Mc Donalds stellt künftig Currywürste her

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Ausgerechnet in Dortmund stellt der Fastfoodkonzern Mc Donalds seine neueste Kreation vor: Eine Currywurst. Produziert wird die Currywurst von FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß. Damit macht der Konzern den Imbissbuden Konkurrenz. Am 14. Februar beginnt die Testphase des Currywurstverkaufs.

Die BVB-Legende Norbert Dickel, der nebenbei auch noch eine Würstchenbude im Zentrum von Dortmund betreibt, sieht die neue Entwicklung von Mc Donalds als reine Marketingstrategie. Er ist überzeugt, dass die Dortmunder die McCurrywurst bestimmt verweigern, wenn sie erfahren, dass sie von Uli Hoeneß stammt. Er ist sich sicher, dass der Konzern keine Bedrohung für die Würstchenbuden im Ruhrgebiet sei.

Obwohl die Currywurst zur Ruhrgebiets-Kultur gehöre, habe Mc Donalds es schwer, mit der McCurrywurst Fuß zu fassen, da die Menschen im Ruhrgebiet lieber zu ihrer Stamm-Würstchenbude gehen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema