Forum zum Thema Intoleranz

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Intoleranz verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Unzureichend beantwortete Fragen (5)

Volcom
Gast
Volcom

Keine toleranten Eltern in Italien

Hy, meine beste Freundin war vor kurzem in Italien um dort ihre Verwandten zu besuchen. Sie hat mir berichtet, dass es in ihrer Stadt eine Schule gäbe an der Ausländer die Sprache erlernen könnten, aber nun kommts, diese sind seit nicht allzu langer Zeit, auf verheiß der Eltern, durch eine Mauer von der Kindern getrennt worden. Ich finde das echt hart wie Intolerant man sein kann.

Mitglied Georg ist offline - zuletzt online am 07.03.16 um 11:27 Uhr
Georg
  • 69 Beiträge
  • 73 Punkte

Tja, das ist wirklich sehr bedauerlich, aber die Fremdenfeindlichkeit nimmt leider nicht nur hierzulande wieder deutlich zu.

Mitglied BJBO ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 12:37 Uhr
BJBO
  • 40 Beiträge
  • 44 Punkte
@Georg

Ganz meine Meinung. Siehe diese unsägliche Pegida-Bewegung!

Leila
Gast
Leila
@Georg & BJBO

Kritisieren und meckern ist eine seite, aber woran liegt es denn eurer meinung nach das die fremdenfeindlichkeit extrem zunimmt ?
vorige woche habe ich im supermarkt erlebt wie eine dunkelhäutige frau zur kassiererin sagte: "du bist dumm, deutsche schlampe". ist das nicht ein sehr guter nährboden für fremdenfeindlichkeit ?
damit es nicht zum mißverständnis kommt: ich denke das ich sicher nicht fremdenfeindlich bin, aber durch solche sprüche kommen meiner meinung nach alle anständigen ausländer in verruf, und das verurteile ich scharf !
übrigens, ich selbst bin mit einer strenggläubigen türkin befreundet, und ich kann mir keine bessere freundin als sie vorstellen. alleine das ist ein grund für mich eine große gegnerin der Pegida-Bewegung zu sein.

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 20.06.19 um 14:20 Uhr
Dark-Dreams
  • 1321 Beiträge
  • 1425 Punkte

Wissenschaftliche Intoleranz

Nun ist es so: Es gibt die Wissenschaft und es gibt Glauben.

Da beide sich nicht wirklich mögen -warum auch immer- ist es so, das man den Mund halten sollte, wenn man der Wissenschaft bzw Ärzten was sagt, was Glauben bzw ehrlich passierte ist!

In meinem Fall, bin ich in der Lage "Sachen" zu "spüren". Was ich auch gerne zugebe, allerdings sagen Ärzte dann: "sowas gibt es nicht, Sie spinnen!"

Da ich aber nicht alleine auf dieser Welt lebe -oder seid Ihr alle Russiche Bots lol- und natürlich einen Bekanntenkreis habe weis ich das sowas öfters vorkommt, das also viele Menschen was spüren.

Warum wird das nicht akzeptiert, ich weis ja es ist nicht erklärbar oder nachzuweisen, aber es passiert eben.

Da ja es diese "Drähte" gibt die eine Freundschaft ausmacht, kann man wohl schon mitbekommen was los ist OHNE das man anruft.

Was meint Ihr dazu?

Dark-Dreams

Mitglied hokulani ist offline - zuletzt online am 30.08.12 um 07:19 Uhr
hokulani
  • 441 Beiträge
  • 529 Punkte
In...

... welchen Bereichen spürst du denn etwas? Wenn ich mir mit dem Hammer auf den Finder kloppe, spüre ich auch etwas... ;) Aber im Ernst, du brauchst ja nicht ins Detail zu gehen aber was meinst du damit, dass du etwas spürst?

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 20.06.19 um 14:20 Uhr
Dark-Dreams
  • 1321 Beiträge
  • 1425 Punkte
Äh?

Na ich spüre, also...

Wie ist es? Ein Schwindelgefühl? Ein Glücksgefühl, ein Übelkeistgefühl...

Eine Ahnung, eben etwas was con einem Momant auf den anderen kommt und dann durch reden mit den "Verdächtigen" bewiesen wurde...

War es eben das ich wusste die Frau in meinem leben war daheim, ich konnte vorbei kommen, der Freundin ging der Blutdruck zurück oder was auch immer (bis Tot) ich spüre es, kann es aber nicht betsimmen, es fällt mich an.

Dark-Dreams

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 982 Beiträge
  • 995 Punkte
....

Das Wissenschaft und Glauben nicht miteinander können ist im Grunde genommen logisch, da die Wischenschaft nun mal auf beweisbare "Grundlagen" baut; etwas, was der Glauben nicht bietet.

Um mal bei den Ärzten zu bleiben, da sollte man die Sache einfach anders formulieren. Nicht vor vollendete Tatsachen stellen mit der Aussage "Ich kann dies und das spüren.", sondern als Frage formulieren "Wieso kann ich das und das spüren?" Somit liegt beim Arzt die Erklärungsnot, sofern er sich auf solche Diskussionen einlässt.

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 20.06.19 um 14:20 Uhr
Dark-Dreams
  • 1321 Beiträge
  • 1425 Punkte
Danke

Danke Robinson76 ich werde das mal probieren ^^

Dark-Dreams

Hildegard
Gast
Hildegard

Ist es intolerant, wenn ich den Beruf meiner Nachbarin nicht gut finde?

Hi,in unserem Haus wohnt eine Junge Frau.Sie ist den ganzen Tag nicht zu sehen.Erst abends hört man sie. Um zwanzig Uhr fährt sie mit einem Taxi fort.Die anderen Nachbarn reden über sie machen sich Gedanken,was die Frau jetzt macht.Um sechs Uhr morgens höre ich sie nach Hause kommen.Sie macht weder Lärm,noch fällt sie unangenehm auf.Ich traf sie gestern abend im Supermarkt.Sie grüßte mich freundlich und fragte mich,warum die anderen Nachbarn sie meiden.Sie erzählte weiter,daß sie in einem seriösen Nachtclub arbeitet.Ich finde diese Frau wirklich sehr nett.In mir kommt aber etwas Unwohlsein auf bei dem Gedanken,was sie in diesem Club wohl macht.Obwohl ich keine Ahnung habe.Bin ich intolerant?

Darkness_Dynamite
  • 2014 Beiträge
  • 2022 Punkte
Nein,

Das denke ich in dieser Hinsicht nicht. Dass du dir Gedanken machst, was sie da wohl macht und weiteres, ist ja schon irgendwo normal, hat auch nichts mit Intoleranz zu tun. Und solange du sie nicht meidest und sie weiterhin respektierst, bist du auch nicht intolerant ihr gegenueber. Es ist auch einfach die Sache deiner Nachbarin, was sie arbeitet. Aber nur, weil dir z.B. der Job nicht gefaellt oder du ihn nicht gut findest, bist du nicht intolerant.

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 982 Beiträge
  • 995 Punkte
Meine Meinung....

Intolerant wäre, wenn du sie auf Grund dessen meiden würdest.

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9276 Beiträge
  • 9283 Punkte
@Hildegard

Es ist doch vollkommen egal was sie in dem Nachtclub macht. Es gehen bestimmt viele sonst so 'angesehene' Bürger dorthin. Immerhin ist es das älteste Gewerbe der Welt. Es ist ihre Arbeit und ich sehe darin nichts verwerfliches. Und wie robinson76 schon sagt: Intolerant wäre sie deswegen zu meiden.

ingeborg
Gast
ingeborg

Neuer Trend bei Jugendlichen zu rechtem Gedankengut?

Ich find das echt erschreckend, dass die zahlen der Jugendlichen, die rechtes Gedankengut pflegen oder sogar Mitglied in einer rechten Vereinigung sind, wieder ansteigen. Dummheit scheint wohl nie auszurotten zu sein! Ist auch wieder typisch für diese Zeit, in der vieles nicht gut läuft. War schon immer so, dass man dann wen brauchte ums ihm in die Schuhe zu schieben. Ich bin jedenfalls standhafte Demokratin und verteidige es auch, wenn es darauf ankommt!

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3182 Beiträge
  • 3194 Punkte
Hmmmm ....

Die zunehmende Intoleranz ist aber nicht nur bei der Jugend so. Mir hat erst heute wieder ein Typ hier aus dem Forum geschrieben
"Du kleine Schwuchtel, dich müsst man echt mal richtig zusammen schlagen, dass du überhaupt mal was checkst. Hoffentlich macht des mal irgendjemand."
und ich schätze der ist kein Jugendlicher mehr. Also mich wundert es nicht wirklich, das viele Jugendliche solche Meinungen übernehmen. Solange genug "Oldies" derartigen Gedankenmüll weitergeben, solange wird es auch Kids und Jugendliche geben, die den Müll wiedergeben. Ist leider so!

Mitglied martin352 ist offline - zuletzt online am 11.08.12 um 23:16 Uhr
martin352
  • 324 Beiträge
  • 332 Punkte
@rainbow14

Welches kamel war das! naja du hast recht es gibt leider immer noch zuviele die dieses gedanken gut haben, aber die wenigsten wissen wohl das sowas strafbar ist und wenn man sie griegt sind sie sowieso drann,eswird dann auch hart bestraft! gruß martin

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3182 Beiträge
  • 3194 Punkte
@martin352

Das kam von "KIZ-Freak" den habe ich heute auch gesperrt. Aber so Idioten interessieren mich nicht wirklich. Nur eben an so Dummschwätzern sieht man halt, wie es in den Köpfen vieler noch aussieht. Ist zwar traurig für unsere Welt, aber viel mehr, als gegen solche Idioten vorzugehen, kann man halt nicht tun.

Mitglied martin352 ist offline - zuletzt online am 11.08.12 um 23:16 Uhr
martin352
  • 324 Beiträge
  • 332 Punkte
@rainbow14

Habe vorhin ach irgendwo geantwortet wo tom92 was geschrieben hatte und du glaube ich auch habe den gefragt ob er der gruppe schwerer reifenschaden angehört also wenn man sieht was sich manche erlauben für dämliche texte reinzuschreiben die denjenigen auch beleidigen!dann hörts bei mir auf!und wenn ich was merke versuche ich ja euch darauf aufmerksam zu machen,weil manche sachen garnicht gehen und versuche halt irgendwie einzugreifen habe aber nicht diese möglichkeit wie ihr und hoffe jedesmal das ihr es merkt und das habt ihr ja schon oft bewiesen das ihr es bemerkt habt und wie gesagt lasse dich nicht ärgern du machst schon das richtige ansonsten sagst du es mir!vieleicht habe ich ja kiz-freak getroffen!!sein verhalten nach glaube ich schon!!!

Punky
Gast
Punky

Punks an die macht

Ich bin der meinung es gibt viel zu wenig punks in meiner kleinen heimatstadt zerbst und ik würde mich übelst freuen wenn sich ma wer bei ir melden würde ... aso und bevor ik des vergesse (KEINE EMOPUNKS ODER NAZIPUNKS) =D

Unbeantwortete Fragen (4)

natur82
Gast
natur82

In wie weit darf Religion die Meinungsfreiheit einschränken?

Hallo, ich finde es immer wieder erschreckend in wie weit man mit seiner Meinung hinterm Berg halten muss nur um keine Religion zu beleidigen und damit deren Hass auf sich zu ziehen. Ich finde dass die Religionen die Aggresiv auf Kritik reagieren doch schon selber wissen dass diese Kritik begründet ist, was meint ihr??

lampadjodoe
Gast
lampadjodoe

Nazipack wieder auf dem Vormarsch

Mir wird da immer übel, wenn ich sowas in den Nachrichten sehe, dass viele Jugendliche sich wieder von diesem braunen Nazipack ködern lassen. Da muss man sich schon fragen, wenn die Kinder mindestens 10 Jahre deutsches Bildungswesen durchlaufen und sie diesen dumpfen Sumpf nicht durchschauen und bei ihnen aus dem Geschichtsunterricht nichts hängen geblieben ist, was dann eigentlich bei uns los ist!

Andi
Gast
Andi

Egoismus kann auch gut sein

Ich glaube man brauch schon ein gesundes Maß an Egoismus in unserer Welt, aber auch in jeder anderen. Wir werden bei uns nur mehr dazu gezwungen weil bei uns der Verdrängungswettbewerb größer ist als in anderen Kulturen. Wenn man aber anderen schadet, ist er sicherlich nicht mehr gut.

Frank
Gast
Frank

Ältere Menschen zu viel Intoleranz?

Hi, findet ihr auch das viele ältere Menschen zu intolerant sind? Ich habe das bei den Nachbarn von meinen Eltern erlebt, als wir früher Kinder waren und die Nachbarn auch Kinder hatten waren sie total nett. Jetzt wo wir seit ein paar Jahren nicht mehr zu Hause wohnen ist ihre Intoleranz größer geworden. Die jungen Familien werden komisch angeschaut und wenn mal Kinder Krach machen dann gibts eine Beschwerde... Komisch oder? kennt ihr sowas auch bei euch? Frank

Neues Thema in der Kategorie Intoleranz erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.