Fast-Food wird in China billiger

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Da auch die Menschen in China im Schnitt immer weniger verdienen, hat die Fast-Food-Kette McDonald's die Preise für viele Menüs um bis zu 40 Prozent herabgesetzt. Laut offizieller Mitteilung kostet die Hälfte der Gerichte jetzt nur noch so viel wie vor rund zehn Jahren.

Für das Unternehmen ist China ein wirtschaftlich wichtiger Faktor, da dort eine extrem hohe Wachstumsrate an Filialen herrscht. Zu den bereits 1.050 Standorten sollen allein in diesem Jahr 175 Neueröffnungen hinzukommen. Dafür werden laut dem Unternehmen etwa 10.000 Mitarbeiter gebraucht.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 351 Bewertungen
  • 971 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=12843

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema