Ronald McDonald in der Hand von Entführern

Die Food Liberation Army (FLA) hat das Maskottchen der Fast Food-Kette entführt

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Das Maskottchen der Fast Food-Kette McDonald's befindet sich in der Gewalt der Food Liberation Army (FLA). Wenn die Burgerbrater ihre Forderungen nicht erfüllen, droht der rothaarigen Werbefigur die Enthauptung durch die finnischen Aktivisten von der FLA.

Mitten am hellichten Tage marschierten Mitglieder der FLA in eine McDonald's-Filiale, schnappten sich kaltblütig den Plastik-Ronald und beförderten ihn kurzerhand in einen Lieferwagen. Ihm droht ein schmähliches Ende, falls der US-Konzern sich nicht bereit erklärt, acht Fragen der Entführer zu beantworten. So fordert die FLA auf ihrer Webseite www.freeronald.org, Herstellungsprozess, Rohmaterialien und Zusatzstoffe in den Produkten offenzulegen. Auch wollen die Kidnapper wissen, ob bei McDonald's illegale Einwanderer beschäftigt sind.

Die FLA beklagt einen Verfall der Essenskultur und will zusammen mit den Verantwortlichen der Fast Food-Kette "das Essen retten". Bis zum 11. Februar hat der US-Konzern noch Zeit, auf die Forderungen einzugehen. Sollten die Entführer bis zu diesem Termin keine Antwort erhalten haben, würde das das Ende von Ronald McDonald bedeuten.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 143 Bewertungen
  • 841 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=38756

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema

Fast Food Restaurants

McDonald's: Hochzeit mit Burgern und Pommes

Heiratswillige Paare haben in Hongkong die Möglichkeit, in einer McDonald's-Filiale den Bund fürs Leben einzugehen. Zu der Zeremonie gehören e...