Griechische Restaurants - Merkmale, Einrichtung und typische griechische Gerichte

Die griechische Küche ist auch hierzulande sehr beliebt. Genießen kann man sie in einem griechischen Restaurant, welches das passende mediterrane Ambiente häufig gleich mitbringt. Genuss und Geselligkeit spielen beim Speisen in Griechenland eine große Rolle. Dabei gibt es einige besondere Spezialitäten, auch in Sachen Getränke. Lesen Sie über die Merkmale und Einrichtung griechischer Restaurants und informieren Sie sich über typische griechische Gerichte.

Griechisch Essen gehen

Griechische Restaurants: Merkmale und Einrichtung

Griechische Restaurants findet man in unterschiedlichen Varianten vor. Zum einen gibt es die, die auf eher imposante Deko und einen entsprechend kitschigen Stil setzen, bei dem hier und da Säulen zu finden sind, ebenso eine Feuerschale sowie große Statuen. Gold und Weiß sind in diesem Fall häufig zu sehen.

Dies ist oft die deutsche Vorstellung davon, wie ein solches Restaurant am ehesten auszusehen hat. Deutlich authentischer kommt eine eher einfache Einrichtung daher, bei der die Devise "Reinkommen und Wohlfühlen" lautet.

Einfache Holzmöbel, beispielsweise im mediterranen Blau, dazu weiße Akzente und vielleicht noch eine Terrasse, auf der man sich fast fühlt, als wäre man am Meer. Typisch sind auch Olivenbäume, die ebenso den Innenraum zieren können. Die Griechen lieben die Einfachheit; sie sind sehr gastfreundlich und punkten mit ihrer natürlichen Art.

Dies zeigt sich auch in der Küche wieder, wo bestenfalls mit frischen Zutaten ohne Geschmacksverstärker gearbeitet wird. Typisch sympathisch ist auch immer eine Weinkarte mit einer nicht zu großen Anzahl an offenen Weinen, die möglicherweise auch bei angebotenen Weinproben verköstigt werden können.

Ein gutes griechisches Restaurant zeichnet sich dadurch aus, dass man die Kultur des Landes zu spüren bekommt. Hier fühlt man sich wohl und genießt das freundschaftliche Ambiente.

Griechische Esskultur und Besonderheiten

Der Begriff "Esskultur" umfasst viel mehr, als vielleicht angenommen werden könnte. So geht es hierbei nicht nur darum, was gegessen wird, sondern auch wie und unter welchen Rahmenbedingungen. Doch wie verhält es sich diesbezüglich bei den Griechen, deren Esskultur auch hierzulande in zahlreichen griechischen Restaurants genossen werden kann?

Zutaten und Zubereitung

Konzentriert man sich zunächst einmal auf die verwendeten Zutaten und die Formen der Zubereitung, lässt sich natürlich feststellen, dass es sich auch bei der griechischen Küche um eine klassisch mediterrane handelt. In griechischen Restaurants werden deshalb zahlreiche

verwendet. Darüber hinaus setzt die griechische Küche auf die Zugabe zahlreicher lokaler Gewürze, welchen unter anderem

zuzuordnen sind. Hauptgerichte werden zumeist im Backofen zubereitet, wobei diese fast immer noch mit Weißbrot serviert werden. Sobald Fleisch zum Einsatz kommt, handelt es sich hierbei am häufigsten um Schweine- oder Rindfleisch. Abgerundet wird das Angebot der griechischen Esskultur durch den Fisch, der vor allem in Küstenregionen fast täglich verzehrt wird.

Mediterrane Zutaten für griechisches Essen
Mediterrane Zutaten für griechisches Essen

Fastenzeiten

Ein weiteres wichtiges Merkmal, durch welches die Esskultur der Griechen geprägt ist, sind die Fastenzeiten. Diese Fastenzeiten, welche nach orthodoxer Glaubensauffassung jährlich circa zehn Wochen einnehmen, haben dazu geführt, dass es zur Entwicklung zahlreicher Fisch- und Gemüsegerichte kam, welche sich auch als Hauptspeise eignen.

Hinweise zum Verzehr und Servieren in Restaurants

Letztlich ist es vor allem hierzulande noch interessant zu wissen, was die Esskultur der Griechen in Restaurants ausmacht. In Griechenland ist es üblich, dass die einladende Person zu Beginn alle Gerichte bestellt, welche dann gemeinsam verzehrt werden. Hierzulande kann von diesem Brauch aber abgesehen werden.

Darüber hinaus ist die griechische Esskultur von Entspannung und Genuss geprägt. Aus diesem Grund werden zunächst einige Vorspeisen serviert, welche durch die Gäste selbst zusammengestellt werden können. Bei großen Gerichten, beispielsweise großen Fleischspießen, wird wiederum nicht jeder Gast einzeln bedient. Stattdessen stellt der Kellner dann eine große Platte in die Mitte des Tisches, von welcher sich jeder nimmt, was er gerade will.

Geht man in ein einfaches griechisches Restaurant, dann kann es sogar sein, dass man keine Speisekarte erhält. Stattdessen befindet sich in der Nähe der Bar eine Vitrine, in welcher sich die Speisen des Tages befinden. Von diesen wählt man dann einige aus, wonach diese auch vom Kellner gebracht werden.

Doch worum handelt es sich bei griechischen Spezialitäten?

Kulinarische Angebote

Viele Menschen, die gerne zum Essen ausgehen, sehnen sich auch einmal nach Abwechslung. Eine solche Abwechslung bieten beispielsweise griechische Restaurants, welche sich durch zahlreiche Spezialitäten auszeichnen. Doch um welche Spezialitäten handelt es sich in diesem Zusammenhang, die beim Besuch eines griechischen Restaurants unbedingt einmal probiert werden sollten?

Orektika - Griechische Vorspeisen

Die griechische Esskultur legt viel Wert auf eine entspannte und gesellige Atmosphäre während des Essens. Beitragen dürften dazu vor allem die zahlreichen griechischen Vorspeisen, welche eine ruhige Atmosphäre am Tisch einkehren lassen und umfassende Gespräche erlauben. Doch was sind überhaupt typische griechische Vorspeisen, in deren Genuss man auch im griechischen Restaurant hierzulande kommen kann?

Tsatsiki

Tsatsiki ist die griechische Vorspeise schlechthin
Tsatsiki ist die griechische Vorspeise schlechthin

Ein Klassiker ist zunächst einmal das Tsatsiki. Hierbei handelt es sich um die griechische Vorspeise schlechthin, welche aus

besteht. In griechischen Restaurants wird Tsatsiki als Vorspeise zumeist mit einem Stück Weißbrot serviert. Daneben stellt Tsatsiki aber auch eine beliebte Ergänzung für Hauptgerichte dar.

Dolmades

Ein kulinarisches Highlight sind wiederum die Dolmades. Hierunter versteht man Weinblätter, welche mit

und weiteren Zutaten gefüllt sein können. Dolmades sind zwar kein reines Produkt der griechischen Küche, sondern des gesamten Mittelmeerraumes. Allerdings stellen die Griechen eine ganz eigene Variante her, welche sich beispielsweise stark von albanischen und bulgarischen Dolmades unterscheidet.

Dolmades sind ein kulinarisches Highlight
Dolmades sind ein kulinarisches Highlight

Melitzanosalata

Des Weiteren spielen aber auch Salate bei den typisch griechischen Vorspeisen eine zentrale Rolle. Hierbei handelt es sich einerseits um den Melitzanosalata. Diese Vorspeise wird primär aus Auberginen gewonnen, welche dem Salat die typisch goldene Farbe geben und zudem mit Knoblauch verfeinert werden.

Die Melitzanosalata besteht hauptsächlich aus Auberginen
Die Melitzanosalata besteht hauptsächlich aus Auberginen

Bauernsalat

Der klassische Bauernsalat als Vorspeise
Der klassische Bauernsalat als Vorspeise

Daneben gibt es auch noch den klassischen griechischen Salat, welcher hierzulande auch unter dem Namen Bauernsalat bekannt ist. Hinsichtlich der Zutaten finden bei diesem in der Regel

Verwendung.

Skordalia

Eine letzte beliebte Salatvariante ist der Skordalia. Diesen sollte man allerdings nur im Beisein von Freunden und weniger bei einem Geschäftsessen verspeisen. Es handelt sich hierbei nämlich um einen Knoblauchsalat, der den Atemgeruch nicht gerade verbessern dürfte.

Fava

Für griechische Verhältnisse geradezu deftig fällt letztlich noch die Vorspeise Fava aus. Hierunter versteht man eine Erbsenpastete, welche zudem noch mit Olivenöl, Kapern und Zwiebeln zubereitet wird.

Insgesamt lohnt sich das Bestellen der griechischen Vorspeisen, welche häufig aufwendig hergestellt werden und stets der frischen und einmaligen griechischen Küche entspringen. Letztlich ist es noch interessant zu wissen, dass Vorspeise auf griechisch Orektiká heißt. Bei einem Blick auf die Speisekarte beim Griechen muss man sich deshalb nicht über diesen Begriff wundern, sondern weiß sofort, dass sich dahinter köstliche griechische Vorspeisen verbergen.

Kyria Piata - Griechische Hauptspeisen

Bei den folgenden Spezialitäten handelt es sich um die so genannten Kyria Piata, also die Hauptgerichte. Derartige Kyria Piata werden häufig mit Beilagen wie Reis, kleinen griechischen Nudeln oder Pommes serviert.

Jemista

Eine Spezialität ist zunächst einmal das Jemista. Hierbei handelt es sich um gefülltes Gemüse unterschiedlicher Art. Der Klassiker sind allerdings Paprikaschoten, welche mit Reis, Zwiebeln, Gewürzen, Tomatenpüree und Olivenöl gefüllt werden. Wie bereits erwähnt, wird das Jemista häufig noch mit einem Nebengericht serviert.

Bifteki

Deutlich deftiger fällt da schon das Bifteki aus. Hierbei handelt es sich um Frikadellen, wie wir sie auch hierzulande kennen, welche aus Rinderhackfleisch bestehen.

Frikadellen aus Rinderhack heissen Bifteki
Frikadellen aus Rinderhack heissen Bifteki

Fasolakia

Beim Fasolakia werden in einem griechischen Restaurant wiederum Bohnenschoten in Tomatensoße serviert. Der Tomatensoße werden davor noch

Fasolakia ist ein Eintopfgericht
Fasolakia ist ein Eintopfgericht
  • Zwiebeln
  • Olivenöl
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer und
  • Knoblauchzehen

beigegeben, was für den typischen Geschmack dieses Gerichts sorgt.

Giouvetsi

Des Weiteren können gute griechische Restaurants mit dem Giouvetsi aufwarten. Dieser klassische griechische Eintopf enthält neben den Kritharaki - also den kleinen griechischen Nudeln - auch noch Lammfleisch.

Pastitio

Die griechische Küche kennt aber auch Aufläufe, weshalb hier auch ein Gericht namens Pastitio zu finden ist. Bei diesem Nudelauflauf werden vor allem Makkaroni und Hackfleisch verwendet. Seinen typischen Geschmack erhält das Pastitio schließlich durch den geriebenen Käse, welcher auf griechisch als Kefalotiri bezeichnet wird.

Kontosouvli und Souvlaki

Unter den Bezeichnungen Kontosouvli und Souvlaki lassen sich letztlich noch Spieße finden. Letzterer fällt dabei kleiner aus und ist oft nur als Beilage konzipiert. Der Kontosouvli wird aufgrund seiner Größe oft schon allein serviert und enthält verschiedene gebratene und gewürzte Fleischsorten.

Insgesamt bietet die griechische Küche zahlreiche Spezialitäten, welche einmal ausprobiert werden sollten. Dass dies nicht bei einem einzelnen Restaurantbesuch geschehen kann, liegt auf der Hand. Der regelmäßige Besuch des Griechen dürfte sich deshalb für all jene lohnen, welche die griechische Kultur besser kennenlernen wollen und sich auch gerne mit südländischen Spezialitäten verwöhnen.

Souvlaki-Fleischspieße mit Paprika
Souvlaki-Fleischspieße mit Paprika

Epidorpio - griechische Nachspeisen

Die Mentalität der Griechen ist bewundernswert. So strahlt diese eine große Ruhe und Gelassenheit aus, welche sich über alle Lebensbereiche erstreckt. Gleiches gilt aber auch für die griechische Küche. So wird ein gelungenes Essen durch eine Epidorpio abgerundet, wie Nachspeisen im Griechischen heißen. Doch was sind überhaupt traditionelle griechische Nachspeisen, welche man sich im griechischen Restaurant nicht entgehen lassen sollte?

Obstsalat

Ein Klassiker der griechischen Küche ist zunächst einmal ein Obstsalat oder eine Obstplatte als Nachspeise. Deren Zutaten hängen dabei stets von der aktuellen Saison ab, da nur frisches griechisches Obst eingesetzt wird.

Die Obstplatte als klassische griechische Nachspeise
Die Obstplatte als klassische griechische Nachspeise

Speiseeis

Des Weiteren stellt aber auch das Speiseeis eine beliebte Nachspeise der Griechen dar. Im griechischen Restaurant kann man sich deshalb darauf verlassen, dass der Speisekarte auch stets eine Rubrik mit Eisvariationen angehängt ist.

Des Weiteren gibt es aber auch noch eine Reihe griechischer Spezialitäten, welche hierzulande vielen Gästen eines griechischen Restaurants aber überhaupt nicht bekannt sein dürften. Hierbei handelt es sich zumeist um Süßspeisen, welche in ähnlicher Form auch in anderen Ländern am Mittelmeer üblich sind.

Baklava

Namentlich wäre dies zunächst einmal das Baklava. Hierbei handelt es sich um ein kuchenähnliches Gebäck, welches aus Blätterteig besteht.

Gefüllt ist das Ganze zudem noch mit Pistazien, Mandeln und manchmal auch Walnüssen. Seinen typischen Geschmack erhält das Baklava durch das Einlegen in Sirup, welcher stark zuckerhaltig ist.

Baklava ist aber nicht nur eine beliebte Nachspeise, sondern kann in griechischen Restaurants auch allein am Nachmittag zu einem Mokka genossen werden.

Baklava ist ein kuchenähnliches Gebäck aus Blätterteig
Baklava ist ein kuchenähnliches Gebäck aus Blätterteig

Kadaifi

Eine ähnliche griechische Nachspeise ist das Kadaifi. Dieses wird ebenso mit diversen Nüssen und Zuckersirup gefüllt. Allerdings handelt es sich bei der Außenschicht nicht um einen Blätterteig, sondern feine Teigfäden, welche dem Kadaifi sein typisches Aussehen verleihen.

Loukoumades

Loukoumades sind Teigbällchen aus Hefeteig
Loukoumades sind Teigbällchen aus Hefeteig

Letztlich können in diesem Zusammenhang noch die Loukoumades genannt werden. Hinter dieser Bezeichnung verbergen sich Teigbällchen aus Hefeteig und Zimt, welche bei der Zubereitung noch frittiert werden.

Gegessen wird das Ganze entweder mit Hilfe einer Gabel oder der Hände. Daneben ist es in manchen Regionen auch üblich, die Loukoumades einfach auf einen Holzspieß zu stecken und so zu essen.

Insgesamt bietet die griechische Küche zahlreiche köstliche und vor allem süße Nachspeisen, deren Verzehr jeden Restaurantbesuch gelungen abrunden dürften.

Getränke

Bei einem typisch griechischem Essen dürfen auch die dazu passenden Getränke nicht fehlen. Und davon hat Griechenland einige zu bieten.

Beim Essen im Restaurant erhält man zunächst einmal immer stilles Wasser in einer Flasche oder Karaffe dazu. Sprudel trinkt man hingegen nicht so häufig, eher zur Verdauung nach dem Essen.

Neben den gängigen Softdrinks, die man in einem gastronomischen Betrieb ebenfalls erhält und zu denen beispielsweise die Orangenlimonade Portokalada zählt, sind diverse alkholische Spezialitäten besonders beliebt. Dazu zählen:

Raki und Ouzo sind griechische Spirituosen
Raki und Ouzo sind griechische Spirituosen
  • griechische Weine
  • Bier
  • Ouzo, eine klare Spirituose
  • diverse Liköre und Aperitifs
  • Tsipouro, ein Tresterbrand
  • Metaxa, ein Weinbrand

Auch Kaffee spielt in Griechenland eine wichtige Rolle. Erfahren Sie hier mehr über typische griechische Getränke.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Two glasses of ouzo and appetizers © Rawf8 - www.fotolia.de
  • buntes Obst © Natalie - www.fotolia.de
  • Middle Eastern meze platter with green falafel, pita, sun dried tomatoes, pumpkin and beet hummus, olives, stuffed peppers, tabbouleh, figs. Mediterranean appetizer party idea © sveta_zarzamora - www.fotolia.de
  • tzatziki cetriolo e yogurt © denio109 - www.fotolia.de
  • Dolma on the plate © minadezhda - www.fotolia.de
  • Ingredients for Melitzanosalata Greek dish. © iMarzi - www.fotolia.de
  • Deftiger gemischer mediterraner Salat © kab-vision - www.fotolia.de
  • Bifteki with fries and vegetables © Netfalls - www.fotolia.de
  • Fasolakia © Fanfo - www.fotolia.de
  • Traditional Greek Souvlaki with Feta and Pita Bread as top view on a cutting board © HLPhoto - www.fotolia.de
  • loukoumades donuts with honey and cinnamon close-up. Horizontal top view © FomaA - www.fotolia.de
  • Traditional arabic dessert Baklava with honey and walnuts. © tbralnina - www.fotolia.de
  • Turkish Raki, Ouzo and Fried Fish © ardaakay - www.fotolia.de
  • Greek kritharaki © Dar1930 - www.fotolia.de
  • Traditional greek eggplant spread (dip) with pita bread. © O.B. - www.fotolia.de
  • Greek gyros wraped in a pita bread © Rawf8 - www.fotolia.de
  • Feta © womue - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema