Vatikan sieht Waschmaschine als Einleitung der Emanzipation

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Am vergangenen Sonntag fand wieder einmal der Weltfrauentag statt, den eine Autorin der Vatikan-Zeitung "Osservatore Romano" zum Anlass für die Fragestellung "Wer hat am meisten zur Emanzipation der Frauen im 20. Jahrhundert beigetragen?" nahm.

Erstaunliche Ergebnisse traten dabei zutage: Während die einen die entstandene Liberalisierung der Abtreibungen als Auslöser sehen und andere die Entwicklung der Pille, scheint im Vatikan doch eher die Waschmaschine dafür mit verantwortlich zu sein. Die uralte Anweisung "Deckel auf, Waschpulver rein und Deckel zu" bescherten den Frauen die Möglichkeit, sich mehr zu entspannen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Freundschaft

Können Frauen und Männer Freunde sein?

Das Wesen der Freundschaft gab bislang vor allem zwei Rätsel auf: Gibt es etwas Schöneres als eine richtige Frauen- bzw. Männerfreundschaft un...