder Zustand von Ewigkeit eintreten, vermag niemand mit Sicherheit zu bestimmen. Ein alter Spruch sagt: "Die Vergangenheit ist Geschichte, Die Gegenwart ein Geschenk und die Zukunft ein Geheimnis." Zeit ist, also immer mehr als zwei Zeiger die sich bewegen. Eher könnte es eine Art Becken sein, in der Erlebnisse stattfinden und in dem Menschen sich begegnen. Zeit könnte aber auch eine Konstante sein, die uns durch das Biotop namens Leben begleitet. Am Anfang sehen wir gewisse Dinge oft extrem verschwommen, aber desto tiefer wir kommen mit der Zeit umso klarer können wir blicken, ähnlich wie in einem Biotop. Die Sicht die wir zu einem bestimmten Zeitpunkt in unserem Leben haben, beeinflusst maßgeblich unsere Entscheidungen in diesem Zeitraum. Aus dieser Erkenntnis habe ich gelernt, dass es oft besser ist sich die Zeit zu nehmen, um tiefer zu blicken, als sich den eigenen Blick an der Oberfläche verklären zu lassen.

Zeit ist also keine lineare Funktion sondern eher ein wertfreies Feld, in dem wir uns bewegen. Ich würde sogar soweit gehen und von Erlebniszeiträumen sprechen, also Abschnitte die jeder von uns in seinem Leben hat, in denen er seine eigenen Erfahrungs- und Entwicklungsstadien durchlebt. So könnte man Zeit am besten verstehen, als eine subjektive Größe die uns durch eine relative Umwelt begleitet, deshalb genießen sie ihre relative Zeit, denn niemand kann dies objektiv betrachtet so gut wie sie. Um es mit den Worten einer bekannten kolumbischen Sängerin (Shakira) zu sagen:

"Enjoy it it is your show!"

Mitglied Vivagirl233 ist offline - zuletzt online am 17.06.08 um 20:16 Uhr
Vivagirl233
  • 22 Beiträge
  • 66 Punkte

Simplify your Life!

Kein Allheilmittel, aber ein erster Schritt zu weniger Stress kann ein besseres Zeitmanagement sein. Viele Menschen haben das Gefühl, sie hätten zu viel zu tun, dieses Problem ist oft eine Frage schlechter Zeitplanung. Der Hauptfehler ist es möglichst schnell alles hinter sich bringen zu wollen und sich dann zu verzetteln. Gerade wer unstrukturiert vor sich hinarbeitet, fühle sich wie der Hamster im Hamsterrad. Was tun gegen dieses Problem?

In letzter Zeit überschwemmen Selbstmanagementbücher den Markt. Sie präsentieren aber meisten nur alten Wein in neuen Schläuchen. Der alte Spruch “Ordnung ist das halbe Leben hat auch im Bereich de Selbstorganisation seine Berechtigung. Vergessen Sie alle Tipps aus diesen Ratgebern und sparen Sie das Geld für teure Seminare(Einzelberatungen) und vertrauen Sie in Zukunft auf www.vital-region.at wir bieten Ihnen laufend kostenlose Tipps zu allen Bereichen einer nachhaltigen und besseren Lebensführung. Konzentration und positive Lebensplanung lassen sich lernen. Mann muss lernen sich Prioritäten zu setzten. Es ist sinnlos mehrere Dinge gleichzeitig erledigen zu wollen, da dies nur ins Chaos für Sie endet. Die nachfolgenden kurzen Tipps können Ihnen dabei helfen Ihr Leben zu vereinfachen und damit mehr Zeit für die angenehmen bzw. schönen Dinge des Lebens zu haben.


Vereinfachen heißt vor allem Tagesabläufe zu optimieren!


Durchleuchten Sie Ihre Aktivitäten einmal genau!


Man muss nicht alles sofort machen, sondern jeweils den besten Zeitpunkt finden!


Vermeiden Sie Zwangsbeglückungen durch andere Menschen!


Lernen Sie auch einmal bewusst Nein zu sagen, dass hat nichts mit Egoismus zu tun, denn ausgebrannt sind Sie niemandem eine Hilfe!


Vermeiden Sie Zwangsmitgliedschaften bei irgendwelchen Vereinen und Organisationen die Sie nicht erfüllen!


Selbstorganisation bedeutet seine Ziele zu kennen, wer nicht weiß was er/sie will verschwendet vie Zeit mit sinnlosem Überlegen!


Setzten Sie klare Prioritäten in Ihrem Leben, Sie können nicht alles gleichzeitig machen!


Lernen Sie mit Ihren Kräften hauszuhalten, wer schnell viel macht wird mit der Zeit ausbrennen und bald gar nichts mehr tun können!


Setzten Sie sich gewisse Fixpunkte und Strukturen in Ihrem Alltag, dass gibt Ihnen Halt und schafft Sicherheit!


Übertragen Sie auch ruhig mal Aufgaben auf andere, denn andere Leute haben auch breite Schultern!


Übernehmen Sie nicht mehr Verantwortung als notwendig, weil für Sie übernimmt auch keiner die Verantwortung, wenn Ihnen alles zuviel wird.


Hören Sie auf damit über gewisse Dinge zuviel Nachzudenken und Überlegen Sie lieber konkret wie Sie immer wieder positiv Vorankommen in Ihrem Leben!


Verzagen Sie nicht wenn manche Dinge anders ablaufen als geplant, diese Umstände gehören zu Leben dazu. Das Leben ist keine Einbahnstraße! Man kommt auch über Umwege ans Ziel!


Stress können wir nur vermeiden, wenn wir die Kontrolle über unsere Zeit haben. Da sind wir z. B. auf flexible Arbeitszeiten angewiesen, wir müssen solche Angebote aber auch nutzen.


Leben Sie im Einklang mit der inneren Uhr. Ob wir früher oder später am Tag in Fahrt kommen, ist angeboren wir sollten soweit es geht unseren Alltag danach auszurichten.

Fury
Gast
Fury

Glücklich leben

Wie kann man sein Leben jeden Tag glücklich leben und dafür sorgen das man auch durch nichts aus der Bahn geworfen wird? Was versteht ihr unter einer guten Lebensqualität und was ist für euch wichtig? Auf was möchtet ih rauf gar keine Fall in eurem Leben verzichten? Freu mich darauf zu lesen wir ihr euer Leben lebenswert macht!

Bailey
Gast
Bailey

Lebensqualität steigern

Wie kann man mit einfachen Mitteln seine Lebensqualität steigern? Alelrdigns darf es nicht viel kosten damit man nicht das Gefühl hat das nur mit dem nötigen Kleingeld das Leben lebenswert ist? Mit welche Kleinigkeiten bereitet ihr euch selbst ab und an ein kleines Highlight im Leben? Freu mich auf eure Highlightgeheimnisse!

Martina
Gast
Martina

Funktioniert das Glücksprinzip?

Kennt ihr den Film? Da helfen sich die Menschen gegenseitig und jeder dem geholfen wurde muss drei anderen Menschen einen großen Gefallen tuen der sie weiterbringt. Meint ihr das das auch wirklich geht? Ich mein warum probiert mans nicht einfach aus?

Schwanhilde
Gast
Schwanhilde

Lebensqualität auf dem Land höher

Also da kannman mir erzählen was man will. Ich würde nie mein Dorf gegen eine Stadt eintauschen. Allein was das für eine Wohltat ist morgens mit Vogelgezwitscher aufzustehen. Allerdings sollte es auch nicht so weit von einer Stadt entfernt sein.

Green
Gast
Green

In der Stadt wohnen Trend?

Ich hab das jetzt schon öfter gehört das es in Zukunft wohl fast alle Menschen in die Stadt ziehen wird. Ich glaub das das wieder so eine Expertenerkenntniss ist die unsinnig ist. Klar liegt das alles im Trend heute weil man ja immer auf dem laufenden sein muss, IN sein muss und zu faul ist auch nur einen Meter mehr zu gehen. Die Lebensqualität die man aber im grünen hat wird man meiner Meinung nach in der Stadt nicht kriegen.

Maru
Gast
Maru

Was ist das Anthropozän?

Irgendwelche Wissenschaftler haben jetzt gesagt das wir bald im Anthropozän leben würden. Was ist das und wie ist das gemeint? hat das was mit der Erdgeschichte zu tun?

Kevin
Gast
Kevin

Höhepunkt 2007

Jetzt im neuen Jahr will ich euch mal fragen was für euch das schönste Erlebniss des letzten Jahres war? Für mich war es die Geburt meiner Tochter.

Flojoe
Gast
Flojoe

Was an einem schönen Wochenende unternehmen?

Ich möchte mit meinem Freund mal wieder ein schönes Wocheende erleben und will deshalb ein Paar Ideen haben was man machen könnte. Ich glaub das wird mehr zu Hause statt finden. Könnt ihr mir da helfen?

Henrike
Gast
Henrike

Welches Geschelcht lebt chaotischer?

Ich finde nicht das man das so pauschal sagen kann. Frauen sind mehr häusslich durch ihre Erziehung und Männer finden so Sachen wie Afräumen und putzen einfach überflüssig. Man trifft sich in der Mitte denke ich mal.

Dirk
Gast
Dirk

Was macht euch gute Laune?

DAs will ich mal gerne wissen. Weil bei mir reichen manchmal so kleine Sachen aus um mich richtig glücklich zu machen . Allerdings geht das auch in die andere Richtung. Wie ist das bei euch so?

Jakob
Gast
Jakob

Wahre Freundschaften funktionieren nur auf dem Land

Ich lebe selbst in einer ländlichen Umgebung und habe die Erfahrung gemacht, dass es hier etwas länger dauert bis man sich näher kommt dafür weiß man später dann, dass man hier auf eine wahre Freundschaft zählen kann.In der Stadt läuft das eher oberflächlich ab, man ist schnell per du, aber wirklich tiefgreifend sind diese Freundschaften nicht. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder seht ihr das ganz anders? Vielleicht antwortet ja ein Stadtmensch! :)

Torsten
Gast
Torsten

Lebensqualität in Kesselstädten

Ich hab vor in eine Stdt zu ziehen die in einem sogenannten Kessel liegt. DAs heisst sie liegt in einem Tal und ist an den Seiten hin von Bergen begrenzt. Gibt es irgendwelche Untersuchungen darüber ob das Leben in so einer Stadt ungesünder ist? Ich mein wegen den ganzen Abgasen da in der Luft.

Raja
Gast
Raja

Entspannt und glücklich

Man sollte sich selbst der nächste sein und dafür sorgen das man sich oft Entspannung gönnt und sich kleine Highlights ins Leben bringt! Wie entspannt ihr euch und sorgt bei euch selber für gute Laune?

Dorian
Gast
Dorian

Menschen unterschiedlich aktiv

Wie kommt es das die Menschen unterschiedlich fit sind? Die einen sind eher morgens aktiv, andere eher nachts! Stimmt es das es mit der Geburtststunde zu tun hat?

Christa78
Gast
Christa78

Lebensqualität anheben

Wie kann man seine Lebensqualität mit wenig finanziellen Mitteln anheben? Muss man überhaupt Geld haben um sein Leben zu verbessern?

Valeria
Gast
Valeria

Wo ist man am glücklichsten?

Irgendwelche Forscher haben jetzt untersucht wo die glücklichsten Menschen wohnen. Das Ergebniss war das in Birma die glücklichsten Menschen der Welt leben. Zufällig ist das Land auch das drittärmste Land auf der Welt. Das sollten sich die vielen Konsumopfer hier mal durch den kopf gehen lassen.

Ina
Gast
Ina

Deutschlands schönste Wohnorte

Wo kann man in Deutschland am schönsten wohnen? Wo macht es Spaß Kinder großzuziehen?

Britta
Gast
Britta

Was macht ein Lifecoach

Was genau macht ein Lifecoach? Kann er einem helfen weider Spaß am Leben zu bekommen? Wie kann man Kontakt zu einem Lifecoach bekommen?

Mike23
Gast
Mike23

Warum haben so viel Angst vor dem 30. Geburtstag?

Ich habe mal gemerkt das viele Leute Angst vor ihrem 30. Geburtstag haben. Ich versteh das nicht. Ich werd auch bals 30 und hab da überhaupt keine Angst vor. Wovor fürchtet ihr euch?

Linne
Gast
Linne

Glücklichste Menschen Deutschlands

Ich weiß das man mal untersucht hat, wo in Deutschland die glücklichsten Menschen leben. Ich hab nur leider das Ergebniss nicht mitbekommen. Kann mir das einer sagen ? Würde mich echt interessieren.

Jan
Gast
Jan

Für die Lebensqualität in der Stadt oder auf dem Land wohnen?

Hi, ursprünglich komme ich vom Land, bin dort aufgewachsen und dann in die Stadt gezogen um zu Studieren und lebe seit einigen Jahren jetzt auch dort. In der letzten Zeit hat sich aber bei mir einiges gewandelt von meiner Einstellung zu dem stressigen Stadtleben. Mich zieht es langsam wieder zurück ins Ländliche. Besonders da ich mit meiner Freundin über Kinder nachdenke finde ich das auf dem Land eine viel bessere Lebensqualität geboten ist als in der Stadt. Was meint ihr?

Neues Thema in der Kategorie Lebensqualität erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.